Dieser Ausschnitt aus Bankeis Werk spart die zahlreichen Wiederholungen früherer Fassungen aus und konzentriert sich auf die wesentlichen Aspekte seiner Lehre.

Wer im ungeborenen Buddha-Geist verweilt, braucht keine Vorschriften. (…) Wenn du im ungeborenen Buddha-Geist verweilst, bist du hier und jetzt ein lebendiger Buddha, und ein solch lebendiger Buddha wird gewiss nichts Derartiges aushecken wie das Annehmen der Gebote, denn es gibt für ihn keine Gebote, die er annehmen könnte. (…) Am Ort des Ungeborenen existiert so etwas wie Gebote nicht.

*

Bankei Eitaku [1622-1693] ist einer der populärsten japanischen Zen-Meister der Rinzai-Schule. Seine Lehre übermittelte er vor allem in Reden und Gesprächen, die allgemein verständlich waren und viele Menschen erreichten. Im Mittelpunkt steht darin das "Ungeborene", die Buddha-Natur oder der Buddha-Geist, in dem es stets zu verweilen gelte, um nicht in dualistische Ansichten und Streitereien abzugleiten. Natürliche Spontaneität und Freiheit von Ritualen sind weitere Kennzeichen von Bankeis Überlieferung.

Bankei Etaku: Das Zen des ungeborenen Buddha-Geistes.
Deutsch von Keller und Yamada. 88 Seiten. Paperback. 9,90 €.
ISBN: 978-3943839-51-7.
https://www.amazon.de/Das-ungeborenen-Buddha-Geistes-Bankei-Etaku/dp/3943839516/
Cover-Bankei
by otaku00 otaku00