Hasenkrugoper:
Es gibt sanghas, da geht man nur noch hin. Da lernt man nichts, sitzt seine Zeit ab und diskutiert über die Farbe des Unterkimono des Shusso. Und dann öffnet sich ein Weg im Val de Loire. Der Geist entspannt sich und man weiß, dass man hier lernen wird.
Bitte bleibt weg von der Gendronnière und sucht EUREN Ort, an dem für Euch Wachstum möglich ist.