Siddhartha:
Liebe Bosale,
als Yogini übe ich mich nun schon seit Jahren im Zazen und habe es mir nun auch zur Aufgabe gemacht, die Tradition der ayurvedischen Heilkunst an andere weiterzugeben, die anders sehen und spüren. In der Lehre des Ayurveda ist die Gesundheit eines Menschen schließlich auch abhängig von der Balance des eigenen Körpers, die sich in den Doshas Vata, Pitta und Kapha wiederfinden. Dosha ist ein entscheidender Begriff im Ayurveda und bezeichnet die drei verschiedenen Lebensenergien Vata, Pitta und Kapha, die dem Menschen seine individuelle Konstitution verleihen und seine körperliche und geistige Funktion regulieren. Dieses Prinzip ist euch vermutlich wohl bekannt. Jeder Mensch wird danach mit einer ihm eigenen Konstitution (Prakriti), d.h. einer nur ihm eigenen Mischung der drei Doshas geboren. Diese wird durch die Konstitution der Eltern sowie durch den Zeitpunkt der Empfängnis und weiteren Faktoren bestimmt.
Was wir unserem Körper zumuten oder zu Gute kommen lassen, spiegelt sich schließlich ganzheitlich in der Seele wider. Daher kann eine ayurvedische Ernährungsweise genauso zu der Harmonie zwischen der Natur und dem Sein beitragen wie eine Ayurveda Massage, wie diese hier: http://www.mydays.de/geschenkideen/ayurveda-massage. Diese möchte ich nicht nur meinen Yogis als ersten Schritt in die richtige Richtung, sondern und auch euch, Bosale, ans Herz legen. Namasté und auf bald!