Ludger Tenryu Tenbreul hat eine Sammlung von direkten Ausdrücken während des Zazen (Kusen) sowie Vorträgen und Teisho veröffentlicht, die im Dojo in Berlin, während Sesshin in Schönböken oder bei verschiedenen anderen Gelegenheiten gehalten wurden.

L. Tenryu Tenbreul, Jahrgang 1956, begann seine Zazen-Praxis 1975. Von 1977 bis 1982 studierte und praktizierte er intensiv mit Deshimaru Roshi und erhielt von ihm 1978 die Mönchsordination. Im selben Jahr gründete er in dessen Auftrag das Dojo Mokusho-Do in Münster und leitete es bis 1986. Nach dem Tod von Meister Deshimaru setzte er sein Studium fort als Schüler von Narita Roshi, von dem er 1986 Shiho/Denpo, die Übermittlung des Dharma erhielt.

L. Tenryu ist Präsident der Zen-Vereinigung Deutschland e.V. seit 1983, Begründer und Leiter des Zen-Tempels Mokushozan Jakkoji Schönböken und Leiter des Berliner Zen-Zentrums Shogozan Zenkoji seit 1986. Er ist Dendokyoshi seit 1993, d.h. anerkannter Lehrer der japanischen Soto-Zen Schule.

http://www.amazon.de/Mond-mitten-im-Herbst-Zen-Weg-Richtung/dp/3936018650/

(Es gibt auch eine Hardcover-/Geschenkversion.)