zen.de  Werben bei webpool 


MITGLIEDER

 Login
 Neuanmeldung

MAGAZIN

 Artikel
 Mediaboard

TREFFPUNKT

 Chat
 Foren
  Rund um Zen
  Zen-Rätsel
  Artikelforum
  Der Server

SERVICE

 Dojos
 Aktionen
 Kleinanzeigen
 Kalender
 Links

WEBPOOLIS

 Quiz
 Basar
 Bank

INFOS

 Admins
 Impressum
 Mediadaten
 FAQ
 Hilfe
Eine webpool Produktion

zen.de / treff / forum / rundumzen  hilfe   Druckversion

Rund um Zen

Das Forum für alle Themen rund um den Zen-Buddhismus

Mit der Bitte um Beachtung:
Verstöße gegen die Teilnahmebedingungen und thematisch oder inhaltlich deplatzierte Beiträge wie z.B. persönliche Angriffe oder Einstellung von Beiträgen, die Rechte Dritter verletzen, werden von uns kommentarlos gelöscht!

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Beitrag zu schreiben!


 Alle Themen anzeigen

Beiträge suchen
sortiert nach: Treffer/Seite
 Zoo und Zen... (Marielle1, 25.09.2008, 11:12 Uhr)
(1641 Antworten, letzter Beitrag: 13.10.2008, 15:51 Uhr)

Ich hatte gestern einen freien Tag und plötzlich Lust darauf, mal wieder in den Zoo zu gehen. Spontan fuhr ich dann Richtung Allis’ Wohnheimat und war nach einer Stunde dort. Nach einem gemütlichen Spaziergang durch die Zooanlage stand ich plötzlich vor dem Affenhaus und da musste ich so lachen, denn plötzlich wart Ihr vom Forum hier alle präsent bei mir und mittendrinn stand der von Allis viel zitierte Satz vom Affen, den man anzubinden hat...So ging ich also in dieser Stimmung und mit diesem Gedanken vom Affen anbinden aufmerksam durch das Affenhaus und liess die Szenen auf mich wirken. Drei Szenarios blieben mir besonders hängen, ich möchte mit euch meine Gedanken teilen:
Da war zuerst ein Aussenbereich mit Felsen, Bäumen, Höhlen, wo sich viele kleine Affen tummelten. Diese wirkten auf mich sehr nervös. Kaum setze sich einer irgendwohin, kam schon einer daher, der ihn entweder verjagte oder einfach provozieren wollte und so ging die Suche nach einem stillen Plätzchen endlos weiter. Überall rannte es, kreischte es und ich dachte: " Also diese Affen, die kann man gar nicht anbinden" Ich ging weiter und kam an das Gorilla Gehege. Dort lagen die Gorillas friedlich beeinander, frönten der mittäglichen Ruhe, schauten uns Zuschauern zu, sassen, lagen, ich fragte mich, ob sich ein paar von ihnen vielleicht sogar ein wenig langweilten? Jedenfalls:" Hier musste man die Affen nicht anbinden" Ich schlenderte noch eine Weile weiter an für mich eher unspektakulären Gehegen vorbei, dachte während dem Schlendern ans Forum, an euchSchliesslich kam ich zu den Orang Utans. Da war einer, der wirkte auf mich wie ein alter Philosoph. Mit rundem Bauch sass er, nein trohnte er auf einer Plastiktonne und schaute zu uns, als ob er sagen wollte: "I know it all". Den musste/durfte man definitiv auch nicht anbinden Und dann sah ich mein persönliches Highlight: An einem Seil schwang sich über dem Haupt des "Philosophen" ein anderer Orang Utan voller Kraft und Genuss durch die Halle. Sein langes Fell schwang eindrücklich mit, mir kam es vor, als ob dieser sich gerade seine alten "Woodstockzeiten" vergegenwärtige und mir kam dazu der Song "Riders on the Storm" von den Doors in den Sinn. Diesen "Rider", nein, den wollte ich definitiv nicht anbinden... "Mister Philosoph" quitierte "Rider" ab und zu mit einem Stirnunzeln...
Zum Schluss meines Zoobesuches kam ich noch zum Aquarium. Als ich die Tür aufstiess, umfing mich augenblicklich eine wunderbare tiefe Stille. Der Gang durch diesen Bereich war dunkel, aber von allen Seiten leuchteten wunderschöne Aquarien mit den farbenfrohsten, elegantesten, fantasiereichsten, witzigsten Fischen, Pflanzen, Seesternen... Alles in völliger Stille, es war ein Eintauchen, ein Versenken in eine wunderbare Welt.
Morgen werde ich das erste Mal zu einem Zen Einführungsweekend gehen, für das ich mich schon vor Einloggen ins Zen.de angemeldet habe Was wird mich erwarten? Werde ich gejagt oder jage ich selber irgendwelchen Dingen, Gedanken nach die es mir schwer machen, irgendwo einen stillen Platz zu finden? Werde ich mich langweilen oder einfach vor mich hindösen? Werde ich mich zu "Rider" hinauf aufs Seil schwingen und mit ihm ein paar Runden "on the Storm" riden? Werde ich den Affen doch irgendwie anbinden müssen oder wird er angebunden werden? Werde ich mich in die wunderbare Welt der Stille versenken dürfen, wo das Leben sich bescheiden und leise aber voller Vielfalt und Reichtum regt? Ich will ganz offen sein für alles, was an diesem Weekend auf mich wartet, ohne Erwartung dass etwas geschehen soll oder muss. Was geschehen darf, möge geschehen und auch sonst, es wird ok sein so wies ist.
Ich werd euch in Gedanken mitnehmen
Mit liebem Gruss Marielle
- ANZEIGE -
Zweig einklappen Re[0]: Zoo und Zen... (Ikenobi, 25.09.2008, 11:34 Uhr)
 Na, wenn Du jetzt schon weißt, wie's wird ....

Ikenobi
Zweig einklappen Re[0]: Zoo und Zen... (sanpai, 25.09.2008, 11:56 Uhr)
 Morgen werde ich das erste Mal zu einem Zen Einführungsweekend gehen, für das ich mich schon vor Einloggen ins Zen.de angemeldet habe Was wird mich erwarten?

Das freut mich sehr, Marielle.
Wenn du möchtest, berichte danach doch über deine Eindrücke.

Liebe Grüße und eine gute Zeit,

sanpai

Zweig einklappen Re[1]: Zoo und Zen... (Ikenobi, 25.09.2008, 11:58 Uhr)
 Warum freut Dich das, sanpai?

Auch noch "sehr".

Klingt "sehr" nach Phrase.

Ikenobi
Zweig einklappen Re[2]: Zoo und Zen... (sanpai, 25.09.2008, 12:01 Uhr)
 Es freut mich, weil Zazen für mich von größtem Wert ist. Wie es für dich klingt, ist deins.

sanpai
Zweig einklappen Re[3]: Zoo und Zen... (Allisone00, 25.09.2008, 12:54 Uhr)
 Da kommen mir gleich unsere verstorbenen Lehrer und Sengstan's Hsin Hsin Ming in den Sinn:

"Mache jedoch den kleinsten Unterschied
klaffen Himmel und Erde weit auseinander."

:-d Allis
Zweig einklappen Re[4]: Zoo und Zen... (Ikenobi, 25.09.2008, 12:57 Uhr)
 Ja, sanpai tut so, als wäre sie ein Zen-Fan.

Aber was von ihr so kommt, ist recht dünne Suppe.
Eben nur so tolle Sätze wie "das freut mich aber sehr".

Ikenobi
Zweig einklappen Re[5]: Zoo und Zen... (Ikenobi, 25.09.2008, 13:02 Uhr)
 Mich würde ja interessieren, wer hier auf zen.de schon mal überhaupt etwas ausprobiert, sich zu Herzen oder überhaupt zugehört hat, so dass sich etwas bei ihr/bei ihm verändert hat.

Immer noch jeder von sich aus Out-put!

Dabei ist das für mich eine der größten Reize am Buddhismus, das man da selbst was ausprobieren kann.

*Es ist Dein Ärger* - verschlinge ich als Buch und probier aus, was Thubten Chodron so rät, - ganz einfach und überzeugend.

Ikenobi
Zweig einklappen Re[6]: Zoo und Zen... (mipoohji, 25.09.2008, 17:13 Uhr)
 Fallen mir wieder Klaus und Klaus ein:

"Tanzt Du gern?"
"Warum lerst´ ´ das denn nicht mal?"

Es ist noch nie jemand beim Studieren einer Speisekarte satt geworden. Deshalb wirst Du auch erst verstehen, was "echtes" Zen ist, wenn Du es praktizierst.
Lesen und immer wieder lesen ist wie Speisekarten zu studieren während Du verhungerst.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[5]: Zoo und Zen... (mipoohji, 25.09.2008, 17:09 Uhr)
 Also, ich bin Zen-Fan. Finde Zen affengeil.
Dick genug?

Ikenobi, Du redest über etwas, das Du praktisch gar nicht kennst. Bücherwurm...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[4]: Zoo und Zen... (mipoohji, 25.09.2008, 17:07 Uhr)
 Allis, Du Meister der Unterschiede...
Dir fällt doch jede noch so geringe Abweichung von Deinen Textbüxhern auf! Und gleichzeitig erzählst Du man solle keine Unterschiede machen...

Tzzz... Allis....

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[5]: Zoo und Zen... (Allisone00, 09.10.2008, 17:11 Uhr)
 Das Lesen kann ich Dir nicht beibringen. Aber mit NETI NETI braucht man nicht einmal das<, man braucht wirklich nichts

Gruss:
Allis
Zweig einklappen Re[3]: Zoo und Zen... (Ikenobi, 27.09.2008, 10:26 Uhr)
 Es freut mich, weil Zazen für mich von größtem Wert ist. Wie es für dich klingt, ist deins.

sanpai

::::::::::::

Liebe sanpai,

da habe ich auch noch schöne buddhistische Erkenntnisse bei Thubten Chodron gestern abend gelesen, speziell Deinen zweiten Satz inkl. Deiner damit ausgedrückten Einstellung:

"Manchmal hindert uns Stolz daran, aufrichtug mit der anderen Person über wunde Punkte zwischen uns zu sprechen. Es mag sein, das wir sie ignorieren oder abtun möchten, indem wir sagen: "Dein Ärger ist Dein Problem."
Solch ein Verhalten ist arrogant und hartherzigund entsteht aus Angst und Verletzung. Es ist dann nötig, innezuhalten und zu fragen: "Was geht in mir vor? Wie kann ich mein Herz öffnen, um meinen eigenen Schmerz und den Schmerz dieser anderen Person anzuerkennen?" In solchen Situationen wird sich unser Herz öffnen, wenn wir uns in Erinnerung bringen, dass sowohl wir selbst als auch die andere Person gleichermaßen nur glücklich sein und Leiden vermeiden will. Dann können wir uns beiden Glück und Freiheit von Leid wünschen. ... " [op.cit., S. 87/88 im Kapitel: Gut kommunizieren]
Zweig einklappen Re[4]: Zoo und Zen... (mipoohji, 27.09.2008, 10:41 Uhr)
 Das erste Wort war wohl besonders wichtig... "manchmal"!
Dann finde ich noch einiges irreführend an dem Text.
Denn man darf ruhig feststellen, dass "Dein Ärger Dein Problem" ist. Das ist nicht automatisch Arroganz.
Als nächstes die Frage "Wie kann ich mein Herz öffnen, um meinen eigenen Schmerz und den Schmerz dieser anderen Person anzuerkennen?".
Schmerz kann ganz sicher kein Herz öffnen, im Gegenteil. Und niemand öffnet sein Herz um sich mit Schmerz zu beschäftigen, so masochistisch sind wir gar nicht.
Ein Mensch mit geöffnetem Herzen wird den Schmerz eines anderen nicht als seinen eigenen erkennen, sondern als das was er ist. Nur wird er sich deswegen nicht immer aufgefordert fühlen, dem anderen das zu sagen. Es kann ok sein, ebenso wie es nicht ok sein kann. Das muss derjenige selber wissen.

Es handelt sich also nicht um "buddhistische Erkenntnisse", was Du da gestern gelesen hast, sondern lediglich um eine Aussage eines Buddhisten, die in einem ganz persönlichen Kontext getroffen wurde.

Mach nicht aus jedem Ausspruch einen neuen Maßstab, den Du an andere anlegen möchtest. Du kannst doch viel einfacher sagen, "ich hasse Dich" oder "Dich will ich nicht". All die Hilfen, die Menschen mit der Mitteilung ihrer eigenen (immer aktuellen) Sicht geben, dienen nur dazu, Dich selbst zu finden, nicht dazu andere zu überprüfen.

Um jemanden zu belehren bist Du zu unausgeglichen.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Holzweg (Ikkyu--san, 27.09.2008, 10:56 Uhr)
 mipoohji... Als nächstes die Frage "Wie kann ich mein Herz öffnen, um meinen eigenen Schmerz und den Schmerz dieser anderen Person anzuerkennen?". Schmerz kann ganz sicher kein Herz öffnen, im Gegenteil.

Mipooh, es steht hier nicht geschrieben, das der Schmerz das Herz öffnen würde, sondern wie kann Ich mein Herz dem Schmerz gegenüber öffnen !

mipoohji... Und niemand öffnet sein Herz um sich mit Schmerz zu beschäftigen, so masochistisch sind wir gar nicht.

Wer ist WIR ?

Sorry mipoohji, ich weis das du nicht so ganz auf dem laufenden bist wie sich der Buddhismus hier im Westen etabliert hat, aber genau das sind die Themen, mit denen sehr viele Bekannte Lehrer der drei grossen Buddhistischen Schulrichtungen arbeiten, ausgehend von der ersten Wahrheit des Buddha.

mipoohji... Es handelt sich also nicht um "buddhistische Erkenntnisse", was Du da gestern gelesen hast, sondern lediglich um eine Aussage eines Buddhisten, die in einem ganz persönlichen Kontext getroffen wurde.

Zumindestens möchtest du das so sehen mipooh, aber in vielen Buddhistischen Schulrichtung geht es auch um die Kultivierung unseres Herzens, um das Erkennen des eigenen Leidens. In diesem Erkennen des eigenen Schmerzens und Leiden können wir auch alle anderen Wesen verstehen, weil wir erkennen, das wir nicht verschieden sind von ihnen. Ich mag dir jetzt nicht die Dutzenden von Webseiten sehr bekannter lehrer aufzeigen mipoohji, um das nachzulesen. Aber du bist mit deienr Meinung etwas auf dem Holzweg.

Ikkyu
Zweig einklappen Re[0]: Holzweg (Ikkyu--san, 27.09.2008, 11:04 Uhr)
 mipoohji... Es handelt sich also nicht um "buddhistische Erkenntnisse

Vielleicht sollte man da auch einen Unterschied machen was DU und "Buddhistischen Erkenntnissen" verstehst und was das Dharma wirklich ist. Wenn dir die Dinge des Dharma nicht in den Kram passen, dann ist es für dich "Quatsch" und derjenige des es zitiert ist ein "Büchergelehrter" ... Zumindestens jetzt versuchst du mit dieser Aussage der "Buddhistischen Erkenntnisse" die gute Ike zu belehren. WENN Ike sich täuschen sollte, dann zitiere doch den Buddha mit der Richtigen Erkenntniss und red nicht nur leere Worthülsen. Bitte klär uns doch darüber auf, wie das der Buddha selber gesehen hat !

Ikkyu
Zweig einklappen Re[1]: Holzweg (mipoohji, 27.09.2008, 11:20 Uhr)
 Dharma existiert nicht getrennt von mir. Ich muss auch nicht den Buddha zitieren, da scheinst Du einen Zwang zu haben...
Ich kann und darf das alles aus meinem eigenen Erleben sagen, allein schon weil das authentisch ist, was bei Zitaten bei weitem nicht so sicher ist.

Wenn Du wissen möchtest, wie der Buddha das selber gesehen hast, dann hast Du drei Möglichkeiten (mehr als die, aber auf die gehe ich mal ein).
Zum einen kannst Du eine Zeitmaschine bauen, eher unrealistisch..., oder Du kannst mich fragen, was Du nicht tun wirst..., oder Du setzt Dich ein bischen hin und nimmst seinen Standpunkt ein....

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Holzweg-Interpretationen ... (Ikkyu--san, 27.09.2008, 12:35 Uhr)
 mipoohji... Dharma existiert nicht getrennt von mir. Ich muss auch nicht den Buddha zitieren, da scheinst Du einen Zwang zu haben... Ich kann und darf das alles aus meinem eigenen Erleben sagen, allein schon weil das authentisch ist, was bei Zitaten bei weitem nicht so sicher ist.

Werter mipoohji, du darfst alles schreiben was immer du hier willst. Das DU die Dinge so erlebst, wie du sie beschreibst, das ist auch völig OK so. Ich mache den unbekannten Forumsleser lediglich darauf aufmerksam, das der Schreiber "Mipoohji" des öfteren seine eigenen Interpretationen hier als die Lehre des Buddha ausgibt, was aber oft nicht der Fall ist.

Ikkyu
Zweig einklappen Re[0]: Holzweg-Interpretationen ... (mipoohji, 27.09.2008, 12:57 Uhr)
 Ich habe noch nie! meine eigenen Interpretationen als die Lehre des Buddha ausgegeben.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[1]: Holzweg-Interpretationen ... (Ikkyu--san, 27.09.2008, 13:19 Uhr)
 Ja, ich weis das du dies so siehst !

Ikkyu
Zweig einklappen Re[2]: Holzweg-Interpretationen ... (so-so, 27.09.2008, 14:20 Uhr)
 ...wieso habt Ihr denn dann keine Basis der Verständigung ???

_()_
unsui

Zweig einklappen Re[0]: Holzweg (mipoohji, 27.09.2008, 11:12 Uhr)
 Immer den Buchstaben-Colt schußbereit...

Ich habe gar nicht behauptet, dass jemand gesagt hätte, Schmerz könne Herzen öffnen, ich wollte das nur klarstellen.
Und zwar deshalb, weil ich weiss, wie oft gelesen wird.... (Ikes vorwurfsvoller Ton bezeugt das).

WIR, das sind wir Menschen.

Wir können auch nicht unser Herz (in erster Linie) dem Schmerz gegenüber öffnen. Wir können es öffnen weil wir erkennen, dass dies unser eigenes Leiden beseitigt. Und wir können erkennen, dass wir mit einem offenen Herzen anderen behilflich sein können. Auch wenn da irgendwo Schmerz ist.

Natürlich geht es (nicht nur in vielen Buddhistischen Schulrichtungen) um die Kultivierung unseres Herzens (wobei die Begrifflichkeit mir so nicht ganz gefällt) und um das Erkennen des eigenen Leidens. Viel mehr dann noch um das Beenden, bitte nicht vergessen, sonst werden wir leicht zu Opferlämmern.... und das wäre recht einseitig/unwürdig...

Ich bin also, wie Du sehen kannst, keineswegs auf einem Holzweg sondern durchaus und völlig auf dem "Weg des Herzens".

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[1]: Holzweg (Ikkyu--san, 27.09.2008, 12:41 Uhr)
 mipoohji... wobei die Begrifflichkeit mir so nicht ganz gefällt...

... ja mipoohj, aber das Dharma nimmt nun mal keine keine Rücksicht auf deine geschmäklerischen Vorlieben und Abneigungen ...

Ikkyu
Zweig einklappen Re[2]: Holzweg (mipoohji, 27.09.2008, 13:01 Uhr)
 Es ging um den Begriff "Kultivieren des Herzens" und das ist nicht Dharma, sondern ein Begriff, den Du so verwendet hast. Ich würde dazu lieber sagen, das "Fühlen zu kzultivieren", nur kämen wir dann wieder zu dem Problem, dass viele da alle möglichen Gefühle subsummieren würden was ein Verständnis verhindern kann.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[2]: Zoo und Zen... (mipoohji, 25.09.2008, 17:05 Uhr)
 Ikenobi....
ich atme erstmal tief durch.... mehr Sanpai zuliebe als Dir.... und dann.... komme ich nicht umhin zu sagen, dass Du wirklich mal darauf achten könntest mit wem Du redest... vor allem wenn es gequirlte Scheiße ist....

Lies das 5000ste Buch und wundere Dich weiter, dass Du immer noch nicht kapiert hast, dann musst Du nicht ernsthaft praktizierende anmachen.

So, und nochmal tief durchatmen...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[3]: Zoo und Zen... (Ikenobi, 25.09.2008, 17:55 Uhr)
 Ikenobi....
ich atme erstmal tief durch.... mehr Sanpai zuliebe als Dir.... und dann.... komme ich nicht umhin zu sagen, dass Du wirklich mal darauf achten könntest mit wem Du redest... vor allem wenn es gequirlte Scheiße ist....

Lies das 5000ste Buch und wundere Dich weiter, dass Du immer noch nicht kapiert hast, dann musst Du nicht ernsthaft praktizierende anmachen.

So, und nochmal tief durchatmen...

Gruß
mipooh

::::::::::::::

Pruuuuuust !

Sanpei ist eine von denen, die sich wichtig und interessant machen wollen.

Hat sie sich nicht eigentlich schon von Zen verabschiedet und sich einer unterhaltsameren Gruppe im Buddhismus zugewandt?

Ikenobi
Zweig einklappen Re[4]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Zarafel, 25.09.2008, 19:35 Uhr)
 Heute erklär ich dir ein neuer Wort mit E. Es zum Beispiel- Du hast neulich geträumt, dass du dieses Wort kennst. Es ist, würde dein Allis sagen. Da hat er recht, aber es ist minimalistisch und mythisch. Wir konzentrieren uns aufs Objektive. Nein, warte...wisch dir den Schaum vom Mund. Du darfst nicht schon wieder beissen. Also objektiv bist du stutenbissig. Ein Wort mt E wollte ich dich lehren. Eifersucht...Was es bedeutet erklärt dir Reiner!
Zarafel
Zweig einklappen Re[5]: Zoo, Zen und die Eifersucht (sanpai, 25.09.2008, 19:59 Uhr)
 "Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft."

Leider nicht von mir.

sanpai
Zweig einklappen Re[6]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 26.09.2008, 03:36 Uhr)
 hallo sanpai

es trifft auch nicht den kern der sache sondern nur die auswirkungen.
wenn ein kleiner junge 4j. deiner frau an den busen greift und sagt ich liebe dich ,lachst du.
wenn der junge 6j. ist siehst du immer noch belustigend zu.

ab welchem alter fängst du an ihn ernst zu nehmen und deine alfarolle sieht dich animiert zu reagieren.

ich habe gelernt .
eifersucht ,ist mangelde überzeugung von der eigenen leistung.

so lange sich der mensch absolut überlegen fühlt und glaubt die sache im griff zu haben solange entsteht keine eifersucht.
sie entsteht erst wenn er seine position gefährdet sieht.

so jedenfalls habe ich es gelernt um zenerkenntnisse in der anwendung zu nutzen wenn gefühle erzeugt, übertragbar oder beherrschbar gemacht werden sollten.
daher die eher sachliche beurteilung des gefühls eifersucht.
gesteigert kann sie zu leberschäden und magenverstimmungen mit folgen führen.

gruß reiner
Zweig einklappen Re[7]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 26.09.2008, 03:38 Uhr)
 nachtrag:
verzeih ich war davon ausgegeangen einem mann zu schreiben.
ich bitte um endschuldigung.
Zweig einklappen Re[7]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 26.09.2008, 08:40 Uhr)
 reiner... so jedenfalls habe ich es gelernt um zenerkenntnisse in der anwendung zu nutzen

WENN das wenigstens noch mit Zen etwas zu tuen hätte, aber deine Thesen haben ja noch nicht mal etwas mit dem heutigen Stand der Psychologie zu tun ...

Ikkyu
Zweig einklappen Re[8]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 26.09.2008, 10:11 Uhr)
 eifersucht:
kannst du bei dieser erklärung irgendeinen fehler aufzeigen ????
das wäre mal eine eingabe mit verstand.

du schreibst doch immer nur :
reiner ist doof.

nur dumm herreden ist wohl deine auffassung von zen.
aber was solls ,ist wohl richtig so.
Zweig einklappen Re[9]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 26.09.2008, 11:12 Uhr)
 reiner... du schreibst doch immer nur :
reiner ist doof.


Reiner, wenn du meine Zeilen so interpretierst, da kann ich nun mal nichts ändern. Geschrieben habe ich so etwas noch nie. Den MENSCHEN Reiner kenne ich nicht, ich kann mir also kein Bils von REINER machen. Ich kann aber sehr gut mir ein Bild machen von denen Dingen über die du schreibst. Es sind Konzepte du auf einem serh sehr wakligen Gerüst aufgestpeltz sind. Es sind konzepte, die du gerne der Welt verkünden möchtest. Es sind konzepte die sich nicht decken mit der Buddhistischen Lehre und es sind konzepte, die ABSOLUT Oberflächlich sind, verallgemeinern, einen tiefen Wahrheitsanspruch wünschen. Und es sind konzepte, die so dermassen unreklektiert sind, weil du die verschiedenen Ebenen der Buddhistischen Lehre (Palikanon) nicht auseinanderhalten kannst. Gutes Beispiel; deine Erklärung von Ritualen; Deine erklärung KANN so sein, deine Beispiele können durchaus zutreffen, aber das sind immer nur kleine Beipsiele, und Rituale können aber auch etwas anderes sein.
Darüber mit dir zu diskutieren bringt aber nichts, weil du nich tin der LAge bist, von deinem Eso-Sprech abzuweichen un dim nächsten Moment die Erfahrungen der PRaktizierenden als "Träume" bezeichnest. Reiner, auf diesem Niveau habe ich keine Lust mit dir ...

ikkyu
Zweig einklappen Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 26.09.2008, 11:30 Uhr)
 ich sagte schon mal,du sitzt im paradigma fest !!!
gruß nonnon
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 26.09.2008, 12:10 Uhr)
 Selbst Kuhn hat dieses Wort aufgegeben, weil nicht mehr definierbar. Was verstehst Du bei diesem Wort?
()
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 26.09.2008, 12:55 Uhr)
 hallo helmutgrüß dich,
er sitzt in seinem alteingefahrenen muster fest,meine ich damit.ihm etwas begreiflich zu machen ist sinnlos.will ihm nichts aufschwätzen,er fragt ja immer selber oder versucht von vornherein alles zu verunstalten und diffamieren.
liebe grüße nonnon
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 26.09.2008, 13:26 Uhr)
 Na geht doch auch ohne Fremdworte. So verstehe ich genau.
:)
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 26.09.2008, 14:23 Uhr)
 Na geht doch auch ohne Fremdworte. So verstehe ich genau

hi helmut,
ich versuche schon alles so einfach wie möglich zu erklären damit es auch allgemein verständlich ankommt.manchmal nicht so einfach.
lieben gruß
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 26.09.2008, 14:29 Uhr)
 Kann ich ein Lied von singen.
()
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 26.09.2008, 17:21 Uhr)
 Kann ich ein Lied von singen.

schön denn singen wir gemeinsam.hahahahah

lachende grüße von nonnon
Zweig einklappen Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 26.09.2008, 13:38 Uhr)
 hallo ikkyu
rituale anders definieren????
das versuch mal.
die definition stammt nicht von mir.
was glaubst du wohl wer sich alles danach richtet??
so wird es jeden falls unseren zukünftigen ärzten und psychologen beigebracht.
du bist ja wirklich klug.

es widerspricht in dieser definition keiner bestehenden weltanschauung oder wissenschaftlichen erkenntnis.

es ist die definition eines rituals und was man darunter in der funktionsweise versteht.

wie alt bist du ikkyu?
dein profil sagt nichts darüber aus ob es stimmt.
aber das wäre ein entschuldbarer faktor den man wohl bei dir einkalkulieren sollte.

gruß vom schwätzer(nur zur vorbeugung) reiner
Zweig einklappen Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 26.09.2008, 17:31 Uhr)
 Buddhistischen Lehre (Palikanon) nicht auseinanderhalten kannst. Gutes Beispiel; deine Erklärung von Ritualen; Deine erklärung KANN so sein, deine Beispiele können durchaus zutreffen, aber das sind immer nur kleine Beipsiele, und Rituale können aber auch etwas anderes sein.

hi ikkyu,
rituale können auch etwas anderes sein ???? was denkst du was sie sein können ??? irgend so ein esoqwatsch wie geisterbeschwörung oder böser woodozauber ( weil immer angenommen wird dass woodo nur böse ist )oder haxensabbat ??? das würde dir wieder ähnlich sehen.dann könnte ich verstehen wenn du sagst alles esoterik !! aber rituale sind wiederholbare handlungen wie auch das mehrmals tägliche zähneputzen und das was reiner schon erwähnte.so meine nun version.
lieben gruß nonnon

Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 26.09.2008, 17:39 Uhr)
 pardon hexensabbat nicht haxensabbat.kleiner schreibfehler.
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Irmela, 27.09.2008, 11:58 Uhr)
 Hallo nonnon...."hexensabbat",eigendlich stecken doch in dem Wort Eifersucht zwei Wort...Sucht und Eifer.Ich bin mit Eifer auf irgendetwas süchtig und wenn mir Jemand diese Sucht streitig machen will, werde ich eifersüchtig, also mit Eifer noch süchtiger...Deshalb ist es besser gar nicht erst süchtig zu werden, dann ensteht auch keine Eifersucht.Mit lieben Grüßen von Irmela ein schönes Wochenende bei dem schönen Wetter für Alle
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 27.09.2008, 18:24 Uhr)
 wünsche ich dir auch irmela.
lieben gruß von nonnon
Zweig einklappen Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 26.09.2008, 20:29 Uhr)
 hallo ikkyu

läßt es dein niveau zu, mir zu sagen wo bei dieser devinition ein fehler aufgetreten ist??
übrigens haben die menschlichen gefühle etwas mit zen zu tun.und das soll bei einem ritual weitgehend durch die rotiene in den griff zu kriegen sein.
gefühle und ihr erkennen und das umgehen mit ihnen ist wohl die grundlage auf dem sich zen aufbaut.rituale sind da nicht wegzudenken.

was wäre denn vom zen übrig, wenn es nicht die menschen gäbe mit all ihren gefühlen??

beschreibe doch mal was rituale anderes sein können.

sieh dir doch mal die regeln bei den christlichen messen an.sie werden befolgt ohne das noch jemand fragt warum dies oder jenes von nöten sei.
werden diese handlungsregeln durchgeführt ohne das die gedanken noch eine rolle spielen einfach so aus der rotiene heraus ,dann haben wir ein ritual.

die definition einer sache oder vorgangs ist die betrachtung nach fakten mehr nicht.
ich warte das du eine deiner ansichten dazu als definition hier einbringst obwohl wir beide wissen das dies nicht geschehen wird.

es werden ausreden und defamierungen meiner person folgen, eventuell die zitate einiger anderer menschen aber keine von dir.

eventuell bist du ein schwätzer und nicht ich.

gruß reiner
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 26.09.2008, 22:43 Uhr)
 Reiner... übrigens haben die menschlichen gefühle etwas mit zen zu tun.und das soll bei einem ritual weitgehend durch die rotiene in den griff zu kriegen sein.


Welcher Zen-Lehrer hat dich so einen Quatsch gelehrt ? Etwas deiner ??? In welcher Linie hat der praktiziert ?

Ikkyu
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 27.09.2008, 00:23 Uhr)
 Ich bestätige Reiner, durch eigene praktizierte Erfahrungen und Erkenntnisse.
Alle Zen Meister deren Berichte ich gelesen habe lehren das.
Man muss ihnen nur zuhören und denken.
()
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 27.09.2008, 05:10 Uhr)
 hallo helmut
ikkyu und denken?

er hat doch nicht mal verstanden was diese definition aussagt.

nehmen wir einmal eine christliche vermählung.
sie ist so rituell aufgebaut das ein bestimmtes weihevolles gefühle bei allen beteiligten ausgelöst wird.
eine art die gefühle in den griff zu bekommen.

als mönche in kioto einen zengarten anlegten gelang es ihnen mit hilfe der verschiedenen ausstrahlungen (fenchui) und dem festgelegten weg ein ritual einzuleiten das beim begehen ein bestimmtes gefühl der beruhigung erreicht.
die anordnung ist so geschickt gewählt das diese möglichkeit auch auf blinde wirkt und den garten bei zeninteressierten berühmtes beispiel für zen in der anwendung wurde.

dies belegt das ein ritual auf die kenntnisse zurückgreifen muß die uns zum beispiel über das zen vermittelt werden.zen als ritual auch in der teezermonie nicht ganz unbekannt.

aber die grundlagen eines rituals liegen nun mal in der möglichkeit durch handlungen und umgebungseinflüsse das bewußtsein zu umgehen .und diesen tatbestand sehen wir tagtäglich in unserer umgebung.es ist dem menschen nicht fremd und es würde unser leben total durcheinander bringen, wollten wir auch nur einen tag ohne rituale auskommen wollen.

denken wäre ein weg das unbekannte erkennbar zu machen und sich in den gegebenheiten zu fügen um den gleichmut zu entwickeln der niemals in der unwissenheit zu finden ist.

gruß vom schwätzer reiner
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 27.09.2008, 07:39 Uhr)
 kleiner nachtrag
nicht ganz ernstgemeint,oder doch??

ich habe da ein kleines beispiel für den umstand wenn funktionsfaken nicht bekannt sind und zu falschen fragen und antworten führen wie es hier oft zu lesen ist.

der eistee bleibt im sommer in einer termoflasche länger kühl.
im winter hält sie den glühwein länger warm.
wenn man nun nicht die funktionsweise der flasche nicht kennt fragt sich der mensch woher die flasche weiß welche jahreszeit gerade ist.

dies ist zwar eine witzige angelegenheit aber denken wir mal einen tag zurück als hier gestritten wurde in welcher art wir zu sitzen hätten um ohne eine absicht zu äußern so zu sitzen das wir ohne ein ergebnis zu wollen
auch richtiger weise keins bekommen .das lustige war das gerade die, die propagieren keine meinung zu haben alle gründe fanden und ihre meinung dazu preisgaben,wie dieses ergebnislose ,absichtslose nicht überprüfbare verhalten während des sitzens am besten zu dem nicht beabsichtigten ergebnis führen würde.

kommt euch das nicht viel witziger vor.
anleitung zu einem nichtbeabsichtigten
ergebnis.
wir haben alle ein ziel und das bestimmt die
anleitung zum ergebnis.so wie bei der flasche.

wenn wir das ergebnis begriffen haben und das system einer meditation, verstehen wir erst ob die meditation in der anleitung verwendbar ist.
auch kein ergebnis zu wollen ist eine willensäußerung zu einem ergebnis.aber wozu wäre dann die flasche (meditation)nebst funktion(anleitung) noch von nöten??

der kleine witz könnte uns eine gutes beispiel geben wie schnell wir unsere denkweise in die falsche richtung lenken wenn wir die funktionsweisen einer sache nicht mehr verstehen.

meine persöhnliche meinung ist:wenn zenerkenntnisse nicht mehr unseren alltag erreichen sondern nur unser wunschdenken befriedigt vergessen wir sehr schnell auch die funktionsweise die diese kunst zu denken und die welt zu sehen innewohnt.
dann wird zen zur religion.
ich würde das schade finden.

grüße aus thailand an alle reiner (der schwätzer)
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 28.09.2008, 00:41 Uhr)
 Ich mache nur noch Zazen wenn ich mal wieder was für meinen Körper tun muss. Dieses gerade sitzen schafft es das sich meine Wirbel wieder auf- und ausrichten. Der Sitz an sich ist also für mich wichtig. Ich hab mich ausserdem sehr weit von diesem Glaubensfirlefanz der um Zen gemacht wird entfernt. Die Realität der Dinge und Erscheinungen ist wichtiger als mir einreden zu lassen das alles Leer ist. Ich kann jetzt auch die Meister verstehen die die Schnauze voll haben von diesen Traumwelten die die Unwissenden immer wieder erschaffen. Diese Schwärmer von Friede Freude Eierkuchen, wie viele hab ich schon begraben, in mir und in der Erde.
Wie ich meditiere weis Du ja. Darüber brauch ich nicht zu berichten. Ergebnisse: Die Welt hilft mir zu leben.
Zen ist schon Religion. Ich schreibe hier von Anfang an gegen diesen Trend.Ich kann aber auch verstehen das Menschen Glauben müssen an eine höhere Macht sie wären sonst verloren in ihrer Gleichgültigkeit.
liebe Grüsse
Helmut
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (so-so, 28.09.2008, 12:25 Uhr)
 ...so stellst Du Dir also Zazen vor...

...hmmm, spannend...

...aber in der Entspannung ruht sich die Spannung aus...

...ich glaube, daß Du Deiner Vorstellung gehorchst und nicht frech genung bist, die Behauptung Deines denkenden Geistes in Frage zu stellen und zu überprüfen...
...nach 2-3 mal Sitzen sollte sich nicht viel ereignen...Du solltest Dir zum Sitzen viel Zeit nehmen...ergebnisorientiertes Sitzen ist sowieso sinnlos...wenn Du erst einmal so ca. 10 Jahre gesessen hast, können wir uns über das Thema erneut unterhalten...

...soweit ich weiß, gibt es kein Medizin-Zazen...

...es sei denn, Du erfindest es neu...wäre ja mal wieder etwas neues in der Art:

"Zen in der Krankenheilung"

...ist aber eher mE Etikettenschwindel und erscheint mir eher lustig...

_()_
unsui
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 12:37 Uhr)
 Hi Unsui,

doch, Zazen heilt auch. Das ist zwar eigentlich eine Nebenwirkung, aber tatsächlich würde diese ohne Zazen eben nicht auftreten. Es ist bekannt, dass Zazen harmonisierend auf das vegetative Nervensystem wirkt. Da hängt eine Menge dran, aber mich interessieren die Einzelheiten auch nicht übermäßig.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: jede Minute ein post (Ikenobi, 28.09.2008, 12:39 Uhr)
 Musst Du heute schon wieder jede Minute ein post raushauen?

Dann kommt Reiner auch noch, - und kein Mensch klickt mehr rein.

.(

Ikenobi
Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: jede Minute ein post (mipoohji, 28.09.2008, 12:49 Uhr)
 Geht Dich das eigentlich irgendwas an?
Du bist doch eh nur zum rummeckern hier und dazu anderen den Vorwurf zu machen Deine Ziele nicht erreicht zu haben.

Tussi...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: jede Minute ein post (Ikenobi, 28.09.2008, 13:17 Uhr)
 Ich hab' mir jetzt übrigens auch - Secondhand - das Buch von Muho Noelke ("Abt Muho" schon auf dem Buchdeckel!) gekauft und gestern im Park mal überflogen.

U.a. bei seinem Aufenthalt im Rinzai-Zen-Kloster Saifukuji, wo er wohl am meisten "erfahren" hat:

"Angesichts all dieser Plagen war ich beeindruckt von der demütigen Haltung, mit der die Japaner durch diese harte Schule gingen. Anstatt sich gegen die ungerechte Behandlung durch die älteren Mönche zu wehren, sagten sie beispielsweise: "Jetzt verstehe ich, was die älteren Mönche selbst vor ein paar Jahren durchmachten mussten." Oder: "Was wir hier erleiden, ist hart, aber noch härter muss es sein, es einem anderen zufügen zu müssen." Beinahe schien es so, als hätten sie mit den älteren Mönchen Mitleid, wenn sie deren Standpunkt einnahmen." [Zazen oder der Weg zum Glück, S. 71/72]

Wollt Ihr Zen-Spieler Euch nicht auch mal diese Haltung aneignen?

Ikenobi
Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: jede Minute ein post (Allisone00, 28.09.2008, 13:50 Uhr)
 Ike,

um ein Zen-Spieler zu sein muss man zuerst lernen, wie man spielt, und das kann kein(e) einzige(r) hier. Nicht einaml "nicht reagieren" hat jemand verstanden, geschweige denn, den Affen anbinden.
Aber sehr gut kann man ALLES, was von Buddhisten
nicht erwartet werden sollte.

:-) Allis

Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: jede Minute ein post (Ikenobi, 28.09.2008, 13:54 Uhr)
 Ich geh' jetzt in den Park und die letzte warme Herbstsonne genießen (+ Buch zum Lesen).

Ich habe mich gestern schon gefragt, warum die hier die Zeit vor dem Computer verbringen anstatt sich zu erholen.

Dies ist eine Reaktion von mir

Ike
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: jede Minute ein post (mipoohji, 28.09.2008, 14:37 Uhr)
 "Ich habe mich gestern schon gefragt, warum die hier"

Es zieht sich wie ein roter Faden durch Deine Postings. Die anderen die anderen die anderen....
Du bist es um die es geht!
1000de von Schriftstellern haben wir verpflichtet, um Deinen Bücherhunger zu befriedigen und damit Du etwas verstehen kannst.

Und was machst Du? Belästigst andere mit diesen Dingen, die eigentlich Deine Medizin waren, selbst wenn Du sie damit nur vergiftest...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: jede Minute ein post (Ikenobi, 28.09.2008, 14:39 Uhr)
 Alles Gute, mipooh!
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Re[10]: jede Minute ein post (mipoohji, 28.09.2008, 14:55 Uhr)
 Alte Giftspritze...
Vielen Dank, das wünsche ich Dir auch.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: jede Minute ein post (mipoohji, 28.09.2008, 14:34 Uhr)
 ...habe keine Erwartungen...
Allis, wenn Du doch einmal Deine eigenen Postings lesen würdest.
Stattdessen müssen wir uns diesen Senf immer wieder durchlesen, geistlos bis zum gehtnichtmehr...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: jede Minute ein post (mipoohji, 28.09.2008, 14:26 Uhr)
 "Wollt Ihr Zen-Spieler Euch nicht auch mal diese Haltung aneignen? "

Noch einmal, in erster Linie ist dies alles für Dich gedacht! Du darfst diese Haltung einnehemen und Du hättest auch Deine ersten Zitate befolgen dürfen.

Aber was machst Du?

Suchst Bücher danach ab, was Du von anderen verlangen könntest und bist selber unverschämt genug, Dich genau gegenteilig zu verhalten.

Darum, genau darum, haut Dir Dein Nachbar auf´s Maul.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 28.09.2008, 23:20 Uhr)
 Wie lange kennen wir uns schon?
Oder hast Du das für den unbekannten Leser des Forum geschrieben?
liebe Grüsse
vom Helmut
Zweig einklappen Re[8]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 27.09.2008, 16:08 Uhr)
 Das ist ja auch der Sinn der Sache, sonst bräuchten wir ja nur Psychologie studieren und uns dann mit Zen schmücken- richtig? Da wir jedoch einen anderen Begriff als die allg. Psychologie verwenden, lässt es vermuten, dass auch der Inhalt nicht derselbe ist. Demnach dürften auch die Ergebnisse unterschiedlich sein. Moment, weisst du von welchen Ergebnissen ich rede?

Gruss von einem Esotherik- vasallen
Zweig einklappen Re[9]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 27.09.2008, 16:29 Uhr)
 Noch jemand der die Beschreibung für das Ding hält....

Selbst wenn Du Zazen mit den Begriffen der Psychologie vermitteln würdest, dann würde sich an der Sache selbst gar nichts ändern. Alle Erfahrungen und Erlebnisse bleiben identisch, nur die Sprache ändert sich.

Das ist aber bei RT nicht der Fall. Er spricht von etwas ganz anderem, nennt es aber Zen. Was es eigentlich sein soll, das weiss ich auch nicht, irgendetwas in Richtung Parapsychologie oder sowas. Zen ist es aber garantiert nicht.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 27.09.2008, 19:03 Uhr)
 Und dafür ist Buddha nun in die Weltgeschichte eingegangen??? So einfach???
Du vergisst, dass wir von Zen reden, nicht von Zazen
Die Erfahrungen und Erlebnisse können gar nicht gleich bleiben, da diese bei jedem unterschiedlich sind und wirken. Selbst bei der Sprache kommt es nach einer Weile schon zu abweichungen, wie du sicher aus dem Kinderspiel Stille Post kennst. Wie soll das dann erst bei Empfindungen gleich bleiben???

Was meinst du eigentlich hat die Leute damals dazu gebracht, Buddha zu verehren und zu folgen??? Nur weil er da gesessen hat ? Was hat die menschen dazu gebracht, Jesus zu verehren und zu folgen???
Hast du schonmal versucht, Anhänger zu finden, die deinen Ueberzeugungen einfach so folgen, nur weil du so daher redest ???
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 27.09.2008, 19:19 Uhr)
 Wir können nicht von Zen reden ohne von Zazen zu reden. Du darfst das und Reiner darf das um den Preis, dass Leute die Zen betreiben Euch sagen, dass Ihr nur ein Etikett klaut.

Mit den Erfahrungenn und Erlebnissen hast Du mich mißverstanden. Es ging darum, dieselben Erfahrungen und Erlebnisse in verschiedenen Terminologien zu besprechen. Da ändert sich dann nur die Terminologie.
Vergleichbar mit Gegenständen und Sprachen. Banane, Banana, Kuai... da kann die konkrete Banane absolut dieselbe sein.

Warum die Leute folgten? Diese Herren hatten Charisma. Das ist das was entsteht, wenn jemand sich seiner Sache sicher ist und die auch noch supergut findet und wenn derjenige nicht schüchtern ist.

Ich hab ja selber einen Lehrer, der über solche Eigenschaften verfügt.

Überzeugungen sind das aber nicht, was da so attraktiv ist. Da ist mehr etwas was ich mal der Einfachheit halber als Ausstrahlung bezeichne.

Ich denk da mal an meine Frau. Klein und etwas unscheinbar. kein Schwein wollte die (glaubte sie jedenfalls und ihre Erfahrungen waren entsprechend). Kaum war die glücklich liiert, und man konnte ihr das Glück nahezu ansehen, interessierten sich auf einmal sämtliche Männer hauptsächlich für sie.

Ähnlich habe ich erlebt, wenn ich früher mal schlecht drauf war und mir nichts mehr gewünsch hätte als eine liebende Partnerin, dann lief nix. Kaum hatte ich eine und es ging mir prächtig, konnte ich mich kaum retten vor flirtenden Mädels.

So ähnlich get es auch dem Liebenden auf der Ebene von Selbst oder Religion, wie auch immer (Worte!). Die werden attraktiv durch etwas was sie einfach so haben und was sie selbst glücklich macht. Ich kenne das auch ganz gut. In besten Zeiten eigener Spiritualität (auch nur ein Wort, vorsicht) hab ich auch eine Ausstrahlung so dass Menschen mich darauf ansprechen. Geht halt so...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 27.09.2008, 19:23 Uhr)
 LarsZ... Du vergisst, dass wir von Zen reden, nicht von Zazen. Die Erfahrungen und Erlebnisse können gar nicht gleich bleiben, da diese bei jedem unterschiedlich sind und wirken.

Hat Reiner also seinen zweiten Fussoldaten wieder auf zen.de aktiviert !

"Du vergisst, dass wir von Zen reden, nicht von Zazen."

Werter Larsz, auch du ignorierst, das alle Zen-Meister der Vergangenheit Zazen praktiziert haben. Bisher hat Reiner und seine Fussoldaten noch keinen Zen-Meister bennen können, der nicht Zazen praktiziert hat. Ich weis nicht, von welchem Zen ihr immer faselt , denn mir ist kein Ausbidlugsstätte in Japan bekannt, die solchen en Eso-Gebräu lehren, wie ihr uns es hier verklickern wollt ! Wenn man euch Fragt, in was für einer Zen-Linie ihr praktiziert, auf welchen Zen-Meister eure Fantasien zurückgehen, dann bekommt man natürlicherweise keine Antwort, denn man will ja nicht den grossen unbekannten der öffentlihkeit preisgeben.

Ikkyu
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 27.09.2008, 19:32 Uhr)
 Du erwartest viel zu viel Ikkyu.
Da steckt kein Zen dahinter, da klebt nur ein Zen-Etikett drauf.
Und da es einen Markenschutz nicht gibt... werden wir nichts tun können als Allis zu bitten jedesmal Neti, neti darunterzuschreiben.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Wo ist das "Neti" von Allis ! (Ikkyu--san, 27.09.2008, 23:21 Uhr)
 Vermutlich hast du Recht mipooh ...

Ikkyu
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 28.09.2008, 05:12 Uhr)
 Von welchen allen ZEN-Meistern redest du eigentlich??? Aus welcher Zeit stammen die Ueberlieferungen von sogenannten "Zazen". Aus welcher Zeit die Ueberlieferungen von Buddha? Wann sind eure tollen Zen-linien denn entstanden und worauf basierten sie???
Nenn mir doch mal einen Grund, weshalb solch eine Zazen-praxis solch ein Interesse in der welt geweckt hätte, wenn es noch nichtmal einen Sinn und Zweck hat laut eurer eigenen Aussage. Ganz sicher kann das was ihr als Zazen bezeichnet Teil der zen-praxis sein, jedoch nicht in dieser Vorstellung, die ihr davon habt. Ihr wisst doch gar nicht mehr wofür ihr das macht. Daher könnt ihr natürlich auch nicht mehr wissen wie es gemacht wird und welche Fakten beachtet werden. Um es sich dann einfach zu machen, sagt man einfach es muss so sein - ohne Sinn und Zweck. Sonst müsste ich ja nachdenken. Das ist ungefähr das gleiche wie Christen vom Beten reden und nichts kommt raus, aber sie bilden sich ein, es zu tun.

Uebrigens hab ich von dir ja auch noch nie ne Antwort bekommen.
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 28.09.2008, 06:44 Uhr)
 http://antaiji.dogen-zen.de/deu/index.shtml
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 28.09.2008, 06:51 Uhr)
 Heute Abend vielleicht etwas mehr. Aber offensichtlich weiss du nicht das geringste über unsere Tradition ...

Ikkyu
Zweig einklappen Re[9]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 27.09.2008, 18:00 Uhr)
 reiner/larZ/Versallen... Demnach dürften auch die Ergebnisse unterschiedlich sein. Moment, weisst du von welchen Ergebnissen ich rede?

Grundsätzlich, ich nehme euch und eure Argumentation nicht ernst ! Ihr braucht euch also nicht die Mühe geben, mich bekehren zu wollen.
Wirklich ernst und für voll kann ich euch erst nehmen, WENN irh ein bisschen mehr Hintergrundwissen habt und nicht ständig mit wachsenden Pflanzen, einen Zen-Garten und Blinde-Kuh-Spiele argumentiert.

Ikkyu
Zweig einklappen Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 27.09.2008, 19:06 Uhr)
 Wieso nur habe ich eine Antwort wie diese von dir erwartet???
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 27.09.2008, 19:20 Uhr)
 Nun vielleicht hast Du verstanden, was Ikkyu kritisiert... und warum...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 27.09.2008, 20:39 Uhr)
 ikkyu wirft uns dinge vor die man nachvollziehen kann und dadurch überprüfbar sind.
was sollte daran aus meiner sicht schlecht sein.
hat ikkyu jemals etwas erklärt was sofort nachvollziehbar gewesen wäre.er finde schriften und führt sie als beweis an.aber das ist doch kein beweis.
feststeht das buddha nie zazen betrieben hat.wann wurde dieser begriff erstmals geprägt??

die anweisungen die er gibt sind klar formuliert und dürften wohl verbunden mit androhungen von strafen nicht in das denkchema des heutigen "ZA"zen passen.

ich lese hier ober Rund UM ZEN.nicht zazen.

wer schmückt sich hier mit falschem edikett??

hat sich schon mal jemand gefragt was hier so toll verteigigt wird???

die art zen wie ich sie erlernt stammt aus japan.meinen lehrer werde ich nicht nennen.wozu auch meine existent wird nicht verbessert weil ich einen guten namen kenne.außerdem weiß ich mitlerweile wie man hier beschimpft wird.

es wäre schon ein fortschritt wenn die beiträge die hier beschimpft werden erst gelesen und verstanden würden.
vasallen ,soldaten welche bezeichnungen werden ikkyu noch in seinem gleichmut einfallen??

die art der beschimpfungen lassen einen charakter erkennen den ich hier nicht vermutet hätte.

ich denke ihr solltet alle mal wieder ruhiger werden.wir haben hier ein niveau in dem nicht mal klar ist was ein ritual ist,ich als lügner da stehe und als hirnloser schwätzer bezeichnet werde der nur quatsch schreibt.menschen die ohne bedarf betteln gehn werden als gute menschen bezeichnet.

ich denke ich werde mal wieder etwas kürzer treten.die suche nach gleichmut im zenforum ist schon langwierig.

bis dann reiner euer schwätzer.
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikenobi, 27.09.2008, 20:44 Uhr)
 ich denke ich werde mal wieder etwas kürzer treten.die suche nach gleichmut im zenforum ist schon langwierig.

bis dann reiner euer schwätzer.

:::::::::::

Nett.

Danke!
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 28.09.2008, 06:44 Uhr)
 Ja richtig- es ist doch viel einfacher, wenn man einfach nur das erzählt bekommt, was einen bestätigt in seiner Annahme richtig zu liegen. Dann muss man nicht nachdenken und macht einfach weiter so. Ist doch soo einfach. Glaube mir deine Einstellung wird dich niemals auch nur in die Nähe von Zen-praxis bringen. Lass dich einfach weiter bedudeln hier- das passt in deinen Traum und damit gut. Aber bitte nenne es nicht Zen. Denn das hat Zen nun wirklich nicht verdient- wenn man bedenkt, dass grosse Zen-Meister mal etwas bewirkt hatten damit. Was meinst du, hat Ikkyu, ein Allis oder ein Mipooh jemals bewirkt mit ihrem Zen??? Meinst du wirklich dass keine Wirkung eine Sache gross machen kann? Du hast leisder auch schon das Denken abtrainiert- schade.
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 08:50 Uhr)
 Hier auf Zen.de war es immer recht turbulent. Es ist gar nicht so, dass es viel gegenseitige Bestätigung gäbe, das ist eher selten.
Auch das Denken wird kaum jemandem erspart bleiben.
Du liegst also nicht gerade richtig in Deiner Vorstellung.

Es geht gar nicht darum Denken abzutrainieren. Das mag aufgrund unglücklicher Ausdrucksweise schonmal so erscheinen. Es geht darum, mal auf den Teppich zu kommen und das geht nur als ganzer Mensch.
Der fliegende Teppich eines RT ist eine Illusion mit einem geklauten Nummernschild auf dem Zen gekrakelt steht. Nicht sonderlich erstrebenswert auch nur eine Probefahrt damit zu machen.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 27.09.2008, 23:35 Uhr)
 Reiner... die art zen wie ich sie erlernt stammt aus japan.meinen lehrer werde ich nicht nennen.wozu auch ...

Sorry Reiner, ejs ist klar das du keinen Namen nennen kannst, denn kein seriöser Zen-Meister lehrt solche Para-Eso-"Lehren" ...

Reiner... ich denke ich werde mal wieder etwas kürzer treten.

Ich wünsche dir alles Gute !

Reiner... die suche nach gleichmut im zenforum ist schon langwierig.

Reiner, ich sag dir doch schon die ganze Zeit das du hier in diesem Forum nicht das bekomsmt was du dir erhoffst. Geh doch mal in Eso-Forum, dort bist du sicher ein sehr wilkommener Gast, weil du lauter Gleichgesinnte dort finden wirst, die sich vielleicht auch freuen endlich mal aus ihrem "Paranormalen" herauszukommen um sich ein bisschen mit "Zen" zu schmücken ... Hab dir ein par Links herausgeschrieben. Hier findest du sicher alles was dein Herz begehrt (und viele Anhänger)

http://www.esoterikforum.at/forum/index.php
http://www.esoterikforum.net/
http://www.esoterikforum.de/
http://www.esoterikforum.ch/
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 28.09.2008, 06:26 Uhr)
 Ikkyu -schon wieder so eine unhaltbare Annahme von dir. Was sollte man hier denn erreichen wollen? Und woher weisst du, was andere erhoffen??? Ist das wieder eine deiner Interpretationen- so wie du das geschriebene in deinen Büchern interpretierst?
Ikkyu -du bist einfach schlecht, was Interpretationen betrifft. Gibt dir das nicht zu denken bezüglich deiner Interpretation von Zen?
Ich sitze hier öfter mit Reiner zusammen und wir reden auch ab und zu über dieses tolle Zen-forum.
Und glaube mir, der Reiner hatte bereits nach den ersten Antworten hier im Forum, als er angefangen hatte- gwusst, dass man hier niemanden trifft, der über zen etwas zu berichten geschweige denn bereit ist, jemals etwas davon wissen zu wollen. Also was sollte er sich dann hier erhoffen.
Du vergisst, dass eine Diskussion ein sehr effektives Werkzeug sein, um seine Kenntnisse zu festigen und zu erweitern. Je schwieriger der Diskussionspartner desto mehr ist man gezwungen nach Lösungen und Argumenten zu suchen. Das selbe System wie beim Koan. Das was der Reiner und auch ich hier erreichen wollten haben wir also bereits bekommen. Ob du das nun so siehst oder nicht- ist uns wirklich völlig egal. Es wäre nur schön gewesen, wenn sich jemand hier gefunden hätte, der tatsächlich lernen will und bereit ist, seine bisherigen Denkschemen zu überdenken und seine Denkbarrieren zu zerstören- im Sinne des Zen. Dann hätte es sein können, dass ihr sogar mal mit Zen in Berührung kommt. Aber im Grunde ist es uns doch völlig egal- ob da ein paar Leute mehr von etwas träumen und sich in diesem Traum einbilden irgendwas verstanden zu haben. Davon gibts doch soviele in dieser welt. Da kommts doch auf euch auch nicht mehr an, oder?

Wieso gehst du denn nicht in diese Foren, denn das hier ist wie der name sagt ein Zen-forum.
Im Zen hatte man sich doch eigentlich niemals auf Schriften berufen- sondern die eigene Erfahrung steht an erster Stelle. Das hast du doch sicher auch schonmal gelesen oder? wieso kommst du dann darauf mit Bücherzitaten hier in diesem Zenforum etwas bewirken zu können?
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 08:40 Uhr)
 Du drehst Dich da ziemlich im Kreis, man könnte auch sagen "Du drehst am Rad".
Eure sogenannten Diskussionen helfen Euch zwar Euch gegenseitig zu bestätigen, aber Ihr werdet gleichzeitig fühlen, dass Ihr Euch im Grunde nur selbst etwas vormacht. Uns werdet Ihr das nicht sagen, und Euch gegenseitig auch nicht. Aber jeder wird es irgendwo wissen und unbefriedigt sein.

Da hilft es wenig, sich in ein Zen-Forum zu begeben und den dicken Mann zu markieren. Und auch das wisst Ihr eigentlich selbst.

Die eigene Erfahrung steht an erster Stelle, das ist richtig.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 28.09.2008, 20:04 Uhr)
 LarsZ... der über zen etwas zu berichten geschweige denn bereit ist, jemals etwas davon wissen zu wollen.


Lol, du hast natürlich Recht Lars, keine interessiert sich für Reiners Sichtweisen

LarsZ... Du vergisst, dass eine Diskussion ein sehr effektives Werkzeug sein, um seine Kenntnisse zu festigen und zu erweitern. Je schwieriger der Diskussionspartner desto mehr ist man gezwungen nach Lösungen und Argumenten zu suchen. Das selbe System wie beim Koan.


Solche Aussagen wie diese zeigen nur mal wieder, wie lächerlich eure Esotherik ist. Sorry Lars, aber Koan haben nicht das geringste mit "Lösungen" oder "Argumentation" zu tun ! Offensichtlich hast du noch nie ein Koan-Training bei einem Rinzai-Meister gemacht, denn sonst würdest du nicht solche unwissenden Aussagen machen.

LarsZ... Aber im Grunde ist es uns doch völlig egal- ob da ein paar Leute mehr von etwas träumen und sich in diesem Traum einbilden irgendwas verstanden zu haben.


Diese Aussage zeigt dein/euer wahres Gesicht.
Ich zumindestens mache mir keine Sorgen um euch, weil ich genau weis, das ihr hier bald wieder veschwunden seid. Hungergeister bleiben nie lange am selben Ort wenn es dort nichts zu finden gibt.

LarsZ... Im Zen hatte man sich doch eigentlich niemals auf Schriften berufen- sondern die eigene Erfahrung steht an erster Stelle.


Auch hier liegst du sehr daneben, weil du den Stellenwert einer Landkarte noch nicht begriffen hast, wenn du in einer fremden Umgebung bist.
WAS du aber als "Erfahrung" bezeichnest, das nenne ich Eso-Kunststücke. Keiner der Überlieferten Zen-Meister hat so etwas jemals gelehrt.

Ikkyu
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 06:55 Uhr)
 glaubet nicht den alten schriften oder den worten der lehrer weil sie lehrer sind!
schon mal gehört???
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 28.09.2008, 06:10 Uhr)
 Wo hast du bei Ikkyu jemals eine Kritik gefunden???
Generell stelle ich mich gern jeder Kritik und bin sogar noch dankbar dafür- denn es gibt mir die Möglichkeit meinen bisherigen Kenntnisstand und Einstellung zu überdenken und mich dadurch forwärts zu bewegen- dass wäre im Sinne des Zen.
Nur habe ich noch nie eine Kritik bekommen. Ich hatte Ikkyu zuvor sogar mehrmals dazu aufgefordert, die Dinge argumentativ zu widerlegen, die ich oder auch Reiner hier gebracht haben. Alles was da kam- es steht nirgends geschrieben. 1. Woher weiss er das? will er behaupten, sämtliche Schriften darüber jemals gelesen zu haben?
2. Ist es kein Beweis, dass es nicht existiert, weil es angeblich nirgends geschrieben ist, oder ein Ikkyu es lediglich nicht gelesen hat.
3. Wird ein Ikkyu mit seinem Kenntnisstand und Ignoranz der Fakten niemals eine vernünftige und begründete Kritik hervorbringen können. Denn zu einer begründeten Kritik gehört Faktenwissen. Dass wissen wir alle- dass er das nicht hat. Er hat nur Bücherwissen. Keiner weiss und noch nicht nichtmal er, ob da wirklich alles drinsteht und ob er auch alles so richtig versteht. Dass mit der Interpretation haben wir doch hier schon ausführlich diskutiert, oder? Immer noch nicht verstanden?
Frag ihn doch mal woher er weiss, dass das alles richtig ist, was er da macht. Wo ist der Beweis? Ohne Beweise sind doch alles nur Vermutungen und Annahmen- weisst du doch selber bestens oder nicht?
Eure Denkweise und Herangehensweise an Diskussionen lassen erkennen, dass ihr noch nie eine Koan- praxis hattet. Denn kein Zen-Meister würde Antworten wie diese von euch gelten lassen, sondern Faktenwissen verlangen womit ihr beweist, dass ihr die Denkweise des Zen verinnerlicht habt. Ach nein- hab ich ja vergessen- eure Meister schweigen ja nur- wie sollt ihr das dann wissen?
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 08:35 Uhr)
 Ikkyu muss da für sich selber stehen.
Was Zen angeht sieht er aber schon richtig, dass im RT-Fan-Club ein nicht zu übertreffendes Maß an Unwissenheit vorherrscht.
Für das Selbst gibt es keinen anderen Beweis als die Selbsterfahrung. Darüberhinaus gibt es lediglich eine Verständigung zwischen Menschen mit Selbsterfahrung. Die kann als Kommunikation durchaus beeindruckend sein. So beeindruckend, dass man gar nicht mehr auf die Idee käme, dass ein Beweis irgendeine Relevanz hätte.

Das mag man als Schwäche ansehen und aus der Sicht verkopfter Menschen ist das sicher so. Ich bin selbst auch stark verkopft, von daher kann ich das auch nachvollziehen. Trotzdem bin ich heilfroh dass es Erfahrungen gibt, die mir ermöglichen ganz Subjekt zu sein. In denen all mein Denken und Wissen unbedeutend wird und mir die Last des menschlichen Konkurrenzkampfes abfällt. Ich kümmere mich täglich darum, dass mir das nicht mehr verlorengeht.

Früher, als ich ganz unbedarft Erleuchtung erlebte, hatte ich den Wunsch, anderen diese Erfahrung vermitteln zu können. Da war ich noch etwas ungestüm...
Inzwischen habe ich eingesehen, warum das ganz unmöglich ist. Dass ich noch nicht einmal in der Lage bin, mir selbst diese Erfahrungen zu verschaffen. Dass es nicht einmal gut wäre, wenn jemand das "vermitteln" könnte. Denn es ist etwas, das jeder Mensch völlig allein erfährt, sogar ohne sich noch eines Ich bewusst zu sein.

Wer sollte also der Vermittler sein?
Tut mir leid, wenn es Euch aufregt, das so zu lesen. Für mich ist es die Wahrheit, die sich in Begegnungen oft genug bewiesen hat ohne dass es einen Beweis dafür gäbe.

Und da ist auch der Punkt der möglich ist. Jemand, der diese Dinge erlebt, der kann versuchen zu helfen. Je nach eigener Realisation wird das mehr oder weniger Last vom anderen nehmen können, wenn der überhaupt bereit dazu ist.

Menschen die noch glauben alles mit dem Verstand ergründen zu können, haben nicht wirklich eine Chance. Da kommen nur "ungeheuer beeindruckende" Neukonstruktionen heraus, wie zB bei RT (aber die Welt ist voll von Leuten wie ihm), die keine wirkliche Substanz haben und alle Schüler letztlich unbefriedigt bleiben lassen (wenn auch gelegentlich reichlich arrogant).

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 01.10.2008, 14:37 Uhr)
 Mipooh wieso meinst du eigentlich immer für die Schüler von Reiner sprechen zu können? Woher weisst du das sie unbefriedigt sind? Woher weisst du dass da keine wirkliche Substanz da ist? Und das mit der Arroganz liegt doch meist im Auge des Betrachters oder? Zumindest kommt mir auch öfter mal so ein leiser Verdacht auf, du könntest ein wenig der arroganz verfallen sein, wenn ich so bEiträge wie diese lese.
Natürlich hast du die Erleuchtung erlangt- kannst zwar leider nicht so erklären was du da erreicht hast, auch nicht wie du das erreicht hast, was du nicht erklären kannst. So eine Substanz in seiner Argumentation hat der Reiner natürlich nicht. Vielleicht schaffst du es ja sogar eine Religion zu gründen und findest Leute die dir glauben, dass du etwas erfahren hast, was du nicht weisst was es ist, wie du es erklären sollst und wie es funktioniert. Denn das ist doch das Prinzip einer Religion nicht wahr??? Da stellt sich jemand hin und sagt ich bin Vertreter Gottes, dem Allmächtigen, den noch nie jemand gesehen hat, keiner auch nur ne Ahnung hat wo er sich denn aufhalten könnte. Und patsch schon sind alle unter Kontrolle. Bist du jetzt nicht auch derjenige, der hier rausposaunt etwas unbekanntes und unerklärliches erfahren zu haben? Und schon sollen alle dir das abnehmen. Weisst du solche Menschen wie Reiner gibt es leider viel zu selten, die Typen wie euch hinterfragen und nach Beweisen fragen. Dass was du schreibst, kannst du in jedem Esoterikforum zehntausendmal lesen, in Büchern, in Fernsehsendungen usw. Lauter Erleuchtete, denen man einfach mal so glauben sollte. Ich frage mich warum dem Buddha das als so grosse Leistung angedichtet wurde, wenn es doch soooooo einfach ist- es zu erfahren. Man setzt sich hin, fühlt sich wohl und erkennt sich dann noch selber und schon hat man die selbe leistung wie Buddha vollbracht. Mal ganz ehrlich kommt euch das nicht selber etwas lächerlich vor???
Der Unterschied der arroganten Schüler Reiners liegt daran, dass sie erklären können,wenn sie von Meditation reden, dass sie erklären können was da vor sich geht, wie man es erlernen kann, welche Faktoren zu beachten sind um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Sie haben gelernt, wie man Lösungen zu finden, wie man Ergebnisse der Meditation sogar noch steigern könnte. Auch wissen sie genauestens den Vorgang eine Erleuchtung zu erklären. Demnach wissen sie auch zu erkennen, wenn jemand überhaupt nicht weiss wovon er redet, wenn er meint die Erleuchtung erfahren zu haben. Oder was fällt dir da jetzt so ein zum Thema Erleuchtung und Meditation? Welche Substanz kannst du vorweisen? Etwa deine subjektiv erlebten Empfindungen und Einbildungen? Empfindungen die sowieso bei jedem anders sind? Einbildungen die aus einem übersteigerten Wunschdenken entstehen ? Auch das dürfte bei jedem anders sein oder nicht?
Wenn ich etwas bestimmtes sehen will, sehe ich es, wenn ich etwas bestimmtes hören will höre ich es und wenn ich etwas bestimmtes fühlen will, fühle ich es. Und das alles dank unserer wunderbaren Gabe der Einbildung- klasse. Und da sprichst du von Substanz?
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 01.10.2008, 15:55 Uhr)
 Ok, mein Lieber, jetzt reicht´s.
Jetzt bist Du dran!

Erkläre genauestens den Vorgang einer Erleuchtung, was in Meditation vor sich geht und wie man Ergebnisse von Meditation noch steigern kann.

Das alles und mehr hast Du behauptet, nachdem Du meine geduldigen Versuche in Grund und Boden redest.

Also mach mal, ich bin in freudiger Erwartung...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 01.10.2008, 15:56 Uhr)
 PS Gib Dir richtig Mühe, denn ich werde alles hinterfragen was unklar bleibt.
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 01.10.2008, 16:01 Uhr)
 tu es nicht ich habe hier schon mehrmals derartige experiment vorgelegt und erklärt.
er wird es nicht verstehen weil er kein ergebnis will.schon garnicht solche wie sie nonnon auf dem video hat.
oder warte einfach noch bis der monat vorbei ist.
dann ist das eventuell was anderes.
gruß reiner
Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 01.10.2008, 16:11 Uhr)
 Du hast zwar eine Menge geredet, aber weder Experimente vorgelegt noch erklärt, noch Ergebnisse vorgewiesen.

Nein, LarsZ hat eine faire Chance zu belegen, dass er das besser erklären kann als ich oder sich bloßzustellen.

Nur rummeckern und leere Behauptungen aufstellen kann jeder. Soll er mal konkret das tun was er behauptet hat zu können.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 01.10.2008, 16:26 Uhr)
 na dann frag mal ikkyu

ob ich nicht detaliert erklärte wie eine bewußte wahrnehmung ohne den trug der augen(laut rinzai) vor sich geht.

wie ich erklärte warum wir uns nicht selber kitzeln können und dies die grundlage sei mentale infos zu erkennen wie sie in der meditation als ergebnis erwartet werden können.
erleuchtung??

wie ich erklärte warum eine mutter niemals häßlich werden kann und warum wir uns erschrecken.alles grundlagen die in einer meditation bekannt sein sollten wenn meditation steuerbar sein soll.

ich erklärte warum wir gegen abend fieberanstieg verzeichnen können und warum wir unseren kindern ein geschenk versprechen damit sie schneller gesunden.

zenerkenntnisse die zu einer sinnvollen meditation führen wenn der bedarf richtungsweisend eingesetzt wird.

auch erklärte ich wie mentale infos sogar auf wesen wie pflanzen übertragbar gemacht werden können.
aber ich wiederhole mich ungern!

gruß reiner
Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 01.10.2008, 16:41 Uhr)
 Nein ich frage nicht Ikkyu, ich habe Dich gefragt.

In dem was Du mir hier schreibst gibt es keine Versuche, Erklärungen und nachprüfbare Ergebnisse.
Das sinbd nur Stichworte, die allein gar keinen Sinn ergeben.

Dass ich mich schon selbst gekitzelt habe hat Dich ja nicht beeindruckt...

Aber sag mal, und da können wir das Thema ja ruhig eingrenzen, was Du zu:
"zenerkenntnisse die zu einer sinnvollen meditation führen wenn der bedarf richtungsweisend eingesetzt wird. "
zu sagen hättest.

Fang mal damit an zu erklären und am besten zu beweisen, was Zenerkenntnisse in diesem Satz sind, was Meditation ist und was sie sinnvoll macht, was der Bedarf ist und was richtungsweisender Einsatz eines solchen ist und wie diese von Dir erklärten Zenerkenntnisse zu einer sinnvollen Meditation führen.

Allein in diesem einen Satz steckt die Möglichkeit Dich zu rehabilitieren oder Dich vollends zum Trottel zu machen.

Such´s Dir aus, beides ist Option. Ich werde (oder soll ich sagen würde, weil Du kneifen wirst?) sorgfältig damit umgehen und genau prüfen und Dir ganz genau sagen was ich darin finde.
Du hast also sogar die (theoretische) Chance, jemanden von Deiner Qualifikation zu überzeugen.

Gruß
mipooh

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 01.10.2008, 16:52 Uhr)
 warum sollte ich reabilitiert werden.ich ein feigling ??
vor wem??
ist man ein trottel wenn man 5 ausgelernte berufe durch unschulungen erlernt hat??

ist man ein trottel wenn man mehrere sachbücher geschrieben hat??

ist man ein trottel wenn man das sorgerecht für zwei kinder bekam die man aufgezogen hat ohne hilfe des staates.

ist man ein trottel wenn man referate vor menschen gehalten hat die mir an erfahrungen und alter überlegen waren.

das mit dem feigling hast du eventuell recht.
aber darüber kannst du bei google etwas finden.

ok, auch das für diesen monat.
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 01.10.2008, 17:09 Uhr)
 Du eierst herum statt konkrete Fragen zu beantworten.
Kannst Du das nicht? Dann gib das zu.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 01.10.2008, 16:28 Uhr)
 hallo Reiner,

Ja- ich weiss ja, dass du es schon probiert hattest hier. Ich würde ja auch nichts anderes jetzt erzählen können. Sehen zu können ohne den Trug der Augen (so wie von Rinzai beschrieben), die Umgehung des Bewusstseins durch den Mentalbereich in Schrecksituationen, oder auch bewusst Veränderungen über den Mentalbereich vorzunehmen, deren Auswirkungen im physischen Bereich nachvollziehbar sind. Na gut und dann das Video noch dazu, was die Nonnon hat. Aber vielleicht sollte ich noch nen Monat warten, dem Mipooh das zu erklären. Ich denke er ist jetzt sowieso zu aufgebracht und könnte die fakten leicht übersehen bzw. wie üblich hier ins lächerliche ziehen.
Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 01.10.2008, 16:48 Uhr)
 Ich bin keineswegs aufgebracht auch wenn ich formuliert habe "es reicht!". Das bedeutete keineswegs dass ich aufgebracht sei. Es war eher witzig gemeint, weil dieses Geplänkel ohne wirkliche Klärungen Eurerseits einfach sinnlos ist.

Die Fragen waren doch eindeutig formuliert.
Du hattest behauptet diese Dinge erklären zu können. Was da nun Rinzai mit zu tun hat weiss ich nicht, ich wollte Deine Erklärung, oh Behaupter von Fähigkeiten...
Und zwar nicht in einem Monat. Davon war ja nicht die Rede, dass Du glaubst es eines Tages erklären zu können. Es braucht auch kein Video. Ein paar simple und nachvollziehbare Worte reichen.

Ich hätte auch zu diesem Text jetzt Fragen stellen können. Aber mir erscheint es sinnvoll, nachdem Du meine Ausführungen kritisiert hast, Deine zum selben Thema anzusehen.

Gruß
Mipooh

PS Gib Gas Joe
Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 02.10.2008, 13:21 Uhr)
 Nein- natürlich nicht ;) Den Witz hab ich auch gleich erkannt.
Mipooh sei doch nicht so bequem- schau doch hier im Forum nach, da sind genügend Beispiele, sogar Erklärungen. Wenn du sie immer noch nicht findest, frag den Ikkyu ob er etwas über esoterischen Schwachsinn von Reiner und mir zu berichten weiss. Der weiss dann schon Bescheid.

Was der inzai damit zu tun hat- steht doch da. Siehst du, das gibtm ir zu denken, ob du meine Beiträge überhaupt richtig liest. Warum sollte ichm ir dann nochmal die Mühe machen alles zu erklären, was eh schon hier steht und bereits als esoterischer Schwachsinn abgeklärt wurde. Was willst du noch von mir?
Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 14:00 Uhr)
 Die Fragen waren klar formuliert und Du weichst sonstwohin aus. Du kannst sie nicht beantworten, das ist der Grund.

Hier nochmal zur Erinnerung:
http://zen.de/treff/forum/rundumzen?f_cmd=anzeigen&f_modus=th read&f_part_id=4194713&f_beitrag_id=4194713#a4194713

RT hat sich bereits heute morgen voll blamiert, Du wagst Dich nichtmal daran Deine eigenen Behauptungen zu belegen...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 14:19 Uhr)
 ich denke du hast dich blamiert denn meine angaben waren präzise.wenn du aber nicht mal mentale und physische schlüsselreize kennst ist es schwer dir etwas zu erklären wenn ich es dir nicht praktisch vormachen kann.
aber komm her und stell deine fragen dann kann ich sie dir ja wie einem kleinen kind vormachen und dir zeigen das es mehr gibt als du dir bisher vorstellen kannst.

ich bin schon beeindruckt das du behauptest innerhalb von nur drei tagen an den zehen alte haut zu entfernen und neue haut entstehen zu lassen,wunden zu heilen die seit monaten offen sind .in drei tagen .da habe ich respeckt vor und beeindruckt mich.

das wäre doch eine basis.ach ja und das nur mit einer hautcrem.

aber das gilt ja nicht also warten wir den monat.zwei tage sind ja schon um.dann könnt ihr viel zerreissen.
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 15:29 Uhr)
 Deine Angaben waren nicht präzise und Du warst nicht in der Lage die Fragen zu beantworten. Kann ja jeder nachlesen, sogar Du selbst.
"aber komm her und stell deine fragen dann kann ich sie dir ja wie einem kleinen kind vormachen und dir zeigen das es mehr gibt als du dir bisher vorstellen kannst."

Mir hätte ja schon gereicht, wenn Du die drei offenen Fragen hättest beantworten können. Konntest Du aber nicht. Hast Du auch inzwischen nicht gekonnt, trotz 15 Postings...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikenobi, 02.10.2008, 15:37 Uhr)
 Scio nescio.

Hattet Ihr das schon in Euren letzten Austäuschen?

Ikenobi
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 15:41 Uhr)
 Möchtest Du etwas sagen, dann sag es. In Rätseln spricht schon der Reiner, das reicht eigentlich.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikenobi, 02.10.2008, 15:43 Uhr)
 Rätsel sind Zen.

Ikenobi
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 15:45 Uhr)
 So ein Quatsch, willst Du der RT-Sekte beitreten?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikenobi, 02.10.2008, 15:49 Uhr)
 .
Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Allisone00, 02.10.2008, 17:12 Uhr)
 













































Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Allisone00, 02.10.2008, 20:35 Uhr)
 Liebe Forumsgemeinde,

der obige Beitrag enthält alles, was Ihr je zu wissen braucht, betreffe es Zen oder irgendeine andere Religion oder Ereignis oder Geschehen in Eurem Leben. Wie gesagt: alles!

Lieber Gruss:

Allis : -D
Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Re[10]: ......................... (Ikenobi, 02.10.2008, 20:41 Uhr)
 


[ANTWORTEN

Na gut!

Gute Nacht

Ikenobi

Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Re[10]: ......................... (Allisone00, 02.10.2008, 20:59 Uhr)
 Nightee !









:-d Alllis

Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 21:15 Uhr)
 Allis, Du quatscht viel zu viel... kannst Du nichtmal Deine eigene Stille ertragen ohne andere belehren zu wollen?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Allisone00, 03.10.2008, 09:23 Uhr)
 Ich bin mir voll bewusst, dass ich im Schwatzen nur von Dir übertroffen werde, werde mir aber die grösste Mühe geben, dies zu vermeiden, denn die Gühbirnen Erleuchteten gehören nun einmal an die führende Position. :-D !

Gruss:
Allis
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 03.10.2008, 09:48 Uhr)
 Mojnsen Allis,

hast Du schon Kaffee getrunken? Denk nochmal nach und versuch es noch einmal. In der Mitte bist Du aus dem Fluss geraten...

Gruß
mipooh
PS Sei lieb zu Bruni, für Deine schlechten Launen hast Du ja uns...
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Zarafel, 03.10.2008, 10:14 Uhr)
 Ich unerstütze diesen Beitrag. Zurückhaltend wie es meine Art ist, habe ich darauf verzichtet, dich; Allis zufragen, ob du schon auf dem Klo warst. Die Zuschrift würde durch die Lektüre von Melanie Klein erhellt.
Zarafel

Melanie Klein: Über das Seelenleben des Kleinkindes;
dort: Koprophagie

Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (so-so, 03.10.2008, 14:54 Uhr)
 Allis,

finde die Stille wieder...

...schweigen ist nicht Stille...

...Du begreifst Dich als ein getrenntes Wesen, das sich durch Unbeschriebene auszudrücken versucht...was sich da jedoch zeigt, ist Dein Wille, die Welt so zu dressieren, damit sie Dir folgt...

...ohne absichtslosen Geist wirst Du immer einsam bleiben...

_()_
unsui

Zweig einklappen Reiners Gitarre (Ikkyu--san, 01.10.2008, 18:43 Uhr)
 Reiner... tu es nicht ich habe hier schon mehrmals derartige experiment vorgelegt und erklärt.
er wird es nicht verstehen weil er kein ergebnis will.schon garnicht solche wie sie nonnon auf dem video hat.


Ja , toll , aber was nützt mit so ein "Ergeniss" ???
Werde ich glücklicher, bekomme ich mehr Lebensqualität oder was ?
Reiner, das was du als Ergebniss bezeichnest beudeutet deinem Esotherik-Kavallerie-Regiment" vielelicht sehr viel, will ich gar nciht bezeifeln, das ihr euch an so etwas erfreut. Ich z.B. strebe gerade auch einige "Ergebnisse" an.

Ich möchte folgendes Gitarrestück spielen lernen, mit ich bereits angefangen habe !
http://www.youtube.com/watch?v=9efHwnFAkuA
Es ist ziemlich anspruchsvoll und ich werde da mehrere Monate für brauchen !
Reiner, was meisnt du, soll ich da jetzt auch so etwas daraus machen wie "Zenbegründetes Gitarrenspiel" ???
Ein weiteres "Ziel/Resultat" das ich anstrebe ist folgende Übung des Wing-Tsun Kung-Fu
http://www.youtube.com/watch?v=qaP1X-lEtgc
Und auch hier könnte man so eine "Zenbegründete KAmpfkunst" machen.
Reiner, das ist völliger Quatsch, genauso wie eure Kunststücke (sogar auf Videso) ...
Gitarrenspiel ist ein Gitarrenspiel und Kung-Fu ist nichts anderes als Kung-Fu ...

Ikkyu
Zweig einklappen Re[0]: Reiners Gitarre (Ikkyu--san, 01.10.2008, 18:52 Uhr)
 ... und irgend welche mentale/para-Phänomene sind nciht mehr als das, was sie sind !

Nämlich Phänomene .... mehr nicht !

Ikkyu
Zweig einklappen Re[1]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 02.10.2008, 13:37 Uhr)
 was ist aber wenn die phänomene wiederholbar und erlernbar sind??
Zweig einklappen Re[0]: Reiners Gitarre (mipoohji, 01.10.2008, 18:53 Uhr)
 Nettes Stück, ein Teil davon haben die Doors in Spanish Caravan verwendet.

Ergebnisse können nur aufgrund von Handlungen erfolgen und werden üblicherweise zunächst auf Reproduzierbarkeit geprüft bevor sie als solche bezeichnet werden.
Und da hakt es bei RT. Weder beschreibt er seine Handlungen noch seine Versuche noch seine Ergebnisse. Und solange wird ihm auch kein vernünftiger Mensch glauben können.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[1]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 01.10.2008, 19:02 Uhr)
 warum bist du da so sicher??
Zweig einklappen Re[2]: Reiners Gitarre (mipoohji, 01.10.2008, 19:21 Uhr)
 Da waren mehrere Aussagen, die Frage müsste präziser gestellt werden.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Ist es zu banal ??? (Ikkyu--san, 01.10.2008, 19:28 Uhr)
 mipoohji... Und da hakt es bei RT. Weder beschreibt er seine Handlungen noch seine Versuche noch seine Ergebnisse. Und solange wird ihm auch kein vernünftiger Mensch glauben können.

Richtig ... Ich habe noch von keinem der Eso-Versallen gehört, WAS das für Ergebnisse sind, in welchen Situationen sie angewendet werden und was die Resultate sind.
WENN ich das Frage, dann kommt immer dieser Quatsch von einen Garten in dem Blinde sich gut fühlen oder von schnell wahcsenden Pflanzen ...
Ganz konkrete Situationen aus dem Alltag und wann da was angewendet wird, da kommt einfach nichts ... Ist es vielleicht zu banal ?

Ikkyu
Zweig einklappen Re[0]: Pseudo-Fakten-RT (mipoohji, 01.10.2008, 19:37 Uhr)
 Deswegen habe ich ja extra die zwei Threads angefangen, in denen sie beweisen könnten, dass sie wenigstens bei zwei relativ kleinen Teilaussagen wirklich mal mit Beschreibungen, Versuchen, Ergebnissen, Fakten rüberkommen könnten.

Aber sie drücken sich halt. Denn dann wird es zu überschaubar und sie würden sich Blößen geben müssen, wie es RT bereits heute tat, als auf einmal aus Ergebnissen individuelle Erfahrungen wurden, die er nicht beschreiben kann, weil sie eben bei jedem anders sind...

Echt, manchmal hab ich den Eindruck, dass das alles nur Luftballons sind und wirklich gar nichts dahintersteckt, nichtmal saubere Esoterik...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[0]: Ist es zu banal ??? (ReinerThailand, 01.10.2008, 19:51 Uhr)
 hallo mipooh
hier siehst du was jemand daraus macht das physischen infos von blinden über den mentalen bereich wahrgenommen werden.
(rinzai den trug der augen nicht verfallen.)
heute werden diese erkenntnisse über das fengchui überall auf der welt verwendet.es sind nicht immer optische schlüsselreize die das bewußtsein umgehen können.unsere wohnsilos aus beton wurden dementsprechend abgeändert weil man eine steigende gewaltbereitschaft feststellen konnte.beruhigungszellen werden mittlerweile farblich verändert um auch hier diese effeckte zu nutzen.
in der meditation lassen sich die ensprechenden faktoren besser wahrnehmen die das bewußtsein zu umgehen vermögen.
ich habe in der vergangenheit den unterschied erklärt der bei der wahrnehmung entsteht wenn wir zur wand oder zum raum hin meditieren.und auch ohne augen feststellen können ob ein stuhl rechts oder links von uns plaziert wurde.
nur als kleines beisiel.

aber das war ja hier zu banal.
ja mipooh so wurden mentale infos im physischen bereich genutzt.
selbst stadien werden unter der berücksichtigung des panikverhaltens geplant,und hier kommt der nächste punkt zum tragen.
das einswerden der wesen wie man so schön sagt.abgesehen vom schwarmverhalten der tiere die zu einem wesen ihre indivdualität situsationbedingt aufgeben.das gleiche prinzip der verbundenheit läßt sich in der meditation feststellen und über prüfen.das einswerden der gruppe zu einer info oder wahrnehmungsebene.

zenerkenntnise im leben.malerei, musik,werbung und vieles mehr.erkennt man die fakten einer meditation und ihre möglichkeiten muß man es nicht alles mühsam zusammenwünschen.

alles sehr banal.
du kannst mit dem zerreissen beginnen.
Zweig einklappen Re[1]: Ist es zu banal ??? (mipoohji, 01.10.2008, 20:08 Uhr)
 Wenn Du Dich mal einmal auf eine Sache einlassen könntest, ohne gleich wieder unendlich viele Dinge in den Raum zu stellen, die dann niemand mehr nachvollziehen kann, erst recht nicht nachprüfen.

Nehmen wir also einen beliebigen Satz heraus.
"hier siehst du was jemand daraus macht das physischen infos von blinden über den mentalen bereich wahrgenommen werden."

Wo sehe ich da was? Von welchen physischen Infos ist die Rede? Was nehmen diese Blinden über den mentalen Bereich wahr? Was macht jemand daraus?

Wir hätten fast jeden Satz nehmen können, eine Aneinanderreihung von völlig unklaren Aussagen, deren Zusammenhänge ebenso unklar bleiben wie die Einzelaussagen.

Lass Dich mal drauf ein und erkläre, wovon die Rede ist. Ich frage dann weiter, bis wenigstens ein Satz mal geklärt ist.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[2]: Ist es zu banal ??? (ReinerThailand, 01.10.2008, 20:24 Uhr)
 er schrieb dann kommen gartenanlagen in denen sich blinde wohlfühle.

ich hatte an hand des zengartens in kioto beschrieben das dort eine tiefe beruhigung zu verzeichnen ist und das untersuchungen ergeben hatte das dies auch auf blinde nachzuweiesen war.dadurch war dieser zengarten zu einer berühmtheit geworden.aber es ist kein garten sonder ein monument das in seinem aufbau im physischen bereich mental wahrgenommen werden kann.und somit die wirkung als rückopplung sich im physischen bereich wahrnehmbar macht.
auf dieser erkenntnis baut das gesamte fengchui auf.selbst die werbung zeigt schon seit jahren interesse daran neben physischen schlüselreizen auch mentale wahrnehmungen einzusetzen.

aber was solls ,zerreiss es.
Zweig einklappen Re[3]: Ist es zu banal ??? (ReinerThailand, 01.10.2008, 20:39 Uhr)
 hier ist es nun 1:30 uhr und ich muß morgen wieder um 6 uhr raus.ich denke ich gehe nun unter die dusche und dann ins bett.
der trottlige feigling zieht sich zurück.

mir hats spass gemacht und eventuell den anderen auch.
ihr seht, es geht doch mit dem nachdenken.

mich trainiert es .ja so einfach ist das.
das mit dem monat hat einen grund ,tut mir leid.
übrigens mipooh auf dem kampfkunstsektor weiß ich wirklich bescheid.
du hast eben nicht alles herausgefunden.
du würdest dich wundern was so ein feigling und trottel mal zu stande brachte.

bis dann reiner.
Zweig einklappen Re[3]: Ist es zu banal ??? (mipoohji, 01.10.2008, 22:18 Uhr)
 Hier wäre zu wissen, wer war er? Sprichst Du von Rinzai? Dessen Naem war ja mal aufgetaucht.

Eine tiefe Beruhigung, hat man diese Wahrnehmung nicht an vielen Orten, wo Menschen mit einer gewissen Ehrfurcht sind?
Was für Untersuchungen?
Warum sollte eine Stimmung nicht auch auf Blinde wirken. Ich denke nicht, dass die Art der Gartenanlage das ist was diese Atmosphäre schafft.

Was meinst Du wenn Du sagst, dass der Garten in seinem physischen Bereich mental wahrgenommen werden kann? Dass er wahrgenommen werden kann und dass er physisch vorhanden ist, steht ausser Frage, aber was bedeutet diese Aussage und wieso mental wahrgenommen. Wird nicht jede Wahrnehmung mental, also im Gehirn verarbeitet?

Was meinst Du mit Wirkung? Mit Rückkopplung? Sinngemäß würde ich vermuten, dass der Garten sich physisch verändert aufgrund der Wahrnehmung. Was sollte sich da verändern?

Ob das eine Erkenntnis ist da müssen wir noch den Gesprächsverlauf abwarten, ich sehe bisher keine. Somit macht auch der Bezug zum Fengchui noch keinen Sinn. Ob die Werbung daran Interesse zeigt, scheint mir ohne Belang, da Werbung immer Inhalte benutzt, die gerade "in" sind.

Physische Schlüsselreize?
Mentale Wahrnehmungen hatten wir ja bereits ungeklärt.

So, jetzt hast Du eine Menge Fragen zu beantworten. Mal sehen was ich damit anfangen kann und wie wir zu Fakten kommen.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[4]: Ist es zu banal ??? (ReinerThailand, 02.10.2008, 06:31 Uhr)
 mit er meinte ich ikkyu der alles ins lächerliche zieht was er nicht versteht.
du weißt doch, der der bettelt oder sich für strassenkampf interessiert.

in diesem fall spreche ich von mentaler wahrnehmung unter umgehung der physischen schlüsselreize die das bewußtsein auch umgehen können.die physischen schlüsselreize müssen über physische infomöglichkeiten aufgenommen werden.
augen,tastsinn usw.
das ist hier ausgeschlossen gewesen.
bei diesen versuchen ging die wissenschaftliche untesuchung noch weiter denn das weihevolle verhalten wurde ausgeschlosen da die begleitung absichtlich dieses verhalten nicht an den tag legte.

von rückkopplung war die rede weil die mentalen infos welche über dieses monoment erreicht wurden sich im physischen bereich sprich herzschlag und blutdruck äußerten.

in der meditation kommt dies in anderer weise zum tragen.
dies war nur ein beispiel.und was soll die frage ob sich der garten verändert????quatsch!

die erkenntnis besteht darin das pysische umgebung infos über den mentalen bereich beim menschen zu wirkung bringen kann.also nicht über ohren,augen usw..

rinzai meinte sich dem trug der physischen sinne entziehen um das wesen zu erkennen.

wenn der schüler aber ohne bedarf eines ergebnisses in die meditation geschickt wird lernt er nicht mal den unterschied kennen der entsteht wenn er zur wand oder zum raum hin meditiert.

die zielsetzung bestimmt die ausführung einer meditation.
will ich zum beispiel die mentale verbindung aller beteiligten über den mentalen bereich unter zuhilfenahme der meditation überprüfen, ist es von nöten den aufbau zwischen den beteiligten zu verändern.

eine info, beispielsweise eine zahl, ist nur einem bekannt.er muß in eine mitteilende grundsitusation der überlegenheit versetzt werden.vor der gruppe leicht erhöht wäre so etwas ähnliches.
die anderen müssen in eine situsation gebracht werden die schon im physischen bereich einen infobedarf darstellt.gegen die wand beispielsweise.
um nur einige grundfakten zu benennen.

da ich ja hier nicht einen untericht durchführe, muß dies zum verständnis des grundgedankens reichen.natürlich muß der vorgang durch eine geschriebene zahl an der wand von den beteiligten in diesem fall die funktionsweise bestätigen und eine weitergehende wiederholung
macht selbstverständlich erst sinn.

in bezug von heilungsvorgängen welche mental ausgelöst oder verstärkt werden kann ein sinnvoller umgang solcher meditationsübungen bestimmt allein an diesem beispiel nachvollzogen werden.

ich zähle dererlei meditationen zu den anfängerübungen zen in der anwendung zu erlernen und praktisch anzuwenden.

aber was ist das schon gegen egoistische zufriedenheit nach dem sitzen im "ZA"zen wie ich es hier beschrieben bekommen habe???

nun kannst du es wieder zerreissen.
nur ein weiterer überflüssiger beitrag eines trottligen feiglings.(deine worte)

gruß reiner
Zweig einklappen Re[5]: Ist es zu banal ??? (mipoohji, 02.10.2008, 09:16 Uhr)
 Du arbeitest nicht gerade gewissenhaft oder konzentriert.

Von all meinen Fragen, die keineswegs auf Unterricht hinausliefen hast Du nur ganz wenige beantwortet, und zwar,

-dass mit "er" Ikkyu gemeint war,
-dass mit Rückkoppelung gemeint war, dass etwas sich auf Blutdruck und Herzschlag auswirkte

Mehr Antworten kann ich nicht finden in dem Text und das finde ich nun etwas dürftig.

Mal zur Vorgehensweise. Du würdest uns beiden viel Mühe ersparen, wenn Du die Fragen eine nach der anderen beantworten würdest ohne irgendwelche Animositäten einzumischen, die mit der Sache gar nichts zu tun haben.

Auch so Erklärungen wie, dass Du hier keinen Unterricht machst, tragen absolut nicht bei sondern verlängern den Text und machen ihn unüberichtlicher.

Bisher habe ich lediglich entnehmen können, dass es etwas gibt, was an diesem Ort Blutdruck und Puls beeinflusst. Das überrascht mich mal grundsätzlich gar nicht, und das trifft auch nicht nur auf den Garten von Kyoto zu. Es ist etwas völlig normales, was auch in jedem Wat und in jeder Kirche zu erwarten ist, weil an diesen Orten eine ruhige Atmosphäre herrscht.

Nicht beantwortet sind:
-um was für Untersuchungen es sich da handelt.
(Du sprichst nun sogar von wissenschaftlichen Untersuchungen. Die werden üblicherweise publiziert, also gib mal an wo die zu finden sind)
-warum Du schreibst, dass "der Garten in seinem physischen Bereich mental wahrgenommen wird"
(Er ist physisch vorhanden und wird wahrgenommen, was soll da "Bereich" und "mental" zusätzlich ausdrücken?)
-was Du mit physischen Schlüsselreizen meinst

Stattdessen gibt es neue Fragen, die Du aufwirfst, indem Du Dinge schreibst, nach denen ich bisher gar nicht gefragt hatte:
-nachdem Du erklärst (hoffentlich), was "mental" zusätzlich zu Wahrnehmung sein soll und was "Schlüsselreize" sein sollen, könntest Du erklären, was Du nun mit Umgehung dieser Schlüsselreize ansprichst.
-wie und warum wurde ein weihevolles Verhalten der Begleitpersonen ausgeschlossen? War der Park ansonsten völlig leer?
-wie kommt in der Meditation dies (was noch völlig unklar ist) in was für einer anderen Weise zum tragen?
-von welcher Erkenntnis sprichst Du? Bleibt ungeklärt solange Deine Begriffe unklar sind. Bisher entdecke ich darin lediglich dass eine Atmosphäre sich auswirkt

Ok, den Rest lasse ich mal weg. Das sind nur wieder Aussagen, die hinterfragt werden müssten, denn sie leuchten zunächst mal gar nicht ein. Das mag aber daran liegen dass Grundlagen fehlen, weil Begriffe ungeklärt sind.

So, zerreissen will ich gar nichts, aber ich hätte gern mal gewusst wovon Du überhaupt redest. Dass eine besondere Atmosphäre, die regelmäßig an bestimmten Orten erzeugt wird sich wiederum auf Besucher dieses Ortes auswirkt wird es ja wohl kaum sein, oder? Wenn doch, dann müsste ich Dir sagen, dass dies wohl eher zum Allgemeinwissen gehört und auch in einem simplen verständlichen Satz gesagt werden kann, wie ich das eben tat.

Also bin ich mal gespannt, was denn wohl durch die Beantwortung der restlichen Fragen (nur der erste Teil, im zweiten wollte ich Dir nur zeigen wie Du Dinge verkomplizierst, wenn Du nicht einfach antwortest, sondern ohne Beantwortung der Fragen weitere Aussagen in den Raum stellst), noch so geklärt werden kann.

Gruß
mipooh

Zweig einklappen Re[6]: Ist es zu banal ??? (ReinerThailand, 02.10.2008, 10:06 Uhr)
 es ist wie beim strom du machst eine lampe an und mehr willst du nicht.wozu auch?

aber es gibt schwachstrom, gleichstrom wechselstrom, nieder und hochspannung.
eigenspannung und künstliche erzeugte.
biochemisch erzeugte umd motorisch erzeugte energie.

so ist es auch mit der meditation.sie ist nicht kompliziert aber vielfältig in ausführung und anwendung.genauso die ausbildung .ich finde sie nach über 40 jahren ausbildung einfach aber wenn nicht mal der begriff physische schlüsselreize bekannt ist wird es eben schwer.

ich denke wir lassen es dabei.wenn du weißt was physische schlüsselreize sind können wir ja weiter machen.das gehört übrigens zur allgemeinbildung.
warum haben wir eine din norm??
was ist der goldene schnitt??
selbst die frage warum alle komikfiguren nur drei finger haben ist darin verborgen.
optischer schlüsselreiz.
warum eine mode existiert und warum kleinkinder größere köpfe haben.

alles optische, sprich physische schlüsselreize die in ihrer wirkung das bewußtsein umgehen.
und selbst davon hast du nie etwas gehört??

die mentalen schlüsselreize habe ich dir ja schon beschrieben.
liebe ,verantwortung,hass,sucht ,selbsterhaltungstrieb usw.. wenn sie angesprochen werden sind sie selbst dem wachen bewußtsein überlegen .

und das willst du alles nicht wissen.

wie gesagt ich habe es schwer erlerntes zu vergessen,da ist es für mich besser du lernst erst ein wenig allgemeinwissen.

oder noch besser wir lassen es dabei.
ich bin nur ein feigling und trottliger schwätzer.
gruß reiner
Zweig einklappen Re[7]: Ist es zu banal ??? (mipoohji, 02.10.2008, 10:29 Uhr)
 Das war nun eine Meisterleistung!
So viel geschrieben und drei simple Fragen nicht beantwortet!

RT, Du bist überführt Dein eigenes Geschwätz so wenig zu verstehen, dass Du es nicht erklären kannst.

Du bekommst von mir den Ehrentitel "Ritter der traurigen Gestalt" verliehen.

So machen Gespräche natürlich keinen Sinn.
Was zu beweisen war.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[8]: Ist es zu banal ??? (ReinerThailand, 02.10.2008, 10:43 Uhr)
 hättest du verstanden wären deine fragen beantwortet.
welches allgemeinwissen soll ich dann als grundlage annehmen??
gib mir einige tips.
wie alt bist du und welchen beruf hast du.
ach ich erinnere mich ,krankenpfleger.

und dann keine kenntnis was schlüsselreize sind??
hilf dir mit google.
Zweig einklappen Re[9]: Ist es zu banal ??? (mipoohji, 02.10.2008, 10:58 Uhr)
 Vergiß es. Du hast es vermasselt, das ist Fakt.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[9]: Ist es zu banal ??? (Irmela, 04.10.2008, 12:00 Uhr)
 Hallo Reiner, es gibt ein Buch "Buddhismus für Dummles", ich frage mich was Dein Geschriebenes mit ZEN zu tun hat und was Dein Geschriebenes mit Buddhismus zu tun hat.Ich glaube es wäre für alle angenehm,wenn Du Dir bewußt machst,in welchem Forum Du bist.
Im Buddhismus, wie im Yoga sind die Schlüsselreize die Chakren und die Chakren werden durch die Meditation aktiviert und geben dem Meditierenden die Möglichkeit zu seiner eigenen Ganzheit und Wurzel zurückzukehren!
Grüße von Irmela
Zweig einklappen Re[10]: Ist es zu banal ??? (ReinerThailand, 04.10.2008, 12:24 Uhr)
 bitte,erkläre mir den begriff schlüsselreize bevor du sie mit mentale oder physischen verbindest.
Zweig einklappen Re[10]: Ist es zu banal ??? (mipoohji, 04.10.2008, 13:07 Uhr)
 Selbst das finde ich noch viel zu kompliziert ausgedrückt.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Banale Esotherik (Ikkyu--san, 01.10.2008, 22:28 Uhr)
 Reiner... hier siehst du was jemand daraus macht das physischen infos von blinden über den mentalen bereich wahrgenommen werden. (rinzai den trug der augen nicht verfallen.)

Werte Forengemeinschaft :-) hier wieder ein gutes Beispiel, wenn Esotheriker Zitate in die Finger bekommen, die sie eigentlich gar nicht verstehen. Diese Aussage besagt, dass das Gesehene nicht bewertet werden soll, dass das Gesehene nicht dem Unterscheidenden Denken einverleibt werden soll. Da Reiner nur dieses Zitat von Meister Rinzai kennt, sonst aber von der Lehre des Rinzai nie wirklich etwas gehört hat, pasieren hat solch verdrehte Aussagen ...

Ikkyu
Zweig einklappen Re[0]: Banale Esotherik (mipoohji, 01.10.2008, 22:49 Uhr)
 Auf den Bezug zu Rinzai war ich absichtlich nicht eingegangen, weil ich davon ausgehe, dass schon das bischen Text ausreichen wird RTs Grenzen zu sehen.

In der Sache stehe ich auch auf dem Standpunkt, dass man "dem Trug der Augen nicht verfallen" viel einfacher gerecht werden kann, ähnlich wie Du es schreibst.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[1]: Banale Esotherik (Helmut9, 01.10.2008, 23:31 Uhr)
 Der Kontext zu dem Rinzai Zitat ist tatsächlich eben dem Trug der Augen nicht verfallen, es wird manchmal was gesehen das so nicht da ist. Rinzai sag damit nicht das die Augen nicht richtig sehen sondern das das Gesehene trügerisch verarbeitet wird. Wir wissen doch was Augenzeugen so alles gesehen haben oder wo wir uns ver-sehen haben. Ich konnte diesen Text von Rinzai in keiner Weise für Blinde deuten, wie sollten sie auch dem Trug der Augen verfallen. Außerdem werden alle Sinne nacheinander von ihm in der Weise besprochen.

Kann natürlich sein das es an der Übersetzung liegt, was ich sehr bezweifel.
()
Zweig einklappen Re[2]: Banale Esotherik (Irmela, 04.10.2008, 12:10 Uhr)
 Hallo Helmut,warum schlägt man sich hier im Forum immer mit Zitaten von Irgendjemand rum,man könnte doch mal einfach über eigene Erfahrungen sprechen.Licht und Schatten falsch interpretiert kennt jeder,Überschall beim Echo auch,Explosionsartige Gefühle auch usw.ich denke die Eebene der eigenen Erfahrungen, wie Du sie schon öfters auch hier eingebracht hast, wäre die beste Ebene.Ich lese hauptsächlich über Physik,aber da gibt es auch viele ungeklärte Fragen.Eine Diskussion hat doch eigendlich nur Sinn, wenn die eigene Person als Beispiel genommen wird.Sonst sollte man das Forum vielleicht in Buchbesprechungsforum umbenennen.
Liebe Grüße von irmela
Zweig einklappen Re[3]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 04.10.2008, 12:34 Uhr)
 du hast zum teil recht aber auch nur zum teil.
wärest du in der lage durch eigene erfahrungen eine sprache ,eine mathematik oder ähnliches zustande zu bringen sicher nicht.

aber du hast recht ikkyus ewige frage wo steht das geschrieben oder wer hat das gesagt,ist schon recht nervend.
aber was solls.der mensch ist eben verschieden .

gruß reiner
Zweig einklappen Re[4]: Banale Esotherik (mipoohji, 04.10.2008, 13:14 Uhr)
 "der mensch ist eben verschieden"

Man nennt sowas auch "Freudschen Versprecher".
Der Mensch der versieden ist (von sich selbst) ist Ursache der Suche nach Selbstkongruenz.
(Die wiederum wird mit allen möglichen Begriffen belegt, Gott, Erleuchtung, weiss der Geier was noch.)

Es ist nicht ganz sinnvoll, eine zusätzliche Sprache zu entwickeln, die nur dazu führt, dass die Möglichkeit unverstanden zu sein sich erhöht.

Ikkyu versucht, Autoren zu finden, die zumindest was vernünftiges gesagt haben. Einzig fehlt ihm, das selber in seiner Umgangssprache auszudrücken.
Würde er, wie Du, eine "neue" Sprache entwickeln, würde er alles noch schlimmer machen.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[4]: Banale Esotherik (Ikkyu--san, 04.10.2008, 13:27 Uhr)
 Reiner... aber du hast recht ikkyus ewige frage wo steht das geschrieben oder wer hat das gesagt,ist schon recht nervend.

Ja, das ist nerfend für dich, weil ich dir aufzeige wie sehr du dich in deiner "Reiner-Welt" befindest, die einen realen Kontakt zum Zen leider nicht ermöglicht, weil du zu serh von deinen eigenenIdeen eingenommen bist
Zweig einklappen Re[0]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 06:39 Uhr)
 du hast nicht wirklich verstanden was ich schrieb!!

wer könnte besser dem trug der augen entgehen als ein blinder??

wieso sollte ich nur ein zitat kennen?
du selber hast mir doch einen link über ihn zugeschickt.
nur in dem fall war eben dieses im richtigen bezug.
reiner
Zweig einklappen Re[1]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 09:25 Uhr)
 Wieso kann jemand dem Trug einer Sache besser entgehen, die für ihn gar nicht zugänglich ist. Das ist eine merkwürdige Logik. Er kann weder die Sache noch den Trug erkennen, also kann er ihm auch nicht entgehen.

Vergleichbar mit: Jemand der ein Käsebrot mit zusätzlicher Marmelade gar nicht isst kann den Käse besser von der Marmelade unterscheiden als der dessen Geschmackssinn von beidem gleichzeitig berührt wird.... sofort als Unsinn zu entlarven.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[2]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 10:09 Uhr)
 gestern hast du den forenmitgliedern geraten ein buch abzulehnen ohne es gelesen zu haben!!

passt gut was du so schreibst.
Zweig einklappen Re[3]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 10:34 Uhr)
 Meinst Du das mit dem Klopapier, das beim Lidl besser und billiger ist?
Ich kenne nun den Autor gut genug um sagen zu können, dass er völlig unfähig ist, seine selbsteingeführten Begriffe zu definieren.

Wer sollte eine solche Person noch respektieren können? Zumindest nicht als Autor. Und auch nicht als Gesprächspartner.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[4]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 10:53 Uhr)
 da hast du sicher recht .
und wollte ich respeckt würde es mir zu denken geben aber so ist es schon in ordnung.

ich habe keine begriffe eingeführt soviel traue ich mir nicht zu.aber an den unis in diesem themenbereich sind sie geläufig.
mentalbereich oder mentale und physisch ausgelöste schlüsselreizen die das bewußte wahrnemen umgehen zählen schon lange nicht mehr zu parapsychologie.

das wort erleuchtung ist nicht im wissenschaftlichen bereich vorhanden.
hast du es eingeführt??? :-)

zazen läuft übrigens unter esoterik.
ja so ist das wohl.
Zweig einklappen Re[5]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 11:05 Uhr)
 Für mich zählt Zen sowieso zu Esoterik.
Das was Du da fabrizierst ist aber weder Zen noch Esoterik, es ist schwammiges Geschwätz unter dem Gebrauch intelligent klingender Worte ohne Sinn.

Sicher hast Du Begriffe eingeführt. Selbst google kennt die in dieser Zusammensetzung nicht.

Aber diese Diskussion über Deine "Fakten" ist für mich nun tatsächlich damit beendet, dass es Fakt geworden ist, dass Du Deine eigenen Aussagen nicht begründen kannst.

Da lasse ich nun keine weiteren Ausflüchte mehr zu, diskutier das mit Dir selbst aus. Ich gebe Dir nun keine weitere Chance.

Auch LarsZ und nonnon haben ihre Chance und nutzen sie noch weniger als Du.

RT und RT-Fanclub haben sich auf breitester Front selbst entlarvt.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[6]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 11:07 Uhr)
 du hast noch 9 andere vergessen1
Zweig einklappen Re[7]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 11:12 Uhr)
 Ist mir völlig egal, in unserer Psychiatrie hatten wir 400 Betten. Zahlen beeindrucken mich also nicht unbedingt.
Fakt ist, dass Du nicht begründen kannst was Du redest.
Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[8]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 11:14 Uhr)
 warst du da patient??
ich meine wegen deiner umgangsformen.
nur so eine frage.
die schimpfwörter und so ......du verstehst???
Zweig einklappen Re[9]: Banale Esotherik (sanpai, 02.10.2008, 11:28 Uhr)
 Was nützen dir all deine guten Taten und dein Wissen, wenn du das Trennende betonst und dein Mitgefühl nicht alle Wesen umfasst.

sanpai
Zweig einklappen Re[10]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 11:53 Uhr)
 wieviel wesen spüren die wirkung deines mitgefühls??
eine ernstgemeinte frage.

wer den schatten betont verweißt damit auf das licht.
fast alle menschen bezeugen ihren willen gutes zu tun ,bis zu diesem augenblick wo sie es könnten.

gruß reiner
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Banale Esotherik (sanpai, 02.10.2008, 12:04 Uhr)
 wieviel wesen spüren die wirkung deines mitgefühls??
eine ernstgemeinte frage.


Ich habe nicht die Möglichkeit, dies zu messen/zu zählen, und es wäre mir niemals ein Anliegen. Mitgefühl ist die natürliche Frucht des Praktizierens. Ich könnte noch nicht einmal sagen, dass ich es bewußt gebe.

Es erwächst aus dem Umstand, dass wir nicht getrennt sind. Kränkendes zu denken, zu sagen oder zu schreiben, schadet demjenigen, der sich dazu hinreißen lässt.

Zen-Praxis muss anderen nichts beweisen, sondern ist dein und mein Leben.

()
sanpai
Zweig einklappen Re[9]: Banale Esotherik (nonnon, 02.10.2008, 11:47 Uhr)
 haööo mipoo,
ich hab mal einen film gesehen,der in einer bestimmten anstalt spielte und einen patienten der sich immer als arzt ausgab man konnte glauben er sei ein arzt er kannte sämmtliche krankenblätter und geschichten.nur er war patient der psychartrie.
gruß

so wie ich es schon meinte reiner !!!
gruß nonnon
Zweig einklappen Re[10]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 11:57 Uhr)
 Das hast Du neulich schonmal erzählt. Es wird durch Wiederholungen nicht besser.
Ist schon doll, was Ihr so für "Fakten" bringt.
Macht nur weiter, ich bemerke, wie meine Engelsgeduld immer größer wird...

Ein Indiz dafür, dass mentale infos in einem meditationsgeschulten Gehirn katalysiert werden können...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[9]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 11:52 Uhr)
 Statt solche Fragen zu stellen hättest Du lieber meine beantworten sollen. Das kannst Du nicht und versuchst auf diese merkwürdige Kommunikationsebene auszuweichen.
Nein, ich war noch nie Patient, ich habe dort als Pflegedienstleiter gearbeitet.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[10]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 11:55 Uhr)
 ja so wird es gewesen sein .
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 12:09 Uhr)
 ja verantwortung tragen für andere verlangt auch eine ständige weiterbildung wenn andere davon abhängig sind.

hast du sonst noch irgendwelche berufe gelernt???
ich habe auch mal ein unternehmen mit ca,60 angestellten geleitet.

auserdem stand ich mal einem verband vor dem mehrere vereine unterstanden.

siehst du wir finden schon einen weg der verständigung auch ohne deine beleidigungen die wohl zu deinen altlasten gehören.
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 12:18 Uhr)
 Wir haben die Grenze der Verständigung doch bereits erreicht, oder wie nennst Du das, wenn Du mir als einzigen Fakt lieferst dass Du nicht sagen kannst worüber Du eigentlich redest?

Ein Gespräch über berufliche Laufbahnen kann doch daran nichts ändern. Und was die sogenannten "Beleidigungen" angeht. Ich kann wirklich nicht dafür, wenn Du so mimosenhaft auf kleine Neckereien reagierst. Was Du hingegen austeilst stecke ich bereits lange Zeit völlig kommentarlos weg. Fällt Dir wahrscheinlich deswegen nicht auf....

Du hast Dich selbst eindeutig disqualifiziert, indem Du Fragen nicht beantwortet hast. Sie sollten einer möglichen Verständigung dienen, waren völlig sachlich und ich habe mich noch dabei auf die Klärung eines einzigen Sachverhaltes beschränkt.

Leichter konnte ich es Dir doch nun wirklich nicht machen. Du hast sowas von versagt, dass ich Dich zunächst als Gesprächspartner aufgebe.

Als Pausenclown kann ich Dich nicht hindern, leider ist das Forum unmoderiert.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 12:48 Uhr)
 hallo mipooh

dann werde ich einmal versuchen dich zu erstaunen.
den beitrag den ich heute 06:31 uhr schrieb wurde in ausführlicherer form im vorigen jahr in berlin als vortrag anläßlich des jahres der geisteswissenschaften mit einem preis im namen der bundesrepublick deutschland ausgezeichnet.
die grundlegenden faktoren die dem zugrunde lagen habe ich ja heute morgen genannt.
nur mal so am rande und dort schien niemand der anwesenden ein verständigungsproblem zu haben.

aber ich habs nun mal vermasselt.
geschieht trotteln wie mir nun mal.
gruß reiner
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Banale Esotherik (Ikkyu--san, 02.10.2008, 13:19 Uhr)
 Reiner... wurde in ausführlicherer form im vorigen jahr in berlin als vortrag anläßlich des jahres der geisteswissenschaften mit einem preis im namen der bundesrepublick deutschland ausgezeichnet.

Reiner, ich behaupte jetzt mal, das du lügst !

Wenn ich mich aber täuschen sollte, dann bitte zeig uns mal, WO wir das nachprüfen können ?

Ikkyu
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 13:48 Uhr)
 in einem monat wie ich schon sagte dann könnt ihr selber nachlesen was ihr wissen wollt.
es hat seinen grund,kein ausweichmanöver.

sicher lüge ich, natürlich.
kannst du damit besser leben.
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 13:50 Uhr)
 Ein Vortrag von vor einem Jahr kann nicht heute belegt werden sondern in einem Monat...

Ja, das hat ganz sicher seinen Grund...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 13:48 Uhr)
 Da kannst Du lange warten. Fakt ist, dass RT ungern Fakten liefert...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 13:35 Uhr)
 Du erstaunst mich nicht und Du beeindruckst mir nur immer wieder auf diesebe Art und Weise. Kurz gefasst, Du machst viel Lärm um nichts.

Faktoren? Lol...
Das einzige Fakt was ich bezüglich Deiner Person nun kenne ist, dass Du nicht einmal weisst was Du selber sagst.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Banale Esotherik (anna4, 02.10.2008, 14:49 Uhr)
 Wo hast Du ihn gehalten, wie hieß die Veranstaltung, wer war der Veranstalter, wie hieß der Preis?

_()_
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 15:03 Uhr)
 anläßlich der veranstaltung zur erklärung das jahr 2007 zum jahr der geisteswissenschaften
zu erklären.

thema war:geisteswissenschaften und ihre bedeutung für unsere kultur und der zukünftigen wirtschaft.

abschrift in kurzform ist im wissensschaftsmagazin pm nachzulesen.
müßte noch nachsehen welche ausgabe genau.

versteht hier sowieso keiner.

das erklärte experiment das den ersten platz für jugend forsch im themenbereich biologie gewann
läßt sich auch gut nachfragen.die anleitung dazu ist zwei jahre vorher in meinem buch zu lesen gewesen.

den rest überlaß ich euch.ich denke das versteht sowieso keiner.weil ich hier schon zitate und anleitungen dazu veröffendlicht habe.

viel spass.
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Banale Esotherik (Ikenobi, 02.10.2008, 15:08 Uhr)
 Reiner,

wird Dein Buch *bios logos* nicht mehr neu aufgelegt?
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 15:36 Uhr)
 hier die Themen einiger Wettbewerbsarbeiten der vergangenen Jahre

aus der Sparte "Jugend forscht":

* Untersuchung eines Bienenvolkes
* Vergleich eineiiger Zwillinge
* Die Wirkung von Spülmittel auf Bohnen und Kresse
* Computergestütztes Lernen am Beispiel eines Biologie-Lernprogramms
* Wirkungsweise von Treibmitteln in Brotteigen
* Welche Pflanzen eignen sich am besten zur unkomplizierten DNA-Isolation
* Fungizide aus Moos
* Computergestützte Untersuchung der Stimmentwicklung junger Kohlmeisen im Nistkasten
* Untersuchung zur Toxizitätswirkung gebräuchlicher Konservierungsmittel
* Untersuchung zum biologischen Gleichgewicht am Beispiel des Wachstums von Grünalgen im Gartenteich
* Farbwahrnehmung der Kellerassel
* Der Bauplan von Gräsern als Vorbild für Hochhauskonstruktionen
* Der See als Lebensraum - die Teiche bei Frankenheim

Aus: https://www.jugend-forscht.de/index.php/article/detail/3172

Da bin ich ja mal gespannt ob Du das Siegerthema da wiederfindest.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Banale Esotherik (Ikenobi, 02.10.2008, 15:39 Uhr)
 Haben die dort auch ein Forum?

Ikenobi
Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 15:43 Uhr)
 Keine Ahnung, das ist "Jugend forscht" Abteilung Biologie.
Ist nichts was mich sonderlich interessieren würde. Hab das nur mal herkopiert, damit Reiner mal sagen kann, welche dieser Arbeiten auf seinem Mist gewachsen sein soll.
Für mich ist da nichts, was auch nur in den Verdacht geraten könnte...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Banale Esotherik (Ikenobi, 02.10.2008, 15:48 Uhr)
 Engstirnige Zen-Leute: Würden vielleicht glatt sagen, dass Ihr mit Eurem Austausch dort besser aufgehoben wäret.
Vielleicht stoßt Ihr dort auf viel Interessenten und Mit-Debattierer - auf rationaler Ebene (die halt nicht die entscheidende für Zen ist).

Ikenobi
Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 16:15 Uhr)
 Dass Du etwas Probleme hast Dich rational zu verhalten, weiss doch jeder...
Deshalb erzählst Du uns auch wie überflüssig unsere Gespräche sind und schreibst dazu dann ebenso überflüssige Beiträge.
Nach dem Motto, wenn man schon nichts verbessern kann, dann kann man es immer noch schlimmer machen...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Banale Esotherik (Ikenobi, 02.10.2008, 16:19 Uhr)
 .
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Banale Esotherik (anna4, 02.10.2008, 18:00 Uhr)
 Du eierst nur rum:
Ich hatte gefragt: welche Veranstaltung, wo, wer war der Veranstalter. Kannst Du keine exakte Daten liefern?

UNd wie kommst Du darauf, daß die bei "Jugend forscht" Deine Anleitung benutzt haben?

_()_
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 18:18 Uhr)
 weil ich genau dieses experiment detailgetreu zwei jahre vorher in meinem buch beschrieben habe.und bei der erklärung sogar der wortlaut nicht verändert war.
mehr brauchst du nicht du wissen,denn
dein provil sagt auch nichts aus.

gruß reiner

Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Banale Esotherik (mipoohji, 02.10.2008, 18:21 Uhr)
 Ich hab mal die Digitaluhr erfunden...
Damals sagte ich zu Engelbert Meerkötter, Du, Engelbert, eine Uhr müsste eigentlich statt der Zeiger was haben, das so aussieht wie bei einem Stromzähler.
Einige Jahre später wurde die Digitaluhr erstmalig verkauft. Ich vermute mal, der Engelbert hat das weitererzählt bevor ich alt genug war ein Patent anzumelden.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Banale Esotherik (Ikenobi, 02.10.2008, 18:33 Uhr)
 Ich hab mal die Digitaluhr erfunden...
Damals sagte ich zu Engelbert Meerkötter, Du, Engelbert, eine Uhr müsste eigentlich statt der Zeiger was haben, das so aussieht wie bei einem Stromzähler.
Einige Jahre später wurde die Digitaluhr erstmalig verkauft. Ich vermute mal, der Engelbert hat das weitererzählt bevor ich alt genug war ein Patent anzumelden.

Gruß
mipooh

::::::::::::::::

Und Du hast Deine Anstrengung der Welt geschenkt ?

Ikenobi
Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Banale Esotherik (Ikenobi, 02.10.2008, 18:35 Uhr)
 weil ich genau dieses experiment detailgetreu zwei jahre vorher in meinem buch beschrieben habe.und bei der erklärung sogar der wortlaut nicht verändert war.
mehr brauchst du nicht du wissen,denn
dein provil sagt auch nichts aus.

gruß reiner

:::::::::::::::::::::

Schade, dass Dein Buch offenbar nicht mehr für jene zu kaufen ist, die sich dafür interessieren.
Oder doch?

Ikenobi
Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 18:39 Uhr)
 novum verlag
Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 18:44 Uhr)
 wenn gebundene erstausgabe vergriffen .
amazon.de titel eingeben: bios logos
Zweig einklappen Re[5]: Banale Esotherik (Ikkyu--san, 02.10.2008, 13:12 Uhr)
 Reiner... zazen läuft übrigens unter esoterik.
ja so ist das wohl.


Bei WEM und WO ?

Ikkyu
Zweig einklappen Re[6]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 02.10.2008, 14:50 Uhr)
 steht so bei reiner hahahahhahah..
Zweig einklappen Re[1]: Banale Esotherik (Irmela, 04.10.2008, 12:17 Uhr)
 Hallo Reiner, dafür ist ein Blinder wieder mehr den Störungen im akustischen Frequenzbereich ausgesetzt, wo soll diese Diskussion denn überhaupt hinführen....mal angenommen,daß Euch bekannt ist, daß viele Forumsteilnehmer hier gar nichts schreiben, sich eintragen,eine zeitlang die Post lesen und dann mit entsetzen das Forum wieder verlassen!Eigendlich sind es Tag für Tag,Jahr für Jahr die gleichen Leute, die sich hier wie in einem Kasperltheater bewegen.Da ich die Tochter eines Puppenspielers bin, macht mir das nicht so viel aus,aber was hat das mit ZEN Buddhismus zu tun.Seite schließen?Gruß Irmela
Zweig einklappen Re[2]: Banale Esotherik (ReinerThailand, 04.10.2008, 12:42 Uhr)
 du mußt doch zugeben das ich hier einige diskusionen ganz schön in gang gehalten habe ,oder?

sieh doch nur deine darstellungen von jesus.
erst als ich erklärte wie sein leben in der bibel dargestellt ist begannen einige zu denken.

jemand der so leben konnte und so reich war wurde von vielen als arm angesehen obwohl ein blick in die bibel gereicht hätte um das zu klären.

nein hier haben schon viele etwas gelernt ,auch ich habe gelernt.

aber wie war es mit meiner frage an dich ??

ich wollte wieder eine diskusion beginnen um unser aller nachdenken in gang zu setzen um zu verhindern das es nur ein puppentheater ist.
Zweig einklappen Re[1]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 02.10.2008, 13:42 Uhr)
 eines der von mir erklärten ereignisse
in bios logos erhielt zwei jahre später den ersten preis für biologie bei jugend forscht.zwei studenten hatten es nachgemacht und beweisbar belegt.
es war der beweis auf das sich auch der voodookult aufbaut so wie die kreuze bei den christen und den buddhahäuschen bei den buddhisten.
nur so nebenbei!!!
Zweig einklappen Re[2]: Reiners Gitarre (Ikkyu--san, 02.10.2008, 13:45 Uhr)
 Reiner... und den buddhahäuschen bei den buddhisten.

Buddhahäusschen ???

Was soll das denn sein ???

Ikkyu
Zweig einklappen Re[3]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 02.10.2008, 14:35 Uhr)
 nun machst du dich lächerlich warst du nie in thailand, singarpur indien oder china.

physische hilfsmittel zur geistigen konzentration zur ursachenlegung im mentalen bereich mit rückkopplung in den physischen bereich.
voodoo,oder gebete werden auch nach diesem chema bewerkstelligt.
symbolhafter umgang mit physischen hilfsmittel.
habt ihr das jetzt nicht verstanden.
kerzen, räucherstäbchen, essensgaben usw..
keine weltanschauung oder religion kommt ohne aus nicht mal eine weltliche regierung.

uniformen, flaggen ,nationalhymde usw..
um empfindungen in eine richtung zu lenken.
unser ganzes leben baut sich darauf auf.
teezeromonie kennt doch jeder oder die vorschrift zu einem einheitlichen sitz als symbolhaftes verhalten im physischen bereich.

aber was solls ihr habt sicher recht und ich mich lächerlich gemacht.
Zweig einklappen Re[3]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 02.10.2008, 14:35 Uhr)
 nun machst du dich lächerlich warst du nie in thailand, singarpur indien oder china.

physische hilfsmittel zur geistigen konzentration zur ursachenlegung im mentalen bereich mit rückkopplung in den physischen bereich.
voodoo,oder gebete werden auch nach diesem chema bewerkstelligt.
symbolhafter umgang mit physischen hilfsmittel.
habt ihr das jetzt nicht verstanden.
kerzen, räucherstäbchen, essensgaben usw..
keine weltanschauung oder religion kommt ohne aus nicht mal eine weltliche regierung.

uniformen, flaggen ,nationalhymde usw..
um empfindungen in eine richtung zu lenken.
unser ganzes leben baut sich darauf auf.
teezeromonie kennt doch jeder oder die vorschrift zu einem einheitlichen sitz als symbolhaftes verhalten im physischen bereich.

aber was solls ihr habt sicher recht und ich mich lächerlich gemacht.
Zweig einklappen Re[2]: Reiners Gitarre (mipoohji, 02.10.2008, 14:02 Uhr)
 Hahahahaha..
Zweig einklappen Re[3]: Reiners Gitarre (Irmela, 02.10.2008, 20:15 Uhr)
 Es geht Seite für Seite,Tag für Tag immer nur um Reiner, auf die Anfangsfrage geht dann immer Niemand ein.Ich glaube,daß ist für viele ätzend..Ich wünsch euch einen schönen Tag der Einheit.Ich habe heute auf der Fahrt von Köln nach Wehrheim im Taunus 5 Regenborgen gesehen,daß gibt Glück für alle!Liebe Grüße von Irmela
Zweig einklappen Re[4]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 02.10.2008, 20:21 Uhr)
 ich werde weniger aktiv sein und mich kürzer fassen ,versprochen.
Zweig einklappen Re[5]: Reiners Gitarre (nonnon, 03.10.2008, 16:12 Uhr)
 ich werde weniger aktiv sein und mich kürzer fassen ,versprochen.

hi reiner
das wäre aber sehr schade reiner denn es gibt hier auch noch andere leute die sich über deine beiträge sogar freuen.soviel ich weiss sind es acht oder mehr und man weis nicht wieviele noch lesen denen deine beiträge auch interessieren.viel mehr sind alle anderen auch nicht die sich dir entgegenstellen !!! sind sogar noch weniger !!!

mit lieben gruß nonnon
Zweig einklappen Re[6]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 03.10.2008, 16:37 Uhr)
 ich las mal das der sinn einer tasse in ihrer leere liege.
ich glaube der sinn einer diskusion liegt als grundlage in der gegenteiligen meinung und als ergebnis in der erweiterung des wissens.

also wäre das ende einer diskusion eine gleiche meinung.
ich hoffe das sie noch lange auf sich warten läßt.

gruß an alle reiner
Zweig einklappen Re[7]: Reiners Gitarre (nonnon, 03.10.2008, 17:17 Uhr)
 also wäre das ende einer diskusion eine gleiche meinung.
ich hoffe das sie noch lange auf sich warten läßt.

wäre schön wenn nur alle so denken würden.
lieben gruß

Zweig einklappen Re[7]: Reiners Gitarre (Irmela, 03.10.2008, 17:54 Uhr)
 Hallo Reiner, Der Anfang einer Diskussion ist eigendlich immer eine Fragestellung bei der Jeder versucht auf die Frage eine Antwort zu geben.Aber davon kann man hier im Forum nicht viel merken.Einer stellt eine Frage,einer antwortet und der Rest der Kommentare geht dann schon gar nicht mehr auf die gestellte Frage ein.Eine Unfähigkeit zu diskutieren liegt hier vor,aber das ist eigendlich kein Grund dafür durch Irritationen die Diskussion in Gang zu halten,wo es eigendlich um gar kein Thema geht.Naja, es ist eine Ulkseite hier ...Grüße von irmela
Zweig einklappen Re[8]: Reiners Gitarre (nonnon, 03.10.2008, 18:04 Uhr)
 hallo irmela,
ulkseite ?? na ja kommt auf den betrachter an.
gruß von nonnon
Zweig einklappen Re[8]: Reiners Gitarre (gastX-, 03.10.2008, 18:42 Uhr)
 Ich finde es nicht ulkig, sondern traurig wie und über was man hier in einem Zenforum miteinander streitet.

Es gibt viele Orte an denen man sich gern streitet und auch beschimpft. Solche Orte sollte man nicht aufsuchen, sondern meiden, weil man Gefahr läuft darin verwickelt zu werden. Läßt man sich verwickeln, wird man grob und unnachsichtig. Ist man in Gedanken so, dann wird man in Wort und Tat rasch ebenso.

So ist besser man meidet solche Orte, bis freundliches Mahnen in den Herzen Wirkung zeigt.
Zweig einklappen Re[9]: Reiners Gitarre (nonnon, 03.10.2008, 18:47 Uhr)
 ja denn tus doch !!!
:-)
Zweig einklappen Re[10]: Reiners Gitarre (gastX-, 03.10.2008, 19:06 Uhr)
 Ich hab (aus besagtem Grund) eh kaum noch was gesagt.

Nun sag ich:
Tschüss, vielleicht bis bald...vielleicht...

gastx
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Reiners Gitarre (Zarafel, 04.10.2008, 07:35 Uhr)
 Zwei Gesichtspunkte mochte ich für dich aufschreiben Gastx.
1) Wer ist nonnon, dass sie dich verärgern könnte, 2) Die Rechthaberei hier findet sich überall, sie ist Ausdruck unseres Wesens, wenn wir nicht einem Guru oder Führer nachlaufen.
Zarafel
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 04.10.2008, 08:15 Uhr)
 hallo zarafel

schön zu wissen das du das wesen des menschen so wie es vorhanden ist akzeptierst.halte ich für sehr klug.

gefühle abschaffen oder unterdrücke halte ich nicht nur für unmöglich sondern auch für dumm.sie haben einen sinn und sind ein teil uns von der natur gegebenen möglichkeiten das leben zu erleben.

immer wenn jemand klüger sein wollte als die natur erlitt er schiffbruch zuletzt mußten andere die rechnung für den versuch zahlen.

genauso dumm wäre es den gefühlen keine beachtung mehr zu schenken.alles was wirkung erzielt ist real.also ist ein gefühl das als solches erkannt wird real.ihm keine beachtung zu schenken würde heißen der realität keine beachtung mehr zu zollen.

gruß reiner
gruß reiner
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Reiners Gitarre (Zarafel, 04.10.2008, 09:31 Uhr)
 So hilf mir und helfe auch den vielen, die etwas von uns erwarten, wie du selbst ja offensichtlich auch, aus Zen.de einen Ort zu machen, der uns auch von unserer kultivierten Seite widerspiegelt.
Zarafel
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Reiners Gitarre (gastX-, 04.10.2008, 12:31 Uhr)
 Um deinetwillen:

Guten Tag Zarafel,

Nonnon´s Äußerrung verärgerte nicht, da sie genau meinen Erwartungen entsprach. Er ist im Streit verwickelt und kann zZ nicht anders denken.
Seine Befangenheit, seine Unfreiheit ärgert mich nicht und dennoch find ich es schade um ihn. Es ist traurig...(wie bereits gesagt).

Und du? Du sagst:
"Die Rechthaberei hier findet sich überall, sie ist Ausdruck unseres Wesens, wenn wir nicht einem Guru oder Führer nachlaufen."

Ja da hast Recht!
In Rechtsstreitigkeiten folgt man nicht seinem Guru sondern seinem Ego.

Wie bereits gesagt:
Tschüß, und...alles Gute!

gastx





Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Reiners Gitarre (gastX-, 04.10.2008, 12:54 Uhr)
 PS.:

Gebt mir bitte Unrecht!!!
So behaltet ihr Recht und ich erhalte Unrecht.
Wenn ich hier Unrechtes erhalte, nehme ich es gerne an, weil man so Trauer in Freude wandeln kann.
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 04.10.2008, 13:17 Uhr)
 hallo gastx
unrecht zu haben lehrt!
recht zu haben bestätigt!

was hälts du für wichtiger für eine geistige entwicklung?

bestätigt zu werden ist etwas für unsichere menschen die andere brauchen um sich zu bestätigen.

ich brauche die menschen um zu lernen.

wie man es auch dreht wir brauchen einander.

viele grüße reiner
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Reiners Gitarre (mipoohji, 04.10.2008, 13:18 Uhr)
 Wenn ich mich nicht irre, ist nonnon weiblich.
Weiss ja nicht ob das wichtig ist...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[8]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 03.10.2008, 19:11 Uhr)
 dann stelle ich dir mal eine frage irmela.
nicht wie das mit dem dritten auge funktioniert,oder wie du als einziger mensch das wetter berechnen kannst,das wäre gemein von mir.

nein ich frage dich weil es hier im forum für zen auch "ZA"zenanhänger gibt und die bestimmt auch eine meinung dazu hätten.

nimmst du an, das es die wiedergeburt gibt auf deren biologischen verlauf, denn das muß es ja sein ,wir hier und jetzt einfluß haben???

deine meinung einfach so ohne die texte anderer.
gruß reiner
Zweig einklappen Re[6]: Reiners Gitarre (Allisone00, 04.10.2008, 13:37 Uhr)
 Ja, liebe Nonnon,

aber dies hier ist das Zen Forum oder war es einmal für kurze Zeit, jetzt ist es zu einem Forum geworden........ na ja. Ihr wisst schon was.

Für diejenigen, die Snooker nicht kennen, schlage ich vor, am Fernsehen (Eurosport) oder am Rechner Monitor sich das Spiel einmal anzusehen. Es könnte uns einen Einblick geben, wie Zen sein sollte.

Um 13.45 schaue ich mir über den Eurosport Kanal
am Fernseher das Halbfinale zwischen Weltmeister Ronnie O'Sullivan und Vize-Weltmeister Steve Maguire an. Ein wirklicher Leckerbissen.

Gruss:
Allis
Zweig einklappen Re[7]: Reiners Gitarre (mipoohji, 04.10.2008, 13:41 Uhr)
 Mojnsen Allis,

Du lernst also Zen am Fernseher?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[8]: Reiners Gitarre (Allisone00, 04.10.2008, 14:06 Uhr)
 Afternoon Sir,

Lernen? Am Fernsehen? Nee, das empfehle i c h
denjenigen, die mit den primitivsten Verhaltens-
massregeln im Buddhismus nicht vertraut sind.

Ich bin damit zufrieden nach den Weisungen von Hakuin, Rinzai, Dogen, Sengstan, Hui Neng, Chikuen KuGai, der Ashtavakra Gita oder der Lotus oder Herz Sutra etc. zu leben.

Gruss:
Allis
Zweig einklappen Re[9]: Reiners Gitarre (mipoohji, 04.10.2008, 14:26 Uhr)
 Wenn Du zufrieden bist, warum siehst Du dann überhaupt diejenigen, "die mit den primitivsten Verhaltens-
massregeln im Buddhismus nicht vertraut sind" ?

Ist Deine Zufriedenheit so flüchtig?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[10]: Reiners Gitarre (Allisone00, 04.10.2008, 15:36 Uhr)
 Aus dem gleichen Grund wie ich genau beobachte, was um mich herum vor sich geht!

Warum ist die Banane krumm ??

Gruss:
Allis
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Reiners Gitarre (mipoohji, 04.10.2008, 17:08 Uhr)
 Und warum beobachtest Du? Dann noch genau?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 04.10.2008, 17:54 Uhr)
 hallo allis

sie ist krumm weil die sonnenseite im gegensatz zur innenseite schneller wächst.es gibt stauden die nicht so ganz dicht angesiedelt sind und so haben wir hier in thailand auch bananen die gerade sind.ich habe sie hier mal für einige über skype vorgeführt.
gruß reiner
Zweig einklappen Re[7]: Heute: Wetten dass .... (Ikenobi, 04.10.2008, 16:15 Uhr)
 Wer es etwas "spiritueller" will, sollte sich heute *Wetten , dass ...* im ZDF anschauen.

Wett-Paten sind u.a. zwei Zisterzienser-Patres aus dem Stift Heiligenkreuz (bei Wien), die mit ihren Chorälen auf CD die Charts gestürmt haben.

http://wettendass.zdf.de/ZDFde/inhalt/18/0,1872,7381810,00.h tml

Ikenobi
Zweig einklappen Re[8]: Heute: Wetten dass .... (Ikenobi, 04.10.2008, 16:17 Uhr)
 Ein schlechtes Omen!

Nochmal:

http://wettendass.zdf.de/ZDFde/inhalt/18/0,1872,7381810,00.h tml

Ikenobi
Zweig einklappen Re[9]: Heute: Wetten dass .... (Ikenobi, 04.10.2008, 16:19 Uhr)
 Pater Karl und Pater Philipp
Zisterziensermönche als Chartbreaker

Zisterziensermönche als Chartstürmer - das ist schon eine sehr ungewöhnliche Erfolgsgeschichte - Pater Karl und Pater Philipp haben sie selbst erlebt: Gemeinsam mit vielen ihrer Mitbrüder sind die beiden Mönche des Stiftes Heiligenkreuz in Niederösterreich an dem Projekt "Chant - Music For Paradise" beteiligt. Das Album mit seinen 29 Titeln eroberte die Top Ten im Sturm und hat in England und Österreich bereits Platin erreicht. Über ihr außergewöhnliches Projekt und das Leben im Kloster werden Pater Karl und Pater Philipp am 4. Oktober auch bei Wetten, dass..? berichten.

Sendung am 04.10.2008 Pater Karl ist so etwas wie der "Presse-Pater" von Stift Heiligenkreuz. Seiner umfangreichen Arbeit ist es unter anderem zu verdanken, dass das Projekt "Chant - Music For Paradise" ein so großer Erfolg wurde. Nach Falco und DJ Ötzi sind die Zisterziensermönche erst das dritte österreichische Musikprojekt, das es in die britischen Top Ten geschafft hat. Ein Coup, der auch die Kirche in vielen Ländern Asiens und Afrikas erfreut: Von dem Geld, das durch den Verkauf der CDs eingenommen wird, unterstützt Stift Heiligenkreuz die Ausbildung von Priesteranwärtern unter anderem in Vietnam, Sri Lanka und einigen afrikanischen Ländern.
Organisator des Papst-Besuchs
Pater Karl wurde 1963 in Wien geboren und wuchs im niederösterreichischen Wampersdorf auf. Seit 1982 lebt er als Zisterziensermönch in Heiligenkreuz, wo er auch Theologie studierte. Nach seiner Priesterweihe 1988 widmete er sich verschiedenen seelsorglichen Aufgaben. 1992 promovierte er, seit 1993 lehrt er an der 1802 gegründeten Philosophisch-Theologischen Hochschule Heiligenkreuz, zunächst als Professor für Dogmatik, seit 1997 auch für Sakramententheologie. 1999 wurde Pater Karl zum Dekan der Hochschule berufen, seit 2004 ist er auch Mitglied der "Theologischen Kommission der Österreichischen Bischofskonferenz". Im Jahr 2007 besuchte Papst Benedikt XVI das Stift Heiligenkreuz - Pater Karl war dabei maßgeblich an der Organisation des Besuchs beteiligt.
Das Stift Heiligenkreuz ist eine lebendige Zisterzienserabtei, die schon 1133 gegründet wurde und seither ohne Unterbrechung besteht. Aktuell leben und arbeiten dort knapp 80 Mönche. Das Kloster ist die größte kulturelle und geistliche Attraktion des Wienerwaldes und wird jährlich von circa 170.000 Touristen aus aller Welt besucht. Florian Henckel von Donnersmarck, dessen Onkel der Abt des Klosters ist, schrieb das Drehbuch zu seinem mit dem Oscar ausgezeichneten Film "Das Leben der Anderen" im Stift Heiligenkreuz.
Erfolg als "Gottesgeschenk"
Den Erfolg ihrer CD sehen die Mönche als "Gottesgeschenk". Pater Karl: "Es ist von oben über uns verfügt worden." Und so kam es, dass Anfang 2008 der Plattenfirmengigant Universal Music händeringend nach Musikern suchte, die für eine CD gregorianische Gesänge einsingen konnten. Pater Karl, alarmiert durch einen Freund, nahm Kontakt mit der Plattenfirma auf und schickte den Managern des Labels einen Link zu einem Videoclip, der den Gesang der Mönche von Heiligenkreuz zeigt und bis dahin schon mehr als 80.000 Mal angeklickt wurde.
Dann ging alles ganz schnell: Bereits wenige Wochen später fanden die Aufnahmen mit 17 von Kantor Pater Simeon ausgesuchten jungen Mönchen statt - in der klostereigenen Kreuzkirche. Das Ergebnis ist "Chant - Music For Paradise
Zweig einklappen Re[10]: Heute: Wetten dass .... (Ikenobi, 04.10.2008, 16:24 Uhr)
 Der eine von beiden - wohl der Presse-Pater - war auch in dieser Woche im ORF in der Sendung *Herbstzeit* zu Gast.

Und da hat er sich dazu hinreissen lassen zu sagen, man brauche in Österreich keine "orange-farbenen Buddhisten, wir haben hier genug christliche Tradition und spirituelle Stätten".

[Vielleicht hatte er das Buddhisten-Treffen der ÖBR an der Wiener Uni am Wochenende davor im Hinterkopf. Titel: Innerer Friede - äusserer Friede]

Ikenobi
Zweig einklappen Re[0]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 01.10.2008, 19:00 Uhr)
 ikkyu
warum mußt du alles immer beleidigen??
was für ein mensch bist du nur??

du kannst einen ganzen berg abtragen und wirst keinen cm größer.
na, wer hat das geschrieben?

was denkst du denn was das do in den kampfkünsten bedeutet??

kung fu heißt übrigens ,hart arbeiten.
es wurde von zenmönchen entwickelt dazu geeignet den vorgang der erschöpfung zu vergrössern.
oder glaubst du religiöse kreise hätten sich für kampfsport interessiert.vergess mal hollywood.

neben dem fasten war es hilfreich das ziel mentale infos den physische infos vorzuziehen.
eine der unterstützende möglichkeiten aus dem indischen übernommen.ich meine nicht das yoga das man uns heute verkauft.
ähnlich wie beim yoga wird der körper allerdings gegen beanspruchung resistent .wir würden sagen er wird fitt.

aber du ziehst alles in den schmutz was du nicht verstehst.
aber wer weiß es wozu es gut ist.
reiner
Zweig einklappen Re[1]: Reiners Gitarre (Ikkyu--san, 01.10.2008, 19:16 Uhr)
 Reiner... kung fu heißt übrigens ,hart arbeiten.
es wurde von zenmönchen entwickelt dazu geeignet den vorgang der erschöpfung zu vergrössern.


Mensch Reiner, von einem ehemaligen Karatetrainier mit dem Schwarzen Gürtel erwarte ich ein wenig mehr Sachkenntniss !
Das Kung-Fu wurde in China entwickelt, Zen-Mönche lebten damals in Japan !!!
Was jetzt deine "MentalenInfos" in diesem Beitrag wieder zu suchen haben, das frag ich mich natürlich.
Kannst du überhaupt noch einen Satz schreiben ohne gleich auf dein "Mentales Ding" zu kommen.
Wing-Tsun Kung-Fu ist eine Nahkampfmethode in der es darum geht sofort einen Körperkonntakt herzustellen und damit die Kontrolle über den Gegner zu erreichen. Dieses ganze gefloskel um das "Do" können wir uns dabei ruhig ersparen, weil es mich nicht im Kampf interessiert. Ich will gar nicht bestreiten, ds es das gibt, nur mich interessiert es in diesem Zusammenhang nicht. Es ist keine objektiv messbare Grösse oder ein messbares Ding. Man kann jede Handlung mit eine Philosophie untermalen, diese Philosophie ist aber nicht die Handlung selber. Um eine Handlung zu erlernen, um mit Verbundenen Augen zu kämpfen (siehe das Video auf Youtube, in denen der Lehrer ab der Mitte des Films seine Augenabwendet) oder um ein schwieriges Gitarrenstück zu erlernen braucht es diesen ganzen theoretischen Klimbim nicht Reiner. Was da zählt das ist Fleiss, Ausdauer, Hingabe, Durchhaltevermögen und Begabung.
Wie ich dir gesagt habe, du findest an euren Eso-Kunststücken gefallen und bist der Meinung, dies "Zen" nennen zu müssen. Ich finds langweilig, spiele lieber Gitrarre und trinke Tee.

Ikkyu
Zweig einklappen Re[2]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 01.10.2008, 19:26 Uhr)
 zen kam von china nach japan.wing-tsung ist der kampfstil einer nonne und hat mit dem ursprünglichen kung fu nichts mehr zu tun.

ich denke dein logisches denken ist gepaart mit gleichmut und aufrichtigkeit kaum zu übertreffen.

wieso schreibst du immer so abfällig über dinge oder kulturen die du nicht verstehst.

wieso schreibst du ehemaliger???
das was ich bin bleibt man auf lebenszeit.
aber das hat etwas mit achtung zu tun.
Zweig einklappen Re[3]: Reiners Gitarre (Ikkyu--san, 01.10.2008, 19:37 Uhr)
 Reiner... zen kam von china nach japan.wing-tsung ist der kampfstil einer nonne und hat mit dem ursprünglichen kung fu nichts mehr zu tun.

Nö Reiner, Wing-Tsun hat seinen Ursprung im Shaolin Kung-Fu und ist vor ca. 400 jahren entwicklet worden. Was das Ursprüngliche Kung-Fu wirklich war, das weis man Heute leider nicht mehr, da es in Chima sicherlich 300 Kung-Fu Styles gibt. Ich muss dir aber ganz ehrlich sagen Reiner, mich interessiert im Kung-Fu die Praktische Anwendbarkeit und die Realität im Strassenkampf. Das "Do" findet bei mir kein Intresse, weil mit einem "Do" im Hintergrund kann ich keinen flaschenschwingenden Angreifer abwehren !

Reiner... wieso schreibst du immer so abfällig über dinge oder kulturen die du nicht verstehst.

Reiner, in China gab es keine "Zen-Mönche" !
Die dortige PRaxis nannte sich "Chan" ! Das ist auch wieder so etwas, das du nicht weist. Ebenfalls kensnt du vermutlich auch die Entwicklungsgeschichte vom Chan zum Zen nicht, nimmst aber in Anspruch, etwas wirkliches über das Zen sagen zu können ...

Ikkyu
Zweig einklappen Re[4]: Reiners Gitarre (mipoohji, 01.10.2008, 19:57 Uhr)
 Über diese alten Kampfkünste gibt es etliche Legenden, keine ist mehr überprüfbar und jede wird von irgendwem als die richtige Version dargestellt.

Wenn man mal Shaolin-Mönche gesehen hat, die bringen schon dolle Dinger. Hat mit Zen zwar nichts zu tun, aber mit Geist und Beherrschung.

Was Do angeht, da erscheint mir einzig Aikido, was sehr jung ist, einen wirklichen Hintergrund zu haben. Hab da mal ein Buch gelesen, war schon sehr positiv. Nur ist auch das nicht Zen sondern eben Aikido.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[5]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 01.10.2008, 20:02 Uhr)
 du hast die fakten nicht gelesen!
und im bereich der kampfkünste bin ich wohl ein feigling und trottel.
ja, so wird es sein.
Zweig einklappen Re[6]: Reiners Gitarre (mipoohji, 01.10.2008, 20:11 Uhr)
 Wovon sprichst Du?
Welche Fakten?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[0]: Reiners Gitarre (nonnon, 01.10.2008, 19:08 Uhr)
 was weist du ikkyu von den videos !!! schon wieder vorverurteilen ohne sie jemals gesehen zu haben !! typisch !!
Zweig einklappen nonnon + youtube (Ikkyu--san, 02.10.2008, 13:41 Uhr)
 nonnon... was weist du ikkyu von den videos !!! schon wieder vorverurteilen ohne sie jemals gesehen zu haben !! typisch !!

nonnon, du könntest uns alle aus unserer Unwissenheit erlösen. Stellt doch eure geheimnissvollen Videos, über denen ihr schon die ganze Zeit sprachlich brütet, ins Youtube Internetportal Portal ! So können wir alle verstehen und selber sehen, um was es da geht.

Ikkyu
Zweig einklappen Re[0]: Reiners Gitarre (ReinerThailand, 02.10.2008, 13:36 Uhr)
 erkennst du deinen horizont.
von welchen kunststücken redest du???
warum wurden denn sogar aufzeichnungen über verschiedene anwendungen des kungfu in religiösen kreisen erhalten??nicht für kampf das kam erst viel später.
kungfu heißt nun mal nur hart arbeiten.
wollten die mönche kämpfen????
so dumm kannst du doch nicht sein.ich habe doch erklärt warum das so war,und das könntest du sogar nachprüfen.heute ist das anders.
so ähnlich wie bei der olympiade.wer weiß heute noch wie es dazu kam???
etwa du??
bestimmt war das ein kräftemessen hahahahhha..
und glaube mir auf dem sektor asiatische kampfkunst kenne ich mich einigermaßen aus.
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 01.10.2008, 16:13 Uhr)
 Hallo Mipooh,

Huh das wollte ich natürlich nicht- dich so zu reizen. Vielleicht solltest du dich erstmal hinsetzen? Das beruhigt- glaubs mir.
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 01.10.2008, 16:31 Uhr)
 Lach...
ich bin ganz ruhig. Nur wer sowas behauptet wie Du, der sollte dann doch auch auf sich nehmen die Behauptung zu belegen.
Ich habe mir wirklich in den letzten Tagen sehr viel Mühe gemacht, etwas sehr schwierig zu beschreibendes zu beschreiben. Dies obwohl mir klar sein konnte, dass Ihr jeden Versuch machen würdet es zu zerpflücken.

Habt Ihr aber nicht. Sondern nur zerredet und das noch recht nichtssagend und mit eben solchen Behauptungen, auf deren Ausführungen ich nun warte.

Keine Sorge, ich werde sehr sorgfältig und wohlwollend damit umgehen. Aber auch kritisch, wenn das angebracht ist.

Gar nichts zu schreiben wäre nun sehr feige und würde ein Bild abrunden, in dem Ihr (RT hat sich ja bereits eingemischt) dann nun keinen Respekt mehr verdient hättet.
Unsinn reden und noch feige sein wäre dann doch zu viel...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Rinzai (Allisone00, 02.10.2008, 11:26 Uhr)
 eso-shopping Partnerprogramm


Web sphinx-suche.de

Downloads

Buddhismus, Zen, Taoismus, Hinduismus, östliche Weisheitslehren
Aa-Ag Ah-Am Ana-Ant Anu-Ar As-Az Ba-Bhak Bhar-Bi Bo-Brahmana Brahmanad-By
Cha-Chat Che-Chin Chit-Chu Da-Dar Das-Dhr Dhu-Dz E F Ga-Gi Go-Gz Ha-He
Hi-Ho Hs-Hz I J Ka-Kam Kan-Kar Kas-Kh Ki-Ks Ku-Kz La-Li Lo-Lz M Na Ne-Nz
O Pa-Pap Par-Pav Pe-Pras Prat-Pz R Sa-Sam San-Sar Sat-Se Sha-She Shi-Shr
Shu-So Sp-Sz Ta-To Tr-Tz U Va Ve-Vim Vin-Vy W Ya-Yi Yo-Yz Z


Hakuin Zenji

Zen:
1686-1769, einer der bedeutendsten jap. Zen-Meister der Rinzai-Schule. Er wird oft als der Vater des modernen Rinzai-Zen bezeichnet, da er der Rinzai-Linie, die seit dem 14. Jh. allmählich verfallen war, neue Impulse gab und sie reformierte. Er systematisierte die Koan-Schulung und betonte wieder die Wichtigkeit des Zazen, dessen Praxis mehr und mehr von einer intellektuellen Beschäftigung mit den Schriften des Zen verdrängt worden war. In seinem berühmten Preisgesang des Zazen (Hakuin Zenji Zazen-wasan) besingt er die grundlegende Bedeutung des »Sitzens in Versunkenheit« für die Verwirklichung der Erleuchtung, die das Ziel des Zen-Weges ist. Hakuins Sekishu, »Was ist der Ton des Klatschens einer Hand?«, ist das bekannteste Koan, das von einem jap. Meister stammt. Der geniale Hakuin Zenji war nicht nur ein hervorragender Zen-Meister, sondern auch ein bedeutender Maler, Schriftmeister ( Shödö) und Bildhauer; seine Tuschebilder gehören zu den berühmtesten Werken der Zen-Malerei.
Als Hakuin im Alter von sieben oder acht Jahren mit seiner Mutter einen buddhistischen Tempel besuchte, hörte er eine Darlegung des Tempelpriesters mit an, in der dieser die in einem Sutra beschriebenen Qualen der Höllenwesen so plastisch schilderte, dass die Schreckensvision der Hölle den jungen Hakuin nicht mehr losliess. Er beschloss, Mönch zu werden und den Zustand eines Menschen zu verwirklichen, »den Feuer nicht verbrennen und Wasser nicht ertränken kann«. Seine Eltern widersetzten sich seinem Bestreben, Mönch zu werden, aber mit 15 Jahren verliess er sein Zuhause und trat in ein Kloster ein, wo er Tag und Nacht die Sutras rezitierte und den Buddhas huldigte. Mit 19 Jahren las er die Geschichte des grossen chin. Zen-Meisters Yen-t'ou Ch'üan-huo (jap. Ganto Zenkatsu). Der Gedanke, dass selbst solch ein grosser Meister des Buddha-Dharma einem schmerzvollen Tod nicht entgehen konnte, liess ihn für einige Zeit allen Glauben an die Wahrheit des Buddhismus verlieren und sich in das Studium der schönen Literatur vertiefen, um seine quälenden Zweifel zu überdecken.
Nach einer ersten Erleuchtungserfahrung (Kensho, Satori) beim Hören eines Satzes aus einer buddhist. Schrift im Alter von 22 Jahren wurde sein Wunsch, Frieden des Geistes (Anjin) zu erlangen, nur noch tiefer, und er widmete sich voller Hingabe der Übung des »Koan Mu« (Mu). Vollkommen von diesem Koan absorbiert, erfuhr er eines Tages beim Klang der Tempelglocke tiefe Erleuchtung. All seine früheren Ängste und Zweifel waren ausgelöscht, und er rief aus: »Wunderbar, wunderbar! Es gibt keinen Kreislauf von Geburt und Tod, den man durchlaufen muss! Es gibt keine Erleuchtung, nach der man streben muss! Die siebzehnhundert Koan, aus alter Zeit überliefert, haben nicht den geringsten Wert!« So überwältigend war seine Erfahrung, dass er glaubte, sie sei einzigartig in der Welt. »Mein Stolz erhob sich wie ein mächtiger Berg, meine Überheblichkeit wallte auf wie eine Flutwelle«, schreibt er in einem seiner berühmten Briefe (Orategama, III). Er machte sich auf zu Meister Dokyo Etan, um diesem von seiner Erfahrung zu berichten. Doch Dokyo durchschaute seinen Zustand und bestätigte seine Erfahrung nicht. In den folgenden Jahren, in denen er Hakuin in eine strenge Zen-Schulung nahm, nannte Dokyo diesen nur immer wieder einen »armen höhlenbewohnenden Teufel«, wenn Hakuin ihm seine tiefen Einsichten darlegte. Hakuin machte weitere Erleuchtungserfahrungen, wurde jedoch nicht von Meister Dokyo bestätigt, der offensichtlich die grosse Begabung des jungen Mönchs erkannte und ihn zu immer tieferer Zen-Erfahrung antreiben wollte. Auch wenn Hakuin, wie es scheint, nie von Dokyo
Inka-Shomei erhielt und dessen Dharma, wie er selbst sagte, erst Jahre nach Dokyos Tod wirklich begriff, gilt er heute als sein Dharma-Nachfolger (Hassu).
Hakuins Weise der Zen-Schulung, die von seinem Schüler und Dharma-Nachfolger Torei Enji (1721-1792) und von dessen Dharma-Erben Inzan Ien (1751-1814) und auch Takuju Kosen (1760-1833) in Einzelheiten noch weiter ausgeformt wurde, ist bis heute massgeblich für die Schulung im jap. Rinzai-Zen. Nach Hakuin gibt es drei wesentliche Voraussetzungen für die Übung des Zazen: den »grossen Glauben« (Dai-Shinkon), den »grossen Zweifel« (Dai-Gidan) und die »grosse Entschlossenheit« (Dai-Funshi). Er betonte die Bedeutung der Koan-Praxis und ordnete die überlieferten Koan zu einem System, in dem der Zen-Übende nach Schwierigkeitsgraden abgestufte Koan in einer bestimmten Reihenfolge lösen muss. Das »Koan Mu« und später sein »Sekishu« betrachtete er als die besten Hosshin-Koan (Koan). Auf den erfolgreichen Abschluss der Koan-Schulung, durch das Empfangen des Siegels der Bestätigung markiert, sollte - wie Meister des Rinzai-Zen in der Tradition von Hakuin betonen - eine mehrjährige Periode des Lebens in Einsamkeit folgen, die der Vertiefung und Klärung der Erfahrung eines so Bestätigten dient, bevor dieser als Meister in Erscheinung tritt.
Hakuin betonte ausserdem die Bedeutung eines streng geregelten Klosterlebens und - in der Tradition von Pai-chang Huai-hai (jap. Hyakujo Ekai) - der täglichen körperlichen Arbeit. Er betrachtete diese Arbeit (Samu) als Teil der meditativen Übung, die während der alltäglichen Verrichtungen im Kloster und ausserhalb des Klosters weitergehen sollte.
In seinem Orategama schreibt er zur Bedeutung der »Übung in der Aktivität«: »Was ich sage, soll nicht heissen, dass ihr das stille Sitzen ganz abtun und vor allem nach einer Beschäftigung suchen sollt, in der ihr eure Übung fortführen könnt. Was der höchsten Achtung wert ist, ist die reine Koan-Übung, die von Stille und Aktivität weder weiss noch sich ihrer bewusst ist. Deshalb heisst es, dass der wahrhaft übende Mönch geht, aber nicht weiss, dass er geht, sitzt, aber nicht weiss, dass er sitzt. Um zur Tiefe des eigenen Selbst-Wesens vorzudringen und eine Lebendigkeit zu verwirklichen, die sich unter allen Umständen bewährt, gibt es nichts Besseres als die stille Versunkenheit mit in der Aktivität.«
Hakuin leitete mehrere Zen-Klöster als Abt, darunter das Ryutaku-ji in der Provinz Shizuoka, das bis in die Gegenwart eines der wichtigsten Zen-Klöster Japans blieb und heute eines der wenigen Klöster in Japan ist, in denen noch echtes Zen im Sinne Hakuins lebendig ist. Seine umfangreichen Schriften gehören zu den inspirierendsten der jap. Zen-Literatur. (Ausgewählte Teile aus seinem Werk in engl. Übersetzung liegen vor in: The Zen-Master Hakuin. Selected Writings, übers. v. Ph. B. Yampolsky, New York/ London 1971; The Embossed Tea Kettle. Grate-gama and Other Works of Hakuin Zenji, übers. v. R. D. M. Shaw, London 1963.)

Zweig einklappen Re[0]: Rinzai (mipoohji, 02.10.2008, 12:04 Uhr)
 Hi Allis,

mir ist zwar unklar, wieso Du das ausgerechnet hierher kopierst und warum Du es überhaupt tust, aber es war nett sich auch mal ein wenig mit Hakuin zu identifizieren.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[1]: Rinzai (Ikkyu--san, 02.10.2008, 13:17 Uhr)
 ... zumindestens hat Allis jetzt eingesehen, das er uns auch mal die Fakten von Hakuin hier veröffentlicht, die er uns lange unterschlagen hat.

Ikkyu
Zweig einklappen Re[2]: Rinzai (mipoohji, 02.10.2008, 13:48 Uhr)
 Die meisten von uns werden diese Kurzbiografie doch wohl auch vorher gekannt haben?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[1]: Rinzai (Allisone00, 02.10.2008, 14:01 Uhr)
 Bedaure zu wiederholen, ich identifiziere mich mit niemandem und nichts.

Was ich hingegen in den letzten zwei Wochen hier als schweigender Zuhörer gelesen habe, hat mich veranlasst, den kurzen Beitrag über Hakuin und Rinzai einzusenden,da ich kaum etwas entdecken konnte, das als Zen erkennbar gewesen wäre.

Da niemand in diesem hier in der Lage oder fähig zu sein scheint, eine Linie in dieses Forum zu bringen, frage ich mich immer wieder, wohin die langen Diskussionen und Behauptungen und Gegegenbehauptungen führen sollen, obwohl alle wissen, dass sie an keinen anderen Ort als in eine Einbahnstrasse führen, an deren Ende eine unüberwindbare Mauer steht.

Da dies seit Jahrtausenden bekannt ist und von Meistern und Lehrers ständig gesagt und in Büchern oft wiederholt wird, lässt dies die einzige Schlussfolgerung zu, dass wir in diesem Forum weder einen Meister noch einen qualifizierten Lehrer haben, sonst hätte er dem Treiben längst ein Ende gesetzt. Also ist dieses Forum nichts anderes als eine langweilige Plauderstube zum Schwatzen, wo dasselbe, das vor einem Jahr und allen vorherigen Jahren schon hunderte Male diskutiert wurde, noch ein zusätzliches Mal durchgekaut wird, und vermutlich noch einmal morgen und alle folgenden Tage auch.

Also haben wir auch keine ernsthaften Schüler, die
wirklich an Zen interessiert sind.

Offensihtlich wollt Ihr das; also besteht auch kein Grund, etwas zu ändern.

Gruss:

Allis
Zweig einklappen Re[2]: Rinzai (mipoohji, 02.10.2008, 14:08 Uhr)
 Niemand hatte erwartet, dass Du Dich identifizierst, ich sprach von mir.

Dieses Forum ist unmoderiert, was ich selber auch oft genug bedaure.

Deine Schlußfolgerungen teile ich jedoch nicht.
Allerdings stellt sich die Frage, wenn Du sagst "Offensihtlich wollt Ihr das; also besteht auch kein Grund, etwas zu ändern.", warum beklagst Du dann einen "Zustand"?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[3]: Rinzai (ReinerThailand, 02.10.2008, 14:48 Uhr)
 wenn es moderiert würde wäre dann der
esoterik- und buchclub "ZA"zen noch hier.
oder gäbe es hier mehr die vertretung zenbegründeter künste oder die vertreter die zen in der anwendung nicht als religion sehen sondern als wissensgebiet in der praktischen anwendung??

nur so eine frage,mehr nicht.
ich war erstaunt als ich hier das erste mal auftrat und merkte das "ZA"zen hier überhaupt vertreten war, weil es oben im kopf zen hieß und nicht ZAzen.
ähnlich einem schwimmforum auf dem aber nur turmspringer vertreten sind.

aber diese frage ist nur retorisch gemeint ,einfach unwichtig.
zum glück kann man hier viele interessante menschen kennen lernen und so viele verschiedene vorstellungen und wunschträume.
allein darüber müßte man ein buch schreiben.
aber das gibt es schon in jeder kultur.

gruß reiner
Zweig einklappen Re[3]: Rinzai (Allisone00, 02.10.2008, 16:56 Uhr)
 mipoohji schrieb am 02.10.2008, 14:08 Uhr zum Thema 'Re[2]: Rinzai':

........warum beklagst Du dann einen "Zustand"?

hab' ich mich beklagt? Ich hab' doch nur Tatsachen festgestellt, oder nicht? Tatsachen übrigens, die auch ich bedaure!

:-) :D Allis
Zweig einklappen Re[4]: Rinzai (mipoohji, 02.10.2008, 17:28 Uhr)
 Erklärst Du mir den Unterschied zwischen "einen Zustand beklagen" und der Mitteilung dass man "eine Tatsache bedauert"?
Am besten vor dem Hintergrund eines 10-Punkte-Programms...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[2]: Rinzai (Ikenobi, 02.10.2008, 14:51 Uhr)
 ... lässt dies die einzige Schlussfolgerung zu, dass wir in diesem Forum weder einen Meister noch einen qualifizierten Lehrer haben, sonst hätte er dem Treiben längst ein Ende gesetzt.[Allis]

Meisterinnen wohl auch nicht.

:-(

Wie stoppst du einen Zug in voller Fahrt?
Zweig einklappen Re[3]: Rinzai (ReinerThailand, 02.10.2008, 15:09 Uhr)
 von innen oder von außen betrachtet??:-)
Zweig einklappen Re[4]: Rinzai (Ikenobi, 02.10.2008, 15:13 Uhr)
 Das ist ein Koan.

Wie man auf der Homepage des Antaiji nachlesen kann, hat er es erwähnt (oder damit gearbeitet?) als er und viele anderen heuer in den Niederlanden eine Unterkunft hatten, wo ständig ein Zug in nächster Nähe vorbeischoss.

Muss so gewesen sein wie die Klospülung von meinem Nachbarn ohne Schallschutz.

Und so wie zen.de seit drei Tagen!

Ikenobi
Zweig einklappen Re[5]: Rinzai (ReinerThailand, 02.10.2008, 15:23 Uhr)
 ja ich verstehe
muß für "ZA"zen anhänger furchtbar sein.
kein einfaches nachlesen welche meinung man haben sollte und immer wieder selber etwas entscheiden .man ist gewohnt sich immer nur neue stellen zuzuschicken wo etaws nachzulesen sei.

und nun wird nach eigener meinung gefragt.
du hast recht wir sollten alle etwas kürzer treten damit wieder ruhe einkehrt.
ich werde mich nun etwas zurückhalten.
möge die ruhe wiederkehren.

liebe grüße reiner
Zweig einklappen Re[6]: Rinzai (Ikenobi, 02.10.2008, 15:25 Uhr)
 ich werde mich nun etwas zurückhalten.
möge die ruhe wiederkehren.

liebe grüße reiner

:::::::::::::::

:-))

Warum ist es so still im Zen ?

Kein-Koan

Ikenobi
Zweig einklappen Re[7]: Rinzai (ReinerThailand, 02.10.2008, 17:08 Uhr)
 nur für die die es so wollen.
Zweig einklappen Re[3]: Rinzai (Allisone00, 02.10.2008, 16:47 Uhr)
 Du warst so viele Tage weg, ich nahm an, Du unterrichtest in einer anderen Gruppe, die den Namen Gruppe verdient ,-), :D !

Weiss nicht, die Notbreme scheint kaputt zu sein
oder das Personal schwerhörig.

:-, Allis
Zweig einklappen Re[4]: Rinzai (mipoohji, 02.10.2008, 17:08 Uhr)
 "ich nahm an, Du unterrichtest in einer anderen Gruppe"
Na Allis, mal wieder Gerüchte erzeugen?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[5]: Rinzai (Ikenobi, 02.10.2008, 18:12 Uhr)
 "ich nahm an, Du unterrichtest in einer anderen Gruppe" [Allis]
Na Allis, mal wieder Gerüchte erzeugen?

Gruß
mipooh

::::::::::::::::

Mipooh,

Du kennst wohl auch noch nicht den feinen Humor der echten Zen-Leute.
Voll von Anspielungen und Zwischentönen, - naja da geht's nicht nur mit dem Rationalitäts-Hebel on-off.

:-) Deine Freundin

Ikenobi
Zweig einklappen Re[6]: Rinzai (mipoohji, 02.10.2008, 18:17 Uhr)
 Meine Freundin,

ich weiss noch nichtmal was echt sein soll...
Diejenigen, die sich selbst für echt halten, kommen mir immer so unecht vor... bei den anderen hab ich da komischerweise gar kein Problem. Selbst die größten Spinner gehen bei mir als echt durch...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[4]: Rinzai (Ikenobi, 02.10.2008, 18:15 Uhr)
 Weiss nicht, die Notbreme scheint kaputt zu sein
oder das Personal schwerhörig.

:-, Allis

:::::::::::::::

Ich weiß jedenfalls jetzt, welche "Heimvorteile" Zen-Lehrer haben, wenn sie schon mal Interessierte schweigend (!) in einem Raum halten kann.

Ikenobi

PS: War gerade bei meiner 3. Hyaloron-Spritze. Dem Orthopäden gefällt so gar nicht, dass man sich im Zen so die Kniee verdreht.
Zweig einklappen Re[5]: Rinzai und das Kniedoping (Zarafel, 03.10.2008, 08:00 Uhr)
 3. Hyaloron
Das gefällt mir an dir, Ikenobi. Du bist eine Steherin. Im Schach hättest du die Position der Königin: Nach allen Seiten offen, kleine Schritte ohne Ziel, Vorgaben für andere und wenn das Spiel beendet werden soll, muss man sie wegwerfen.
Weiter so! Zarafel
Zweig einklappen Re[6]: Rinzai und das Kniedoping (Zarafel, 03.10.2008, 08:03 Uhr)
 Die Art wie bei dir ein masculinum zum inneren femininum wird....hhm, hhm(Zentalk)
Einfach Spitze
Zarafel
Zweig einklappen Re[5]: Rinzai (ReinerThailand, 03.10.2008, 08:10 Uhr)
 entschuldige bitte das ich mich mal einmische.
eine spritze ist nicht die lösung,denke ich in aller bescheidenheit.
sie bekämpft nicht die ursache sondern die wirkung.
die ursache abzustellen die schmerzen erzeugt oder schwellungen hervorruft halte ich für richtiger.
jeder schmerz hat eine aufgabe.ihn abzustellen über das beheben der ursache erscheint sinnvoller.
er ist die einzige kontrollmöglichkeit.

nur eine unbedeutende meinung eines medizinisch absoluten laien.
waren auch nur so gedanken nebenbei.

gruß reiner
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 28.09.2008, 14:22 Uhr)
 Eure Denkweise und Herangehensweise an Diskussionen lassen erkennen, dass ihr noch nie eine Koan- praxis hattet. Denn kein Zen-Meister würde Antworten wie diese von euch gelten lassen, sondern Faktenwissen verlangen womit ihr beweist, dass ihr die Denkweise des Zen verinnerlicht habt. Ach nein- hab ich ja vergessen- eure Meister schweigen ja nur- wie sollt ihr das dann wissen?

faktenwissen ??? es wird immer wieder erklärt dass zen nachprüfbar und wiederholbar ist und das ist FAKT "genug,was denn noch für fakten ???? was ist denn das wieder für ein qwatsch !!
und unsere meister schweigen mit sicherheit nicht,sonst hätten wir die erkenntnisse nicht !!! wieder alles nur falsche voraussetzungen.
gruß nonnon
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 14:48 Uhr)
 Hey, der war aus Deinem eigenen Fanclub...

Ist ja witzig wie Ihr Euch gegenseitig zerlegt...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 01.10.2008, 14:10 Uhr)
 Hallo Nonnon,

Kam dir das nicht ein bisschen komisch vor dass da jemand über Faktenwissen redet und auch noch verlangt? Das kann doch gar nicht von Mipooh oder ikkyu usw. kommen. hmmmm Aber es gut dass du so einen Lehrer hast wie du ihn beschrieben hast ;)

Gruss Lars
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 01.10.2008, 16:22 Uhr)
 hi lars,
tut mir leid hab da was verwechselt !!! sollte nicht an dich gerichtet sein,aber man kann hier manchmal schon einen zuviel kriegen bei einer solchen hetzcampagne.ja das ist wieder oberwasser für die oposition nicht war ??? kan schon mal pasieren.nicht gegen dich lars bitte entschuldige !!!
liebe grüße nonnon
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 01.10.2008, 16:33 Uhr)
 ja was sollten die auch über faktenwissen schon sagen !!! sorry
nonnon
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 01.10.2008, 16:51 Uhr)
 Nun zu Fakten höre ich Eurerseits trotz Nachfrage bisher rein gar nichts...

Ihr rühmt Euch mit des Kaisers neuen Kleidern...
Zeigt doch mal was vom Faktenwissen.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 01.10.2008, 17:07 Uhr)
 Kennst du den Spruch- er sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht?
Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 01.10.2008, 17:13 Uhr)
 Kenne ich.
Bisher sehe ich aber weder Wald noch Bäume nur unendlich viele Behauptungen und die feige Weigerung auch nur eine dieser Behauptungen konkret zu belegen.

Dies von Leuten die beständig von Fakten sprechen...

Fakt ist, Ihr seid alle miteinander nicht in der Lage auch nur einen Komplex zu belegen, den Du behauptet hast:

"erklären können,wenn sie von Meditation reden, dass sie erklären können was da vor sich geht, wie man es erlernen kann, welche Faktoren zu beachten sind um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Sie haben gelernt, wie man Lösungen zu finden, wie man Ergebnisse der Meditation sogar noch steigern könnte. Auch wissen sie genauestens den Vorgang eine Erleuchtung zu erklären."

Solange das nicht geschieht, wird Euch niemand mehr ein Wort glauben.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 01.10.2008, 17:25 Uhr)
 du hast recht, du und ikkyu sind wirklich glaubhafter.
ganz sicher ist das so.

reiner
Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 01.10.2008, 17:29 Uhr)
 Mach Dich doch endlich mal glaubhaft. Ich denke das würde völlig reichen. Bis dahin ist jeder glaubhafter als Du.
Hier ist Deine Möglichkeit dazu:
http://zen.de/treff/forum/rundumzen?f_cmd=anzeigen&f_modus=th read&f_part_id=4194718&f_beitrag_id=4194718#a4194718
Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 02.10.2008, 05:19 Uhr)
 Ich habe jetzt wirklich keine Lust, das alles nochmal aufzuzählen. Wenn jemand diese Kommmentare lesen möchte kann er ja in früheren Berichten nachlesen- Kennst du diese Antwort??? ;) Ich denke Ikkyu wird mich jetzt bestens verstehen.
Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 02.10.2008, 06:59 Uhr)
 LarZ, ausser formelhaften veralgemeinernde Sätze habt ihr da noch überhaupt nichts gebracht. Du wolltest doch meine "Resultate" wissen. Ich habe dir ein bisschen aus meinem Leben geschrieben. Bitte, jetzt bist du dran !

Ikkyu
Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 07:23 Uhr)
 als bettler???tolles ergebnis!
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (sanpai, 02.10.2008, 08:08 Uhr)
 Hallo Reiner,

vielleicht hilft dir der beigefügte Link weiter.
Das, was du hier als so'ne Art Freizeitvergnügen (weil ohne Not und Bedürftigkeit) darstellst, ist Teil der Soto-Praxis. Der Bettelgang heißt Takuhatsu.

http://www.sotozen-net.or.jp/kokusai/journal/de13/de13_08.ht m

Ich hab mich bemüht etwas in Deutsch zu finden, ist mir nicht gelungen, aber vielleicht hilft jemand anders weiter.

Unterlass bitte deine Schmähreden.

Grüße
sanpai
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 09:33 Uhr)
 ich muß mich verbesseren,
betteln ohne den tatbestand der bedürftigkeit.
oder besser, unter der vorspiegelung der bedürftigkeit.

der buddhismus ist für alle gedacht.wenn aber alle betteln wer soll dann geben??
keine schmährede nur eine frage.

um den menschen zu achten muß ich nicht das leben eines bettlers beschritten haben.

welcher vater würde seinem sohn eine zukunft als bettler wünschen.
egal welchen religiösen hintergrund man auch erfinden mag.bei vorgespielter bedürftigkeit ist es betrug und bleibt betrug.

immer wieder wird versucht dem volk beizibringen das sie die vertreter einer religion zu ernähren hätten.denken wir zurück .
zuerst spenden, dann vorderungen unter moralischen druck.dann versprechungen und lob bis zur anerkennung.
ablaßbriefe,kirchensteuer,versprechen von fürbitte und gebete für eine existenz, außerhalb des physischen bereich, die lediglich einen fiktiven hintergrund besitzt.

religiöses betteln,ja es wird schon richtig sein.
ihr solltet mal sehen wie bedürftig hier die tempel sind die vom betteln leben.

in europa betteln ,ja es wird schon richtig sein.

gruß reiner
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 10:03 Uhr)
 "der buddhismus ist für alle gedacht.wenn aber alle betteln wer soll dann geben?? "

Alle. Und da sie ja nicht nur betteln, könnte das gut funktionieren.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 09:26 Uhr)
 Animositäten statt Argumenten...
Hast Du ernsthaft so wenig Substanz?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 02.10.2008, 12:37 Uhr)
 Rener, WAS sind deine *Ergebnisse* ???

Ikkyu
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 13:03 Uhr)
 im gegensatz zu deinen sind meine ergebnisse aus deiner sicht eher bescheiden zu nennen,wenn nicht sogar, nicht erwähnenswert.

das wissen wir doch beide.
du suchst doch nur stoff für weitere beschimpfungen.

brauchst du dazu wirklich fakten von mir?
erfinde doch einfach weiter wie immer, das hat doch immer geklappt.

du hast doch geschrieben, das du meine beiträge sowieso nicht liest weil sie alle falsch sind weil ich einfach selber denke statt abzulesen wie du.
und dann noch dieses dumme buch das du nicht
mal vorliegen hast, über dessen inhalt du aber bereits ein urteil hier veröffendlicht hast.
voriges jahr du erinnerst dich.

ikkyu du bist einfach zu gut als das ich gegen dich bestehen könnte.während ich noch lese hast du bereits den inhalt eines beitrags beleidigt ohne ihn gelesen oder verstanden zu haben.

ich bin nur ein schwätzer wie du ja erkannt hast ,was sollte da noch ein beitrag von mir für eine bedeutung haben??

gruß reiner
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 02.10.2008, 13:21 Uhr)
 Reiner, bitte lass uns doch mal hören was deine "Resultate" sind, damit wir alle sehen können ob da noch etwas Fleisch am Knochen ist oder ob du nur ein Schwätzer bist !

Was sind deine "Resultate" ???

Ikkyu
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 13:54 Uhr)
 Ach Ikkyu,

Du wirst ja nicht alles nachlesen, es ist wohl etwas viel geworden. Aber Reiner kann nicht einmal einen einzigen Satz seiner Ausführungen belegen, das wurde bewiesen.
Unnötig ihn nach irgendetwas noch zu fragen.
Er weiss gar nicht wovon er redet und das ist das einzige Fakt.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 14:09 Uhr)
 sicher hast du recht und du hast mich durchschaut.
gruß reiner
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 15:24 Uhr)
 Da gab es gar nichts zu durchschauen. Du kannst nichtmal erklären was Du selber sagst. Das ist Fakt.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikenobi, 02.10.2008, 15:27 Uhr)
 Da gab es gar nichts zu durchschauen. Du kannst nichtmal erklären was Du selber sagst.
Das ist Fakt.

Gruß
mipooh

:::::::::::::

Das ist Zen.

:-)

Ikenobi
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 15:27 Uhr)
 ich halte mich ein wenig zurück .ich hatte gerade eine mail von ikonobi gelesen.
ist wohl besser so. du hast sicher absolut recht mit allem was du sagst.
gruß reiner
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 13:46 Uhr)
 So viele Ausflüchte anstelle einer Antwort...
Dass Dir das selbst nicht langsam zu blöd wird...
Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 08:13 Uhr)
 Oh Mann Du Flasche!

Das ist doch nun wirklich eine faule Ausrede die nichts mit Faulheit zu tun hat, sondern mit der Du eingestehst, dass Du nur eine Riesenklappe hattest und absolut nichts von dem kannst was Du behauptet hast.

Denn das, worum es nun ging, hast Du mit Sicherheit noch niemals beantwortet. Aufgezählt vielleicht, aber das will ja auch kein Mensch, diese ständigen Aufzählungen nichtssagender und nur aufgeblasener Aussagen.

Echt, so wenig Potential hätte ich Dir nun doch nicht zugetraut.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (sanpai, 02.10.2008, 08:16 Uhr)
 Oh Mann Du Flasche!

Mensch, Mipooh, wozu soll das gut sein.

Grüße
sanpai
Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 09:31 Uhr)
 Das ist eine Form der Ansprache, die dazu dienen soll ihn aus seinem Versteck zu locken.
Ist durchaus freundlich gemeint, denn sowohl er als auch ich wissen, dass er nicht aus Glas ist und keinen Kronkorken hat.

Ich hätte auch sagen können: Ej Mann, versteck Dich nicht! oder Meine Güte, was soll der Quatsch! oder Schwaches Bild! oder was weiss ich noch. Das Repertoire umfasst viele Möglichkeiten und aus meiner Beziehung zu LarsZ ergab sich diese Version.

Ist so ähnlich wie wenn ich Dir in einem ehrenwerten Zen-Forum ein Lächeln schreibe...

Ob es dann am Ende gut ist oder nicht weiss man vorher nie.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 09:41 Uhr)
 ja dein gleichmut ist schon beispielhaft.

flasche ,trottel,feigling,schwätzer usw..
ja "ZA"zen hat schon was.

ich denke er hält sich etwas zurück damit du nicht alles in deiner sprache und verständnis übersetzt, zerreissen kannst.

ich habe dir ja einen kleinen überblick geschickt und sehen wir was du daraus machst.

gruß reiner
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 09:46 Uhr)
 nachtrag: kleiner überblick 06:31 uhr
Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 10:15 Uhr)
 Meinen Gleichmut siehst Du da vor Deinem Computer gar nicht, dazu bist Du viel zu sehr aufgeregt über Worte, die Du nicht zulassen konntest.

Da gab es mal diesen Mönch, der mit seinem Freund wanderte.
Sie kamen durch ein Dorf in dem die Straße knietief Matsch war und eine Prostituierte, hilflos um sich blickend, stand auf der einen Seite und wollte offenbar auf die andere.

Der eine Mönch, weil barfüßig, schnappte sich die Dame und trug sie über die Straße.

Dann gingen sie weiter.

Nach langem Marsch meinte dann der zweite Mönch: Junge, da hast Du aber gewaltig gegen unsere Regeln verstoßen. Du hast diese Prostituierte berührt und wir dürfen doch gar keine Frauen berühren.

Sagte der andere: Ich hab sie nur über die Straße getragen, aber was ist mit Dir, Du trägst sie offenbar immer noch...

Sei doch einfach nicht mehr feige, benimm Dich nicht wie ein Trottel, schwätze nicht einfach nur herum, und schon könnte der Spuk vorbei sein.

Ebenso könnte der liebe LarsZ endlich mal das tun, von dem er behauptet hat er könne es...
und schon würde aus dem Frosch ein Prinz werden können...

Lustiger Schwank aus meinem Leben:

So etwa mit 10/11 kam ich in eine dumme Situation, in der sich jemand etwas aufspielte. Ich, völlig kampfunerfahren, hoffte ihn damit zurückhalten zu können, dass ich behauptete ich könne Judo.
Hab schwer Senge gekriegt...

So geht es eben Leuten, die Dinge von sich behaupten ohne dass sie das drauf hätten...

Angeber nennt man das. Ich weiss das, weil wie ich in meinem Schwank beschrieb, ich die Erfahrung gemacht habe ein Angeber gewesen zu sein.
Heute seid Ihr dran... gebt nicht an und Ihr hättet kein Problem. Sagt das was Ihr wisst und man wird Euch den dazu passenden Respekt zollen. Redet daher und Ihr werdet zur Rede gestellt.

Ist doch alles ganz einfach.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 10:36 Uhr)
 hallo mipooh

wenn du deine erkundigungen über mich genauer geführt hättest, würdest du wissen das ich vor dem respeckt den ich in europa hatte geflohen bin .warum sollte ich ihn hier neu suchen.

angeber,das ist neu.
schau einfach mal bei google nach was ich für ein angeber bin.
wie gesagt ich habe nichts untergejubelt wie du es nennst.
du zeigtest dich vom aikido angetan.nun ich habe unter anderem den 2.dan im aikido und war in köln und düsseldorf damals bei sensei assai.
nur wenn dir das was sagt.irmela kennt ihn sicher und könnte seine existenz bestätigen.
das sind aber nur so kleine nebensächlichkeiten meiner laufbahn als feigling.

das andere was du jetzt herausfinden könntest laß ich dann später von dir durch den schmutz ziehen wie es ikkyu auch schon mal getan hat.

angeber ,darunter verstehe ich jemanden der vorgibt mehr zu sein als er ist.aber ich bin noch weit drunter glaube mir.

larsz ist kein schwätzer.er hat seine laufbahn aufgegeben um mir hier zu helfen eine aufgabe auszuführen zu der keiner bereit wäre im verwöhnten europa.er hat mehr als 15 jahre ausbildung bisher hinter sich.und seine hilfe hat auch etwas mit selbstaufgabe zu tun zu der nicht viele menschen zu wohle anderer bereit wären.

gruß reiner
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 10:58 Uhr)
 Du bewegst Dich ausschliesslich in Animositäten, das ist wirklich das Uninteressanteste was wir hier tun können.

Fakten kannst Du ganz offensichtlich nicht liefern. Das hast Du mir heute morgen bewiesen und ist somit Fakt.

Beständiges Hin- und her von Beleidigtsein, Vorwürfen, Behauptungen usw, das ist mir einfach zu blöd. Mit sowas kann man sich mal kurz beschäftigen, aber nicht grenzenlos.

Du hast aber nun leider nichts anderes zu bieten. Das hatte ich ja als Fakt herausgearbeitet.

Was glaubst Du, wie egal mir das sein kann, welchen Dan Du hast. Ich finde Aikido wirklich ganz gut, wenn Du da was kannst ist das toll bzgl Aikido.

Hier geht es nun um Zen, und da hast Du ein einziges Fakt geliefert, nämlich dass Du nicht weisst wovon Du redest. Nichtmal die simpelsten Fragen kannst Du beantworten.

Wohltäter hin oder her. Ich werde nun nicht auch noch auf dieser Ebene mich auf irgendwas einlassen und womöglich meine eigenen Wohltaten darstellen... das ist doch nun wirklich niveaulos.

Mach Du Deinen Kram, was immer das sein mag. Beurteilen möchte ich das gar nicht, allein schon, weil Du nicht in der Lage bist Dich wirklich mitzuteilen.

Ich will auch Dich nicht weiterhin beurteilen. Du kannst Dich nicht verständlich machen und das scheint mir personbedingt.

Alles Gute Dir und Deinen Freunden,

mipooh
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 02.10.2008, 16:53 Uhr)
 hallo Mipooh,

Der zweite Feigling meldet sich.
Das mit dem Verstehen habe ich dir doch schon erklärt, als du sagtest der Reiner und ich sollten doch alles nochmal erklären was wir behaupteten. Da sagtest du,du ürdest es auch nicht zereissen, wenn es ok ist für dich. Daraufhin hatte ich dir erklärt dass ich darin nur ein Alibi sehe, dass du es sowieso zerreisst ,weil es für dich gar nicht ok sein kann. Du verstehst es einfach nicht, das ist alles. Man kann dir Fakten nennen und du erkennst sie nicht. Das hat der Reiner heute erst getan.
Somit habe ich jetzt wohl ein esoterisches kunststückchen vollbracht oder- Hellsehen. Hab dir ja genau beschrieben was passieren wird und es ist passiert. Oder war das einfach nur Logik???

Uebrigens hast du in einem Beitrag von heute dem Aikido noch den stärksten Zusammenhang mit dem Zen zugesprochen. (das ist von dir- Ob ich das so sehe ist eine andere Sache). Beim Reiner spielt das jetzt natürlich gar keine Rolle mehr. Was soll da Aikido mit zen zu tun haben? ;)
Du bist schon ein wahrer Zen-kenner.
Diese Art von Zen erkenne ich hier in den Bierbars auch immer ;) Das scheinen viele zu praktizieren. Da du ja auch schon hier warst- kommt mir da so ein leiser Verdacht auf- ist nur nen Spass- hmmm.

Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 17:23 Uhr)
 Hey, kannst Du lesen?
Ich habe ganz bestimmt nicht Aikido irgendeinen Zusammenhang zu Zen angedichtet. Im Gegenteil habe ich ganz deutlich gesagt, dass Zen Zen ist und Aikido Aikido!

Deine Interpretationen zu dem was zwischen RT und mir und zwischen Dir und mir gelaufen ist, sind auch abenteuerlich.
Beide seid Ihr nicht in der Lage zu dem zu stehen was Ihr sagt. Reiner hat heute morgen unter Beweis gestellt, dass er die Fragen auf einen einzigen Satz seiner Behauptungen nicht beantworten kann, und Du hast großmäulig behauptet, dass Schüler von RT:

"erklären können,wenn sie von Meditation reden, dass sie erklären können was da vor sich geht, wie man es erlernen kann, welche Faktoren zu beachten sind um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Sie haben gelernt, wie man Lösungen zu finden, wie man Ergebnisse der Meditation sogar noch steigern könnte. Auch wissen sie genauestens den Vorgang eine Erleuchtung zu erklären."

Da hab ich ja sogar für Dich einen Thread aufgemacht, damit Du das dann auch mal tun kannst.
Und jetzt erzählst Du warum Du das nicht tust...
Mann, Du kannst das nicht, darum tust Du es nicht!
Nur genug Hintern in der Hose das zuzugeben hast Du auch nicht. Bleibt nur der jammerhafte Ausweg, dass man ja nur böse Absichten mit Euch Opfern habe...

Wozu schreibt Ihr hier überhaupt noch etwas?
Wäre ja nicht ganz schlecht wenn Ihr Euch verkrümeln würdet! Vielleicht kämen wir dann endlich mal wieder dazu uns über Zen zu unterhalten, statt uns dauernd mit Euch beschäftigen zu müssen.

Ihr habt echt nichts drauf, Jungs. Lasst uns doch endlich in Ruhe uns mit unserem für Euch minderwertigen Zazen beschäftigen.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 02.10.2008, 12:58 Uhr)
 Reiner... nun ich habe unter anderem den 2.dan im aikido und war in köln und düsseldorf damals bei sensei assai.

Reiner, ein 2.Dan ist nun mal nichts besonderes. Da ich selber Dan-Träger im Kyudo bin, weis ich sehr genau von was ich spreche. Ich hatte sogar die Gelegenheit von verschiedenen 8. Dan`s trainiert zu werden. Ist nichts besonderes und mit Zen-Praxis hat das alles nichts zu tun ! Ein Dan sagt nicht das geringste über die Persönliche Entwicklung oder di eBefähigung aus Reiner, das sind Menschen wie du und ich, vieleicht höchstens spezialisten auf einem gewissen Gebiet !

Ikkyu
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 17:03 Uhr)
 nun behaupte ich das erste mal das du spinnst.
aber mehr kommt von mir nicht .ich laß ruhe einkehren.
Zweig einklappen Danträger (Ikkyu--san, 02.10.2008, 18:13 Uhr)
 Reiner, das hat nun mal nichts mit "Spinnen", sondern etwas mit Erfahrung. Wir haben hier in der Schweiz übrigens sehr viel (auch höhere) Dan-
Träger aus dem Kyudo. Ein Dan ist nun mal nichts besonderes. Er zeigt lediglich, das man lange und ausdauernd trainiert hat und etwas von der Disziplin ( *-Do) versteht.

Ikkyu
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikenobi, 02.10.2008, 18:20 Uhr)
 nun behaupte ich das erste mal das du spinnst.
aber mehr kommt von mir nicht .ich laß ruhe einkehren. [Reiner]

:::::::::::::::::

Wo kehrt da Ruhe ein, wenn Du vorher noch jemandem zuwirfst, dass er spinne?
Appellierst ja wieder sehr an das Fortgeschritten-Sein von Ikkyu-san!

Übrigens ist mir jetzt mal sehr augenfällig geworden, was das Wort *seelenruhig* beinhaltet.

"Da arbeitet jemand seelenruhig vor sich hin."

IN DER SEELE RUHIG SEIN.

Ikenobi
Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 18:23 Uhr)
 Und Ike...
bist Du in der Seele ruhig?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 02.10.2008, 17:05 Uhr)
 Deshalb steht auch die Silbe Do in dem Wort Kyudo, weil das alles gar nix miteinander zu tun hat. Aber du hast recht, vermutlich erkennt man heut nicht mehr die Zusammenhänge einer Kampfkunst und einer Zen-Praxis. Daher macht man dann lieber Zazen. Das mit den verbundenen Augen zu schiessen ist nur wieder so ein esoterisches Kunststückchen- wozu sollte man das machen? Dass man früher Pfeile abgeschossen hat aus einer Deckung heraus- ohne das Ziel zu sehen. Alles Esoterik- Quatsch.
Auch hast du völlig Recht, dass ein Dan nichts über eine persönliche Entwicklung oder Befähigung aussagt. Wieso soll das auch zusammenhängen wenn in einer Kampfkunst lediglich das Ziel ist- Körper und Geist in eine Einheit zu bringen, ein Streben nach Perfektion als Lebenseinstellung anzueignen. Wo soll da eine persönliche Entwicklung stattfinden -tsssss?
Tja und so kennen sich heute Dan-träger in den Kampfkünsten aus. Verstehst du nun, warum du auch einen Zusammenhang zwischen Zen und Kampfkunst gar nicht finden kannst?
Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 17:38 Uhr)
 kyudo :
schüler des geistigen weges
Zweig einklappen LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 02.10.2008, 18:55 Uhr)
 LarsZ... kyudo : schüler des geistigen weges

Auch hier muss ich dich leider korigieren Lars. Die Silbe "Kyu" ist Japanisch und bedeutet "Bogen". Die Silbe "Do" heist "Weg".
Übersetzt bedeutet Kyudo also; Der Weg des Bogens.
Da iss nix mit; "schüler des geitigen Weges". Keine ahnung, wie du auf so etwas kommst.

LarsZ... Deshalb steht auch die Silbe Do in dem Wort Kyudo, weil das alles gar nix miteinander zu tun hat.

Auch hier keine Ahnung wie du so etwas zusammenbraust. Ich staune immer wieder über euch, mit welche überzeugung ihr über Dinge schreibt, die ihr weder richtig kennt noch jemals richtig praktiziert habt.

Das mit den verbundenen Augen zu schiessen ist nur wieder so ein esoterisches Kunststückchen- wozu sollte man das machen?

Richtig Reiner ! Es gibt in Japan ungefäht 80 Kyudomeister. Aber keinen von denen gibt sich für solchen Esoterischen Kusntstückchen her. Wozu soll das auch gut sein. Selbst WENN dein Pfeil die Scheibe aus einer Distanz von 28 oder 60 meter trifft bedeutet das noch überhaupt nichts, denn auch ein Anfänger kann die Scheibe treffen wenn er ein bisschen Ahnung von Balistik hat. Das mein lieber Freund hat aber noch lange nichts mit Kyudo zu tun. Und bilde dir nicht ein, das selbst die grössten lebenden Kyudomeister nicht ab und zu jämmerlich am Ziel vorbeischiessen würden ;-)))

Dass man früher Pfeile abgeschossen hat aus einer Deckung heraus- ohne das Ziel zu sehen.

Klar, das kann man auch im Film "Herr der Ringe" sehen. Die Verteidiger der Festung von Helms Klamm schiessen einen Pfeilhagel über die Mauer auf die heranstürmenden Orks :-)
Die Samurai haben auch mit solchen Taktiken gekämpft, obwohl es dann auf dme Schlchtfeld etwas gesiteter zuging. Dort standen sich dann oft zwei Bogenschützen gegenüber, und derjenige der zuerst getroffen hat, na ja, der hat dann überlebt :-)
Du gibst dich aber auch einem weiteren Irrtum hin. Das Kyudo ist eigentlich noch eine sehr junge Tradition, und ist in dieser Art, wie es jetzt besteht, erst in der Meiji-Restauration entstenden. Also erst nachdem der STand der Samurai aufgelöst wurde. Davor nannte man das kriegerische Bogenschiessen "Kyutsu". Das mit den Verbundenen Augen ist eh quatsch und zeigt, das du absolut keine Ahnung vom Kyudo hast. Es gibt da einen ganz einfachen Grund. Das Ziel ist eine Scheibe von 28 centimeter Durchmesser. Auf die übliche Schussdistanz Schussdistanz von 28 Meter hat sie aber nur noch eine sehr kleine grösse von vieleicht relativen 3 centimeter. Wenn der Bogen gespannt wird, verschwindet diese kleine Scheibe genau HINTER dem Bogen. Man sieht die Scheibe also gar nicht mehr un dman ziehlt auch nicht mit den Augen oder über dem Pfeil. Die Scheibe verschwindet hinter der Hand, die den Bogen hällt. WOZU also sollte man da noch die Augen verbinden LarsZ.
Ja, das sind so kleine Details, die aber zeigen, das du einfach nur draufloss Philosophierst ohne wirklcihe Sachkenntniss. Da mit du aber mal den unterschied zwischen Kyudo und dem Kyutsu siehst, zwei kleine Filme für dich. Der erste, ds ist Kyudo, der zweite, das sit das Kyutsu

http://www.youtube.com/watch?v=OA2EnemzBpk

http://www.youtube.com/watch?v=FtCb_yHdC1I

Natürlich gibt es Verbindungen, Wegkreuzungen wie z.B. im Kyudo und in der ZenPraxis.
Aber auch da muss ich dir alle Illusionen nehmen, weil ich weis, das die bestehenden 80 Kyudomeister in Japan sich immer wieder vom Zen distanzieren und Kyudo als eine absolut eigenstöndige Praxis sehen. Sie wollen das nicht vermischt wissen. Leider wissen das viele Europäer und Eso-Freaks nicht.
Einen Kyudobogen wirklich richtig spannen zu können, das ist eine Arbeit von vielen Jahren und hat nichts mit euren Esokunststückchen zu tun. Ihr habt ja auch ncihts anderes im Kopf als diese PRaxis und diesen Weg auf "Verbundene Augen" zu reduzieren ...

Ikkyu
Zweig einklappen Re[0]: LarsZ + Kyudo + Orks (mipoohji, 02.10.2008, 19:37 Uhr)
 ...schliesslich muss man doch für die "mentalen infos" und die "Rückkoppelungen" im "physischen Bereich" irgendeine Anwendung (er)finden... dabei ist doch egal, ob es dazu schon eine passende Realität gibt... man behauptet es halt so lange, bis es irgendwer glaubt.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[1]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 02.10.2008, 19:51 Uhr)
 wozu sollte das gut sein???
da klappt das mit der erleuchtung doch besser.
Zweig einklappen Re[2]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikenobi, 02.10.2008, 20:37 Uhr)
 wozu sollte das gut sein???
da klappt das mit der erleuchtung doch besser. [Reiner]


::::::::::::::

Kurz zuvor noch angekündigt, sich etwas zurückzunehmen.

Auch eine Art des Nicht-Redens.

Ikenobi
Zweig einklappen Re[3]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 02.10.2008, 20:47 Uhr)
 der punkt geht an dich!!
aber ich fasse mich schon kürzer.
Zweig einklappen Re[4]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikenobi, 02.10.2008, 20:49 Uhr)
 .

Gute Nacht!

Ikenobi
Zweig einklappen Re[5]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 02.10.2008, 20:50 Uhr)
 dir auch.
Zweig einklappen Re[0]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 02.10.2008, 19:53 Uhr)
 ich danke dir auf diese weise konnte ich neben dem ersten link einen meiner lehrer wiedersehen.
Zweig einklappen Lüge (Ikkyu--san, 02.10.2008, 21:21 Uhr)
 Reiner... ich danke dir auf diese weise konnte ich neben dem ersten link einen meiner lehrer wiedersehen.

Reiner, du lügst !

Diese Kyudo-Meister sind hohe Danträger. WENN du dort also einen deiner Lehrer gesehen haben willst, dann müsstest du mindestens den 5. Renshi-Dan im Kyudo haben. Wenn du gut bist, wüdest du 15 jahre dafür benötigen. Ich will dich jetzt nicht langweilen mit dem Japanischen Lehrer-Schüler Verhälltniss im Kyudo, aber es ist dort üblich, das diese Meister (mindestens 7.Dan Kyoshi oder Hanshi) NICHT Schüler unterichten die nicht mindestens den 5. Renshi-Dan haben.

Meine Frage an dich Reiner, WEISO lügst du ?

Ikkyu
Zweig einklappen Re[0]: Lüge (ReinerThailand, 03.10.2008, 07:51 Uhr)
 hallo ikkyu
du bezeichnest mich als lügner,du bist immer schnell mit beurteilungen ohne nachzulesen.

ich schrieb:konnte ich neben dem ersten link einen meiner lehrer wiedersehen.

als ich deinen link öffnete erschienen daneben weitere videos.
das zweite zeigte sensei kanasawa 10.dan
er war einer meiner lehrer und ich habe seinen gürtel bekommen, den er hatte als er noch in der japan karate assision war.
mehreren meiner diplome tragen seine unterschrift.
jetzt rate mal was ich als lügner wohl haben könnte.
ich erinnere mich trainer eines kleinen regionalen vereins,hast du mal geschrieben.

aber was solls ist schon ok so.
schwätzer, lügner, lügner, trottel usw...

eben zen.de
reiner
Zweig einklappen Re[1]: Lüge (ReinerThailand, 03.10.2008, 07:54 Uhr)
 erster link rechte drittes video kanazawa
Zweig einklappen Re[1]: Lüge (sanpai, 03.10.2008, 07:58 Uhr)
 Neee, nich immer heulen und Zen.de (= die anderen) rufen! Du bist derjenige, der Betroffenheit zeigt über all die Bezeichnungen.

Werd erwachsen, Reiner.

()
sanpai
Zweig einklappen Re[2]: Lüge (ReinerThailand, 03.10.2008, 10:23 Uhr)
 hallo sanpai
auch du hast diese mir zugedachten bezeichnungen lesen können.

ich bin nicht über die bezeichnungen betroffen
ich bin darüber betroffen wie menschen die von gleichmut und verständnis schreiben sie benutzen wenn sie einen anderen depremieren wollen zur eigenen erbauung.

sind wir erwachsen wenn all diese beschimpfung uns nicht mehr erreichen??
was ist aber wenn uns die gefühle der menschen in dieser art nicht mehr erreichen ,
was bleibt uns dann auch noch alles verborgen?

mein einwand wird ihn nicht rühren, noch sein verständnis unrecht getan zu haben.
und das ist genau das,was mich nicht mehr betroffen macht.
also werde ich immer ein teil kind bleiben.

viele grüße reiner
Zweig einklappen Re[3]: Beleidigte Leberwurst.... (mipoohji, 03.10.2008, 10:46 Uhr)
 "wenn sie einen anderen depremieren wollen zur eigenen erbauung."

Woher stammt diese Vorstellung?
Ich kann natürlich nur für mich selber reden wenn es um Motive geht. Insoweit kann ich Dir versichern, dass ich ein völlig anderes Motiv habe.

Insoweit möchte ich fragen, wenn Dich von dem was ich an diesen Worten zu verantworten habe, lediglich eine Beschimpfung erreicht hat, was blieb Dir da alles verborgen?

Und wenn all die Gefühle, die in meinen Beiträgen liegen, Dich wegen Deiner Fixierung auf diese wenigen Worte nicht mehr erreichen, was bleibt Dir dann alles verborgen?

Ich denke genau darum geht es Sanpai, wenn sie Dich auffordert erwachsen zu werden. Was hättest Du nicht alles wahrnehmen können, wärest Du nicht so sehr fixiert.

Ich geb Dir mal ein neues Stichwort, was kindlich ist und vielleicht doch zutreffen kann, "beleidigte Leberwurst"....

Die Frage des Nicht-gerecht-werdens steht so viel öfter im Raum, da sind Deine paar Aufhänger eine Stecknadel in einem Heuhaufen.

Es ist nicht die Frage einer Sensibilität. Du würdest nicht glauben, wie sensibel ich bin und wie oft Du mich verletzt. Ich sehe Dir das schneller nach als Du neue Verletzungen produzieren kannst. Denn darum, sich unverstanden zu fühlen, kann es doch gar nicht gehen, zumindest geht es mir nicht darum.

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[4]: Beleidigte Leberwurst.... (sanpai, 03.10.2008, 11:15 Uhr)
 Du würdest nicht glauben, wie sensibel ich bin und wie oft Du mich verletzt. Ich sehe Dir das schneller nach als Du neue Verletzungen produzieren kannst.

Danke dafür.

sanpai
Zweig einklappen Re[5]: Beleidigte Leberwurst.... (mipoohji, 03.10.2008, 12:04 Uhr)
 Och... dafür nich...
(Ich mach da ja nix, das passiert einfach so)

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[6]: Beleidigte Leberwurst.... (ReinerThailand, 03.10.2008, 13:06 Uhr)
 du machst das schon alles richtig!
grüße reiner
Zweig einklappen Re[3]: Lüge (sanpai, 03.10.2008, 11:09 Uhr)
 Erwachsen sein heißt für mich nicht, alles stoisch erdulden zu müssen oder in gewisser Weise abzustumpfen, aber nur zu heulen und zu lamentieren zeigt Ohnmacht und daran kannst du was ändern, wenn du möchtest.

Erwachsen werden bedeutet für mich, sich nicht allzeit behaglich fühlen zu wollen und andere in diesem Sinne zu missbrauchen. Mal scheint die Sonne, mal nicht. Mal sagt jemand "Reiner, schön dich zu sehen.", mal sagt jemand "Blödmann".

That's it.

Liebe Grüße
sanpai
Zweig einklappen Re[4]: Lüge (ReinerThailand, 03.10.2008, 13:07 Uhr)
 es wird wohl so stimmen wie du es siehst!
liebe grüße reiner
Zweig einklappen Re[4]: Lüge (nonnon, 03.10.2008, 13:42 Uhr)
 hallo sanpai,
du benutzt den ausdruck stoisch ??? weist du denn was ein stoiker ist ??? dieser philosoph ( ein stoiker )ist bereits zur weisheit herangewachsen und das hat mit geduldig sein nichts zu tun.

Für den Stoiker als Individuum gilt es, seinen Platz in dieser Ordnung zu erkennen und auszufüllen, indem er durch die Einübung emotionaler Selbstbeherrschung sein Los zu akzeptieren lernt und mit Hilfe von Gelassenheit und Seelenruhe zur Weisheit herangewachsen und gefestigt ist.

stifter der stoischen schule war zenon ( 336-264 ) als er die schule gründete in einer buntgeschmückten halle ( daher der name stoiker was von halle kommt )das stoische zog sich damals über ganz klein asien aber der sitz war immer noch
in grichenland.
die stoa der römischen kaiserzeit war von 4-3 und 2-1 jahrhundert.nur so zu dem wort stoisch was nicht ganz passend ist.
lieben gruß von nonnon

Zweig einklappen Re[5]: Lüge (mipoohji, 03.10.2008, 14:27 Uhr)
 Weisst Du auch manchmal was Du redest?

"Stoisch erdulden" stand da, und das bedeutet soviel wie "ohne mit der Wimper zu zucken ertragen" oder "Opfer zu sein ohne sich zu äussern".

Deine Ausführungen zum Stoiker wiederum sind widersprüchlich. Zum einen schreibst Du:
" dieser philosoph ( ein stoiker )ist bereits zur weisheit herangewachsen und das hat mit geduldig sein nichts zu tun. "
Dann aber:
"durch die Einübung emotionaler Selbstbeherrschung sein Los zu akzeptieren lernt und mit Hilfe von Gelassenheit und Seelenruhe"

was in einer Kurzform wiederum geduldig bedeutet...

Nicht nur lesen und lamentieren, nonnon. Zwischendurch auch mal über die Bedeutung nachdenken....

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[6]: Lüge (ReinerThailand, 03.10.2008, 14:53 Uhr)
 die stoiker und spinoza vertraten die meinung alles was geschieht, geschehe aus der notwendigkeit der naturgesetze .
daher erklärte sich ihre sprichwörtliche ruhe gegenüber den gegebenheiten die andere aus der bahn warfen.
nur so nebenbei in einfacher form.
gruß reiner
Zweig einklappen Re[7]: Lüge (nonnon, 03.10.2008, 16:02 Uhr)
 die stoiker und spinoza vertraten die meinung alles was geschieht, geschehe aus der notwendigkeit der naturgesetze .
daher erklärte sich ihre sprichwörtliche ruhe gegenüber den gegebenheiten die andere aus der bahn warfen.
nur so nebenbei in einfacher form.
gruß reiner

genau so sehe ich es reiner.
lieben gruß
Zweig einklappen Re[7]: Lüge (nonnon, 03.10.2008, 19:14 Uhr)
 die stoiker und spinoza vertraten die meinung alles was geschieht, geschehe aus der notwendigkeit der naturgesetze .
daher erklärte sich ihre sprichwörtliche ruhe gegenüber den gegebenheiten die andere aus der bahn warfen.
nur so nebenbei in einfacher form.
gruß reiner

danke reiner,
aussedem betonten die stoiker,das alle naturprozesse zb. krankheit und tod den unwandelbaren gesetzen der natur.der mensch muss daher lernen sich mit seinem schiksal zu versöhnen.sie meinten " nichts geschieht zufällig " alles geschieht notwendigerweise und es hilft wenig seine not zu bejammern,wenn das schiksal an die türe klopft.auch die glücklichen umstände des lebens muss der mensch mit größter ruhe hinnehmen.man spricht nemlich von stoischer ruhe wenn sich ein mensch nicht von seinen gefühlen mitreissen lässt.
das hat wie mipoo sagt aber nichts mit stoisch erdulden zu tun( man lässt sich " garnicht erst" von seinen gefühlen mitreissen ) und so erdulden sie garnicht erst.
lieben gruß nonnon
lieben gruß nochmal nonnon
Zweig einklappen übrigens keine lüge !!!!! (nonnon, 03.10.2008, 19:41 Uhr)
 dieser untertitel ( lüge ) ist so hässlich gewesen das alles muss nun wirlich nicht sein ! damit mal schluss ist.findet ihr nicht auch ?????

grüße von nonnon
und einen schönen abend für alle !!!!
Zweig einklappen Re[0]: übrigens keine lüge !!!!! (Ikkyu--san, 03.10.2008, 22:20 Uhr)
 nonnon, ich habe die Aussage der Lüge doch zurückgenommen !
Ich war der Meinung, das Reiner ein 2. mal flunkert.
Es hat hier ja schn mal verlauten lassen, das ich einen seiner Lehrer Zitiert hätte ...

Ikkyu
Zweig einklappen Re[1]: übrigens keine lüge !!!!! (ReinerThailand, 04.10.2008, 03:55 Uhr)
 hallo ikkyu
da stehe ich auch weiter zu.
einen meiner lehrer aus einen seiner schriften.
aber weißt du ich warte noch ein wenig damit.

es ist so das du meist nicht weißt was du vertrittst.
zum beispiel den hinweiß auf deinen link.
dort wird gerade die verbindung zum zen hervorgehoben die du vorher abgestritten hast.

du willst ein meister auf diesem gebiet sein,wie passt das zu deinem unwissen über die verbindung zum zen die im video ständig erwähnt wird und dein hang zum strassenkampf den du mir beschrieben hast pass auch nicht zu einem meister dieser kampfkunst ,oder?
demzufolge bezweifle ich diesbezüglich deine angabe.du und meister einer zenbezogenen kampfkunst ohne über diesen bezug bescheid zu wissen?
du erwähntest das ein mensch ab dem 5.dan und einer lehrbefähigung durchaus ekzeptabel eine eigene meinung haben kann die respekt verdient ist das so??

nur so neben bei.
gott würde den teufel auch nicht umbringen,er dient zu sehr dem hervorheben seiner person.
nur so als gleichnis.

gruß reiner

Zweig einklappen Re[8]: Lüge (mipoohji, 03.10.2008, 20:20 Uhr)
 Du bist wirklich etwas merkbefreit.
Ich habe über die Stoiker gar nicht gesagt, dass sie es sind, denen man stoische Ruhe nachsagt. In dem Part ging es um allgemeinen Sprachgebrauch, in dem ein Teilaspekt der Stoiker mit einer leichten Negativfärbung eben so verwendet wird.

Zu den Stoikern selber hatte ich Dir aufgezeigt, dass Geduld diese Eigenschaften beschreibt, um die es ihnen ging.

Mal abgesehen davon, dass Stoiker heute lediglich etwa eine Bedeutung haben wie die sieben Geißlein, fehlt dem gesamten RT-Club Geduld und Gelassenheit.
Also wozu überhaupt drüber reden...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[9]: Lüge (nonnon, 04.10.2008, 12:18 Uhr)
 :-)
Zweig einklappen Re[6]: Lüge (nonnon, 03.10.2008, 16:01 Uhr)
 war klar,dass du wieder alles besser weist.na ja denn werd glücklich damit
gruß von naivchen
Zweig einklappen Re[3]: Lüge (nonnon, 03.10.2008, 13:07 Uhr)
 hi reiner,
sie es als neid an !!!!
lieben gruß nonnon
Zweig einklappen Re[4]: Lüge (mipoohji, 03.10.2008, 13:38 Uhr)
 Was willst Du denn da?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[5]: Lüge (nonnon, 03.10.2008, 13:57 Uhr)
 (:
Zweig einklappen Re[4]: Lüge (ReinerThailand, 03.10.2008, 13:54 Uhr)
 hallo nonnon

es erfordert keinen mut im internet unter
falschen namen jemanden zu beleidigen.
sie geben nicht mal eine info in ihrem profil an weil sie es schon einkalkulieren es zu tun.

auf der strasse sehen sie weg wenn sie ein unrecht sehen.

im internet jemanden einen feigling und lügner nennen ja das können nur ganze kerle und erwachsene.

da muß ich eben passen.
ich heiße reiner und nicht anders.
ehrlicher lebt es sich besser.
warum schreiben eigendlich nicht alle ihren echten namen??wenn man ihn vergessen hat ...er steht im pass.

viele grüße nach hamburg reiner
Zweig einklappen Re[5]: Lüge (nonnon, 03.10.2008, 14:01 Uhr)
 hallo reiner,
stimmt genau,aber mein richtiger name steht auch nicht im profiel, allerdings ist der kosename nonnon überall bekannt und mein rufname nicht.

liebe grüße nonnon
Zweig einklappen Re[6]: Lüge (ReinerThailand, 03.10.2008, 14:09 Uhr)
 jeder mensch hat einen grund zu einem bestimmten verhalten. es war lediglich eine frage von mir.
ich mache mir nur gedanken mehr nicht.
völlig belanglos.aber jeder sollte für sich eine antwort parat haben.
ohne angst und voller ehrlichkeit könnte doch jeder dazu stehen wie er heißt und was er ist.

ich habe noch nie davon gehört das ein asiate sich den namen günther oder erika im internet gibt.
oder irre ich mich da??

gruß reiner
Zweig einklappen Re[2]: Lüge (Allisone00, 03.10.2008, 12:09 Uhr)
 Lieber Reiner,

Du kannst Dir all Deine Antworten und Beiträage auf die unter gezeigte Art ersparen, wobei Du gleichzeitig zeigst, dass Du mehr von Zen begriffen hast, als die meisten in diesem Forum: ,-)

Gruss
Allis





















Zweig einklappen Re[3]: Lüge (sanpai, 03.10.2008, 12:15 Uhr)
 Wie war das, Allis, trenne nicht...
... hab keine Meinung.

Bitte üb weiter.

sanpai
Zweig einklappen Re[4]: Lüge (Allisone00, 03.10.2008, 12:44 Uhr)
 Ja, Du wärst zu einer derartigen Kritik berechtigt, wenn Du verstehen würdest, was mit "nicht trennen" gemeint ist. Aber dazu braucht es noch einen Nachhilfekurs.

Gruss
Allis
Zweig einklappen Re[5]: Lüge (mipoohji, 03.10.2008, 13:35 Uhr)
 Fängst Du nun das Fabulieren an?

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[6]: Lüge (Allisone00, 03.10.2008, 20:01 Uhr)
 Ja, ich lerne rasch von Euch, denn etwas anderes kann man ja in diesem Forum nicht lernen.
Grins:
Allis
Zweig einklappen Re[7]: Lüge (mipoohji, 03.10.2008, 20:22 Uhr)
 Ist eine Frage der Wahrnehmung. Das was einem nah ist sieht man besonders gut...

Gruß
mipooh
Zweig einklappen Re[8]: Lüge (Allisone00, 04.10.2008, 06:48 Uhr)
 Du unterscheidest noch zwischen nah und fern?

Gruss:
Allis
Zweig einklappen Re[9]: Lüge (mipoohji, 04.10.2008, 09:27 Uhr)
 Hab da kein Problem mit.
Da gab es mal einen Mönch, der behauptete sich nur von Luft zu ernähren. War aber ziemlich fett, was manchen verwunderte. Bis man ihm dahinter kam, dass er nur ein Betrüger war. Heimlich ass er, und sogar ziemlich viel, während er anderen beständig versuchte darzustellen, wie ungeheuer heilig er sei.

Dieser Mensch fällt mir ein, Allis, wenn ich erlebe,
  • dass Du urteilst, während Du predigst, man solle dies nicht tun
    -dass Du ablehnst, während Du predigst, man solle dies nicht tun
    -dass Du Deine Meinung vertrittst, während Du predigst, man solle dies nicht tun....

    Ich weiss nun nicht, ob Du gegen alle Deiner 10 und 20 Punkte beständig verstößt. Schliesslich bin ich nicht als Allis-Kontrolleur hier und Deine Verfehlungen sind ganz sicher nicht das was mich an Dir interessiert.

    Häufig muss ich mich jedoch fragen, wie kann er nur so blind gegen sich selbst sein.

    Gruß
    mipooh
  • Zweig einklappen Re[10]: Lüge (Zarafel, 04.10.2008, 09:36 Uhr)
     Blind ist er, weil er sich selbst zu nah bleibt. Reflexion braucht auch der Zen, der sich auf dem Dharma halten möchte, denn, wie wir wissen, Erleuchtung ist ein Prozess. Der Weg ist noch eine Zeitlang beleuchtet, dann muss wie beim Nachhauseweg von meiner Dorfkneipe eine neue Lichtquelle kommen, sonst stoße ich wo an.
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Lüge (so-so, 04.10.2008, 09:51 Uhr)
     ...Buddha lehrte den mittleren Weg...

    ...Zen ist nichts anderes als das...

    ...den mittleren Weg zeigte Buddha durch seine achtfachen Empfehlungen...wenn Du sie als nützlich wahrnehmen kannst, wirst Du Dich aufs Kissen zum Zazen setzen... Du erkennst den achtfachen Pfad als Möglichkeit etwas an dir zu verändern...das Leben kannst Du lächelnd oder weinend verbringen...dem Kosmos ist das egal...mir und Dir aber sicher nicht, denn lächelnd geht es sich besser...

    ...wenn du nichts an Dir verändern willst, dann lasse Deine Finger von solchen Lehren und lebe weiter Dein gewohntes, langweiliges und depressives Leben...

    _()_
    unsui

    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Lüge (Zarafel, 04.10.2008, 10:04 Uhr)
     Darf ich dich so verstehen, lieber Unsui, dass du mir rätst, nicht erst in die Kneipe zu gehen, weil dann brauche ielch auch keine Lichtquelle(1) auf dem Heimweg.
    Hi, Hi, Hi(Zentalk für Lachen)
    Zarafel

    (1)Mein Heimweg war als Metapher zu werten. Unsui macht als Mönch Werbung für seine Praxis (auf dem Kissen den achtfachen Pfad erwarten und dabei japanische Verse murmeln). Daneben rät er in der Mitte der Strasse zu gehen, (mittlerer Weg), weil die Hindernisse am Rand abgestellt sind.

    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Lüge (mipoohji, 04.10.2008, 10:16 Uhr)
     Die Praxis ist die Lichtquelle, der achtfache Pfad Deine Straßenmitte und die gemurmelten Verse gehören bereits zu den Hindernissen...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Lüge (Zarafel, 04.10.2008, 10:36 Uhr)
     Dann können wir das abhaken.
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Lüge (so-so, 04.10.2008, 10:16 Uhr)
     ...wie auch, wir beschäftigen uns sehr selten mit uns selber...wir wollen die Welt verändern, indem wir die Umgebung gestalten...uns selber trennen wir davon ab...kein Wunder also, wenn wir die Quelle des Übels nicht erkennen können...es ist nun mal so, daß ein starkes "Ego" sich selber nicht reflektieren mag...
    ...daraus resultiert, dass wir auf einem Auge blind sind und unsere Möglichkeiten nicht nutzen können...

    _()_
    unsui

    Zweig einklappen Re[9]: Lüge (so-so, 04.10.2008, 09:41 Uhr)
     zitiere Allisone00:

    "Du unterscheidest noch zwischen nah und fern?

    ...Du auch, sonst könntest Du das nicht wissen...

    _()_
    unsui

    Zweig einklappen Re[3]: Lüge (mipoohji, 03.10.2008, 12:30 Uhr)
     Lass Dich von Allis nicht verwirren Reiner.
    Er gibt vor etwas beurteilen zu können, das sich jeder Beurteilung entzieht.
    Sicher würde er gern Deinem Fanclub beitreten, und auch Banana mitbringen, wenn Du bereit wärest ihn in Allis-Fan-Club umzutaufen.
    In aller Bescheidenheit natürlich...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[4]: Lüge (Allisone00, 03.10.2008, 12:49 Uhr)
     Nein lass Dich ums Himmels Willen nicht verwirren Reiner, denn mein Beitrag war tatsächlich verwirrend für Glühlampenerleuchtete.

    :-) Allis
    Zweig einklappen Re[5]: Lüge (mipoohji, 03.10.2008, 13:36 Uhr)
     Keineswegs, er war lediglich Ausdruck von Verwirrung.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[6]: Lüge (Zarafel, 04.10.2008, 10:15 Uhr)
     Dein Beitrag gibt mir Gelegenheit über ein Problem zu sprechen, das sich schon in deinem Namen ankündigt. Wissenschaftlich nennt man es die Subjekt- Objekt Trennung. Den Problemen, die unter diesem Begriff diskutiert werden, meinst du durch einen semantischen Trick zu entkommen. Hier manifestiert sich das Problem, indem du dich selber als Leuchtkörper verkaufst. Als Glühlampe must du einmal angeknipst werden(von wem?), dann leuchtest du anderen heim, du Heimleuchter!(ostdeutscher Ausdruck für einen hm, hm hm.., vielleicht ist der Ordnungsdienst ja nicht aktiv)
    Zaraf
    Zweig einklappen Re[7]: Lüge (mipoohji, 04.10.2008, 10:21 Uhr)
     Ist Dir der Beitrag verrutscht?

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: Lüge (Zarafel, 04.10.2008, 10:44 Uhr)
     Danke für den Hinweis. Es war wie beim Bockspringen in der Turnstunde der 50iger Jahre. Einer steht und der nächste benutzt den Rücken dieses ersten Schülers um sich ab zu stoßen. Nachts gibt es das noch als Pausenfüller. Ich habe kongenial über dich auf Allis gezielt.
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[9]: Lüge (mipoohji, 04.10.2008, 11:12 Uhr)
     Naja, einen Vorteil hat es... Allis hätte es sowieso nicht verstanden (annehmen wollen)...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Wahrheit (Ikkyu--san, 03.10.2008, 12:48 Uhr)
     Reiner... ich schrieb:konnte ich neben dem ersten link einen meiner lehrer wiedersehen.

    Reiner, zumindestens hast du in diesem Punkt Recht und ich nehme meine Aussage zurück !
    Was natürlich Karate mit der Zen-PRaxis zu tun at, das ist noch mal ein anderes Thema ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Wahrheit (ReinerThailand, 03.10.2008, 13:30 Uhr)
     hallo ikkyu
    ich habe die korektur angenommen.
    ich sehe im karate zwei varianten vertreten.
    die sportliche variante und die künstlerische zur schaffung der körperlichen und geistigen harmonie und sie in einklang zueinander zu bringen.
    das do in den asiatischen kampfsportarten ist ein betrug wenn sie die geistige variante nicht in die ausbildung einbeziehen.

    wenn die zenerkenntnisse einfliessen ist das do berechtigt.dadurch wird karate aber zu sportlichen ausführung unbrauchbar und in den bereich kampfkunst angesiedelt.
    die möglichkeit den geistigen weg (do) zu gehen besteht dadurch erst.

    du hast darauf hingewiesen das du die rangfolgen in japanischen tätigkeiten hinsichtlich eines dans verstehst.daher solltest du wissen das beleidigungen hinsichtlich dieser rangeinteilung unangebracht sind.aber du stehst ja auf strassen kampf da geht das verloren.

    einen dan bekommt man durch eine leistungsdarstellung.zum sensei wird man erst wenn man seine lehrbefähigung gegenüber seinen schüler belegt hat.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[1]: Wahrheit (so-so, 03.10.2008, 15:40 Uhr)
     Hitotsu! Jinkaku kansei ni tsuto nuru koto.

    Suche nach der Perfektion deines Charakters

    Hitotsu! Kekki no you o imashi muru koto

    Verzichte auf Gewalt

    "Karate fördert die Persönlichkeit, die Selbstbeherrschung und die Konzentration
    Verantwortungsbewusstsein und die Achtung vor dem Gegner werden systematisch aufgebaut.
    Karate kann von Menschen aller Altersstufen erlernt werden.
    Karate bietet vielseitige Anforderungen an den Körper und Geist und ist somit ein idealer Ausgleich zum Alltagsstress.
    Karate schult Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit in hohem Maße. Bewusstes Atmen und Konzentrationsübungen machen aus dem Kampf die Kunst, mit leeren Händen zu siegen"

    (Okazaki Teruyuki)

    _()_
    unsui

    Zweig einklappen Re[2]: Wahrheit (ReinerThailand, 03.10.2008, 16:08 Uhr)
     hallo unsui

    alles worte die gefunden wurden um es ins westliche sportdenken zu etablieren.
    gichin funakoschi der erfinder des sogenannten modernen karate sorgte dafür das karate nicht mehr ist was es war.
    es konnten wettkämpfe ausgeführt werden und er ist mit verantwortlich das es verlor was es einmal ausgezeichne hatte.

    ich vertrete die meinung, ich bin nicht gut wenn der andere schlechter war.

    dieses ewige streiten wer der beste sei hat auch karate eingeholt.
    heute sind die fäuste bandagiert, schutzwesten werden getragen und erwachsene männer schlagen materialien entzwei die jederman zerstören könnte.
    niemand lernt mehr über sich hinauszuwachsen dinge zu begreifen die den geistigen fortschitt der erkenntnis in sich tragen.

    es gibt nur noch sportkarate.kein do-lehrer mehr.

    das erste was gichin funakoschi verbot war theorie.niemand sollte mehr erlernen wodurch karate zu einer waffe würde.heute lernen die schüler wettkampfregeln mehr nicht.
    sieh allein deinen letzten satz.er widerspricht aller logik das echten karate .

  • kraft muß nicht geschult werden siehe panik oder wutverhalten.
  • ausdauer was ist mit deiner ausdauer wenn ein bissiger hund hinter dir her wäre.
  • konzentrationsübung,wer sich konzentriert ist bewußt gebunden.behindert!
    die geschwindigkeit faktoren zu harmonisieren wenn die auftreffläche auftrifft.
    die faktoren die wie beim surfen den surfer schneller werden lassen als den wind.die auftreffläche hat daher das vielfache der geschwindigkeit einer gesamtbewegung.
    damit ließ sich kein wettkampf mehr durchführen.

    dadurch wurde karate erst zur kunst.zu einer hohen kunst wurde es allerdings wenn die zenerkenntnisse einflossen und die durchführung dem sogenannten mentalen bereich überlassen wurde.daher störte es auch wenn man sich konzetriert.der schreck zum beispiel umgeht das bewußtsein und läßt den gesamten körper als schutz anspannen.das augenlied schliesst sich bei gefahr durch ein insekt bevor das bewußtsein es überhaupt mitbekommt.usw..

    karate als kunst in verbindung mit do(dem geistigen weg)ich glaube das ist vorbei.

    gruß reiner
  • Zweig einklappen Re[3]: Wahrheit (so-so, 04.10.2008, 09:33 Uhr)
     "So, wie die blanke Oberfläche eines Spiegels alles wiedergibt, was vor ihm steht, und wie ein stilles Tal selbst den schwächsten Laut weiterträgt, soll der Karateschüler sein Inneres leermachen von Selbstsucht und Boshaftigkeit, um in allem, was ihm begegnen könnte, angemessen zu handeln. Das ist mit kara oder "leer" im Karate gemeint."

    (Masatoshi Nakayama)
    Zweig einklappen Re[4]: Wahrheit (so-so, 04.10.2008, 09:36 Uhr)
     ...kennen wir doch irgendwoher...

    _()_
    unsui

    Zweig einklappen Re[3]: Wahrheit (Gast-xy, 06.10.2008, 12:41 Uhr)
     Hallo Reiner,
    vielleicht ein paar klärende Worte zur Person Funakoshi Gichin:
    -er ist nicht wirklich der Vater des modernen Sportkarate, da haben andere viel bedeutendere Beiträge geleistet (z.B. Itosu durch die Entwicklung der Pinan-katas, welche dann später die Grundlage der Heian-katas bildeten; oder Anpassungen von Techniken um das Verletzungsrisiko zu reduzieren bzw. den gesamten Körper zu trainieren).
    -er war Zeit seines Lebens strikt gegen Wettkämpfe

    Mehr hier:
    http://www.tsuru.de/geschichte/funakoshi/funakoshi.htm

    Und eines sollten wir auf keinen Fall vergessen: ohne Leute wie ihn hätten wir wohl alle kein Karate gelernt.

    Und die These, daß es heute keine Lehrer mehr gibt welche Karate (oder was auch immer) als Wegkunst (Do) unterrichten, halte ich doch für etwas gewagt.

    Herzliche Grüße!
    Zweig einklappen Re[0]: LarsZ + Kyudo + Orks (Lars_Z, 03.10.2008, 16:48 Uhr)
     Ach Ikkyu,
    Ich seh schon, da hab ich einen Meister gefunden.
    Woher kommt eigentlich der Begriff DO? Was bedeutet er? In welchem Zusammenhang wurde DO im Bereich der Kampfkünste eingeführt? Diese Entwicklung fand in nahezu allen uns heute bekannten Do-Kampfkünsten statt.
    Natürlich mag es sein, dass sich alle 80 Kyudomeister vom Zen distanzieren. Mache ich doch auch, wenn ich weiss was die Allgemeinheit unter Zen versteht.

    Uebrigens distanziert man sich noch in einigen anderen Künsten, die einmal Zen als Basis hatten, vom Zen. Hast du doch bestimmt auch schon mitbekommen oder nicht? Was hat bei den meisten Aikidoschulen heutzutage noch mit Zen zu tun, was bei Karate-Do ? Nur so ein paar Beispiele. Aber sicherlich siehst du da ja auch keinen Zusammenhang zwischen Zen und Kampfkunst. Genauso wenig, wie in dem Link über Kyudo, den du mir zugeschickt hast. Ist nur komisch, dass da verdächtig viel über Zen und Meditation erzählt wird. Aber Englisch scheint nicht deine Stärke zu sein. Auch frage ich mich, mit welchem Hintergrund man diese Ritualhandlungen ausführt? Warum spannt man nicht einfach den Bogen und ab damit??? Aber natürlich, das muss einfach so sein und damit basta. Ich hatte dir jedoch geschrieben dass ich mich damit nicht zufrieden gebe und wissen möchte warum. Also warum?

    Wozu die Augenbinde? probier es aus!!! Dann wirst du sehen dass das bei weitem nicht das selbe ist. Aber was solls. Du brauchst es ja nicht probieren, du weisst es ja schon, dass es nicht so ist, weil der Schwätzer LarsZ das so gesagt hat.

    Und noch was- niemand hat gesagt dass es für Esokunststücke keine jahrelange Uebung braucht. ;)

    Betrachte das einfach wieder nur als beitrag eines Schwätzers - du bist der wahre Meister Ikkyu.
    Zweig einklappen Re[1]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 03.10.2008, 22:09 Uhr)
     LarsZ... Woher kommt eigentlich der Begriff DO? Was bedeutet er? In welchem Zusammenhang wurde DO im Bereich der Kampfkünste eingeführt?


    Da müsstest du dich etwas mit der Japanischen Geschichte befassen. Im Zuge der Meiji-Restauration 1868 wurde der Samurai-Stand praktisch entmachtet und von einem Tag auf den anderen veramrten die Samurai. Das Tragen von Schwertern wurde verboten. Da nun keine äusseren Gefahren mehr bekämpft werden mussten entwickelten sich viele Kriegskünste, die darauf ausgerichtet waren, gegner schnell ins Jenseits zubefördern in einen Kult. Die Samurai waren praktisch "Arbeitslos" und mussten nun nach einer neuen Beschäftigung ausschau halten und sich neuen Idealen und Werten verpflichten. Es entstanden solche Dinge wie das "Busshido" und ähnliches. Praktisch die meisten "Do"-Wege wie Taekwan-Do, Ju-Do, Aiki-Do, Kyu-Do, Ken-DO sind nach der Meji-Restauration entstanden. Die Grundlage all dieser Wege waren immer die persönliche mennschliche Reifung und "Vervollkommnung" (bitte nicht wörtlich nehmen) der mennschlichen Persönlichkeit. Es sind in Asien natürlich in vielen Ländern Kriegskünste überliefert worden wie z.B. beispiel das Escrima, ein philiphinischer Stockkampf. Die einzelnen Disziplinen sind aber mit der Interpretationen sehr unterschiedlich umgegangen was nun das "Do" genau ist und welchen Inhalt es haben sollte. Daher gibt es auch keine einheitliche Antwort auf deine Frage lieber LarsZ. Schaudir doch mal die einzelnen Weltverbände an. Sie sehen sich meistens als die "wahren" verfechter der Disziplin un dauf den anderen wird rungehackt. Ich glaube diese letzte Aussage von mir kann sogar Reiner bestätigen, da er auch so etwas wie einen Verband gegründet haben soll.

    LarsZ... Mache ich doch auch, wenn ich weiss was die Allgemeinheit unter Zen versteht.

    Sorry LarsZ, aber ichglaube nicht, das du weist, was die "Allgemeinheit" ist !

    LarsZ...Was hat bei den meisten Aikidoschulen heutzutage noch mit Zen zu tun

    Hatte es nie ! Es gibt bedeutende Überlieferung von Zen-Meistern die Kampfkünste auf dem Lehrplan hätten ! Das gabs bei Buddha nicht, nicht bei Bodhidarma (obwohl im so was angedichtet wird), nicht bei Hui-Neng, Rinzai, Hakuin oder Dogen.

    LarsZ... Ist nur komisch, dass da verdächtig viel über Zen und Meditation erzählt wird. Aber Englisch scheint nicht deine Stärke zu sein. Auch frage ich mich, mit welchem Hintergrund man diese Ritualhandlungen ausführt? Warum spannt man nicht einfach den Bogen und ab damit??? Aber natürlich, das muss einfach so sein und damit basta. Ich hatte dir jedoch geschrieben dass ich mich damit nicht zufrieden gebe und wissen möchte warum. Also warum?

    Es gibt durchaus Berührungspunkte, gerade beim Kyudo und beim Zen. Ich spreche hier aus eigener Erfarung LarsZ, und nicht aus irgent welchen Eso-Konzepten. Das eine kommt aber sehr gut ohne das andere aus. Da wird immer sehr viel reininterpretiert, meistens aber von Leuten, die von der Sache nicht sehr viel Ahnung haben oder nicht beide praktiziert haben. Du sprichst von "Ritualhandlung" und von "ab-damit". Damit sagst du sehr viel über deine eigene Wahrnehmung und deine Sichtweise aus. Es muss nicht so sein LarsZ, und wenn du den Renshi (5.Dan + Lehrbefugniss) hast, kannst du sogar eine eigene Schulrichtung aufmachen. Bis du aber so weit bist, solltest du erst mal bei einem Lehrer eine Traditionelle Schulung durchlaufen. Wenn du das nicht machst, keine Ahnung hast wie man richtig einen Bogen spannt, was im Körpe dabei passiert, dann machst du dich einfach nur lächlerich weil so etwas ein klein bisselchen pupertär wirkt.
    Ich schlage dir vor, das du erst mal das Buch von Eugen Herigel liesst; "Zen in der Kusnt des Bogenschiessen"

    LarsZ... Wozu die Augenbinde? probier es aus!!! Dann wirst du sehen dass das bei weitem nicht das selbe ist.

    Ich hab dir doch gesagt, das mein beim Kyudo die Scheibe gar nicht sieht ! Warum also noch ein Tuch über dem Kopf ???
    Kyudo ist eine PRaxis die man mit allen Sinnen ausführt, da wird nichts versteckt oder verschlossen. Im übrigen, wir haben solche spielereien auch schon ausprobiert.

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[2]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 04.10.2008, 03:38 Uhr)
     zen in der kunst des bogenschiessens.
    wird dort nicht beschrieben das der lehrer ohne den gebrauch der augen schiesst???
    wie beschreibt der buddhismus diese möglichkeit??

    doch nicht etwa siddhi?

    ist ein mensch für dich glaubhafter wenn er den 5. dan oder mehr hat??

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[3]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 04.10.2008, 08:08 Uhr)
     Reiner... wird dort nicht beschrieben das der lehrer ohne den gebrauch der augen schiesst???

    Nö ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[4]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 04.10.2008, 08:16 Uhr)
     Reiner... wie beschreibt der buddhismus diese möglichkeit?? doch nicht etwa siddhi? ist ein mensch für dich glaubhafter wenn er den 5. dan oder mehr hat??

    Der Buddhismus beschreibt diese "Möglichkeit" NICHT, denn Mentale Kunststückchen sind nicht sein Anliegen ! Im Buch von Herigel geht es daher auch nicht darum, etwas mit Verbundenen Augen zu tun oder ähnliches ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[5]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 04.10.2008, 08:25 Uhr)
     Hier unsere Webseite

    http://www.kyudo-zofingen.ch/
    Zweig einklappen Re[4]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 04.10.2008, 08:26 Uhr)
     hallo ikkyu

    ist es nicht die darstellung wo der lehrer das licht löscht schiesst und den raum verläßt .der schüler licht macht und sieht das der lehrer seinen pfeil getroffen hat???

    was ist mit meiner frage nach dem 5.dan mit lehrberechtigung .nach deiner darstellung dürfte dieser mensch eine eigne stilrichtung anzeigen.wenn es sich um eine zenbezogene variante der kampfkunst handet wie in dem von dir durch den link dargestellten tatbestand dürfte dies doch den tatsachen entsprechen .
    stimmt das wirklich????

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[5]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 04.10.2008, 08:35 Uhr)
     Reiner... ist es nicht die darstellung wo der lehrer das licht löscht schiesst und den raum verläßt .der schüler licht macht und sieht das der lehrer seinen pfeil getroffen hat???

    Reiner, auch hier spielt dir deine Erinnerung und dein Wunschdenken einen Streich. Meister Awa stellt unter die Scheibe eine brennende Kerze, BEVOR er auf die Scheibe Schoss !
    Meister Awa lehrte aber niemals seinem Schüler mentale Zirkustriks (so bennent er dies Wortwörtlich)

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[6]: LarsZ + Kyudo + Orks (Lars_Z, 04.10.2008, 12:46 Uhr)
     Woher wusste er denn von Zirkustricks? Also mussten sie ja existiert haben, wenn er es wortwörtlich so gesagt hat. Ist dein Meister Awa der Begründer des Kyudo? Nein? Kann es dann sein, dass er dann einfach mal was weggelassen hat, so wie in den meisten Kampfkünsten heute geschehen? Nämlich DO.
    Das würde auch erklären, warum du Kyudo nicht in Zusammenhang mit Zen bringen kannst. Es ist doch Tatsache, dass so ziemlich alle Kampfkünste aus ihrer früheren Form abgewandelt worden, um sie einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und um sie zu versportlichen, damit gewinnbringender vermarkten zu können. Es werden Meisterschaften abgehalten, die mit dem ursprünglichen Gedanken der kampfkünste "über sich selbst zu siegen" ja auch schon nichts mehr zu tun haben. Aber wieso nur kommt euereins auf die idee, das würde jetzt das Ultimative sein und hätte schon immer so existiert?
    Zweig einklappen Re[7]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 04.10.2008, 13:34 Uhr)
     Reiner, ich hab keine Lust mit dir über das "Do" zu diskutieren. Das wir dschon in unzähligen Kampfkunst- und KampfsportForen im Internet getan...

    Ich finds langweilig auf dauer ... Lies einfach das Buch von Herigel

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[8]: LarsZ + Kyudo + Orks (Lars_Z, 04.10.2008, 14:05 Uhr)
     bist du schon wieder am Ende??? Wer sagt mir dass Herigel richtig liegt? Das problem hatte ich dir doch geschildert. Sorry, das Bücherwurm-dasein überlass ich anderen.
    Zweig einklappen Re[5]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 04.10.2008, 08:40 Uhr)
     Reiner... wenn es sich um eine zenbezogene variante der kampfkunst handet wie in dem von dir durch den link dargestellten tatbestand dürfte dies doch den tatsachen entsprechen . stimmt das wirklich????

    Reiner, ich antworte nicht auf suggestivfragen oder manipulierende Frage die in sich geschlossen sind.
    Wenn ich auf deine Frage antworten würde, dann würde ich anerkennen, das es eine "zenbezogene variante" geben würde !
    Stell deine Fragen also bitte neutraler ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[6]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 04.10.2008, 09:54 Uhr)
     hallo ikkyu
    was darf ein offizieller aus japan anerkannter mensch mit lehrbefähigung und mindestens 5.dan eines anerkannten budoverbandes hinsichtlich einer kampfkunst die vorgibt zen in der zielsetzung in sich zu vereinen.

    in richtung der kampfkunst??
    in richtung der zielsetzung zen??

    ich hoffe das du als meister des kyudo da etwas zu sagen kannst.
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[7]: LarsZ + Kyudo + Orks (mipoohji, 04.10.2008, 10:18 Uhr)
     Hab ich was übersehen? Ich hab nicht gelesen, dass Ikkyu sich als Meister des Kyudo bezeichnet hätte.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 04.10.2008, 10:38 Uhr)
     hast du übersehen .hat er!!!
    Zweig einklappen Re[9]: LarsZ + Kyudo + Orks (mipoohji, 04.10.2008, 10:43 Uhr)
     Kannst Du mir sagen, wo?
    Dieses Forum hat leider eine sehr dürftige Suchfunktion und alles nochmal durchzulesen wäre sehr mühsam.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 04.10.2008, 10:51 Uhr)
     ikkyu am
    02.10.08 12:85uhr
    da ich selber danträger des kyudo bin usw...

    das wird doch keine lüge sein???
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 04.10.2008, 10:57 Uhr)
     Reiner... ikkyu am 02.10.08 12:85uhr da ich selber danträger des kyudo bin usw... das wird doch keine lüge sein???

    Reiner, ein Danträger im Kyudo ist noch lange kein Meister !!! Du solltest nicht die Modelle des Karate anderen Disziplinen überstülpen ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 04.10.2008, 11:10 Uhr)
     jetzt aber mal hallo
    kyu heißt schülergrad und dan heißt meistergrad.
    so sollte es doch in deiner mail ankommen oder nicht.als hervorheben der kenntnis auf diesem gebiet.
    welche übersetzung legst du den der bezeichnung dan denn bei??
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 04.10.2008, 12:26 Uhr)
     So zumindestens wird es im Karate gesehen !

    Das Karate ist aber nicht der Nebel der Welt und ich habe diese Thematik nur Angeschnitten um zu zeigen, wie Relativ diese Dinge alle sind.
    Im Kyudo spricht man von einem "Meister" wenn er mindestens den 7. oder 8. Dan trägt !
    Der 9. und der 10. Dan, das sind eh Ehrentitel :-)))

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (mipoohji, 04.10.2008, 13:16 Uhr)
     Nebel der Welt... eine Eingebung?

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 04.10.2008, 10:53 Uhr)
     mipoohji... Hab ich was übersehen? Ich hab nicht gelesen, dass Ikkyu sich als Meister des Kyudo bezeichnet hätte.

    Damit keine Missverständnisse aufkommen; Ich distanziere mich ganz klar davon, jemals als Lehrer im Kyudo tätig gewesen zu sein.

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[9]: LarsZ + Kyudo + Orks (mipoohji, 04.10.2008, 11:19 Uhr)
     Gut, so habe ich auch nichts mißverstanden oder überlesen. Diese Dan-Geschichte sehe ich (ohne ganz viel darüber zu wissen) ähnlich.
    Wir haben mal bei Taekwon-Do reingeschnuppert. Es war ganz offenbar einfach, innerhalb kurzer Zeit bis zum ersten Dan zu kommen. Hatte auch mit geistiger Entwicklung herzlich wenig zu tun.
    (Es sei denn man betrachtet die Rükkoppelungen des physischen Bereichs als Besitz mentaler infos... kleiner Scherz)

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 04.10.2008, 11:52 Uhr)
     nehmt ihr zwei eigendlich auch einmal etwas ernst das eurem wissenshorizont übersteigt.

    in teak won do kann es sehr gut sein das diese regelungen nicht mehr viel hergeben da in europa lediglich teak won gelehrt wird nicht das do.

    aber lassen wir es dabei.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (mipoohji, 04.10.2008, 13:03 Uhr)
     Das mit dem Ernstnehmen dieser Begriffe wird mir weiterhin schwerfallen, weil ich mir sicher bin, dass, soweit es sich um etwas reales handelt, dies mit simplen Worten gesagt werden kann, die jeder auf Anhieb versteht.
    Das hat wenig mit Wissenshorizont zu tun und ich gebe gern zu dass ich da auch ein wenig Spötter bin.

    Ich finde es einfach zum Lachen, wenn jemand sich für intelligenter hält als andere Menschen.

    Meine Mutter wollte immer aus mir etwas "höheres" machen und so landete ich auf einem humanistischen Gymnasium, während die Menschen die ich wirklich liebte, Lehrberufe lernen durften. Meine Klassenkameraden kamen aus den besseren Kreisen (ich selbst nicht), und egal wie dumm sie waren, sie sollten weiterhin die geistige Elite darstellen.

    Ich hab zwangsläufig von der sogenannten Bildung abbekommen und bin da auch gar nicht undankbar. Dennoch hat sich meine Seele auch gegen die Wunschvorstellungen meiner Mutter durchsetzen können. Deshalb vielleicht liebe ich eine ungebildete Frau, von der ich viel lerne...

    Aber zu den DOs.
    Tatsächlich werden die inneren Kampfkünste in der Regel nicht gelehrt. Erstens ist es zeitaufwändig, zweitens unspektakulär. Und das wollen viele eben nicht.

    Aus demselben Grund mögen viele das Zazen nicht. Es ist einfach zu unspektakulär und verspricht niemandem, zu einer aussergewöhnlichen Erscheinung zu werden.

    Um wievieles spektakulärer ist da doch, mit mentalen infos um sich zu werfen...

    Eine Möglichkeit, die jeder haben soll, in sich selbst und ohne dass jemand sich noch aufspielen könnte... wen interessiert das schon (ausser eigentlich jeden).

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 04.10.2008, 14:19 Uhr)
     hallo mipooh

    schade ,du weißt nicht was mentale infos sind!!
    du weißt nicht was schlüsselreize sind!!

    mal ehrlich deine antwort auf die frage:was ist zen sagt den rest über dich aus.

    ich versuche nun dir erst einmal zu erklären was ein sogenannte physischer schlüsselreiz ist.

    physisch alles was im physischen bereich über deine physischen sinne wahrnehmbar ist, aber dein bewußsein zu umgehen vermag.
    also eine melodie die dich zwingt mehr und lässig einzukaufen oder dich länger im kaufhaus aufzuhalten.oder die, welche du in einem lustigen film hörst während einer sich gerade ungeschickt weh tut.

    du hörst sie aber du nimmst es nicht bewußt wahr und doch vermag sie den schlüssel zu deinem verhalten zu nutzen ohne das du bewußt etwas bemerkst.

    der sogenannte goldene schnitt(dem auge eine wohlgefällge form)
    unser din a4 ,din a5 usw.. ist so aufgebaut.
    eine abweichung davon ist zu schmal oder zu breit.häuser werden danach gebaut fenster hergestellt usw..
    der kopf eines kleinkindes ist aus dieser sicht zu groß und daher wird ohne das uns das bewußt ist ein schlüsselreiz ausgelöst der uns berührt.tiere haben zu dicke füsse im verhältnis zu den alten usw.

    unsere komikfiguren haben kleine dicke finger so das kein platz mehr für vier finger ist und wir finden sie deshalb süß.es fällt niemanden auf aber wir werden dadurch zu einem anderen empfinden am bewußtsein vorbei verleitet .schau dir mal die figuren bei micky maus an.

    akustische schlüsselreize
    optische schlüsselreize und die düfte die unsere nase erreichen sind dir sicher bekannt.nicht die die du bewußt wahrnimmst sondern die deren auswirkungen du bewußt nicht mehr beschreiben kannst.
    die geschmacklichen schlüsselreize die wir nicht wahrnehmen welche aber einen guten koch auszeichnen sind dir auch bekannt.
    der barmann der alkohl zu einem cocktail mischt und eine rose dazu legt um ein gefühl mitzuliefern das nicht im glas zu finden ist.

    du siehst das wesen der dinge könntest du erkennen wenn du dir gedanken machen würdest das sie schon da sind.nichts wird neu erfunden was schon da ist aber wir können es erkennen wenn es uns interessiert.
    und wenn ich noch mal lust habe werde ich eventuell noch einmal die mentalen infos und schlüsselreize erklären.sie begegnen dir jeden tag ,du bist ihnen unterworfen und du kannst sie gebrauchen erkennen und erstellen .

    und sie sind den physischen schlüsselreizen bei weitem überlegen.denn sie ungehen sie nicht sie drücken dein bewußtsein einfachweg.
    denk allein was dein mentaler bereich macht wenn er sich bedroht fühlt.er übernimmt die kontrolle über deinen körper und erst danach darfst du wieder selber entscheiden. beipsiel der schreck.
    er weckt dich wenn die gefahr besteht du könntest im traum sterben ,keine hat seinen tod je geträumt.und kitzeln kannst du dich auch nicht.weil du dich nicht selbst bedrohen kannst.

    der mentale bereich die gesetzgebende ebene in dir.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (mipoohji, 04.10.2008, 14:45 Uhr)
     Nun, besonders schade scheint das nur für Dich zu sein, dass Du denkst, ich wüsste irgendetwas bestimmtes nicht was Du hingegen zu wissen denkst.

    Das zwingt Dich unendliche Erklärungen über Selbstverständlichkeiten aufzuschreiben, die niemandem irgendetwas nützen.

    Zumal Du auch noch davon ausgehst, dass diese Dinge das Bewusstsein umgehen...

    Da lobe ich mir doch die Einfachheit des Zazen, die mir vermittelt, sei wach und pass auf, dann kriegst Du alles mit, was Du mitkriegen kannst.

    Nachdem ich, ganz ähnlich wie Du, viel Zeit damit verbracht habe, nach Informationen zu suchen, beschäftige ich mich heute vorwiegend mit den Dingen, die ich bereits weiss. Und dabei finde ich so viel Zufriedenheit wie ich nur mag.

    Wozu also sollte ich Deine Unzufriedenheit mit meinem Kenntnisstand zu meiner machen? Könntest Du mir eine Zufriedenheit versprechen, die meine eigene übertrifft? Oder suchst Du darin etwa Deine eigene?

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (ReinerThailand, 04.10.2008, 17:49 Uhr)
     mipooh
    vergiß mich einfach, es war nur ein dummer versuch von mir.
    ich werde dich nicht mehr stören.
    sicher hast du in allem recht.

    mögen dich all meine guten wünsche für immer begleiten.

    reiner thailand.
    Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (mipoohji, 04.10.2008, 18:05 Uhr)
     Danke.
    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: LarsZ + Kyudo + Orks (Lars_Z, 04.10.2008, 14:30 Uhr)
     Gut dass du uns wieder auf die Zen.de Ebene runtergeholt hast. Es fing an zu sachlich zu werden.
    Deswegen gibt es ja auch zigtausend Bücher über Zazen und genauso viel Kurse weil niemand das lernen will. da gehörst du ja schon zur Elite.

    Nur so nebenbei die Frage- was beinhaltet eigentlich die ausbildung im DO? Das weisst du doch sicher.
    Zweig einklappen Die Augen von Lars (Ikkyu--san, 04.10.2008, 10:45 Uhr)
     Reiner... hallo ikkyu was darf ein offizieller aus japan anerkannter mensch mit lehrbefähigung und mindestens 5.dan eines anerkannten budoverbandes hinsichtlich einer kampfkunst die vorgibt zen in der zielsetzung in sich zu vereinen. in richtung der kampfkunst?? in richtung der zielsetzung zen??

    Reiner, der 5.Dan im Kyudo wird als ein Abschluss des technischen Könnens im Kyudo betrachtet. Eine Weitere Prüfung zum "Renshi" bestätigt noch mal dieses Können mit dem Erhalt eines "Lehrertitel" (Renshi). Man kann sich da aber noch bei weitem nicht als Meister betrachtet, sondern lediglich als "Lehrer". "Meister", das wird eher ab einem 7. oder 8. Dan gesehen.

    Auf deine Frage, was ein "Anerkannter" alles machen kann .... "Machen" kann er natürlich alles was er will, wenn er nicht die Angst hat vor einem Ausschluss aus der Kyudo-Vereinigung :-)
    Es gibt in Europa glaube ich zwei oder drei 6.Dan die aus dem Verband ausgetreten sind und eigene Organisationen gegründet haben. Das ist auch gut
    so, denn im Kyudo ist auch Japanisches Brauchtum enthalten, was für uns Europäer eher ein überflüssiger Ballast ist. Wenn also ein hoher Dan aus so einer Vereinigung austritt, dann hat er die Befähigung und das Wissen, selbstständig zu lehren. WENN aber Esoteriker oder kleine Dan`s so einen Schritt vollziehen ohne die Traditionelle Ausbildung abgeschlossen zu haben, dann ist so etwas einfach nur lächerlich und zeugt von einem grossen Ego und Geltungsbedürfniss. Ich selber bin aus den Kyudoverband ausgetreten, wegen einer Schulterverletzung und weil mich das ganze "System" nicht mehr tragen wollte. Ich praktiziere zwar noch für mich selber mit dem Bogen, nehme aber keine Schüler an, weil ich der Sichtweise bin, das die bestehende Institution da sehr viel besser ist.
    Der gute LarZ schwadronisiert hier immer etwas vom Schiessen mit verbundenen Augen. Kann er natürlich machen wenn er will Reiner. BEVOR man aber auf solchen Schwachsinn kommt, sollte man erst einmal schiessen können mit offenen Augen. Bis diese Technischen Fertigkeiten erarbeitet sind, das sind 15 Jahre Training. Mit dieser Erfahrung und diesem Können ist das ganz etwas anderes als wenn ein Esoteriker nach einem Jahr Spielerei mit einem Bogen der Meinung ist, er müsse mit verbundenen Augen schiessen. Meister Awa hat von Herigel niemals verlangt, das er solche Spielereien machen soll. Meister Awa, der Lehrer vn Herigel hatte sicher 40 Jahre Kyudoerfahrung. Herigel selber praktizierte nur 5 Jahre Kyudo und kam über den 2. Dan nicht hinaus. Ein 2.Dan im Kyudo, das ist aber nichts besonderes. Die meisten Kyudokas haben den 2. oder 3. Dan nach 10 Jahren Praxis.

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Die Augen von Lars (Ikenobi, 04.10.2008, 10:58 Uhr)
     Es kommt auf die innere Kultivierung an, so weit ich Eugen Herriegel verstanden habe.

    So wie es ja bei allen japanischen WEGEN (DO's) auf eine innere Kultur im Menschen ankommt.

    [Das ist, persönlich ehrlich von mir gesagt, das, was mich so anzieht und fasziniert in der Begegnung (oder auch, was man so lesen kann) mit Menschen, die diese WEGE gehen.]

    Kleine Zwischenbemerkung von mir.
    Vergebung

    Gassho

    Ikenobi
    Zweig einklappen Re[0]: Die Augen von Lars (ReinerThailand, 04.10.2008, 11:02 Uhr)
     hallo ikkyu
    ich weiß nicht viel über kyudo muß ich auch zugeben.

    ich lernte mal einen menschen kennen der von sich behautete den
    3.dan im ninjitzu,
    2.dan im aikido
    6.dan im karate inklusiv lehrbefähigung zu haben.

    wie würdest du so einen menschen beurteilen??

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[1]: Die Augen von Lars (Ikkyu--san, 04.10.2008, 12:00 Uhr)
     Wie soll ich so einen Menschen beschreiben wenn ich ihn persönlich niemals kennengelernt habe ???

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[2]: Die Augen von Lars (ReinerThailand, 04.10.2008, 12:27 Uhr)
     wäre das überhaupt möglich was er da behauptet.
    der könnte doch glatt einen eigenen verband aufmachen wenn das wahr wäre oder?
    Zweig einklappen Re[3]: Die Augen von Lars (Ikkyu--san, 04.10.2008, 12:31 Uhr)
     Absolut JEDER kann einen Verband aufmachen Reiner. Das Wort "Verband" ist nicht Copyright geschützt ;-)

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[4]: Die Augen von Lars (Lars_Z, 04.10.2008, 14:51 Uhr)
     Das ist nicht ganz richtig, jedenfalls nicht, wenn es ein offiziell anerkannter sein soll. Dafür gibt es internationale Institutionen, die dafür Regelungen herausgeben. Nehmen wir zum Beispiel Weltverbände, wenn du sie schonmal erwähnt hast.
    Zweig einklappen Re[5]: Die Augen von Lars (Ikkyu--san, 04.10.2008, 18:41 Uhr)
     LarsZ... Das ist nicht ganz richtig, jedenfalls nicht, wenn es ein offiziell anerkannter sein soll. Dafür gibt es internationale Institutionen, die dafür Regelungen herausgeben. Nehmen wir zum Beispiel Weltverbände, wenn du sie schonmal erwähnt hast.

    Ach hör doch auf. Du kannst jederzeit einen Esotherikverein gründen und verschiedene andere Vereine einladen sich zu einem Verband anzuschiessen. Wenn du das gemacht hast, dann kannst du selbstverständlich auch andere Verände anerkennen oder ihnen die Anerkennung verweigern. Gibts doch überal ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Die Augen von Lars (Lars_Z, 04.10.2008, 14:44 Uhr)
     BEVOR man aber auf solchen Schwachsinn kommt, sollte man erst einmal schiessen können mit offenen Augen. Bis diese Technischen Fertigkeiten erarbeitet sind, das sind 15 Jahre Training. Mit dieser Erfahrung und diesem Können ist das ganz etwas anderes als wenn ein Esoteriker nach einem Jahr Spielerei mit einem Bogen der Meinung ist, er müsse mit verbundenen Augen schiessen.

    Und schon erzähle ich wieder Schwachsinn nur weil unser Alleswisser ikkyu nichts davon weiss. Nach deinen bisherigen Beiträgen über die Zusammenhänge zwischen Zen und Kyudo, frage ich mich jedoch ob du da wirklich die richtige Person bist, über Schwachsinn oder nicht zu entscheiden. Und nur weil du vielleicht zwei Dan-träger aus dem Kyudo kennst, muss das nicht heissen, dass du Kyudo kennst, oder?
    Zweig einklappen Re[6]: LarsZ + Kyudo + Orks (Lars_Z, 04.10.2008, 14:14 Uhr)
     Wieso fragt man da in eurer Webseite eigentlich ob jemand interessiert ist an "gewissen Aspekten des Zen"? Kann es sein, dass du die einfach nur verpasst hast? Es klingt natürlich so, dass man da einfach nur ein paar Aspekte mit in der Ausbildung drin hat. Aber das könnte ja wiederum bedeuten, dass man da etwas weglässt, was sowieso dahin gehört. Oder wie kommt man sonst auf die Idee Zen-Aspekte mit kyudo zu verbinden?
    Zweig einklappen Re[2]: LarsZ + Kyudo + Orks (Lars_Z, 04.10.2008, 13:16 Uhr)
     Lieber ikkyu,

    Ich habe mich sehr wohl mit der japanischen Geschichte befasst und ich muss dir sagen, ich fand das selbe was du hier geschrieben hast. Nur habe ich dann etwas weitergelesen. Do beschreibt den Weg zur geistigen Vervollkommnung. Da gibt es keine andere Interpretation. Eine andere interpretation bedeutet nicht mehr DO. Du hast recht, man hat es versucht- so wie auch heute, aber es war eben kein Do mehr. Nur hast du nichtmal gefragt, wo denn plötzlich der Gedanke einer geistigen Vervollkommnung in den Kampfkünsten oder auch anderen Künsten herkam? Als die Kampfkünste in dem Sinne keinen Wert mehr hatten, hatte man nach einem neuen Sinn dafür gesucht. Da die Zen-philosophie von ihrem Gedankengut her sehr gut damit harmonierte und man sich dadurch eine Weiterentwicklung versprach, floss diese immer mehr in die Kampfkünste ein. Als Zeichen dafür wurde der Begriff Do geprägt. Do ist also ein Zen-spezifischer Begriff- sobald also die Silbe Do irgendwo vorkommt, sollte es auch drin sein- also Zen.

    Damit wäre dann auch deine zaghafte Annäherung an diesen Gedanken beim Kyudo geklärt. Natürlich hat das meiste, was man heut als Kyudo verkauft nichts mehr mit zen zu tun, denn sie machen ja keine Zirkusnummern mehr. Sie wissen nicht mehr, wozu diese exakten und minimalen Ritualhandlungen. Genauso wie beim Karate oder auch Aikido ist Do verschwunden, wie du ja selbst beschrieben hast. Und ja du hast recht- es kommt sehr gut ohne das Do aus, weil es sich besser verkauft. Die Ausbildung ist sehr viel einfacher, nicht so umfangreich und damit für die breite Masse zugänglich. Verstehst du diese These?
    Das schlimme dabei ist nur, dass die Menschen heutzutage immer weniger über ihre kampfkunst wissen und meinen es müsse so sein und war schon immer so. Zum Schluss ziehen sie Leistungen in den Dreck, die früher zur Grundausbildung eines Do- schülers gehörten. Einfach nur weil sie es nie anders erfahren haben. Zu denen gehörst auch du. Und mir ist es völlig egal, welchen Dan du hast und auch der 5. oder 6. Dan ist mir völlig egal, solange er mir beweist, dass er nichts von Do verstanden hat. Denn die Prüfungsordnungen sind ja bereits von denen gemacht, die vermutlich gar keine Ahnung mehr von Do hatten.

    Dass Kyudo eine Praxis ist die mit allen Sinnen ausgeführt wird, sollte dir zu denken geben. Dann solltest du erst recht mit augenbinde trainieren, um dieser Aussage gerecht zu werden. Denn du vergisst einen Sinn, der übrigens in vielen Ueberlieferungen aus den Kampfkünsten beschrieben ist.
    Zweig einklappen Re[3]: LarsZ + Kyudo + Orks (mipoohji, 04.10.2008, 13:37 Uhr)
     Deine Vorstellung von geistiger Vollkommenheit erinnert mich an einen Gärtner, der statt zu pflanzen und zu wässern den Blumen die Blütenblätter herausreisst um sie zu wundersamen Formen zusammenzulegen...

    Geistige Vollkommenheit wird entdeckt, nicht geschaffen.

    Gruß#mipooh
    Zweig einklappen Re[4]: LarsZ + Kyudo + Orks (Lars_Z, 04.10.2008, 15:02 Uhr)
     ja genau -deswegen sitzt du ja auch nur rum. ;)
    Wo habe ich denn was geschrieben, dass du sie schaffen musst? Natürlich muss man sie nicht schaffen, da hast du auch recht. Aber kannst du es auch erklären warum? Wenn du es schon behauptest.

    Uebrigens muss man die Blütenblatter nicht herausreissen um sie zu wundersamen Formen zusammenzulegen. Ich gehe daher mal davon aus, dass du Zen auch nicht mit der Gartenbaukunst in Zusammenhang bringen kannst. Ist schon ok so- sitz einfach weiter.

    Hauptsache was gesagt- was?
    Zweig einklappen Re[5]: LarsZ + Kyudo + Orks (mipoohji, 04.10.2008, 16:45 Uhr)
     Warum versuchst Du unverschämt zu wirken?
    Es wäre doch an Dir, zunächst mal Deine eigenen Behauptungen zu belegen, bevor Du irgendeine Aussage hier hinterfragst.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: LarsZ + Kyudo + Orks (Ikkyu--san, 04.10.2008, 18:38 Uhr)
     larsZ... Do beschreibt den Weg zur geistigen Vervollkommnung.

    So, beschreibt er das ? Offensichtlich meinst verstehst du etwas serh spezielles unter "Do". Wenn man mal so nachliesst, was die verschiedenen Weltverbände unter "Do" verstehen, grins, da gibt es sehr verschiedene Sichtweisen. Zumindestens ist das wenigsten dein Verständniss, oder das, was DU darunter verstehst.
    Aus buddhistischer Sicht gibt es da eigentlich nicht sehr viel zu sagen. Vervollkommnung ist eine fixe Idee. Der Buddha lehrte, das unser Geist etwas bedingt zusammengesetztes ist, das der Vergänglichkeit unterworfen ist. "Vervollkommnung"
    ist immer mit Ideen behaftet.

    larsZ... Da gibt es keine andere Interpretation.

    Weist du überhaupt, was eine Interpretation ist ? DU sprichst da eher von einem DOGMA.
    Interpretation (v. latein. interpretatio "Auslegung, Übersetzung, Erklärung") bedeutet im allgemeinen oder alltäglichen Sinne das Verstehen oder die Deutung der zugrundegelegten Bedeutung, Aussage oder des Kontextes. Eine Deutung kann also jeder machen, ebenso eine Auslegung.

    larsZ... Da die Zen-philosophie von ihrem Gedankengut her sehr gut damit harmonierte

    Weist du überhaupt etwas über die Zen-Philosophie ? Bis jetzt verwechselst du Zen mit Augen verbinden und Okulten Erklärungsversuchen von Dingen, die für das Zen absolut keine Bedeutung haben.

    larsZ... Natürlich hat das meiste, was man heut als Kyudo verkauft nichts mehr mit zen zu tun, denn sie machen ja keine Zirkusnummern mehr. Sie wissen nicht mehr, wozu diese exakten und minimalen Ritualhandlungen

    Spchst du aus der Erfahrung von jemanden, der sich für mehrere Jahre einer Kyudo-Schulung unterworfen hat oder sprichst du nur dem Reiner nach ?

    larsZ... Die Ausbildung ist sehr viel einfacher, nicht so umfangreich und damit für die breite Masse zugänglich.

    Übers Karate und dessen DO kann ich mir kein Bild machen, weil ichs nie gemacht habe. Wenn du über Kyudo sprichst, da kann ich nur lachen, weil du über etwas sprichst, das du niemals selber praktiziert hast.

    larsZ... Einfach nur weil sie es nie anders erfahren haben. Zu denen gehörst auch du. Und mir ist es völlig egal, welchen Dan du hast und auch der 5. oder 6. Dan ist mir völlig egal...

    Ich hindere dich nicht daran, dich auch weiterhin deinen Illusionen hinzugeben :-)

    larsZ... Dass Kyudo eine Praxis ist die mit allen Sinnen ausgeführt wird, sollte dir zu denken geben. Dann solltest du erst recht mit augenbinde trainieren, um dieser Aussage gerecht zu werden.

    Lese erst mal das Buch von Herigel werter Freund, dann reden wir weiter drüber

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[4]: LarsZ + Kyudo + Orks (Lars_Z, 06.10.2008, 13:54 Uhr)
     Du hast immer noch verstanden, was hier bereits schon zweimal erwähnt wurde. Wenn ein Weltverband keinen Do mehr praktiziert, dann kann er auch nicht wissen was es ist- demnach wird es auch nciht mehr gelehrt. Das kann man schon daran erkennen , dass sich sogenannte Kampfkünstler nur noch nach Medaillien und Urkunden hechten. Schon das hat nichts mit Do zu tun. Das ist ungefähr das selbe wie wenn einer hier versucht, die Erleuchtung zu erlangen und gar nicht weiss, was es ist.
    So praktiziert man Do nach seinen Auslegungen, genauso wie man sieht, dass Zen nur noch nach persönlichen Auslegungen praktiziert wird. Man leugnet ja sogar schon im Kyudo-verband die herkunft der Silbe Do. Was davon hast du nicht verstanden?

    Gemeint ist das streben nach der Vervollkommnung und Do beschreibt den Weg dazu. Vervollkommnung wiederum heisst, dass ich versuche alle mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu nutzen, die ich wohl zuvor zu wenig oder gar nicht genutzt habe. Damit habe ich die möglichkeit das System Mensch zu vervollkommnen. Was willst du also mit dem Zitat aus Buddhas lehren sagen?

    Ikkyu - natürlich weiss ich was eine Interpretation ist- das versucht ihr ja hier in Zen.de dem Zen unterzujubeln. Eine persönliche Auslegung von Tatsachen. Deshalb habe ich betont, dass es eben keine Interpretation davon gibt, von mir aus nenn es Dogma. Zen ist Zen- und nicht das was sich jeder darunter vorstellen will. Für jeden Begriff gibt es nunmal eine festgelegte Bedeutung. Wenn ich dir sage, bring mir doch mal einen Eimer Wasser, dann möchte ich eben keinen Eimer voll Sand. Auch nicht wenn der Ikkyu sich das so für sich ausgelegt hat. Wasser ist wasser und sand ist Sand. Wenn ich von Sand rede, stellst du dir doch auch keine Pflanze vor, oder? Verstehst du das?

    Weisst du denn was über Zen-philosophie? Ich meine Du- nicht deine Bücher.

    Was das Kyudo betrifft, habe ich nur das verwendet, was an Fakten von Euch kam. Dass keine Zirkusnummern mehr geübt werden, wurde doch von dir geschrieben oder nicht? Die ritualhandlungen, die im Video gezeigt wurden, dass du selbst hier reingestellt hast, konntest du nicht erklären, als ich dich danach fragte. Und du hattest doch behauptet Träger des 2.Dan im Kyudo zu sein.
    Nebenbei hast du wohl immer noch nicht mitbekommen, dass in dem Video überraschend oft von Zen und meditation im Zusammenhang mit kyudo gesprochen wird.
    Wenn ich nur diese Fakten nehme, dann muss ich nicht jahrelang Kyudo praktiziert haben, um diese Behauptung aufzustellen. Du selbst hast es mir doch geliefert.

    Du kannst mich auch nicht hindern, mich meinen Illusionen hinzugeben, die allesamt in praktischen Beispielen nachvollziehbar sind. ;)

    Das Lesen von Büchern überlasse ich dir, mein werter Freund.
    Was würde denn passieren, wenn man dir jetzt noch ein anderes Buch gibt, indem was völlig anderes drinsteht als beim Hr. Herigel? Kommst du dann nicht durcheinander?
    Zweig einklappen Re[2]: LarsZ + Kyudo + Orks (Lars_Z, 04.10.2008, 13:53 Uhr)
     Ikkyu:
    Hatte es nie ! Es gibt bedeutende Überlieferung von Zen-Meistern die Kampfkünste auf dem Lehrplan hätten ! Das gabs bei Buddha nicht, nicht bei Bodhidarma (obwohl im so was angedichtet wird), nicht bei Hui-Neng, Rinzai, Hakuin oder Dogen.

    Tja siehst du, wenn du hier alle Beiträge lesen würdest, hättest du dir diese Bemerkung ersparen können.
    Der Reiner hatte bereits erklärt was Boddhidharma mit Kampfkünsten zu tun hatte. Natürlich hatte er keine Kampfkunst im Lehrplan- wozu auch? Wozu sollten Mönche damals noch kämpfen? Er hatte jedoch Leibesübungen in seinem Lehrplan, die den Körper schwächen sollten, damit der Mentalbereich die Kontrolle übernehmen kann. Diese Uebungen wurden in den Klöstern dann auch gelehrt. Bekannteste Vertreter waren die Shaolin. Deshalb hat auch der Name Kungfu keinerlei Bezug auf eine Kampfkunst. Sondern bedeutet lediglich harte Arbeit- was ja auch der Sinn dieser Uebungen war. Erst später erkannte man, dass man durch diese Uebungen einige Vorteile gegenüber den üblichen Bewegungsmustern hatte und nutzte sie daher als Grundlage der Kampfkunst, die zu dieser Zeit dann nötig wurde.
    Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Re[10]: Zen und Do's (Ikenobi, 02.10.2008, 18:29 Uhr)
     Aber du hast recht, vermutlich erkennt man heut nicht mehr die Zusammenhänge einer Kampfkunst und einer Zen-Praxis. [LarsZ]
    :::::::::::::::

    Oh, Lars, ich finde aktuell einige Beispiele, wo sich gerade authentische Zen-Leute mit "den Künsten" [DO] zusammen beschäftigen.

    Über die Hörkassette (auch als Buch)

    *Stille ist das Licht des Herzens*

    bin ich auf Paul Shoju Schwerdt getroffen, der in Aachen die WuShan-Akademie leitet.

    http://www.wushan.net

    Nebenbei (?) wurde er 2004 von Bernard Tetsugen Glassman Roshi zum ersten Dharmahalter im deutschsprachigen Raum ernannt und leitet den zen-buddhistischen Bambushain-Sangha.

    Oder Dokuho Meindl hier in München:

    http://www.dokuho.com/

    Das als Anmerkung von mir, wie oft und immer mehr Zen mit Do's verbunden wird.

    Ikenobi
    Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Re[10]: Zen und Do's (Lars_Z, 03.10.2008, 17:17 Uhr)
     Das ist schön, dass du Verteter des Do`s in den Kampfkünsten gefunden hast. Dann lass dir aber auch mal die Ergebnisse des Zen-einflusses in der Ausübung der Kampfkunst zeigen.
    Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 02.10.2008, 17:11 Uhr)
     Wir sollten vielleicht den Leuten, die zu uns kommen, absagen- wenigstens einen Tag die Woche und stattdessen betteln gehen. Vielleicht werden wir dann nicht mehr als Schwätzer angesehen. Was hältst du davon?
    Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 17:31 Uhr)
     Hört doch einfach zu schwätzen auf, das wäre viel einfacher.
    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 17:41 Uhr)
     dann wären wir betrüger.
    vortäuschen eines nichtvorhandenen tabestandens mit der absicht gewinn zu machen.
    Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 18:10 Uhr)
     Davon gehe ich mal aus. Strafrechtlich habt Ihr da aber in TH kaum ein Problem. In D wäret Ihr bereits unter staatsanwaltlicher Aufsicht.
    Aber das sollte nicht unser Thema sein.

    Persönlich denke ich, wer jemandem beim Heilwerden helfen kann der sollte das tun. Kritisch sehe ich das in Einzelfällen, bei denen keine Erfolge erzielt werden aber eine andere Behandlung deswegen unterbleibt. Ein ganz schwieriges und komplexes Thema.

    In TH dürft Ihr sicher so viel Quacksalbern wie Ihr wollt, die sehen das kein bischen eng, so lange kein Geld im Spiel ist. Noch nicht. Hinzu kommt, dass Ihr als Falang da ganz schnell Probleme bekommen könntet. Denn eine Arbeitserlaubnis dafür habt Ihr gewiss nicht, dürfte auch nicht zu bekommen sein. Und wenn sie Euch erwischen, dann gibt es eine Ausreise ohne Wiedereinreise. Da kennen die Thai dann kein Pardon.

    Ausserhalb der Touri-Gebiete dürfte da aber selten ein Problem entstehen.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 20:25 Uhr)
     wir reden vom betteln!
    Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 21:10 Uhr)
     Da Du ja nichtmal mehr weisst wovon Du redest...
    "Wir sollten vielleicht den Leuten, die zu uns kommen, absagen"

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 03.10.2008, 07:35 Uhr)
     eventuel hat deine flasche getroffen?
    ich sehe den text so das er sich auf das betteln bezieht.
    Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Re[10]: arte: Buddha Kinder (Ikenobi, 02.10.2008, 20:30 Uhr)
     Ausserhalb der Touri-Gebiete dürfte da aber selten ein Problem entstehen.

    Gruß
    mipooh

    :::::::::::::::

    Lief letzte Woche schon einmal auf arte.
    Aber im Dezember nochmals:

    http://www.arte.tv/de/suche/1385646.html
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (sanpai, 02.10.2008, 09:53 Uhr)
     Du schreibst mir in nem ehrenwerten Zen-Forum?
    War ich da auch schon mal?

    :-)))
    sanpai
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 10:19 Uhr)
     Naja, mal ist es der heilige Ort bescheidener Zurückhaltung und mal heisst es "nichts von heilig".

    Beides gibt es und da kann schonmal eine Flasche auf bescheidene Zurückhaltung treffen...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (sanpai, 02.10.2008, 10:27 Uhr)
     Puh, mach mal das Fenster auf! Jetzt muss aber dringend gelüftet werden. Ich glaub, ich seh die bescheidene Zurückhaltung schon davonwehen.

    sanpai
    Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 10:42 Uhr)
     Ich war gerade bei "nichts von heilig", da ist natürlich die bescheidene Zurückhaltung nicht anwesend.
    Soll ich jetzt ein Fenster aufmachen um sie wieder reinzulassen? "Nichts von heilig" muss dann aber solange gehen, beide zusammen passen nicht in denselben Raum.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikenobi, 02.10.2008, 20:34 Uhr)
     ²nichts von heilig²
    Gruß
    mipooh

    ::::::::::::

    Lieber mipooh,

    Du hast wohl noch nie darüber nachgedacht,
    wie dies - als Zen-Satz - zu verstehen ist.

    Deine Äusserungen lassen das sehr deutlich werden.

    Deine Freundin

    Ikenobi
    Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 21:14 Uhr)
     Sanpai, die "gestandene" Zen-Frau hat damit kein Problem gehabt, die wusste was ich sage...
    Wenn Du mich mißverstehst betrachte ich das mehr als Dein Hobby...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 10:20 Uhr)
     hallo mipooh

    es wird sicher ein ganz tolles ende sein .
    überleg doch mal wie toll es ist wenn du als sieger dastehst.
    als sieger über einen trottligen schwätzer und feigling.

    ja doch das ist schon was ganz tolles.
    mir reicht es mich hier auszutauschen.

    ich habe hier ja schon wirklich interessante menschen kennen gelernt.meistens menschen die niemanden mit beleidigungen hervorlocken wollten.
    aber das muß es hier wohl auch geben.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 10:40 Uhr)
     Störenfriede nachvollziehbar als solche zu entlarven hat in einem Forum ist eine mögliche Entlastung.
    In Deinem Fall kaum, denn Du wirst nicht aufhören können, Beiträge zu liefern, die Du selbst nicht verstehst. Immerhin warst Du so freundlich mir das eindeutig zu demonstrieren.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 02.10.2008, 16:34 Uhr)
     Ja Mipooh man erkennt sofort den Zen-Meister in dir ;)
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 02.10.2008, 17:29 Uhr)
     Ich nicht.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 01.10.2008, 18:10 Uhr)
     Ihr rühmt Euch mit des Kaisers neuen Kleidern...
    Zeigt doch mal was vom Faktenwissen.

    Gruß
    mipooh

    hallo mopoo,
    ihr seht wirklich den wald vor lauter bäume nicht !!! die ganze zeit hier im forum geht es um fakten!! was hat reiner denn über meditation erklärt ??? wie viele meditationen zb. es gibt und wie verschieden sie sind und wie man sie anwendet !!! was hat er denn über die ciddhis erklärt und über fengshui und was über die mentalbereiche und ätherbereiche und wie sie aufgebaut sind und warum es so ist auch was bedarfsteigerung ist und wofür sie gebraucht wird bei meditationen ??????? so ist es wenn nur halb gelesen wird ( was mir heute allerdings auch mal passiert ist, nur bei dir ist es ja vorsatz was bei mir ein versehen war )und nur grund zum rum und abstreiten und gegenhalten gesucht wird an statt zu überlegen was da vieleicht doch dran sein kann.da sind immer fakten gewesen sonst wäre eine erklärung unmöglich !!!!! selbst als reiner den vorschlag machte etwas mal auzuprobieren weil es wiederholbar ist,damit die richtigkeit bewiesen werden kann, ( wie ich es tat ) wurde alles schon gleich im keim ersticktich. weis nicht was für fakten du noch willst. fakten wurden doch hier nur einfach übersehen !!!!!ach ja du hörst ja sicher auch jetzt nicht zu und tust wieder alles als unnützes geschreibsel und esoqwatsch ab du brauchst ja garnicht erst lesen, denn du weist ja alles schon vorher und deine meinungen sind ja schon vorgfertigt,wozu sich also noch anstrengen !!! nur merkwürdig das ich das alles verstanden habe und nun auch die fakten erkennen kann,ach ja ich hab" zugehört und auch gelesen und gefragt" ohne irgendwelche vorurteile,weil ich die dinge objektiv gesehen habe und hier nicht zum streiten ins forum gekommen bin.das streiten hab ich hier erst kennen gelernt weil hier einige betonköpfe sind die immer alles besser wissen wollen und unbedingt die lehrer ( die sie nicht sind ) raushängen lassen wollen.
    gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 01.10.2008, 18:31 Uhr)
     Dieses "Wir" würde ich gern mal kennenlernen. Ich stehe hier für mich selbst und kann mich mit einigen besser, mit anderen schlechter verständigen.

    Ich habe persönlich keinerlei Fakten von RT gelesen, wenn es wirklich welche gegeben haben soll, dann muss das in der Zeit passiert sein als ich nicht hier war.

    Fast immer lese ich wirklich jeden Beitrag sorgfältig durch. Zugegeben fällt mir das zunehmend schwerer, weil ausser blindem Um-sich-hauen ist da ja nun seit Wochen nichts drin, was irgendwie lesbar wäre.

    Im Grunde eine reine Metakommunikation der Streitkultur ohne irgendeinen Inhalt über den man streiten konnte.

    Ebenso substanzlos wurden meine mühsam und sorgfältig geschriebenen Beiträge zu Meditation und Zazen mit Rundumschlägen versehen. Dabei wäre ich ja froh, wenn mir mal jemand weiterhlfen würde.

    So kommen wir auf keinen grünen Zweig. Daher die zwei Threads die ich aufgemacht habe, um mal ganz ausdrücklich jeweils mit Lars und RT Inhalte ihrer eigenen Beiträge zu besprechen. Mehr zufällig ausgewählt aus einem Riesenwust an Behauptungen, um wenigstens mal im Kleinen zu Potte zu kommen. Und da bin ich tatsächlich offen genug, mich überraschen zu lassen. Nur kommen da sofort Rückzieher. Denn an wirkliche Fakten, die dann auch noch thematisch eng genug gehalten sind, dass man noch die Übersicht behalten könnte, worum es überhaupt geht, trauen sich beide ganz offensichtlich nicht heran.

    Eine riesige Liste mit Stichworten aus der Esoterik, dem Zen, der Psychologie, der Parapsychologie, was weiss ich woraus sonst noch, die beständig in anderer Zusammensetzung wiederholt wird, ohne jedes Hinterfragen, Beweise oder Fakten wird einfach zu Beweisen und Fakten erklärt.

    Geht man nur auf einen Satz ein und hinterfragt den, ist schon Schweigen im Walde bzw kommen diese beleidigten Pamphlete wie Deines jetzt.

    Ist doch sinnlos.

    Geht doch mal auf diese kleine Herausforderung ein und zeigt was Ihr drauf habt. Oder habt Ihr wirklich gar nichts drauf?

    Es geht mir nicht um zerpflücken, ich würd gern mal analysieren, nur könnte das auf´s selbe hinauslaufen... vermutlich...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen fakten und erleuchtungswissen (nonnon, 01.10.2008, 19:03 Uhr)
     Dieses "Wir" würde ich gern mal kennenlernen. Ich stehe hier für mich selbst und kann mich mit einigen besser, mit anderen schlechter verständigen.

    Ich habe persönlich keinerlei Fakten von RT gelesen, wenn es wirklich welche gegeben haben soll, dann muss das in der Zeit passiert sein als ich nicht hier war.

    mipoo,
    dieses" wir" weist du besser zu deuten denn das hören " wir " ja immer von dir und ikkyu.
    und was heist liste mit stichworten ??? seit einem jahr wurde alles hier genau erklärt,du kannst doch wohl jetz nicht erwarten dass man in kurzen worten alles ganz genau wiederholen kann was in einem jahr über die bühne gegangen ist das ist garnicht möglich !!!! dann hättest du besser aufpassen müssen und wüsstest jetz darüber bescheid.und das alles in deiner abwesenheit war,kann ich mir nicht vorstellen !!! denn ein jahr bist du nicht abwesend gewesen.ananysieren wenn" sachlich" ist nicht schlecht.
    gruß nonnon

    Zweig einklappen Re[0]: fakten und erleuchtungswissen (mipoohji, 01.10.2008, 19:25 Uhr)
     Die meiste Zeit war ich da, ich habe aber absolut nichts nachvollziehbares in Erinnerung, nur Behauptungen und deren Aufzählungen.

    Das war ich nun leid und habe dazu aufgefordert, wenigstens mal aufgrund zweier verschiedener Dinge ins Detail zu gehen und darzustellen, damit man überhaupt mal zu einem vernünftigen Gespräch kommen kann.

    Leider gehen weder LarsZ noch RT darauf ein.
    Ich kann warten, werde aber nicht locker lassen. Denn weitere aufgezählte Behauptungen bringen uns nicht weiter.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[1]: fakten und erleuchtungswissen (nonnon, 01.10.2008, 19:32 Uhr)
     Die meiste Zeit war ich da, ich habe aber absolut nichts nachvollziehbares in Erinnerung, nur Behauptungen und deren Aufzählungen.

    sehr merkwürdig !!!!! wieso hab ich denn wohl alles begriffen ??????? und alles als plausibel und sinnvoll deklarieren kann ???
    gruß

    Zweig einklappen Re[2]: fakten und erleuchtungswissen (mipoohji, 01.10.2008, 19:45 Uhr)
     Nun, ich will Dir nicht zu nahe treten...
    Ich denke Du bist recht naiv und beeindruckbar.
    Nun glaubst Du etwas verstanden zu haben. Da gibt es gar nichts zu verstehen, nur ein paar sinnlose Vokabeln sind auswendigzulernen. Dies ohne deren Bedeutung zu kennen, aber sie hören sich toll an...

    Erklär mir nur einen Punkt, wo RT etwas mitgeteilt hat, was Du begriffen hast und dessen Plausibilität und Sinn Du erklären kannst. Das Thema kannst Du Dir aussuchen aus RTs Wortschatz.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: fakten und erleuchtungswissen (nonnon, 02.10.2008, 12:51 Uhr)
     Nun, ich will Dir nicht zu nahe treten...
    Ich denke Du bist recht naiv und beeindruckbar.
    Nun glaubst Du etwas verstanden zu haben. Da gibt es gar nichts zu verstehen, nur ein paar sinnlose Vokabeln sind auswendigzulernen. Dies ohne deren Bedeutung zu kennen, aber sie hören sich toll an...

    hi mipoo.
    zur naivität gehört eine ganze portion dummheit und das ich nicht gerade zu den dummen gehöre weiss ich, ausserdem hätte ich niemals sonst das alles begriffen was reiner hier erklärt hat und was ich gelernt habe und wovon ich überzeugt bin!!!.aber die lehren über zb.höllen qualen und gespenster mehrere himmel usw. die von vermeintlichen inteligenten leuten hier deklariert werden lassen einiges zu wünschen übrig wovon man wirklich von naivität sprechen kann.ich bin keine träumerin !!! sondern ich habe mir wissen angeeignet und wissen hat mit naivität nichts zu tun.aber man sieht ja daran das es hier nur intelligente menschen gibt die sich naiven träumereien hingeben und alles auch noch glauben was sonnst nur noch in märchenbücher für kinder steht.
    gruß von dem naivchen

    Zweig einklappen Re[4]: fakten und erleuchtungswissen (mipoohji, 02.10.2008, 13:45 Uhr)
     Für mich sind das zweierlei Dinge, Naivität und Dummheit. Die können aber auch gemeinsam auftreten.
    Falls hier mal jemand einmalig was über "zb.höllen qualen und gespenster mehrere himmel usw" geschrieben haben sollte, dann ist mir das entweder entgangen oder ich habe es nicht für wichtig genommen.

    Es gibt auch Mitglieder, die sind zB einfach nur lieb aber recht konfus und da gucke ich auch schonmal einfach drüber weg.

    Ist ja kein Intellektuellenclub hier...

    Nur was Dein Wissen angeht... da hab ich dann doch starke Bedenken. RT hat mir ja heute morgen bewiesen, was aus seinen "Fakten" wird, wenn mal jemand gezielt nachfragt. Einziges Fakt was übrigblieb war, dass er sich zwar gewunden hat wie ein Aal, aber nicht erklären konnte, was er behauptet.

    Ich habe auch LarsZ angeboten, nur einen kleinen Teil seines angeblichen Wissens auszuführen, er hat sich gedrückt. Warum wohl?

    Auch Dir habe ich sowas angeboten, zusätzlich noch per PN Dir angeboten uns mal zu treffen. Da kommt nichts, ausser ellenlangen Behauptungen angeblich Gelerntens und Wissens, von dem nicht nur nichts zu bemerken ist, Du kneifst ebenso wie LarsZ.

    Dünn ist die Luft geworden für RT und Fanclub...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 01.10.2008, 18:49 Uhr)
     Was hab ich aus Reiners Beiträgen zur Meditation gelernt? Das mag dich erschrecken, aber ich habe gelernt das ich diese Technik genau so gelernt habe, sogar das was Reiner nicht geschrieben hat. Das ist nämlich genau meine Erfahrung. Stelle alles in Frage lautet seine Anweisung. Oder hab ich da was verpasst?
    ()
    Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 01.10.2008, 19:10 Uhr)
     du scheinst nichts mehr zu verpassen.
    Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 01.10.2008, 17:02 Uhr)
     Wie du sehen kannst, habe ich es nicht als gegen mich gerichtet betrachtet. Zweitens hab ich nich das Gefühl dass die opposition auch nur einen einzigen Augenblick mal Oberwasser hatte, du? Wir wissen doch beide wie wir die Beiträge der Opposition zu betrachten haben- wie sollen sie dann Oberwasser bekommen? ;)
    Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 01.10.2008, 19:28 Uhr)
     hast ja recht lars !!
    lieben gruß
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Irmela, 01.10.2008, 21:21 Uhr)
     Hallo Nonnon, vielleicht sollten wir mal Fakten sammeln über die Qualität der unterschiedlichen Kampfkünste, also für mich hat Ai- Ki -Do die Qualität der Aufmerksamkeit, der Wandlung durch das Abrollen und der Kollektivität durch den ständigen Partnerwechsel,das ist Fakt, Indisches Yoga ist Konzentration und flexible Atmung,das ist Fakt.Tai tschi ist die perfekte Täuschung des Gegeners,so mehr fällt mir erst einmal nicht ein, ein schönes Wochenende und Feiertag wünsche ich Euch allen von irmela
    Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 02.10.2008, 05:50 Uhr)
     die qualität? in welcher richtung??
    nur so eine frage da wir hier auf zen.de sind.
    Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 03.10.2008, 18:15 Uhr)
     Das sind die Fakten, wie sie heut im Kampfsport gefunden werden, richtig. Hat aber leider nur noch sehr wenig damit zu tun, durch das es so bekannt und geschätzt wurde. ;)Aber für dich reichen ganz sicher diese Fakten.
    Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 03.10.2008, 20:12 Uhr)
     Du merkst nicht wirklich wie überheblich Du immer wieder bist, gelle?

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 03.10.2008, 22:16 Uhr)
     Hallo mipoohji

    LarsZ... Das sind die Fakten, wie sie heut im Kampfsport gefunden werden, richtig.

    Es soll wieder ganz gut tönen, so diese Benutzung des Wortes "Fakten". Leider merkt oder leider weis er nicht, dass das, was als Kampfsport bezeichnet wir kein einheitliches Gebilde ist, aus dem man so was wie "Einheitlichkeit" ableiten könnte.

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 03.10.2008, 22:26 Uhr)
     Nun, wir haben ja hier Fakten zu RT und LarsZ...
    Die reichen eigentlich um zu wissen, dass sie nur große Töne spucken.
    Ausserdem interessiert mich zwar Kampfkunst, aber um da was zu erfahren gehe ich einfach ins Kampfkunstforum.
    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 04.10.2008, 15:09 Uhr)
     Na dann viel Glück
    Das ist die zuverlässigste Quelle, die du zum Thema Kampfkunst finden kannst- ganz sicher. ;)
    Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 04.10.2008, 16:52 Uhr)
     Nun, wir haben ja hier Fakten zu RT und LarsZ...
    Die reichen eigentlich um zu wissen, dass sie nur große Töne spucken.
    Ausserdem interessiert mich zwar Kampfkunst, aber um da was zu erfahren gehe ich einfach ins Kampfkunstforum.
    Gruß
    mipooh

    hi lars,
    das ist typisch mipoo,ich glaube er hat irgendwie minderwertigkeitskomplexe,weil er sich nicht damit abfinden kann dass es menschen gibt hier im forum, die wirklich was können und auch leißten.
    lieben gruß von nonnon
    Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 04.10.2008, 17:33 Uhr)
     Also ... Leute, die nicht einmal ihre eigenen Aussagen näher erklären können bzw Dinge zu können behaupten und dies auf Nachfrage nicht tun, als Leute zu bezeichnen, die "wirklich wa können" ist schon gewaltig an den Haaren herbeigezogen.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 28.09.2008, 20:40 Uhr)
     LarsZ... es gibt mir die Möglichkeit meinen bisherigen Kenntnisstand und Einstellung zu überdenken und mich dadurch forwärts zu bewegen- dass wäre im Sinne des Zen.


    Nö ...

    Zen hat nichts zu tun mit "Kenntnisstand" oder "Überdenken" oder "Einstellung". Wenn dem so wäre, welcher der vergangenen Zen-Meister hat so etwas gelehrt ?

    Ich hab auch keine Lust hier mir dir ewig "Ringelpietz" zu machen Lars, darum bilde dich selber etwas weiter

    http://www.shobogenzo.de/einf.html

    LarsZ... Denn zu einer begründeten Kritik gehört Faktenwissen


    Das ihr leider nicht habt !

    LarsZ... Eure Denkweise und Herangehensweise an Diskussionen lassen erkennen, dass ihr noch nie eine Koan- praxis hattet.


    Grins, die meisten praktizieren hier ja auch Soto ! Aber auch das ist dir entgangen ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 01.10.2008, 14:45 Uhr)
     Ikkyu- wenn du keine Lust hast- lass es doch einfach. ich denke mir meinen Teil. ;)

    Was ihr für ne Praxis habt- ist mir völlig egal, daher achte ich nicht drauf. Ich sehe nur die Ergebnisse. Und das habe ich geschrieben.
    Zweig einklappen Lars + Ergebniss ? (Ikkyu--san, 01.10.2008, 15:16 Uhr)
     LarsZ... Ich sehe nur die Ergebnisse.

    Ergebnisse ? Sorry LarsZ ,aber über deine "Ergebnisse" hast du bisher nichts geschrieben. Bisher habe ich nur solche Formulierungen gehört wie "Effizientssteigerung" und ähnliches. WAS ist denn dein Resultat oder das konkrete Ergebniss deiner Praxis ? Was hat sich in deinem Leben denn verändergt, wie verläuft dein Leben jetzt und wie verlief es VOR dieser "ergebnissorientierten" Praxis ?

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Lars + Ergebniss ? (Lars_Z, 01.10.2008, 15:39 Uhr)
     Erstens hatte ich von euern Ergebnissen gesprochen. Zweitens bin ich einer der Esoterikvasallen von Reiner. Da du seine Ergebnisse, die er bereits aufgeführt hatte als Schwachsinn (sinngemäss bezeichnet hast), erspare ich mir die Mühe.
    Es gibt Menschen die bauen darauf, dass wir Ergebnisse vorweisen und das was wir anwenden funktioniert. Einige meiner eigenen Schüler können dir genauso über diese Ergebnisse berichten. Huch, dabei bin ich ja gar kein autorisierter Lehrer. Na ja was solls.
    Sagen wir es läuft so, dass ich jetzt mehr Möglichkeiten zur Verfügung habe- das ist alles. Dafür habe ich Zen erlernen wollen. Aber galube mir den Rest willst du nicht wissen- es ist der selbe Schwachsinn wie von Reiner berichtet.
    Aber jetzt haste schon wieder fein von dir abgelenkt. Welche Ergebnisse weist du denn vor???
    Zweig einklappen Re[1]: Lars + Ergebniss ? (sanpai, 01.10.2008, 15:41 Uhr)
     Welches Ergebnis hat denn Menschsein?

    sanpai
    Zweig einklappen Re[2]: Lars + Ergebniss ? (ReinerThailand, 01.10.2008, 15:55 Uhr)
     hallo sanpai
    für jeden etwas anderes.

    wichtig ist doch, was wir selber in unseren kurzen leben für ein ergebnis erlangen.

    wir kommen alle nackt zur welt und haben täglich 24 stunden zeit um aus unserem leben etwas zu machen.

    ich denke, nicht was wir tun oder tun wollen ist wichtig, sondern was wir hinterlassen.

    das muß jeder für sich selbst entscheiden.

    was werde ich hinterlassen????
    ich finde diese frage ist die wichtigste denn in ihr muß nicht zwangsläufig egoismus zu finden sein.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[3]: Lars + Ergebniss ? (mipoohji, 01.10.2008, 16:08 Uhr)
     "für jeden etwas anderes.
    wichtig ist doch, was wir selber in unseren kurzen leben für ein ergebnis erlangen."

    Ist ja enorm konkret und nachvollziehbar...
    Im Zusammenhang mit meinen Beschreibungen, die wenigstens konkreter und nachvollziehbarer waren als das jetzt, dürftest Du Dir und mir jede Kritik erspart haben.

    Nu tu mal Butter bei die Fische und gib wenigstens Beispiele.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[4]: Lars + Ergebniss ? (ReinerThailand, 01.10.2008, 16:13 Uhr)
     willst du wissen was ich aus meinem leben gemacht habe.
    nun das passt alles nun in zwei koffer.
    Zweig einklappen Re[5]: Lars + Ergebniss ? (ReinerThailand, 01.10.2008, 16:14 Uhr)
     alles andere würdest du doch wieder nur zerreissen!
    Zweig einklappen Re[6]: Lars + Ergebniss ? (mipoohji, 01.10.2008, 16:25 Uhr)
     Feigling und Schwätzer,
    das ist nun wirklich alles was von Dir übrigbleibt.
    Wozu reisst Du eigentlich den Mund so weit auf, wenn da nur Luftblasen kommen?

    Mir hätten schon ein paar wirkliche Beispiele gereicht um zu sehen ob Du das draufhast.

    Sicher werde ich zerreissen, wenn etwas nicht ok ist. Ich bin aber nicht hauptberuflicher Zerreisser, im Gegenteil tue ich mich damit sogar schwer. Nur wenn etwas ok ist, dann bin ich der letzte der das nicht respektieren würde.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[7]: Lars + Ergebniss ? (ReinerThailand, 01.10.2008, 16:40 Uhr)
     den schwätzer entschuldige ich.
    aber der feigling ist schon wirklich hart.
    wenn ich etwas über mich schreibe dann wird es nur in den schmutz gezogen.
    wieviel berufe sollte ein mensch haben um nicht als feigling zu gelten oder schwätzer zu gelten.
    ich habe etwas aufgegeben das manch einer nie in seinem leben erreichen kann.

    hatteset du jemals etwas aufgegeben was sicher heit und glück bedeutet??

    ungewiss in ein land dessen sprache und kultur dir unbekannt ist zu gehen,um nie wieder zu kommen.

    nur um meinem leben einen neuen sinn zu geben der mich mehr überzeugte als mein erfolgreiches leben.

    ich ein feigling??

    du solltest mal bei google nachsehen wer ich war.
    oder besser dich erkundigen wer ich heute bin?
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[8]: Lars + Ergebniss ? (mipoohji, 01.10.2008, 16:58 Uhr)
     Nun, wer schwätzt und von Versuchen, Ergebnissen, Beweisen spricht, dann auf Nachfrage herumjammert wie arm er doch dran ist statt zu antworten,

    wer dann noch seinen "Schüler" ebenfalls davon abhält, sich zu äussern, dies zu der harmoslen Aufforderung etwas zu tun, was der als sein Können angepriesen hat,

    der muss einfach feige sein.

    Mich interessiert nicht, was Du Google unterjubeln konntest. Mich interessiert, ob Du inhaltlich auch mal zu dem stehen kannst, was Du schwätzt.

    Ich würde mich nur drüber freuen, wenn da mal was Gescheites käme. Bisher war da nichts und ich biete eine konkrete Gelegenheit. Ganz auf den Punkt gebracht vor dem Hintergrund nachvollziehbarer Ergebnisse von Versuchen und Beweisen. Fakten, wie Ihr gern sagt ohne ein einziges zu liefern.

    Dein Zustand mag Fakt sein, aber der ist menschlich und daran will ich nicht rühren. Hier geht es um Deine Glaubwürdigkeit. Wenn sie Dir nicht ein paar Worte wert ist, dann bist Du nicht respektabel. Ist einfach so.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[9]: Lars + Ergebniss ? (ReinerThailand, 01.10.2008, 17:10 Uhr)
     was du google unterjubelt konntest.

    dieser satz sagt doch schon etwas über deine erwartungssitusation aus.

    dort haben andere menschen über mich geschrieben, nicht ich.
    ich habe erst seit zwei jahren internetzugang.

    du würdest selbst buddha versuchen fertig zu machen.ganz toll!!

    ok ich bin ein trottel und feigling.
    dies scheinen hier die geläufigen worte zu werden auch scheiße habe ich hier heute schon gelesen.

    ja das ist mal ein niveau was ich hier nicht erwartet hätte.

    gruß reiner
    zu diesem thema nächsten monat mehr.
    Zweig einklappen Re[10]: Lars + Ergebniss ? (mipoohji, 01.10.2008, 17:17 Uhr)
     Könntest Du mal die Frage beantworten, die an Dich gerichtet war? Statt rumzueiern, was Du doch für ein armer unverstandener Mensch bist?

    Fakten bitte.
    Ok, ich mache auch für Dich einen Thread auf, damit wir das in Ruhe besprechen können.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Lars + Ergebniss ? (ReinerThailand, 01.10.2008, 17:34 Uhr)
     in einem monat.
    ich habe ja gesehen wie du auf fotos reagiert hast .ich hatte dich gebeten sie hier nicht zu erwähnen.
    in nur drei tagen??du hast einfach nichts verstanden.statt zu fragen wie das ging weil der zeitfaktor zu erwähnen gewesen wäre, machtest du es lächerlich und erwähntest es auch noch hier.
    du bist kein netter mensch.

    kauf dir doch das buch, kritisert hast du den inhalt ja schon.
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Lars + Ergebniss ? (mipoohji, 01.10.2008, 17:47 Uhr)
     Ich glaub Du hast ein Rad ab. Klopapier gibt es beim Lidl billiger und besser.
    Ich habe diese Seite nicht im Forum verwendet, habe die mail noch. Ich habe lediglich am Rande erwähnt, dass Du mir eine Behandlung vorgestellt hast, die für mich als Krankenpfleger absolut nicht ungewöhnlich ist. Kein Link, keine konkreten Inhalte.

    Wozu braucht man einen Monat um eine Frage zu beantworten. Schreib nicht so viel beleidigten und beleidigenden Kram sondern Fakten. Das sollte doch möglich sein.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[7]: Lars + Ergebniss ? (Lars_Z, 01.10.2008, 16:45 Uhr)
     Mipooh- du selber verweist immer wieder darauf dass andere deine Ausführungen über Meditation in der History des Forums nachlesen können. Tu es doch auch einfach, wenn du Reiners Beispiele lesen willst. Dann werden wir ja sehn, wie du es nicht zerreisst. Du hast schon ganz recht geschrieben- du zerreisst etwas nur, wenn es nicht ok für dich ist. Diese Beurteilung ob es ok ist, ist jedoch etwas sehr subjektives, wie du oft hier bewiesen hast. Das heisst dein Kenntnisstand wird die grundlage deiner Einschätzung bilden- den wiederum kennen wir und nehmen daher an, dass deine Einschätzung Reiners ausführungen eher zu nicht ok führen wird (da kein Verständnis vorhanden) Damit hast du dir das alibi geschaffen, es zerreissen zu können, nich?

    Warte doch ienfach noch nen Monat. Wir kommen damit klar in der zeit noch als feiglinge und Schwätzer zu gelten. Habens ja immerhin schon ziemlich lang hier ausgehalten mit der Einschätzung.
    Zweig einklappen Re[8]: Lars + Ergebniss ? (mipoohji, 01.10.2008, 17:05 Uhr)
     Ich habe mir gerade in den letzten zwei bis drei Tagen enorm viel Mühe gemacht, alles nochmal neu für Dich zu sagen. Das kannst Du nicht abstreiten.

    Was ich von Dir will, dass Du Deine Behauptung belegst:
    "erklären können,wenn sie von Meditation reden, dass sie erklären können was da vor sich geht, wie man es erlernen kann, welche Faktoren zu beachten sind um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Sie haben gelernt, wie man Lösungen zu finden, wie man Ergebnisse der Meditation sogar noch steigern könnte. Auch wissen sie genauestens den Vorgang eine Erleuchtung zu erklären."Auch wissen sie genauestens den Vorgang eine Erleuchtung zu erklären."

    Tu das und wir können weiterreden. Tu es nicht und Dein Kredit bei mir ist verbraucht.

    Alles was ich von Euch lese ist Reklame, nichts bisher war Produktinformation.

    Also, komm in die Hufe oder gib zu dass Du nicht kannst was Du behauptet hast zu können. Ich habe es doch schon thematisch reduziert, das sollte dann wirklich keine Überforderung darstellen.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[9]: Lars + Ergebniss ? (Lars_Z, 02.10.2008, 17:37 Uhr)
     Wie kommst du denn darauf dass ich bei dir um Kredit gebeten hätte? Ich weiss da nix von? Wie soll er dann verbraucht werden?

    Dein einziges Problem ist nur, dass du meinst der Mittelpunkt der Welt zu sein und alles muss von dir abgesegnet werden.

    Aber weisst, ich brauche keinen Kredit und du kannst von mir aus auch denken, ich wäre pleite,wäre ein Schwätzer, ein Nichtskönner und was dir sonst noch so einfällt.
    Es ist mir egal- ich habe nicht das Gefühl mich dir gegenüber rechtfertigen zu müssen- auch wenn du das so meinst. Alles was du verlangst, steht bereits hier im Forum, das hast du nicht verstanden, na gut- dann bin ich eben der Spinner und auch der Reiner. Wir denken uns unsern Teil auch zu dir. Von daher- Ja wir können beide nichts.

    Wie kommt eigentlich ein Pflegedienstleiter der psychiatrischen Anstalt dazu, mal eben so solche Erkrankungen zu heilen??? War ja ein Kinderspiel für dich, wie du schriebst.

    Da ich ja jetzt erwiesenermassen ein Spinner bin- ist es doch ok für dich, dass ich jetzt nur noch die Fragen stelle, oder?
    Zweig einklappen Re[10]: Lars + Ergebniss ? (mipoohji, 02.10.2008, 18:01 Uhr)
     "Wie kommt eigentlich ein Pflegedienstleiter der psychiatrischen Anstalt dazu, mal eben so solche Erkrankungen zu heilen??? War ja ein Kinderspiel für dich, wie du schriebst."

    Ich habe als Pflegedienstleiter niemals eine Krankheit geheilt, sondern den Pflegedienst geleitet.

    Falls Du diese Wundheilung ansprichst, die RT nicht gern erwähnt haben möchte, dann gehe ich deswegen nicht konkret darauf ein. Wundversorgungen habe ich als Krankenpfleger durchgeführt, nicht als Pflegedienstleiter. Ja, die sind leicht durchzuführen, wenn man nur weiss, was man machen muss. Von kinderleicht spreche ich nicht, aber jede Krankenschwester kann sowas.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Lars + Ergebniss ? (Lars_Z, 03.10.2008, 18:03 Uhr)
     :)
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Lars + Ergebniss ? (nonnon, 03.10.2008, 18:08 Uhr)
     mipoo,
    da hast du ganz schön was durcheinander bekommen.ja du redest von wundversorgung und wundheilung in einem sehr kurzen zeitraum ist was ganz anderes.
    gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Lars + Ergebniss ? (nonnon, 03.10.2008, 18:14 Uhr)
     ja lars da kann man auch nur smilen,darum auch von mir einen smilie.

    -:)

    gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Lars + Ergebniss ? (mipoohji, 03.10.2008, 20:10 Uhr)
     Wer sollte schon so vermessen sein wie RT und Fanclub...
    Wenn bei uns Normalsterblichen Heilung vorkommt, dann machen wir daraus keine große Angelegenheit. Wir sind einfach froh, dass es jemandem besser geht und wenden uns dem nächsten zu.
    Von daher lasse ich den einen Teil des Durcheinanders beruhigt dort wo er entsteht...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Lars + Ergebniss ? (Ikkyu--san, 01.10.2008, 18:33 Uhr)
     Reiner... wichtig ist doch, was wir selber in unseren kurzen leben für ein ergebnis erlangen.


    Wieso ? Und was soll denn dieses "Ergebniss" sein ? Ist dies objektiv Messbar ?
    Meine Grossmutter war nach aussen ein sehr verschlossener Mensch, die kaum mehr als oberflächliche Konntakte zu vielen Menschen hatte.
    Als sie gestorben ist, hat sie eine kleine Wohnung mit ein par Kleidern und Möbeln hinterlassen.
    Was sie aber mir, in meinem Herzen Hinterlassen hat, das ist unbezahlbar ! Vermutlich hat es auch niemand gemerkt ... Ich bin ihr aber zutiefst Dankbar dafür !

    Reiner... ich denke, nicht was wir tun oder tun wollen ist wichtig, sondern was wir hinterlassen.


    Wozu, was könnte so toll sein, dran etwas zu "hinterlassen". MAcht dir das Sterben Angst, wenn du nichts "hinterlässt"

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[2]: Lars + Ergebniss ? (Lars_Z, 01.10.2008, 16:52 Uhr)
     Ich hatte nicht von den Ergebnissen des Menschsein geredet. Das wäre eine Nummer zu gross und ich überlasse das gern jedem einzelnen. Wir haben uns jedoch vorher über eine Zen-ausbildung unterhalten. Da dies eine Art Betriebssystem fürs Leben ist, wie Zarafel so schön formuliert hat- sollten da schon ganz konkrete Ergebnisse herauskommen. Das erwartest du doch von dem Betriebssytem deines Computers auch oder nicht?
    Zweig einklappen Re[3]: Lars + Ergebniss ? (mipoohji, 01.10.2008, 17:07 Uhr)
     Ich erwarte vor allem von Dir, dass Du Deine Behauptungen belegst.
    Das mit den Ergebnissen ... lassen wir für RT, das war ja er...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Lars + Ergebnis ? (sanpai, 01.10.2008, 17:46 Uhr)
     Ich hatte nicht von den Ergebnissen des Menschsein geredet.

    Das war mir klar. Du wolltest Ikkyus Ergebnisse. Ikkyu ist Zen-Mönch und Mensch ;-) Du möchtest messen, ob er auf dem richtigen Weg ist.

    Wie vermessen ist das denn?

    Die "Betriebssystem"-Idee war Zarafels, wie du ja auch sagst. Mit meinem Verständnis deckt sich das nicht.

    sanpai
    Zweig einklappen Re[4]: Lars + Ergebnis ? (Lars_Z, 02.10.2008, 17:50 Uhr)
     Das ist nicht vermessen, wenn jemand wie er sich das REcht heraus nimmt, über Ausführungen anderer über ein bestimmtes so zu urteilen. Dann ist esw mein gutes Recht und das Recht eines jeden, nachzuprüfen, ob er denn auch dazu befähigt ist. Wenn er selbst noch nichtmal seine Ergebnisse kennt, geschweige denn ein anderer sie erkennen kann, was sagt ihm dann dass er auf dem richtigen Weg ist? Das ist ungefähr so,dass du zwischen zehn Wegen auswählen kannst, dich für einen letztendlich für einen entscheidest und losgehst. Ohne zu wissen, wo er hinführt. Irgendwann kommst du am Ende an und sagst dir dann- och hier komm ich raus, na dann muss das wohl richtig sein. Und dann denk ich mir noch ne Geschichte darum aus, um das dann interessanter zu gestalten, damit ich nicht enttäuscht bin. Schön- so funktioniert das auch.

    Dass du die Idee mit dem Betriebssystem nicht verstehst, hab ich fast erwartet. Ohne Wertung.
    Zweig einklappen Re[1]: Lars + Ergebniss ? (Ikkyu--san, 01.10.2008, 18:24 Uhr)
     LarsZ... Zweitens bin ich einer der Esoterikvasallen von Reiner.


    Stimmt !

    LarsZ... Sagen wir es läuft so, dass ich jetzt mehr Möglichkeiten zur Verfügung habe- das ist alles.


    Mehr Möglichkeiten für was ??? WIESO warst du unzufrieden mit deinen Möglichkeiten ? Wo bist du der Meinung, das du zu wenig Möglichkeiten hattest ? Was haben dir deine neue Möglichkeiten für Perspektiven ermöglicht ? Bist zu zufriedener ? Bist du vom Leben ausgefüllter ?

    LarsZ... Dafür habe ich Zen erlernen wollen.


    Das etwas in deinem Leben passiert ist, das bezweifle ich überhaupt nicht ! Trotzdem hat keiner der Zen-Meister von "mehr Möglichkeiten" gelehrt.
    Könnte es sein, das du Scientology mit Zen verwechselst ? Die lehren auch so einen ähnlichen quatsch ...

    LarsZ... Aber jetzt haste schon wieder fein von dir abgelenkt. Welche Ergebnisse weist du denn vor???

    Welche Ergebnisse ?

    LArsZ, wir sind nicht Profitorientiert ! Wenn ich von "Ergebnissen" spreche, dann vielleicht, das ich Morgens in grosser Seelenruhe meinen grünen Tee geniesse und mich von der Aufgehenden Sonne anlachen lasse ohne mir darüber Gedanken machen zu müssen, welcher "Pseudomentalberich" da jetzt wirkt. Ich begrüsse wohlwollend den Tag und gehe mit einem gelösten Gefühl zur Arbeit. Dort erwartet mich bald eine sehr hektische Betriebsamkeit weil ich ein Team von 12 Mitarbeitern fühtren muss. Ich kann in hektischen Zeiten einen kühleren Kopf bewahren und bewahre einen notwendigen Abstand wenn jemand der Meinung ist, er muss seinen Arbeitsfrust an mir auslassen.
    Ich verstehe die Menschen sehr viel besser und kann sie dort abholen wo sie sind weil ich sehr schnell ihre Schwierigkeiten erkennen.
    Auch sonst tritt das leben sehr viel näher an mich heran und ich werde immer wieder von allen Dingen und Wesen berührt. Wenn es mir mal nicht so gut geht, kann ich das erkennen und brauche nicht dagegen ankämpfen weil ich weis, das es nur ein vorübergehendes Phänomen ist. Ich freue mich am leben, sehe meine Schwierigkeiten. Im Zazen lösen sich die unnötigen Dinge auf udn die Welt ist genau an ihrem Platz.
    LarsZ, zusmamengefasst, ich erkenne immer wieder, das es mir eigentlich an nichts mangeld und habe auch nicht das Gefühl, das ich meine Möglichkeiten nicht ausschöpfen könnte. Dies habe ich früher oft geglaubt bis ich erkennen konnte, das es nur mein Ego ist, das konsumieren möchte.
    Hast du auch diese tiefe Lebenszufriedenheit ?

    Esotherische Kunststücke sind da absolut nicht mehr nötig LarsZ, aber du darfst ruhig weiter mit solchen Dingen spielen. Ich ich ein kleiner Junge war, habe ich auch gerne allerlei Spielzeug gespielt

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[2]: Lars + Ergebniss ? (Lars_Z, 02.10.2008, 18:26 Uhr)
     hallo Ikkyu,

    Na das ist doch mal ein sachlicher Kommmentar, auf den man auch antworten kann.

    Deine Auffassung von Zen ist mir sehr gut bekannt, da sie ja allseits vertreten wird. So wird Zen in vielen Kursen mittlerweile angeboten, in Managerseminaren wird genau das selbe erzählt. Es ist sehr schön,wenn du gelernt hast zu entspannen und abzuschalten. Wahrscheinlich bist du auch ein guter Boss. Kein Zweifel. Aber diese Zielsetzung hatte ich einfach nie.
    Aber mal ganz ehrlich- glaubst du wirklich, um einen Buddha hätten sich soviel Legenden gewoben, um Jesus hätten sich Legenden gebildet, wenn diese beiden den Leuten lediglich beigebracht hätten wie man sich entspannt und nen kühlen Kopf bewahrt? Ist dieser Drang nicht eher eine auswucherung unserer heutigen Zivilisation, in der sich jeder überfordert fühlt? Glaubst du wirklich zu der Zeit hätte das irgendjemand hören wollen? Ich denke die Menschen hatten da schon etwas andere Probleme, findest du nicht?
    Meine Intention warum ich das lernen wollte, war weil ich Zen lernen wollte- ich wollte hinter die Geheimnisse dieser Welt steigen- weil ich mich nicht gern zufrieden gebe, etwas einfach so hinzunehmen. Ich wollte wissen, warum soviel Menschen an das Beten glauben, ich wollte wissen, ob es wirklich funktioniert und wenn ja wie und warum? Ich wolte wissen, warum in allen Religionen Rituale eine so grosse Rolle spielen, warum sie genauso ausgeführt werden sollten und nicht anders. Auch wenn sie heutzutage nicht mehr so ausgeführt werden wie es eigentlich Sinn machen sollten und man früher auch eine Wirkung erzielt hat. Aber das liegt wohl vermutlich daran dass keiner mehr darüber nachdenkt warum und wie. Ich wollte wissen, wie Buddha seine "nebensächlichen" esoterischen Kunststückchen gelangen oder auch Jesus, Moses usw.
    Ich wollte mich nicht zufrieden geben, dass man mir etwas vorsetzt und ich habe es zu fressen oder auch nicht. Ich hatte damals erkannt dass alles seine Existenzberechtigung hat, auch die Religionen. Aber ich wollte sie wissen- warum kann eine Religion entstehen, was ist da dran. Warum folgen soviel Menschen einer Idee.
    Irgendwann habe ich festgestellt, dass alle Religionsbegründer (wenn man es so nennen darf, was eigentlich nicht richtig ist)etwas gemeinsam hatten. Das waren diese kleinen esoterischen Nebensächlichkeiten- ist dir das tatsächlich noch nie aufgefallen? Wenn es also so nebensächlich war, wie kommt es dann, dass all diese Menschen es schafften, dass ihnen andere folgten und man ihren "angeblichen" Ideen über Jahrtausende weiter folgt. Ich gehe nicht davon aus, dass man den Menschen zu der Zeit einfach irgendwas erzählen konnte, das ist heute einfacher. Aber damals haben die Menschen generell nichts gutes in ihrem Leben erwarten können- also waren sie wohl misstrauisch.

    Uebrigens soll sich Buddha von seinen Lehrern abgewandt haben, weil sie seine Fragen nicht mehr beantworten konnten. Was werden das wohl für Fragen gewesen sein??? Er war darüber so enttäuscht, dass er einfach etwas vorgesetzt bekam und es fressen sollte. Daraufhin entschloss er sich wohl, selbst nach den Antworten zu suchen. Das Ergebnis kennt ihr ja auch. Uppps Ergebnis???

    Ich suche immer gern nach der ursache für alles- das ist alles- nur deshalb wollte ich Zen erlernen. Und einige Menschen in meinem Leben sind sehr dankbar dafür, dass ich das tue und mich nicht mit den Dingen zufrieden gebe, die man mir vorsetzt.
    Wenn du das Spielen nennst- ist das ok. Ich sehe da nichts schlimmes drin. Der allis möchte doch immer gern dass wir alle wieder zu Kindern werden.
    Zweig einklappen Re[3]: Lars + Ergebniss ? (Lars_Z, 02.10.2008, 18:32 Uhr)
     Uebrigens- welche Gründe hätten die menschen damals gehabt, Buddha zu folgen, wenn er sich egoistisch hingesetzt hätte um seine innere Ruhe zu finden und nen kühlen Kopf zu wahren?

    Und noch was zu Scientology

    Ich glaube nicht, dass sich Scientology- anhänger so stark mit Menschen wie Buddha oder Jesus beschäftigen- denkst du das?
    Zweig einklappen Re[0]: Lars + Ergebniss ? (ReinerThailand, 01.10.2008, 15:48 Uhr)
     ikkyu

    als hier jemand von seinen ergebnissen schrieb
    ( mit dem dritten auge alles sehen zu können)
    konnte ich bei dir nicht das wort schwachsinn lesen.
    als jemand schrieb er würde mit den füßen atmen,kam nicht mal das wort schwätzer.

    als jemand schrieb er würde übernatürliche kräfte durch "za"zen erlangen war von dir kein widerspruch zu lesen.
    ging ja auch nicht, du weißt warum.

    wolltest du so etwas lesen?
    na, das überlassen wir doch besser den erleuchteten.

    reiner
    Zweig einklappen Re[1]: Lars + Ergebniss ? (Ikkyu--san, 01.10.2008, 18:27 Uhr)
     Reiner, ich lese bei weitem nicht alles in diesem Forum, weil mir dazu die Zeit fehlt !
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 04.10.2008, 04:02 Uhr)
     hallo ikkyu
    du fragst welcher der vergangenen zenmeister hat soetwas gelehrt?

    vielleicht einer mit einem 5,dan denn der dürfte das doch wie du geschrieben hast ,oder?
    im zusammenhang mit einer zenbezogenen kampfkunst, eventuell??
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Iceman1974, 28.09.2008, 02:55 Uhr)
     hallo Ikkyu-san,
    ich habe schon oft genug beispiele aus dem alltag gegeben.es ist nie einer drauf eingegangen.ihr werdet schon wissen warum!!zen ist das leben!bewußt jeden augenblick zu erleben mit all unseren sinnen und möglichkeiten.was daran ist kein zen?ich habe dir mal die frage gestellt,gibt es zen lehrer oder zen meister?an deiner antwort konnte ich einiges erkennen.was hällst du von der antwort:es gibt keine zen lehrer,es gibt nur zen meister!!es sind die menschen die ihr leben gemeistert haben!
    lieben gruß Iceman
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 28.09.2008, 06:26 Uhr)
     gähn, ich geh meinen Cafe trinken ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikkyu--san, 28.09.2008, 06:26 Uhr)
     .. oder hat Reiner jetzt seinen letzten Fussoldaten reaktiviert ?
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 28.09.2008, 07:03 Uhr)
     hallo ikkyu

    ist jeder der anderer meinung ist als du automatisch einer meiner anhänger??

    die nachprüfbare wahrheit hat immer ihre anhänger gehabt!

    larsz hat recht es kam nie eine sachlich fundierte kritik von dir.

    du weißt immer alles besser und wenn man nachfragt wo der fehler denn steckt kam heraus das du eigendlich nicht weißt was du kritisiert hast.

    um besser zu sein als andere ,muß man erst so gut sein wie sie.

    diskusion ist die grundlage von wissen.
    das macht dieses forum so wichtig!
    über sachliche kritik ist nichts einzuwenden.
    aber immer nur "reiner ist doof" und beleidigungen zerstören eine solche institution.

    die texte von larsz haben einen großen inhaltswert.wenn du ihm sachlich entgegentreten würdest hätte ich sogar versucht dir beizustehen.einfach wegen der diskusion.
    aber du bist einfach zu beratungsresistent und hast keine wirkliche kenntnis von zen in der anwendung.
    ein "ZA"zenanhänger der nicht mal weiß was bei eine meditation vor sich geht und wie dies nachprüfbar und steuerbar gemacht wird.
    einfach nur sitzen???
    schade, wirklich schade!!
    nachfragen,begreifen,überprüfen und dann kritisieren, wäre besser gewesen !!!
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 08:53 Uhr)
     Es bist Du, der ganz offensichtlich nicht verstanden hat, was bei einer Meditation vor sich geht. Sonst kämest Du gar nicht auf solche Ideen wie nachprüfbar und steuerbar...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 28.09.2008, 12:02 Uhr)
     ich habe hier 6 varianten einer meditation erklärt und in der anwendung beschrieben.

    darunter gibt es auch die möglichkeit der steuerung und der überprüfbarkeit.

    ich behaupte mal das du nicht mal eine erklären kannst.
    meditation in:
  • körperlicher ausführung(chemischen reaktionen)
  • richtungsgebener bedarf in der zielsetzung
  • passiver sowie aktiver art im umgang mit mentalen infos
  • manipulation über den faktor zeitbedarf
  • im gruppenrahmen zu erreichung der ursachenlegung
  • zielsetzung zur überprüfung im physischen bereich die mentalen ursachenlegung auszuführen
  • wahrnehmung mentaler infos nach den richtlinien der psychometrie
  • meditation in der bewegung mentale steuerung (übernimmt bewußte steuerung)
  • orientierung im mentalen und physischen bereich in der bewegung unter umgehung der physischen sinne.Rinzai !!

    ob ich zu all diesen themen etwas weiß solltest du eigendlich gemerkt haben anhand meiner beispiele die nun mal überprüfbar waren wie ich sie darstellte.
    erklär du mir nur eine dieser meditationsmöglichkeiten und ich verneige mich vor deinem wissen.
    es wird aber nur eine antwort kommen die mir den tatsächliche wissenstand deiner person widerspigelt.wir kennen sie doch schon alle!
    glaube mir ein wenig ahnung habe ich schon.

    also lassen wir es dabei gruß reiner der (schwätzer)
  • Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 12:22 Uhr)
     Ich bin soeben aufgestanden, nachdem eine Stunde zeitlos vorüberging und dann das...

    Reiner, Du hast ´nen Knall. Du sabbelst herum, kompliziert bis zum Gehtnichtmehr und beeindruckst damit vielleicht junge Leute, die noch gar keine Gelegenheit hatten mal nachzudenken.

    Meinetwegen reklamiere den Begriff Meditation für diesen Unsinn, den Du da aufzählst. Du weisst offensichtlich gar nichts, Du denkst nur verworren genug um es selbst nicht zu bemerken.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (gastX-, 28.09.2008, 14:31 Uhr)
     Kaum aufgestanden, hast du dich schon wieder verwickeln lassen.
    Warum?

    lg
    gastx
    Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 14:53 Uhr)
     Verwickeln lassen? In was?
    Denkst Du ich müsste meinen Heiligenschein nun gaaaanz langsam abklingen lassen, bevor ich mich das nächste mal hinsetze um ihn wieder aufzuladen?
    Hihihi...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (gastX-, 29.09.2008, 09:42 Uhr)
     Ja!
    :)

    (Alternativ kann man sich natürlich auch in ärgerliche Gedanken verwickeln...lassen)
    Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 29.09.2008, 09:49 Uhr)
     Entscheidend scheint mir, ob man sich verwickelt fühlt... der Heiligenschein, so nett der auch aussieht, ist für mich nicht wirklich eine Alternative.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (gastX-, 29.09.2008, 12:22 Uhr)
     Nein, da bin ich anderer Ansicht.

    Es ist nicht entscheidend, ob man sich verwickelt fühlt...(zumal es einem oft noch nicht einmal auffällt), sondern entscheidend ist was man fühlt.

    Ärgernis oder Heiterkeit, ist die hier die Alternative. Da geht es nicht um Schein sondern um Sein.
    Wo seckt man drin?
    Wo führt man hin?!

    :))

    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 29.09.2008, 15:54 Uhr)
     Das war bei mir schon mit drin, so wie das Brötchen bei der Frikadelle...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 28.09.2008, 14:53 Uhr)
     hallo mipooh
    du verstehst nicht wirklich was in dem beitrag steht nicht wahr????

    ja,ja du verstehst was von meditation.

    meine seminarsteilnehmer in deutschland und der schweiz waren über 30 jahre anderer meinungen gewesen.sie trauten mir wahrscheinlich mehr zu.
    liegt aber wahrscheinlich daran weil sie zu der theorie immer die praxis sofort nachmachten um die erklärungen zu überprüfen und zu untermauern.

    das mit dem sofort überprüfen ist nicht immer das vorrecht der jugend.und die teilnehmer waren bis zum alter 65 jahre vertreten.

    aber ich erkenne es an ,das du den altersbonus einzubringen versuchst.

    ich gehe auf grund deiner antwort davon aus das dir keine sachliche betrachtung über den vorgang einer meditation bekannt ist.
    mal ehrlich wozu auch,überlaß das der jugend.
    ich dachte du und ikkyu wären noch sehr jung nach dem inhalt eurer beleidigungen zu schliesen mußt ich das ja annehmen.

    viel spass noch sicher habt ihr absolut recht.

    ich bin doch nur der schwätzer reiner.
    gruß aus thailand
    Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 15:00 Uhr)
     Zazen hält halt geistig jung...
    Was von Deinen Aktivitäten zu halten ist, merkt ein Blinder mit nem Krückstock, wenn er die Reklameschriften für Deine Bücher liest, die Du wahrscheinlich selbst verfasst hast und wo der Name Deines Sohnes? daruntersteht.

    Selbstbeweihräucherung nennt man sowas auch.
    Ansonsten ist im Internet nichts zu finden, was irgendwie darauf hinweisen könnte, dass Dich mal jemand für voll genommen hätte.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 15:01 Uhr)
     Sorry, für Dein Buch, mehr als das eine gibt es ja wohl nicht...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 06:21 Uhr)
     hallo mipooh

    du bist eben doch sehr oberflächlich.
    man muß bücher nicht immer unter dem eigenen namen veröffendlichen.
    und da ich auf anderen gebieten auch nicht ganz unbekannt bin kann ich nur sagen das du es nicht verstehst den tatsachen auf den grund zu gehen.
    du hast ja nicht mal herausgefunden was mich mit japan verbindet und wer ich wirklich bin.
    du hast nicht herausgefunden welche berufe ich alle habe ,welche bücher ich veröffendlicht habe und welche leute jahrelang durch meine schulungen gegangen sind.

    dieses buch hast du nur gefunden weil du den titel kanntest und mein schwiegersohn der die rechte hat meinen nachnamen hat.
    ich weiß auch nicht wie du ein buch beurteilst das du nie gelesen hast.wahrscheinlich so wie auch meine beiträge die du nicht mehr verstehst.

    was ich nicht verstehe ist,warum du versuchst mich schlecht zu machen anstatt meine beiträge sachlich zu kritisieren?
    ich bin klein ,dick, alt,egoistisch, rechthaberisch und ein aroganter angeber.was willst du da noch schlechter machen???

    aber was ist mit meinen beiträgen, die du nicht verstehst??warum machst du die nicht schlecht,weil dir das fachwissen fehlt???
    siehst du und genau das macht dich schlecht.
    da ich dich nicht kennen kann, sondern nur deine art wie du deine unwissenheit zu kaschieren suchst, mache ich mir ein bild deines charakters das nicht so positiv ausfällt als wenn du sachlich bleiben würdest.

    wenn dies das ergebnis von "ZA"zen ist ,na toll.

    gruß und einen schönen tag wünsch ich dir
    reiner der schwätzer
    Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 29.09.2008, 06:57 Uhr)
     "ich bin klein ,dick, alt,egoistisch, rechthaberisch und ein aroganter angeber.was willst du da noch schlechter machen??? "

    Mojn Reiner,

    klein, dick und alt sind recht unwichtig für mich.
    Und den Rest möchte ich nicht mehr schlechter machen, den finde ich schon tragisch.
    Im Grunde möchte ich mich mit Dir gar nicht beschäftigen. Ich finde das nicht im geringsten sinnvoll und wärest Du mit Deinen rechthaberischen, arroganten und angeberischen Ideen nicht hier, würden sich unsere Wege ja gar nicht kreuzen.
    Das wäre mir im Moment sogar recht lieb.
    Aber Du ziehst es ja vor uns mit Deinen kuriosen Ideen zu belästigen, und da bleiben mir nicht viele Möglichkeiten. Ignorieren wäre noch eine, aber irgendwie ist das auch wenig zufriedenstellend.

    Gern würde ich Dir ja irgendwie vermitteln, wie Du durch Meditation/Zazen zufriedener werden könntest. Aber ich denke, dass Du derart verrannt bist in Deine Ideen, dass Du gar nicht sehen kannst, was Zazen wirklich bringt.

    Ich hatte es neulich unter dem Threadtitel "Zazen für Dummies" mal versucht mit ganz einfachen Worten zu sagen. Vor lauter RT-Diskussionen ist dieser Thread aber irgendwie kaum beachtet worden.
    Nichtmal Du hast die Gelegenheit genutzt, Deine kuriosen Ideen dagegenzustellen um Dich zu profilieren.

    Meine Unwissenheit kann ich nicht kaschieren, ich kenne sie nicht einmal. Deswegen heisst die auch Unwissenheit.

    Was mir nicht gefällt ist, auch nur den Eindruck einer Konkurrenz entstehen zu lassen. Das ist in einer Auseinandersetzung sehr schwer zu vermeiden und ich muss da noch viel üben.

    Konkurrenz kann es eigentlich nur da geben, wo Menschen mit derselben Sache unterwegs sind. Mein Zazen, meine Meditation hat aber mit dem was Du proklamierst überhaupt nichts gemeinsam. Die Grundlage ist bereits verschieden. Während es für mich um etwas einfaches geht, was ich immer mehr vereinfachen möchte, und was mit Denken und Ideen herzlich wenig zu tun hat (obwohl man auch darüber denken kann), bietest Du etwas an, was mit Einfachheit nichts zu tun hat (denk jetzt nicht, dass Kompliziertheit bewunderungswürdig sei). Lauter Ideen und Gedanken, die wirklich nur in Deinem Kopf zusammenpassen und mit denen Du einige wenige verführen kannst, sich in eine Richtung zu bewegen, die ihnen nicht guttun kann.

    Die Mehrzahl der Leute hier sind eher daran interessiert, dieses einfachen Weg zu gehen. Dass dies Tradition hat und als Zen auch in recht verschiedenen Schulen noch Gemeinsamkeit ist, entgeht Dir in Deinem Wahn, das Zen-Etikett für Deine Kuriositätensammlung benutzen zu müssen.
    Das bleibt bedauerlich und ich weiss wirklich nicht, wie das mal aufhören könnte. Nur hier, meine ich damit, was Du Dir irgendwoanders zusammenspinnen magst, das soll ja Deine freie Entscheidung sein.

    Du brauchst Gegenpole, weil Du weisst, dass es Unsinn ist, was Du verbreitest. Darum bist Du hier. Um zu stören und dadurch Zuwendung zu finden. So herzlos mir das selbst erscheint, aber vielleicht ist Ignorieren der sinnvolle Weg mit Dir umzugehen.

    Irgendwie tust Du mir schon leid. Da ich aber den Eindruck immer wieder bekomme, dass Du zen-resistent bist, fühle ich mich hilflos und sollte Dich vielleicht vertrauensvoll dem Leben überlassen...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 11:01 Uhr)
     sicher hast du recht.
    aber nenne mir doch nur ein beispiel wo ich sachlich falsch liege.
    irgendeine darstellung eines vorgangs den ich beschrieb und der überprüfbar ist und nicht zu dem ergebnis kam das ich beschrieb?

    nur einen einzigen vorgang!!!!!
    oder nur ein beispiel der möglichkeiten zum thema meditation.welches war falsch und entspricht nicht den möglichkeiten des überprüfens in der durchführung??

    ich bin immer sachlich und versuche die beiträge nicht dadurch als falsch zu bezeichnen auf grund des eindrucks den ich vom schreiber habe.
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 29.09.2008, 11:06 Uhr)
     "darstellung eines vorgangs den ich beschrieb und der überprüfbar ist und nicht zu dem ergebnis kam das ich beschrieb?"

    Falls Du sowas jemals geschrieben haben solltest, dann war das sicher als ich nicht hier war. Ich habe sowas jedenfalls von Dir noch nie gelesen.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 11:20 Uhr)
     mußt du aber gelesen haben denn du hast ja alles als falsch bezeichnet.
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 11:27 Uhr)
     oder hast du das nur geschrieben, weil alle es so schreiben??
    ich vergaß das von dir zufriedene zusammensein gleichgesinnter.
    ich hatte es wirklich vergessen,
    verzeih mir bitte.

    muß wirklich toll sein keine eigene meinung mehr bilden zu müssen.
    war mir schon bei ikkyu in der vergangenheit aufgefallen.er liest seine meinung auch immer irgenwo nach.

    schönen tag noch reiner
    Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 29.09.2008, 11:55 Uhr)
     Dachte ich mir, dass Du eben nichts mit meinen Ausführungen anfangen können würdest.

    Ich habe jeweils zu dem etwas geschrieben, was ich gelesen hatte. Da war kein Vorgang und kein Ergebnis beschrieben und auch keine Prüfmethode. Da stand nur Unsinn und das hab ich Dir dann gelegentlich gesagt.

    Du hast mir ja mal ein Ergebnis Deiner "Magie" zu geschickt und ich hab Dir gesagt was ich davon halte. Nix.

    Bei all dem unverständlichen Geschreibsel, das ich so von Dir lese werde ich mir nun auch nicht die Mühe machen, all den Unsinn danach durchzusuchen, ob da nicht doch irgendwo mal ein Vorgang und Ergebnis beschrieben ist. Allein an Deiner Reaktion auf meine letzte Antwort an Dich sehe ich doch Deine Verständigungsbereitschaft.

    Ich kann auch nichts dafür, wenn es Leute gibt die zufrieden sind und nicht wissen wieso. Ich weiss nichtmal ob es die gibt. Ist auch gar nicht meine Aufgabe danach zu suchen, denn ich bin ja zufrieden damit was ich habe.

    Und dass ich keine eigene Meinung haben soll, wie blind kann man denn eigentlich sein, Reiner?

    Kommunikation mit Dir ist nicht sinnvoll machbar. Betrachte dies mal als voraussichtlich letzte Antwort an Dich.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: angedrohtes Schweigen (sanpai, 29.09.2008, 14:31 Uhr)
     Betrachte dies mal als voraussichtlich letzte Antwort an Dich.

    Glaub ich nich!

    Frech grinst
    sanpai
    Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Re[10]: angedrohtes Schweigen (mipoohji, 29.09.2008, 16:02 Uhr)
     Grins nicht so frech, ich meinte das ernst und habe extra "voraussichtlich" geschrieben. Zumindest möchte ich mich von dem Gejammer nicht mehr provozieren lassen, dass alle ihm immer nur Unrecht tun, wo er doch soooo lieb ist...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 17:39 Uhr)
     magie:
    definition,für den außenstehenden unerklärliche tatsache.für den durchführenden gibts diesen zustand nicht.
    reiner
    Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 28.09.2008, 15:57 Uhr)
     Selbstbeweihräucherung nennt man sowas auch.
    Ansonsten ist im Internet nichts zu finden, was irgendwie darauf hinweisen könnte, dass Dich mal jemand für voll genommen hätte.

    mipoo denn hast du nicht richtig ins internet geschaut.
    gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 16:09 Uhr)
     Na, dann schick mir doch mal Links (auch per PN, wenn Du das in der Öffentlichkeit nicht möchtest).

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 28.09.2008, 16:30 Uhr)
     mipoo sorry,
    aber du bist heute ziehmlich faul,da hab ich nun wieder keine lust zu nach links zu suchen.hab in deinem profiel nach beiträgen über erleuchtung gesucht aber alles ziehmlich mager und nichts aussagekräftig nur das was hier immer deklariert wird.bin bis ins jahr 07 zurück gegangen aber nun hab ich auch keine lust mehr.eigendlich ist mir das auch klar gewesen was sollst du auch schon über erleuchtung wissen und erklären wenn hier niemand konkret darüber was weiss und konkret was dazu sagen kann!!! ich denke mir nur meinen teil.
    gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 16:40 Uhr)
     Was immer Du denkst ändert nichts an Realitäten.
    07 war ich längst als mipoohji hier und ich hatte Dir extra gesagt, dass Du unter mipooh gucken sollst.
    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 06:36 Uhr)
     langsam verstehe ich warum ihr angenommen habt das ich meinen namen geändert hätte.
    ich habe meinen namen seit meiner geburt behalten.
    bei euch hängt das wohl mit der im "ZA"zen propagierten aufrichtigkeit zusammen.

    gruß immer noch reiner
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 29.09.2008, 07:05 Uhr)
     Nee, das hängt damit zusammen, dass immer mal auch so hartnäckige Leute wie Du auftauchten (natürlich alle wieder sehr individuell) und dass ich dann mal zwischendurch die Nase so voll hatte, dass ich meinen Account gelöscht habe.

    Ist man aber vollständig abgemeldet und überlegt sich später, doch wieder herzukommen, dann kann man den alten Nick nicht mehr bekommen. Das Profil ist zwar nicht mehr da, aber der Nick ist belegt.

    Nun ist ja zwischen mipooh und mipoohji der Unterschied nicht so groß, dass man gleich an Irreführung bzw Unaufrichtigkeit denken müsste. Zumal ich weiterhin mit mipooh unterzeichne.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 28.09.2008, 23:39 Uhr)
     Kultbuch der Parapsychologie
    Dieses Kultbuch wird nicht erwähnt und ich habe seit Reiner hier ist versucht andere Informationen zu bekommen. Ich finde nichts.
    ()
    Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 29.09.2008, 04:54 Uhr)
     Um ein Kultbuch zu schreiben müsste erstmal ein Kult bestehen. Der RT hat da irgendwas zusammengeschrieben, ob das alles Blödsinn ist weiss ich nicht, und behauptet, dies sei ein Kultbuch.
    Wenn Du selbst irgendwas dummes zu Papier bringen würdest, könntest Du ebenfalls das Internet bestens dazu benutzen, irgendwelche Lobpreisungen unterzubringen. Den Buchhändlern ist das scheißegal, die drucken das ohne es zu prüfen. Hauptsache die können was verscherbeln.

    So ist das ganz offenbar auch beim RT gelaufen, denn diese tollen Aussagen, einschliesslich "Kultbuch" stammen ursprünglich von ihm selbst.

    Wie wenig kultig das alles wirklich ist, merkst Du spätestens daran, dass Du nirgendwo einen Kult findest oder eine Gruppe von Menschen, die darüber reden würden.

    Und das liegt, wie wir ja selbst erleben dürfen, keinesfalls an RTs gepriesener Bescheidenheit. Dass er davon nicht ganz viel hat haben wir nun schon eine ausreichend lange Zeit miterlebt.
    Verkauft sich aber ganz gut, was gleichbedeutend mit Irreführung ist. Zumindest hält RT seine Mitmenschen für dumm genug auf ein angebliches Understatement hereinzufallen.

    Das Buch selber gibt es. Ob es lesenswert ist soll jeder selber entscheiden, am besten bevor er es kauft... denn das ist die eigentliche Absicht, das Menschen neugierig genug werden, es zu kaufen.
    Davon und von seinen anderen Suggestionen möchte der RT gern seinen Egotrip finanzieren. Kann man irgendwie verstehen... ist aber nicht sonderlich attraktiv.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 06:44 Uhr)
     eine meinung bilden bevor man es kauft??
    ja diese methode kenne ich von hier.

    ich habe die rechte abgegeben ,war nichts mit finanzierung!

    buch schon in der 2. auflage

    außerdem ist es geschrieben worden zu aufklärung gegen sektenbildung,um die hintergrüne der parapsychologie aufzudecken.ein sachbuch.

    warum gebt ihr euch soviel mühe alles schlecht zu machen was ihr nicht kennt.macht doch das schlecht was ihr kennt.
    ihr macht euch dann glaubhafter,auch für euch selbst.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 29.09.2008, 07:09 Uhr)
     Niemand will etwas schlechtmachen. Ich hatte ja geschrieben, dass jeder sich seine eigene Meinung bilden soll.

    Wenn das Buch auch nur inhaltlich verwandt ist mit dem was Du hier so zusammenreimst, dann kann man da auch nichts schlechtmachen. Dann ist es einfach schlecht.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 07:40 Uhr)
     welche meiner sachlichen erklärungen waren sachlich falsch und demzufolge schlecht??
    welche meiner praktischen beispiele führten nicht zu den beschriebenen ergebnissen??

    etwas als schlecht zu bezeichnen ist nur sinnvoll wenn man beschreiben kann wo der fehler ist.
    nicht in glaubensfragen sondern nur in sachlichen nachprüfbaren beispielen.
    also was war falsch?

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 08:08 Uhr)
     hallo mipooh

    wenn du so gründlich bist hast du bei
    amazon.de auch die renzension über das buch gelesen.
    sie ist nicht von mir aber darüber hast du kein wort verloren.
    ich verstehe nicht wie man eine meinung über etwas haben kann was man nicht kennt.
    na ja eben "ZA"zen.
    ich bin zu solche darstellung von gleichmut und aufrichtigkeit nicht fähig.
    da seid ihr mir überlegen.
    sokrates war auch verhasst nur weil er fragen stellte.so langsam begreife ich wie das mit hass und neid gemeint ist.
    es stört mich nur wenn einer meiner thesen als unwahr oder schlecht bezeichnet werden ohne das sie widerlegt oder zur kenntnis gebracht wurden.
    muß mein rechtsempfinden sein,entschuldigung.

    ich denke das ich nun genug darüber geschrieben habe und werde zu diesem thema nicht mehr schreiben.
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 29.09.2008, 08:20 Uhr)
     Witzbold,

    da ist nur eine und die ist von nonnon...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Zarafel, 29.09.2008, 08:51 Uhr)
     Ich finde es gut, dass Reiner "das" Buch geschrieben hat. Bei vernünftigen Leuten bleiben die Buchstaben zwischen den Buchdeckeln. Bei Reiner quellen sie heraus und überschwemmen Zen.de. Arbeiten wir an seiner und damit unserer Vernunft. Vielleicht paßt auch das Bild von der Lava, die glühend den Berg herunter kommt. Man muss da einen Kanal graben, um das wichtigste zu retten.
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (sanpai, 29.09.2008, 14:09 Uhr)
     Was würdest du retten?

    Gruß
    sanpai
    Zweig einklappen Re[6 mit mist]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht... (Zarafel, 29.09.2008, 18:22 Uhr)
     Ich bin sicher, dass du meine spontane Antwort nicht goutierst. Stell dir vor, du hast mich auf den Ätna mitgenommen. Unsere Kinder werden von der Sklavennanni gut versorgt. Die Vermutung, sie könnten mit dem Schiff entkommen sein, ist nicht zu weit hergeholt, dann würde ich mir wünschen, dass wir Rücken an Rücken sitzen und die Glut sich im Meer spiegelt, wie eine Sonne, die zerfliesst statt unter zu gehen, dann würde ich zu dir sagen, dass du mein "Hier und Jetzt" bist,und,falls du das zu kitschig findest, käme es darauf an, was denn da wäre, anstelle des Kirschbaums im Garten, der, nach Meinung der Alten, die ganze Welt in sich trägt.
    Namaste Zarafel
    Zweig einklappen Re[0]: Re[6 mit mist]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eif... (gastX-, 29.09.2008, 19:18 Uhr)
     Namaste!
    _()_
    Zweig einklappen Re[0]: Re[6 mit mist]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eif... (sanpai, 29.09.2008, 23:14 Uhr)
     Nichtwissend was 'goutieren' bedeutet (ich schlag's nicht nach), antworte ich doch.

    Deine Geschichte in allen Ehren, meine Frage bezog sich jedoch nicht auf eine Phantasie (etwas beunruhigend, dass ich darin vorkomme und erst recht "unsere" Kinder!!), sondern auf dein Leben hier und jetzt.

    Was würdest du retten wollen?

    Namaste
    sanpai
    Zweig einklappen Re[1]: Re[6 mit mist]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eif... (Zarafel, 30.09.2008, 07:50 Uhr)
     Die Phantasie geht Wege, die nicht vom guten Geschmack, noch weniger vom Geist kontrolliert werden. Es sei denn man (für Mipooh der Geistrezipient) weist dem Geist ein Wesen zu, dass ihn über die Zeit setzt. Was du als bedrohlich empfindest: dein "ich" und "unsere Kinder" sind im Kontext dieses erscheinenden Zen.de Forum ja volatile Verkörperungen, für manche schon Makyos. Goutieren heißt: Geschmack daran finden. (Ich bewundere deine Entschlossenheit dich über den Graben "goutieren" hinweg zu setzen).Im Ernst finde ich die Neigung mancher Gesprächspartner schwierig, eine gutbürgerliche Identität auch im Chaos von Zen zu supponieren. Erinnere dich bitte, auf die "Dame" hast du nicht geantwortet. Mein Leben "Hier und Jetzt", bei der Verwendung des Begriffes unterscheiden wir(siehe oben), besteht altersgemäß aus Abschieden von den Phantasieprodukten meiner Jugend. Für mich schliessen sich Welten, die ich sehr gerne betreten habe. Retten könnte ich nur dann etwas, wenn ich selber mehr Konsistenz hätte.
    Trotzdem: Ich rette mich auf die Insel der Liebe, die durch meine Frau mehr ist als Phantasie.
    Namaste
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[2]: Re[6 mit mist]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eif... (sanpai, 30.09.2008, 08:13 Uhr)
     "Im Ernst finde ich die Neigung mancher Gesprächspartner schwierig, eine gutbürgerliche Identität auch im Chaos von Zen zu supponieren."

    Moin Zarafel,

    "supponieren" hab ich diesmal nachgeschaut, was mich dem Verständnis deines Satzes aber nicht näher bringt, weil mir nicht klar ist, was du mit "Chaos von Zen" meinst (war Zen.de gemeint?).

    Ich sprech mal nur für mich, nicht für andere: ich bin immer ich selbst, gebe nichts vor und stelle nichts besonderes dar im Forum. Mich würdest du im "richtigen" Leben nicht anders erleben als hier.

    Auf deine "Dame" habe ich geantwortet: mit Schweigen.
    Danke für deine Antwort auf meine Frage.

    ()
    sanpai
    Zweig einklappen Re[3]: Re Chaos von Zen (Zarafel, 30.09.2008, 08:33 Uhr)
     Moin Sanpai,
    schön dich zu lesen. Du erinnerst mich an den Panther im Jardin Luxembourg. Der Blick, der aus den Sonst gesenkten Lidern kommt, erscheint als ob...
    So gehe ich auch mit dem Leben um. Die Wirklichkeit schwindet beim Hinsehen (genauen Hinsehen!) aber wir kommunizieren weiter als ob, sie tragfähig wäre. Zen kommt da als eine der Erscheinungen ins Spiel, die auch dann bestehen können, wenn man es durch schaut. Hier kommt dann die Auslegung ins Spiel.
    Bis hierher
    Ich grüße Dich
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[4]: Re Chaos von Zen (sanpai, 30.09.2008, 08:47 Uhr)
     Zen ist nichts zusätzliches. Es ist nicht getrennt von unserem Leben.

    sanpai
    Zweig einklappen Re[5]: Re Chaos von Zen (Zarafel, 30.09.2008, 08:55 Uhr)
     Sag ich ja!
    Namaste
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[6]: Re Chaos von Zen (sanpai, 30.09.2008, 09:05 Uhr)
     Las ich nicht so.

    sanpai
    Zweig einklappen Re[7]: Re Chaos von Zen (Zarafel, 01.10.2008, 05:33 Uhr)
     Die Natur, deren Teil wir sind, hat uns mit Mitteln ausgestattet, die über die Handlungssteuerung hinaus Selbstbemächtigung erlauben. Reflexionsvermögen, Handlungsverzögerung und damit Zeit für uns selbst. Diese Zeit muss organisiert werden. Zen ist eines der Organisationsmittel. Es kommt nicht ins Spiel. Es ist ein Betriebssystem.
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[8]: Re Chaos von Zen (ReinerThailand, 01.10.2008, 06:08 Uhr)
     hallo zarafel

    das gleiche habe ich anfangs vorigen jahres hier geschrieben.
    nun bin ich gespannt was man DIR antwortet.
    zwei antworten sind mir besonders im kopf hängen geblieben.

    genau diese these, die erklärung und experimentelle anleitungen dazu um auf diesem wege eine überprüfung möglich zu machen,
    haben meinem buch dazu die verkaufszahlen beschert.

    woher hast du diese these??
    kennst du einen japanischen zenmeister aus dem umfeld der zenbegründeten kampfkünste??
    ich will keinen namen bitte,ein ja oder nein reicht mir vollkommen.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[9]: Re Chaos von Zen (Zarafel, 01.10.2008, 07:44 Uhr)
     Falls du dich beschränken willst, h#tte ich gern deine Formulierung. Wozu brauchte ich einen Japaner, auch noch einen kämpfenden Japaner?
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[10]: Re Chaos von Zen (ReinerThailand, 01.10.2008, 08:12 Uhr)
     hallo zarafel

    ich dachte nur, wir hätten den gleichen lehrer kennen gelernt.entschuldige bitte.

    er war kein kämpfender japaner.
    es war ,wie bei mir denke ich ,wir wollten wissen was wir ablehnen sollten oder ein anfänglicher versuch der selbstbestätigung.
    zumindestens war es für mich so.

    die kampfkunst gehört nicht zum kampfsport.
    zen in der anwendung ist einfach leichter in konflickten über sich und andere zu erlernen.

    es war nur ein weg.
    aber deine these war mir bekannt, also bestand der verdacht das sie den gleichen ursprung haben könnte wie meine ausbildung.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[9]: Re Chaos von Zen (sanpai, 01.10.2008, 09:43 Uhr)
     "mein Buch"
    "Verkaufszahlen"

    In den Sarg kannste nichts mitnehmen oder (etwas blumiger):
    Das letzte Hemd hat keine Taschen.

    sanpai
    Zweig einklappen Re[10]: Re Chaos von Zen (ReinerThailand, 01.10.2008, 12:23 Uhr)
     hallo sanpai
    ich habe all mein gut weggegeben inklusiv auto und buchrechte.
    ich bin hier mittellos in thailand wie man so sagt.

    somit habe ich auf deinen hinweis schon vor zwei jahren reagiert.
    liebe grüße reiner
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re Chaos von Zen (sanpai, 01.10.2008, 12:28 Uhr)
     Hallo Reiner,

    es ist möglich, sich mit allem zu schmücken, auch mit Bedürfnislosigkeit bzw. einem einfachen Leben.

    Liebe Grüße
    sanpai
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re Chaos von Zen (ReinerThailand, 01.10.2008, 12:42 Uhr)
     kann man es euch eigendlich je recht machen?

    alles was ich nun besitze passt in zwei koffer.
    seit 2 jahren lebe ich hier und wenn ich mehr geld habe als ich brauche gebe ich es anderen die es nicht haben .aber ich bettle nicht.

    ja ich schmücke mich damit arm zu sein.
    und damit mein schmuck erhalten bleibt gebe ich hier viel den menschen denen ich damit helfen kann.

    als jemand schrieb das er ohne bedürftig zu sein zum betteln geht weils ihn erbaut ,sprach niemand von schmuck.

    so langsam verstehe ich euch.
    toll, wirklich toll.

    liebe grüße reiner
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re Chaos von Zen (mipoohji, 01.10.2008, 12:48 Uhr)
     ... weder langsam, noch schnell...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re Chaos von Zen (mipoohji, 01.10.2008, 12:52 Uhr)
     "kann man es euch eigendlich je recht machen?"
    Das ist nicht Deine Aufgabe. Von daher liegt derjenige falsch, der dies auch nur für möglich hält.
    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Re Chaos von Zen (Helmut9, 01.10.2008, 18:27 Uhr)
     Dieses Gefühl "es nicht recht machen zu können" verfolgte mich bisher mein Leben lang. Hier hab ich gelernt es zu beherrschen. Wodurch: Wenn ich suchen würde könnte ich jede der heutigen Aussagen mit einem gegenteiligen Zitat aus Zen.de belegen. Keine Meinung zu haben macht ganz schön vergesslich.
    ()
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Re Chaos von Zen (sanpai, 01.10.2008, 12:52 Uhr)
     kann man es euch eigendlich je recht machen?
    Danke für diesen Satz! Kannst oder willst du nicht begreifen, dass es in deinem Leben nicht darum geht, mir oder sonst jemand etwas recht zu machen?
    Das wäre ein Leben als Marionette. Jemand zieht die Fäden und du funktioniert oder wie Sundro es nannte; das Reagieren auf Knopfdruck.

    Für ein weiteres Gespräch fänd ich's angenehmer als Einzelperson angesprochen zu werden, nicht als 'euch'.

    sprach niemand von schmuck.
    Ich tat es.

    sanpai
    Zweig einklappen Re[3]: Re[10]: Korrektur (sanpai, 01.10.2008, 14:11 Uhr)
     Beim Schmuck ist mir ein Fehler unterlaufen.
    Dadurch, dass ich nur den Satzteil kopierte, riss ich es aus dem Zusammenhang.

    Nein, im Zusammenhang mit Betteln sprach ich nicht von Schmuck. Die Bedeutung des Takuhatsu verstehe ich.

    Entschuldigung!

    sanpai
    Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Korrektur (ReinerThailand, 01.10.2008, 14:50 Uhr)
     ist schon gut sanpai,
    es werden wohl alle recht haben.
    ein schöner tag der erkenntnis heute!!

    grüße an dich reiner aus thailand
    Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Korrektur (sanpai, 01.10.2008, 15:34 Uhr)
     Ach, Reiner, du machst dir das Leben unnötig schwer!

    Grüße aus NRW
    sanpai
    Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Korrektur (ReinerThailand, 01.10.2008, 15:39 Uhr)
     ich kenne menschen die "haben" es unnötigerweise schwer.
    und dann lese ich hier diese verlogenheiten und träumereien.
    sie schwärmen von erleuchtung und verstehen es nicht mal zu erzählen, wozu der aufwand.

    träumereien die glücklich machen.
    belassen wir es dabei.
    es wird schon richtig sein.

    reiner
    Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Korrektur (sanpai, 01.10.2008, 15:46 Uhr)
     "ich kenne menschen die "haben" es unnötigerweise schwer. "

    Du kennst Menschen mit schwerem Schicksal. Zum Teil (wo du kannst) hilfst du ihnen. Wenn du tust, was du kannst, wo ist dann das Problem? Welchen Sinn hat es, so nach außen gerichtet zu sein und sich über andere zu ereifern?

    Erleichtert es deine Arbeit? Erleichtert es das Schicksal anderer?

    sanpai
    Zweig einklappen Reiner + Chaos (Ikkyu--san, 01.10.2008, 14:01 Uhr)
     Reiner... als jemand schrieb das er ohne bedürftig zu sein zum betteln geht weils ihn erbaut ,sprach niemand von schmuck.

    Wieder ein weiteres Beispiel wie du mit der Wahrheit umgehst Reiner. Genau diesen Satz hat dieser "Jemand" nicht geschrieben. Da war nie die Rede von "Sich erbauen" !

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Reiner + Chaos (mipoohji, 01.10.2008, 14:14 Uhr)
     Reiner schmeisst halt Realität und Wahn ganz gut durcheinander...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[0]: Reiner + Chaos (ReinerThailand, 01.10.2008, 15:00 Uhr)
     ikkyu
    du bist garantiert nicht bedürftig und schriebst hier das du oft betteln gehst.
    den menschen bedürftigkeit vorspielen ist betrug und ein schlag ins gesicht derer die es nötig haben.

    aber du hast es bestimmt gelesen über einen menschen der auch drei paläste hatte und betteln ging.
    ganz toll ,sich mal arm zu fühlen nicht wahr.
    entbehrung vorspielen und dann nach hause gehen und in zen.de schreiben welche texte man alle gelesen hat.

    tolles "ZA"zen und niemand schreibt das du ein schwätzer bist.

    egal warum du es tust ,du bist ein betrüger!!

    ich sehe hier menschen die not haben und ich gebe ihnen essen und kaufe ihren kindern einmal in ihrem leben süßigkeiten.und du gehst betteln in deutschland.

    ich weiß nicht wo du so etwas liest aber im buch der menschlichkeit gewiß nicht.

    reiner
    Zweig einklappen Re[1]: Reiner + Chaos (Ikkyu--san, 01.10.2008, 15:19 Uhr)
     Reiner, wieder einmal liesst du nur das, was du gerne lesen möchtest ...
    Zweig einklappen Re[2]: Reiner + Chaos (ReinerThailand, 01.10.2008, 15:34 Uhr)
     ikkyu
    du liest nicht mal das was du als falsch bezeichnest.

    wo hast du denn nun gelesen, das ein meinsch in deinen sozialen verhältnissen die menschen durch betteln täuschen soll???

    reiner
    Zweig einklappen Re[1]: Reiner + Chaos (nonnon, 01.10.2008, 16:07 Uhr)
     tolles "ZA"zen und niemand schreibt das du ein schwätzer bist.

    doch reiner,
    ich schreibe dass er ein schwätzer ist !!!! so etwas ist schon ganz schön blamabel auch für seine familie und vorspiegelung falscher tatsachen wie ich schrieb in dem beitrag der darauf von mir folgte.
    gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[8]: Re Chaos von Zen (sanpai, 01.10.2008, 09:39 Uhr)
     Du zeigst, dass du Zen vom Kopf her verstehen möchtest. Das wird so nicht funktionieren. Da du gleichzeitig auch jeden Meister meiden möchtest, stehe ich jetzt erst mal in ner Sackgasse, dreh mich um und

    grüß dich

    sanpai
    Zweig einklappen Re[9]: Re Chaos von Zen (Zarafel, 01.10.2008, 12:59 Uhr)
     Das ist, was ich von dir will. Ob du mein Zen willst als Zen anerkennen, dass du kennen gelernt hast, ist nicht so wichtig, wie deine Zuwendung. Heute als Gruss, morgen als geistige, übermorgen als seelische Berührung. Menschen brauchen sowas.
    Leider stimmt auch der Kopf nicht. Zen wurde mir geschenkt von einem Buchhändler in Half-Moon Bay Kalifornien. Er hatte, ohne von mir zu wissen ein Buch von Robert Merton gekauft, für mich wie er sagte, als zufälliger Nachbar beim Abendessen. Den Rest erzähle ich dir "In A year from monday".(1)
    Zarafel

    (1)Ein Buch von John Cage, den ich als Referenz zufüge. Die Zenwelt ist groß und viefältig

    Zweig einklappen Re[10]: Re Chaos von Zen (sanpai, 01.10.2008, 13:10 Uhr)
     Ob du mein Zen willst als Zen anerkennen, dass du kennen gelernt hast, ist nicht so wichtig, wie deine Zuwendung.

    Es geht überhaupt nicht um Anerkennung! Ich habe keine Schablone, auf der 'mein Zen' steht und die ich dann bei deinem Zen anlege. Mein Wunsch bzw. meine Ermunterung wäre, nicht stehen zu bleiben, nichts auszugrenzen im Sinne von 'brauch ich nicht'.

    Zuwendung? Dies fällt mir nicht schwer. :-)

    Ein für mich wichtiger Punkt ist jedoch, auch mal den Blickwinkel zu ändern und nicht immer zu kreisen um ein "Was wünsch ich mir", "Was brauch ich". Das "Was kann ich geben" ist genauso wichtig.

    sanpai
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re Chaos von Zen (Zarafel, 01.10.2008, 13:24 Uhr)
     Namaste
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[4]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 29.09.2008, 11:40 Uhr)
     hi mipoo,
    das kann ja wohl nicht war sein !!! glaubst du denn dass von nur einer rezession fünf sterne heraus kommen ???
    gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 29.09.2008, 14:24 Uhr)
     Eine Rezension gibt 5 Sterne
    wie viele Sterne hat der Artikel?
    Zweig einklappen Re[5]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 29.09.2008, 15:47 Uhr)
     Klar, nonnon.
    Wenn der eine 5 Sterne gibt und sonst niemand was schreibt, dann hat derjenige 5 Sterne.
    Wenn nun LarsZ noch was schreiben würde und würde nur 3 geben, dann hat das Buch auf einmal 4.
    (5+3)/2.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 07:48 Uhr)
     es gibt einen kult rund um die parapsychologie.
    ist dir das nicht aufgefallen.
    alle religionen dieser welt bauen darauf auf.

    ist eben ein sachbuch mehr nicht.
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 29.09.2008, 08:38 Uhr)
     Danke ich wollte nur wissen wie Du dieses "Kult" siehst.
    ()
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 29.09.2008, 11:36 Uhr)
     wier kann man über ein buch urteilen,wenn man es nichteinmal gelesen hat !!!
    Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 28.09.2008, 16:22 Uhr)
     Selbstbeweihräucherung nennt man sowas auch.
    Ansonsten ist im Internet nichts zu finden, was irgendwie darauf hinweisen könnte, dass Dich mal jemand für voll genommen hätte.

    mipoo,
    selbst beweihreuchern kannst du wirklich nicht sagen !!! reiner hat immer gesagt dass er für sein buch keine reklame machen will,ich hab darüber geschrieben und nicht reiner !!! vergessen ???
    gruß nonnon

    Zweig einklappen Re[6]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 29.09.2008, 16:50 Uhr)
     Wo ist jetzt deine Erklärung von Meditation???
    Ich kann sie nicht finden!
    Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 29.09.2008, 17:53 Uhr)
     Ich erkläre Meditation so oft...
    Die wichtigere Frage wäre, wie macht man sie, und auch das erkläre ich so oft.

    Sieh doch einfach mal in "Zazen für Dummies"
    hier: http://zen.de/treff/forum/rundumzen?f_cmd=anzeigen&f_modus=th read&f_part_id=4178801&f_beitrag_id=4178801#a4178801

    da habe ich es kürzlich noch etwas ausführlicher getan.

    Wichtig an Meditation ist nicht wie gut oder schlecht man sie erklärt, wichtig ist, ob man sie zulässt. Ob man einsehen kann, dass sie hilfreich ist, wo man doch so wenig konkrete Ergebnisse zu sehen meint. Mit einer gewissen Gewöhnung/Erfahrung wird da schon vieles sichtbarer. Mich zB muss niemand davon überzeugen, ich sehe es ein.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 18:09 Uhr)
     nun weiß ich warum du meine benennung der verschiedenen meditationsausführungen nicht verstanden hast.
    deine eigene ist dir in der funktion nicht bekannt.
    du schreibst nur über deine empfindungen.

    so hätte ich früher nie vor meinen schülern stehen dürfen.
    lies dir doch meinen verabscheuungswürdigen beitrag noch mal genau an.
    glaube mir ich war nicht intelligent genug um mir das aus den fingern zu saugen.

    das was du unter dem ergebnis einer meditation empfindest geht mit valium besser.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 30.09.2008, 18:42 Uhr)
     Du meinst also Meditation ist ein Placebo!
    Wenn ich mich krank fühle, kann ich meditation machen- schon gehts mir viel besser.
    Wenn ich Stress habe, mache ich Meditation- und schon is er weg
    Will ich einfach mal nicht denken, mach ich Meditation- und patsch schon muss ich nicht mher denken.

    Dann war Buddha also eigentlich der Erfinder dieses heutigen Wellnesswahns?

    Dann waren wohl ganz sicher seine Paläste die ersten Spa.

    Falls du mir bei meinen Ausführungen jetzt nicht recht geben kannst, bitte ich dich mir doch mal zu erklären, inwiefern sie hilfreich bei dir ist und was genau du meinst, wurde durch sie dir sichtbar.

    Sonst müsste ich das annehmen was oben beschrieben, ein anderer wird ganz sicher etwas anderes annehmen, und noch ein anderer wieder etwas anderes. Aber was ist nun zutreffend?
    Diese Interpretationsfreiheit entsteht immer,wenn man vergisst mit Fakten zu arbeiten. Und du hast es leider vergessen. Wie kannst du dann annehmen, dass man dich richtig versteht?
    Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 30.09.2008, 18:57 Uhr)
     Mit dem Placebo hat sie zwar was gemeinsam, aber welche Idee hätte das nicht.
    Nein, das wollte ich nun wirklich nicht damit sagen.
    Ich habe es an anderer Stelle als Antwort an Dich beschrieben. Mehr kann ich leider nicht.

    Mit diesen sogenannten Fakten kann ich nicht dienen, solange ich den Eindruck habe, dass damit etwas Starres gemeint ist. Licht an und aus funktioniert nur am Lichtschalter, im Menschen dann doch nicht ganz so eindeutig.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 01.10.2008, 15:05 Uhr)
     Das ist nur dann nicht so einfach wenn man den Schaltplan nicht kennt. Wenn du ein Licht anschaltest- ist da eine bestimmte logik (Schaltplan)Voraussetzung. Diese jedoch ist vom Menschen erschaffen. Das könnte den Verdacht aufbringen, dass der Mensch mit Hilfe der Logik wundervolle Dinge vollbringen kann. Warum sollte der Mensch bei allem anderen die Logik anwenden, nur bei sich selbst nicht?
    Es ist alles ein und die selbe Quelle.
    Zweig einklappen Re[7]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 29.09.2008, 17:53 Uhr)
     kann sie nicht geben.kein hintergrund-und funktionswissen.
    ist auch nicht von nöten da sie die befriedigung dabei empfindet wie beim rasieren.ihre worte.
    was will man mehr???
    das ist mehr als manch anderer hier erwartet.
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[8]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 01.10.2008, 00:36 Uhr)
     Reiner so banal kann hier kaum einer Denken, ich erinnere mich manchmal daran vor wie langen Zeiten ich die Erfahrungen schon gemacht habe und reagierte die Du hier als Monumental hinstellst. Du kannst mich garnich verstehen deine Vorstellungen verhindern das.
    ()
    Zweig einklappen Re[9]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 01.10.2008, 04:51 Uhr)
     glaubst du das leben wäre nicht banal?
    Zweig einklappen Re[10]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Helmut9, 01.10.2008, 18:10 Uhr)
     Harald Schmit hat da mal was gebracht: Grand Canyon, Sonnenuntergang, ein Paar an der Seite, Die Frau sagt zu ihrem Mann:" Sieh mal das sieht aus wie auf einer Postkarte!" Schmits Kommentar, da ist jedes erhabene Gefühl verschwunden. Wie war deine Frage? :))
    Zweig einklappen Reiner + Sekten (Ikkyu--san, 28.09.2008, 18:46 Uhr)
     reiner... ist jeder der anderer meinung ist als du automatisch einer meiner anhänger??

    nö !

    Mipoohji, so-so, Allis oder Ike sind meistens nicht meiner Meinung, trotzdem würden sie sich lieber im Grabe umdrehen, als einer deiner Versallen zu werden.

    Reiner... diskusion ist die grundlage von wissen. das macht dieses forum so wichtig!
    über sachliche kritik ist nichts einzuwenden.


    Reiner, dieses Forum ist absolut unwichtig ! Wenn eine Diskussion stattfinden soll, dann sollte diese auch auf gleiche Augenhöhe stattfinden. Ich kann dich und deine Versallen nicht ernst nehmen, da ihr nicht im mindesten eine Ahnung vom Zen habt.

    Wenn du also ernst genommen werden willst, dann bilde dich gefälligst etwas weiter ! Ich bring jetzt mal so eine "Redewendung";Ich habe keine Lust mir dir über Trigonometrie oder Algebra zu sprechen, wenn du noch nicht mal das kleine 1 x 1 beherschst.

    http://www.shobogenzo.de/einf.html

    http://antaiji.dogen-zen.de/deu/abtmuho.shtml

    Hier sind so ein par Grundlagen. Wenn ich das Gefühl habe, das du da was geschnallt haben solltest, dann Unterhalte ich mich gerne mit dir. Die Faxen in deinen 6 Pseudomeditationen, das kannst du getrost über Bord werden. Wozu soll der ganze Quatsch nötig sein ???

    Reiner... und hast keine wirkliche kenntnis von zen in der anwendung.


    Sorry Reiner, aber für neugegründete "Zen-Sekten" habe ich kein Intresse und werde einfach nur jeden davor warnen !

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Iceman1974, 30.09.2008, 01:33 Uhr)
     hallo,
    reiner braucht keine soldaten!er führt keinen krieg.aber da sind wir wieder beim thema,ich bewundere wie objetiv und klar du die dinge siehst!ist das ZAZEN??
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (nonnon, 28.09.2008, 14:14 Uhr)
     hallo iceman,
    klasse gesagt !!
    lieben gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Lars_Z, 28.09.2008, 06:35 Uhr)
     Ikkyu- erkläre mir doch mal mit deinem Hintergrundwissen, dass wir nicht haben, warum der Garten von Kyoto genauso eingerichtet ist und nicht anders und warum er diese Wirkung (nachweislich) auf den Menschen entfaltet. Erkläre mir doch mal, woran man eine sogenannte "Erleuchtung" erkennt?
    Ich glaube wir hatten dich das schon einige male gefragt- allerdings ist mir jetzt deine Antwort entfallen oder hatten wir gar keine bekommen?
    Woher weisst du dass derjenige dem du glauben willst, weiss wovon er redet, wenn er von Erleuchtung spricht. Wenn du noch nichtmal weisst, was das ist, wie willst du feststellen, dass derjenige dich nicht belügt??? Ihr seid so einfach!
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 08:43 Uhr)
     "Ihr seid so einfach!"

    Vielen Dank. Dies ist ein wirkliches Kompliment, weisst Du das eigentlich?

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (ReinerThailand, 28.09.2008, 15:08 Uhr)
     ein fußsoldat ikkyus?????????????
    oder die meinung des meditationssachverstänigen ohne hintergrundwissen das nur noch die jugend anstrebt in ihrem judendlichen leichtsinn.
    nicht meine meinung sondern deine.
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 28.09.2008, 15:44 Uhr)
     Reiner, Du spinnst.
    Ich und Ikkyu, das ist oft genug Feuer und Wasser.
    Und der nächste Satz von Dir ist sowas von Unsinn, da gehe ich gar nicht drauf ein. Ich hab sowas jedenfalls nie gesagt.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Lars traut nicht ... (Ikkyu--san, 28.09.2008, 21:14 Uhr)
     LarsZ... und warum er diese Wirkung (nachweislich) auf den Menschen entfaltet.


    Lars, ich war Heute im schönsten Herbstwetter wandern von 400 auf 1200 Meter hoch. Wunderschön, friedvoll, erfüllend im Napfgebiet in der Schweiz.
    Diese Erfahrung die ich immer wieder beim Wandern in der Natur mache, das braucht mir keiner mehr "Nachzuweisen", weil ich diese Erffahrung immer wieder mache und sie mich erfüllt. Die Leute in Japan machen vermutlich die selbe Erfahrung wie ich wenn sie diesen "Zen-Garten" besuchen. Um so eine Erfahrung zu machen, da braucht es einfach eine gewisse Liebe zur Natur un dein offenes Herz. Ich sag dir ganz ehrlich, die raue natur ist mir da aber viel lieber als ein Kunstvoll angelegter Garten. Ich finde den Zen-Garten eher kitschig un dbevorzuge da mehr die Wüste z.B. in Nevada oder die Pyrinenn. Wundervolle Natur. Ich kenn übrigens viele Leute, die die gleiche Erfahrung machen wie ich in der Natur, die brauchen da keinen kitschigen "Zen-Garten".

    Lars... Woher weisst du dass derjenige dem du glauben willst, weiss wovon er redet, wenn er von Erleuchtung spricht. Wenn du noch nichtmal weisst, was das ist, wie willst du feststellen, dass derjenige dich nicht belügt???

    Dein Problem ist, das du deiner eigenen Praxis nicht wirklich vertraust ! Wenn du das könntest, dann würde sich deine Praxis durch alle Dinge und Wesen bestätigen. Da du diese Erfahrung offensichtlich noch nicht gemacht hast, oder schlicht keine Ahnung hast, was damit gemeint ist, glaubst du, besonnders "cool" oder besonders "argumentativ" zu sein ...
    Lars, wenn alle dinge und alle Wesen in diesen besonderen Momenten der Praxis dich bestätigen (nicht etwas dein Ego und nicht etwas deinen Intellekt), dann bräuchtest du dir diese FRage gar nciht mehr zu stellen. Da du dir aber in deiner praxis ncith wirklich sicher bist, und auch Reiner in letzter Konsequenz nicht vertraust müsst ihr euch an so äusserlichen Dingen festhalten. Esokunststücke geben dir aber niemals wirkliches Vertrauen oder wirkliche Freiheit mein werter Freund.

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Lars traut nicht ... (ReinerThailand, 29.09.2008, 07:17 Uhr)
     schade das du den zengarten in kioto immer noch als eine gartenanlage siehst.
    es ist ein beispiel einer dominaten wirkungsweise des menschen über die natur.es ist ein künstliches monument und hat mit einem garten deiner vorstellung wenig zu tun.
    du hast dich ja nicht mal gefragt warum er auf blinde, die ja bekanntlich nichts sehen können, die gleiche wirkung zu erzielen vermag.

    bei deiner gipfelersteigung ist es wie bei deiner absicht dich zu erleuchten,es stellt sich die frage :und was ist nun???was jetzt???wozu??

    aber du hast sicher recht und ich bin sicher nur ein schwätzer denn wahrscheinlich gibt es diese ganzen zenbegründeten künste in japan garnicht.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[1]: Lars traut nicht ... (Ikkyu--san, 29.09.2008, 21:50 Uhr)
     Reiner... es ist ein beispiel einer dominaten wirkungsweise des menschen über die natur.

    Zumindestens siehst du das so. Ich sehe nur eine von Menschen kunstvoll angelegte Gartenanlage ...

    Reiner... du hast dich ja nicht mal gefragt warum er auf blinde, die ja bekanntlich nichts sehen können, die gleiche wirkung zu erzielen vermag.

    Reiner, WOHER du so etwas hast, das weis ich nicht (esoterische Zeitungen?), aber glaubwürdig bist du mit solchen Behauptungen nicht.

    Reiner... bei deiner gipfelersteigung ist es wie bei deiner absicht dich zu erleuchten,es stellt sich die frage :und was ist nun???was jetzt???wozu??

    Nicht "Es" stellt sich die Frage, sondern DU stellst dir die Frage !
    Der Sinn einer Wanderung liegt in der Wanderung selber und der Sinn einen Berg zu besteigen liegt ebenfalls in der Handlung und dem Besteigen. Wenn du da noch etwas Gehirnakrobatik daraus machen willst, es hindert dich niemand daran.
    Ich geniesse die Wanderung udn die Besteigung, während du nuir darüber nachdenkst ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Lars traut nicht ... (Lars_Z, 29.09.2008, 17:23 Uhr)
     Wieso willst du eigentlich Zen praktizieren, wenn da doch gar nix dran ist? Wenn Zen-gärten kitschig auf dich wirken und du absolut nicht verstehst, weshalb sie so und nicht anders angelegt sind.
    Wieso behauptest du hier irgendetwas mit Zen zu tun zu haben??? Von welcher Praxis redest du, wenn du die Praxis des Zen in der Gestaltung der Zen-gärten noch nichtmal erkennst? Was ist deine Praxis???
    Von welcher Erfahrung redest du??? Inwiefern bestätigen dich alle Dinge und Wesen, wie du so schön sagst. Oder ist das etwa nur eine floskel, die man zu Hilfe nimmt um sich einreden zu können, irgendein Ergebnis seiner Praxis vorweisen zu können? Hast du das denn selber auch verstanden, was du da schreibst? Nein natürlich nicht, muss man ja auch nicht- wir sind ja im Zazen. Da genügt ein schöner Spruch als Nachweis.
    Und du hast recht- ich traue Reiner nicht- bis er mir den Beweis erbracht hat, dass es richtig ist, was er behauptet. Und das blöde ist- er weiss das auch- daher wird er nie etwas behaupten, was er nicht beweisen kann. Das kennst du doch auch von deinem Lehrer. Oder traust du etwa deinem Lehrer?
    Und unter Freiheit versteht zum Glück jeder mensch etwas unterschiedliches. Die einen sehen ihre Freiheit darin ,nicht mehr denken zu müssen, ich sehe sie darin, frei denken zu können.
    Zu welchen gehörst du???
    Zweig einklappen Re[1]: Lars traut nicht ... (mipoohji, 29.09.2008, 18:03 Uhr)
     "Die einen sehen ihre Freiheit darin ,nicht mehr denken zu müssen, ich sehe sie darin, frei denken zu können."

    Siehst Du den Unterschied zwichen den beiden im Denken?
    Ich sehe ihn im "nicht müssen" und "frei können".

    Genau das ist es worum es auch all den anderen geht (sich vom müssen weg zum frei können hin zu bewegen).

    Da ist kein entweder oder. Zweidimensional betrachtet bewegen wir uns zwischen den Extremen, jeder an irgendeinem Punkt, mehr oder weniger nah bzw weit vom Extrem.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[2]: Lars traut nicht ... (Lars_Z, 30.09.2008, 17:28 Uhr)
     Siehst du- genau da wollte ich hin.
    Eure Erläuterungen lassen daraus schliessen, dass ihr die Fähigkeit denken zu können als unheimliche Belastung ja sogar Leiden betrachtet. Irgendeiner scheint euch jedoch dazu zu zwingen, denken zu müssen. Demnach ist es richtig, wenn ich es als eine Art Erlösung (nicht mehr zu müssen)auffasse, dass ihr diese Fähigkeit ablegen könnt. Das ist doch das Ziel( das es eigentlich nicht gibt) des Zazen. Betrachtet man jedoch die Fähigkeit des Denkens aus einem anderen Blickwinkel, im Sinne von durchaus nützlich und vorteilhaft- könnte es sein, dass man diese Art von Erlösung gar nicht mehr erleben will. Denn dann verliert das Denken automatisch den Charakter von Leiden. Man könnte Spass daran haben, das zu nutzen,was die Natur dem Menschen zur Verügung gestellt hat. Wenn man Spass daran hat, es zu nutzen, fängt man an zu spielen und versucht diese Fähigkeit zu perfektionieren, so wie alle anderen auch. Dann könnte sich wiederum ein gewisses Freiheitsgefühl einstellen, da man die Leistungsfähigkeit seines Geistes erkennt und erkennt, dass der Geist eigentlich keine Grenzen kennt. Und schon haben wir einen freien Geist.

    Wenn ihr euch vom müssen weg bewegen wollt- geht ihr doch genau in die falsche Richtung. Ihr müsst euch doch zwingen, nicht zu denken (was ihr noch nichtmal schafft). Ihr merkt es doch selbst, wie schwer es euch fällt. Das Denken gehört zur Natur des Menschen dazu, sonst wäre es doch nicht da, oder meint ihr,die Natur lässt sich nen paar Spässchen einfallen, nur um euch arme Menschen zu ärgern??? Wenn ihr also das Denken ablegen wollt, zwingt ihr euch gegen eure Natur zu arbeiten- und schon seid ihr wieder beim Müssen.
    Zweig einklappen Re[3]: Lars traut nicht ... (mipoohji, 30.09.2008, 18:35 Uhr)
     Jein.
    Ja, weil ich Dir zustimme was das Denken selbst angeht. Wir werden immer auch denken und das ist nicht das Problem.

    Nein, weil es wäre ein Irrtum, dass wir nicht denken wollten, es sogar abschaffen. Deshalb kriegt Allis auch so schwer kontra, weil er es genau in dieser Richtung schlecht ausdrückt.

    Ich glaube kaum, dass er das meint, was er schreibt, sondern dass da ein gewisser Fanatismus oder eine Überbewertung drin ist. Das ist natürlich für Neue, Zuschauer, Aussenstehende eher verwirrend und deswegen duldet das auch niemand wirklich.

    Zazen in Bezug auf Denken bedeutet lediglich, nicht denken zu müssen, nicht denken zu unterdrücken. Um nicht denken zu müssen, muss man dem Geist dann schon ein Leckerli anbieten. Kein Pseudo oder keinen Ersatz, sondern ein wesentliches Element, ich sag mal Fühlen dazu. Gewahrsein wäre auf eine Art ein noch besserer Begriff, aber eigentlich ist der dann doch zu nüchtern.

    Keine Sorge also, wir nähern uns einem Verständnis.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[4]: Lars traut nicht ... (Lars_Z, 30.09.2008, 18:52 Uhr)
     Warum nur wollt ihr nicht denken müssen? Welche Alternativen habt ihr denn? Selbst wenn du dir selbst gewahr wirst- ist ein Denkprozess eingeleitet- denn wahrnehmen kannst du nur mit deinem Bewusstsein (also denken) Ein Gefühl wiederum hätte gar keine Bedeutung für dich wenn du es nicht wahrnimmst. Also wie bitte soll das funktionieren?
    Zweig einklappen Re[5]: Lars traut nicht ... (mipoohji, 30.09.2008, 19:36 Uhr)
     Es scheint unterschiedliche Definitionen von Denken zu geben. Ich meine damit in abstrakten Gedanken bzw Begriffen zu denken. Die Wahrnehmung eines Gefühls, wohl wissend welches es ist, nenne ich eher Gewahrsein.

    Es ging um das "müssen". Nicht um das denken an sich.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[6]: Lars traut nicht ... (Helmut9, 01.10.2008, 00:19 Uhr)
     Hallo mipooh
    Er weis nicht was das ist. Ich habe mich mal wirklich erschreckt als mir bewusst wurde das ein Gespräch nur deshalb schwierig und stockend war weil der Andere vor dem Sprechen dacht und ich tue das nicht. Ich habe keine Gedanken bevor ich spreche, das tue ich nur wenn ich täuschen will und das kann ich inzwischen sehr gut. Nicht Lügen, nur dem Menschen das sagen was er jetzt hören muss.
    liebe Grüsse
    von Halmut
    Zweig einklappen Re[7]: Lars traut nicht ... (mipoohji, 01.10.2008, 02:13 Uhr)
     Ich hab auch schon gedacht, dass er es vielleicht gar nicht weiss, wann er denkt weil er denken muss und wann er denkt weil er denken will.
    Und dann kann er natürlich gar nicht verstehen, wovon ich rede...
    Dank Dir für den Hinweis.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: Lars traut nicht ... (Zarafel, 01.10.2008, 05:23 Uhr)
     "wann er denkt weil er denken muss und wann er denkt weil er denken will."

    Weil du hier so engagiert bist, drücke ich es als Frage aus: Denken ist als Gewahrsein der Situation immer präsent. Während einer meditativen Selbstbemächtigung ist der Handlungsimpuls, das Ausagieren unterbrochen. Nein? Primitiv?
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[9]: Lars traut nicht ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 05:57 Uhr)
     hallo zarafel
    meinst du mit
    meditative selbstbemächtigung,
    das bewußte körperliche kontrolle von mentalen bereich umgangen wird und er die kontrolle in hinsicht auf den körper daher übernehmen kann.
    (schreck ,panik usw..)

    das würde sich mit meiner ausbildung decken.
    weiterreichend trifft das auch für bewußte überlegungen zu,
    deren umgehung den gleichen faktoren zuzuordnen wären.

    aber bevor ich hier mich noch weiter aus dem fenster lehne möcht ich es diesmal erst nur als frage an dich stehen lassen.
    ich stelle diese frage auch nur weil einiges dafür spricht das du in dieser hinsicht mal etwas erfahren haben könntest.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[10]:Wer Lars ist, (Zarafel, 01.10.2008, 07:58 Uhr)
     Ich meine, dass die Menschen Tiere sind, welche zur Reproduktion in Bewegung sein mussten. Diese Bewegung heisst Handlungsimpuls. Davon haben wir heute zuviel. Das moderne Leben erfordert mehr reflexive Phasen. Phasen, in denen wir uns der Bedeutung zuwenden und die Aktion, sowohl gedanklich als auch korperlich, als überschüssig empfinden. Zen betont die Bedeutung, Konzentration und ist für mich neutrales Hilfsmittel für das fühlende Wesen. Meister meide ich wie Priester. Umgehung finde ich nicht als Wort.
    Zarafel
    Zweig einklappen Re[10]: Lars traut nicht ... (mipoohji, 01.10.2008, 10:18 Uhr)
     "meinst du mit
    meditative selbstbemächtigung,
    das bewußte körperliche kontrolle von mentalen bereich umgangen wird und er die kontrolle in hinsicht auf den körper daher übernehmen kann.
    (schreck ,panik usw..)

    das würde sich mit meiner ausbildung decken."

    Wenn Deine "Ausbildung"/Erfahrungen darin Schreck, Panik usw als Inhalt sehen, dann wundert mich bzgl Deiner Ablehnung von Zazen gar nichts mehr.

    Wer würde sich schon freiwillig dem aussetzen?

    Da kann nur eine tiefergehende Erfahrung helfen, die angenehm und harmonisch empfunden werden kann.

    Ohne zu einem Urvertrauen zu gelangen wird einem immer Boden unter den Füßen fehlen. Das bekommt man in einer Situation (Schreck, Panik usw) wie Deiner gewiss nicht mehr ohne fremde Hilfe. (Meister, Guru, was weiss ich..., such es Dir aus)

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[9]: Lars traut nicht ... (mipoohji, 01.10.2008, 10:06 Uhr)
     Schwierig... Du setzt hier scheinbar jede Wahrnehmung mit Denken gleich.
    Wenn man das macht, dann wird es keine Möglichkeit geben, nicht zu denken, allenfalls das, was Dogen für Zazen empfahl, "das Nichtdenken denken".

    Handlungsimpuls... und dann noch unterbrochen, versuche mich mal dem zu nähern.

    Nee... ich komme da nicht hin, denn im Gewahrsein erkenne ich keine Handlungsimpulse.
    Bleibt mir nur die Möglichkeit, Denken anders als Du zu definieren, bzw mich auf die von Dir vorgegebene Definition nicht einlassen zu können.

    Wenn ich auch bestätige, dass alle Formen von Bewusstheit miteinander existieren, so erkenne ich doch mindestens drei Ebenen, Gewahrsein, Fühlen und Denken. Fühlen und Denken können Handlungsimpulse auslösen, müssen aber nicht, Gewahrsein hat keine.
    Das ist auch die Ebene auf die Meditation führt.

    Fühlen und noch mehr Denken erlebe ich als zufällige und/oder gewollte Bewusstseinsinhalte, die sich aus einem Gewahrsein erheben/abspalten. Die wiederum können stark von Wahrnehmung geprägt sein, also reaktiv, aber auch wie Treibgut in einem Fluss aus unbekannter Vergangenheit stammen.
    In beiden Fällen gibt es unterschiedliche Grade der Vermischung.

    Um auf meinen Gedanken des "denken müssens" bzw "denken wollens" zurückzukommen, ist hier der Ansatz der Unterscheidung. Überwiegt das Treibgut (Inhalte die aus dem Unterbewusstsein aufsteigend mit dem konkreten Gegenstand des Denkens/Handelns nicht in unmittelbarem Zusammenhang stehen) spreche ich von "denken müssen" (wobei es natürlich auch ein "fühlen müssen" gibt).
    Überwiegen Assoziationen, also passend zum Gegenstand "ausgesuchte" Inhalte, kein Treibgut, sondern meinetwegen Boote, um im Bild des Flusses zu bleiben, dann spreche ich von "denken wollen".

    Im Gewahrsein sehe ich den Fluss weitgehend ohne Treibgut und ohne Boote.

    Du siehst an meiner bildlichen Darstellung, dass ich mich schwer tue, dies abstrakt darzustellen.

    Versuche ich es zu abstrahieren...

    Als Gewahrsein bezeichne ich Intuition, das Bewusstsein ist weitgehend leer von zielgerichteten und zufälligen Assoziationen.

    Als Fühlen und Denken bezeichne ich das Bewusstsein mehr oder weniger angefüllt mit Assoziationen, auf der Skala des "wollens" und "müssens" bestimmen Zielrichtung und Ziellosigkeit den Grad der Anteile zielgerichteter und zufälliger Assoziationen.

    Zielrichtung bzw Ziellosigkeit bestimmen das Ausmaß in dem Handlungen sinnvoll sind bzw eben nicht. Sinn wiederum benötigt Gewahrsein, während Unsinn auch ohne ganz gut entsteht. Gewahrsein bestimmt somit den Grad des Sinnes von Handlungen.

    Leider nicht primitiv... ich fürchte kaum jemand wird das wirklich lesen...

    Für mich ist es ein Indiz dafür, dass "meditative Selbstbemächtigung", da sie Gewahrsein zu Lasten des Fühlens und Denkens steigert, ein Werkzeug zur Sinnerfüllung darstellt.

    Hoffe, für denjenigen, der bis hierher gelesen hat, noch halbwegs verständlich zu sein.

    Bezug zur vorherigen Diskussion. Es wird verständlich warum RT+Fanclub so viel Unsinn zusammenbringen. Sie lehnen Gewahrsein ab. Sie sind somit in ihren Zielen nicht sinn-kontrolliert und der Anteil ungeordneter Gedanken ist hoch.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[10]: Lars traut nicht ... (Lars_Z, 01.10.2008, 16:09 Uhr)
     Also eine Einschätzung etwas sei Unsinn von jemandem der diesen Text verfasst hat- kann man einfach nicht als glaubhaft annehmen, oder? Das siehst du jetzt hoffentlich selbst ein- siehst ja selbst nicht durch, meinst aber andere schreiben Unsinn- naja.
    Und wenn man Reiner oder auch mir nochmal vorwirft, wir würden alles verkomplizieren...

    Glaub mir ein Arzt, der deine Gehirnaktivität untersucht und feststellen will ob du denkst oder nicht, dem ist es völlig egal, was du denkst- es geht nur um den Denkvorgang, nicht den Inhalt.
    Die Information- du bist- ist nur in deinem Bewusstsein vorhanden. Also wie sollte ein sich selbst gewahr werden anders funktionieren?

    Was ist eigentlich ein Unsinn???
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Lars traut nicht ... (mipoohji, 01.10.2008, 16:21 Uhr)
     Es gibt genügend Menschen, denen ich zutraue meinen Text zu verstehen. Besonders Zarafel an den es eigentlich gerichtet war.
    Wenn Du etwas nicht verstanden haben solltest, das aber gern tätest, frag einfach nach.

    Unsinn ist etwas das keinen Sinn macht.

    Beispiel aus meinem Religionsunterricht als ich 10 war: Der Lehrer behauptete, es sei Zufall, wenn jemand auf dem Gehweg langgeht und ihn ein Blumentopf trifft der dort von einer Fensterbank herunterfällt.

    Zufall für diese Situation insgesamt ist blanker Unsinn. Weder ist die Person zufällig dort gegangen, noch ist der Blumentopf einfach heruntergefallen. Da gibt es weitere Erklärungen.
    Ob ein Zusammenhang zwischen der getroffenen Person und dem fallenden Topf hergestellt werden kann, ist zunächst mal unerheblich. Dazu müssten wir weitaus mehr wissen.

    Aber bevor wir uns an vielen Fronten verstricken, würde ich gern Deine konkreten Erklärungen zu Erleuchtung und Meditation lesen. Am besten dort, wo das Gespräch dahingeführt hat.
    Auch wenn RT schon Schiß kriegt und Dich auffordert es lieber nicht zu tun...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Lars traut nicht ... (Ikkyu--san, 30.09.2008, 21:49 Uhr)
     LarsZ... Ihr müsst euch doch zwingen, nicht zu denken (was ihr noch nichtmal schafft).

    Unblaublich, was du dir da ausdenkst ! Wie kommst du zu solche obkuren Vorurteilen ?

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[3]: Lars traut nicht ... (Helmut9, 01.10.2008, 00:11 Uhr)
     Ich glaube Du hast zu wenig Erfahrung mit Zazen.
    Ich habe gerade durch Zazen denken gelernt. Wie das möglich ist? Dieses Unmögliche! Es ist ganz einfach. Ich bin dann das was man Leere nennt, alle Sinne offen und voll aufnehmend, nur eines ist nicht da das wertende beurteilende sich weigernde Denken. Zen-Leute, oh Entschuldigung ZAzen-Leute nennen das auch Egolosigkeit. Ach ja ich hab Reiners "Meditation" gelesen (ab S.141). Diese Art der "Meditation" hätte mir schon fast mal den Verstand gekostet. Das hab ich alles schon vor einem Jahrzehnt hinter mich gelassen, weil es mich krank machte.
    ()
    Zweig einklappen Re[4]: Lars traut nicht ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 05:23 Uhr)
     entschuldigung helmut aus welchem

    buch (seite 141)zitierst du meine darstellung der meditation.
    im buch"bios logos"1.auflage ist das mitten im thema psychometrie und der erklärung der einzelnen faktoren die ihr zugrunde liegen.

    meditation fängt erst auf seite 149 an und ist hauptsächlich wissenschaftlichen erkenntnissen zu verdanken die dort nur in einfacher ,verständlicher form dargestellt sind .also lediglich meine banale darstellung dieser faktoren die du wahrscheinlich in jedem lehrbuch der sachlichen darstellungen wieder findest.
    in zwei anderen büchern von mir steht auf seite 141 eine darstellung wie die funktionen der heutigen panikforschung sich schon im bau von fengchui begründeten bauwerken erkennen ließen.
    und ein anderes mal ist ein denkchema der energieangleichung als grundlage der heutigen werbestratigien zu finden.

    aber es könnte die zweite auflage von bios logos sein die mir hier nicht vorliegt.inhaltsmäßig dürften dort kaum abweichungen vorliegen.
    aber wieso das thema einem menschen den verstand fast gekostet haben könnte ist mir schleierhaft.

    eventuell war dieses thema nicht über einen lehrer an dich herangetragen worden und du warst mehr deinen eigenen intepretationen unterworfen.

    vile grüße an dich reiner
    Zweig einklappen Re[5]: Lars traut nicht ... (Helmut9, 01.10.2008, 17:56 Uhr)
     Hallo Reiner
    Sicher hatte ich keinen Lehrer, das sollten alle hier wissen. Ich habe ja den Zugang zu meinen damaligen Interpretationen erst durch Zazen korrigieren können. Dadurch hab ich mir einige Umwege erspart die durch Zazen, von Anfang an, aufgezeigt werden.
    Ich muss wohl die 2. Auflage haben 2007 Novum Wien

    Ansonsten kann ich diesen Weg schon so nachvollziehen und es kann sein das ich dann schneller gewesen wäre. Vielleicht hätte es auch viel Geld gespart das ich mit Esoterischen Themen gegeben habe. Aber ich hätte auch nicht die Erfahrungen von heute so machen können. Alles ist immer am richtigen Ort und miteinander Verbandelt.
    liebe Grüsse
    von Helmut
    Zweig einklappen Re[6]: Lars traut nicht ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 18:27 Uhr)
     hallo helmut

    ich muß mir diese zweite auflage besorgen lassen da hier bei mir anfragen kommen die ich in den angegebenen seiten nicht finden kann.

    vielen dank für den hinweis hätte ich auch selber drauf kommen können.
    ich denke das format ist anders und daher verschieben sich die seiteninhalte.

    nochmals vielen dank reiner
    Zweig einklappen Re[1]: Lars traut nicht ... (Ikkyu--san, 29.09.2008, 22:19 Uhr)
     LarsZ... Zu welchen gehörst du???

    Ich gehöre zu denen, die jetzt müde sind und ins Bett gehen. Ich wünsche dir eine schöne Nacht ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[2]: Lars traut nicht ... (ReinerThailand, 30.09.2008, 07:11 Uhr)
     hallo ikkyu
    vorsicht aufweckgefahr!!!!

    meister der ausreden aber die ist neu von dir.
    du machst dich.
    zwar immer noch ohne eigenes grundwissen aber in den ausreden etwas flexibler.eine mehr,geht doch!

    gleichnis:
    der appetit ist eine bedarfsmeldung des körpers.ich meine nicht den hunger.
    beispiel bei schwangeren ändert sich der bedarf aufgrund des veränderten hormonellen zustands.

    es ist dienlich dem appetit eine gewisse auswahl anbieten zu können um den bedarf präziser zu stillen.es muß also einiges mal vorher probiert worden sein.nur so ist es möglich das wirkliche zur zeit bevorzugte produckt zu bekommen.

    ist es so mit dem vorhandenen wissen das uns sagt was uns wirklich interessiert???
    nur so eine frage,mehr nicht.würden wir immer nur fernsehn schauen wüßten wir nicht ob uns ein buch zu einer bestimmten stimmung mehr inspirieren könnte.

    sehen wir nun mal übertriebener weise den sogenannten fachidioten.er weiß alles über mathematik aber weiß nicht ob seine wirklichen interessen darin liegen ein gedicht zu schreiben.

    ich finde jeder mensch sollte nur über das eine meinung haben was er kennt.
    leider ist die zeit nicht ausreichend die wir auf dieser welt verbringen dürfen um alles kennen zu lernen.aber so lange wir lernen entwickeln wir uns weiter.

    wenn wir damit aufhören uns weiter zu entwickeln beginnt unser tod.dieser kurze augenblick im wechsel bezeichnete buddha als das leben,als er gesagt haben soll:

    wir leben nur einen augenblick!!
    vorher entwickeln wir uns -danach beginnt unser tod!

    niemand wird diesen augenblick verhindern können aber wir können bestimmen wann er eintrifft.
    daher habe ich vor nichts mehr respekt als vor dem augenblick der das leben bedeutet.

    einige bekommen ihn erst bewußt mit wenn er schon lange zurück liegt.
    man erkennt es daran das sie sagen: das ist was für junge leute.
    körperlich wird dieser augenblick schneller kommen als uns lieb ist.
    geistiger weise erkennen wir es wenn die menschen sagen :das war schon immer so,schau auf die alten usw..
    die sucht nach ruhe liegt nicht in den augen von kindern zu lesen.

    jeder abschnitt unserer existenz hat seine berechtigten ziele aber sie lassen erkennen wie weit wir uns vom augenblick des lebens schon entfernt haben.das gelingt uns bei anderen natürlich besser als bei uns selbst.
    das wesen des lebens erkennen,-
    eventuell ein weiterer weg??

    der augenblick könnte vorbei sein:
  • wenn wir ausreden bei uns selber zulassen die eine weiterbildung verhindern wie
  • dem gehirn eine pause gönnen ,
  • weniger denken und sich in vorurteilen verstecken,les ich nicht kann nur schlecht sein,
  • die meinungen anderer ohne prüfung übernehmen,es steht so geschrieben usw..

    buddha soll seine lehrer weggeschickt haben als sie keine antworten mehr wußten.
    also weiß jeder hier das selbst buddha immer fragen stellte und nicht seine zufriedenheit fröhnte.
    auch er wollte diesen augenblick des lebens so weit vor sich herschieben wie es ging.
    er riet davon ab büchern und lehrern zu glauben und nur den eigenen eingebungen zu folgen.
    der hinweis auf "eigene" ist nicht zu übersehen.

    er soll das leben abgelehnt haben ,ja es sogar als leiden bezeichnet haben.
    eventuell könnte er auch das leben meinen das er als nur einen augenblick bezeichet hat?????

    nur so kleine überlegungen ohne verstand eines schwätzers.
    wirklich falsch????????
    gruß aus thailand reiner
  • Zweig einklappen Re[3]: Lars traut nicht ... (mipoohji, 30.09.2008, 08:57 Uhr)
     Ja, wirklich falsch.

    Die Grundannahme ist falsch und alles was daraus folgt.

    "wenn wir damit aufhören uns weiter zu entwickeln beginnt unser tod.dieser kurze augenblick im wechsel bezeichnete buddha als das leben,als er gesagt haben soll:

    wir leben nur einen augenblick!!
    vorher entwickeln wir uns -danach beginnt unser tod!

    niemand wird diesen augenblick verhindern können aber wir können bestimmen wann er eintrifft.
    daher habe ich vor nichts mehr respekt als vor dem augenblick der das leben bedeutet."

    Du stellst es dar als gäbe es im Lebensverlauf irgendwo einen Punkt an dem das so sei. Das macht absolut keinen Sinn.
    Also muss, einfach mal angenommen, der Buddha hätte wenigstens den einen Satz tatsächlich so gesagt, der Sinn an einer anderen Stelle zu suchen sein.

    Wenn ich ein Puzzle habe, dann schaue ich mir das Teil so lange an bis es wirklich passt.

    Mache Dir einmal bewusst, wie Zeit sich uns darstellt, auch Lebenszeit. Auffällig ist, dass wir beständig ganz real in einem Jetzt leben und genau dort handeln, entscheiden, erfahren usw.

    Vor diesem Jetzt, das mit uns durch unsere Zeit geht, haben wir uns daraufhin entwickelt, was danach kommt, ist, bezogen auf dieses eine Jetzt, ein Sterben. Was Du gestern warst ist Jetzt schon im Sterben, was Du morgen sein wirst ist Jetzt noch in der Entwicklung.

    Jetzt ist die Zeit in der wir leben, nicht gestern und nicht morgen. Das macht Sinn, das was Du da zusammengereimt hast, ist lediglich eine Annahme, die durch nichts begründet ist.

    Also eher "nur so kleine überlegungen (ohne) mit dem verstand eines schwätzers.
    wirklich falsch????????"
    Geändert habe ich "ohne" was nicht der Fall ist und eingefügt "mit dem", denn tatsächlich empfinde ich, dass es Sinn macht, wenn ich davon ausgehe, dass es der Verstand eines Schwätzers war, der sowas produzierte.
    Meine Antwort lautet "grundfalsch".

    Vielleicht schiebst Du den Zeitpunkt, an dem Du erkennen möchtest, tatsächlich so lange wie möglich vor Dir her. Vielleicht hast Du Angst zu erkennen was wirklich ist. Irgendwoher kam die Idee, und wenn sie noch so falsch ist, dass es an einem Punkt bergab gehen wird. Tatsächlich trifft dies auf jeden Augenblick unseres Daseins zu.

    Du kannst das nachprüfen. Es ist jetzt, wenn Du an Deine Vergangenheit denkst und es ist in der Zukunft, wenn Du etwas planst. Es kann ganz anders kommen, das weisst Du ganz sicher, Du hast es schon erlebt.

    Nimm an Du planst gelegentlich kein Bier mehr zu trinken (oder sonst einen "guten Vorsatz" zu fassen), das kannst Du tun. Und dann darfst Du verzweifeln, wenn Du immer wieder erlebst, dass dies nicht funktioniert hat. Wer kennt das nicht?
    Dies geschieht, weil es eine Illusion ist, zu glauben, dass wir unser Leben beherrschen würden, indem wir etwas möglichst Kluges planen. Es kommt uns klug vor, aber es ist naiv und das erfahren wir so oft, dass es uns irgendwann zum Hals raushängt.

    Es gibt eine Lösung dieses Problems, und darüber reden wir eigentlich die ganze Zeit. Jetzt, direkt Jetzt kannst Du die Richtung bestimmen indem Du tust was Du tust. Darum versuchen wir (Zazen-herumsitzende) uns mehr an das Jetzt zu gewöhnen. So dass wir nicht dauernd den richtigen Zeitpunkt verpassen indem wir der Vergangenheit nachtrauern oder eine Zukunft phantasieren, die uns spätestens dann, wenn sie zum Jetzt wird, zeigt, dass wir nicht Gott sind sondern Menschen.

    Zazen bedeutet, Jetzt zu sitzen. Nicht gestern, nicht morgen, immer wieder Jetzt. Es bedeutet, das anzunehmen, was Jetzt für uns da ist, seien es Gedanken, Gefühle oder ein Gewahrsein des Augenblicks. Das ist nicht dumm, wie Du es manchmal darstellst. Es ist klug, denn wir kommen an den Punkt an dem wir sowieso sein müssen. (Müssen jetzt nicht negativ gesehen, sondern es ist ganz natürlich so)

    Je mehr wir ins Jetzt kommen, also in das Gewahrsein des Augenblickes, der mit uns gemeinsam durch Zeit wandert, um so weniger müssen wir uns Sorgen machen über die Vergangenheit und die Zukunft, wir denken weniger, dafür sehr effektiv, sehr realistisch.
    Wir erleben weniger (Illusionen oder Vorstellungen), dafür sehr intensiv, was gerade jetzt passiert. Und wir müssen keine Angst haben deswegen zu verblöden. Wir dürfen Jetzt darauf vertrauen, dass wir nichts wirklich vergessen oder dass wir in einer Zukunft keine Entscheidung mehr treffen würden. Das tun wir, keine Sorge wäre begründet. Wir haben das immer getan.

    All die Lehren, die die Meister der Vergangenheit für uns hatten, deuten darauf hin. Jetzt ist meine Zeit. Jetzt ist der Augenblick in dem ich tue was immer ich tue. Jetzt stelle ich Weichen aus dem Gestern ins Morgen, zu keinem anderen Zeitpunkt. Das Jetzt ist wichtig. Es wird auch morgen wichtig sein und es war auch gestern wichtig nur Jetzt IST es wichtig. Und das war schon immer so.

    Wenn Du Dir nicht vertraust und denkst dass es Informationen gäbe, die Dir morgen helfen werden, dann warte ab, bis morgen zum Jetzt wird und Du wirst sehen, ob es wirklich so ist. Du wirst sehr schnell merken, dass ganz viele Informationen diese Erwartung nicht erfüllen. Darum entscheide ich mich gegen vielversprechende "mentale infos", denn sie können falsch oder richtig sein. Eine "mentale info" ist immer richtig. Jetzt ist alles für mich erfahrbar und damit bin ich ausreichend beschäftigt. Ich kriege sogar gar nicht alles mit, egal wie aufmerksam ich auch bin. Das bedeutet ich lebe bereits Jetzt im Überfluss. Wenn ich das sehen kann, dann bin ich erfüllt, dann bin ich glücklich.

    Die Angst etwas nicht erfasst zu haben, was aber möglich gewesen wäre, nimmt nur unnötig Raum ein in unserem Bewusstsein und vermindert dadurch das was wir bereits sehen könnten.

    Darum kann Zazen gar nicht fehlleiten. Es führt uns ins Jetzt, dafür ist es gefunden worden, das ist es worum wir uns bemühen. Immer wieder, weil das Jetzt immer wieder stattfindet und immer wieder voll ist von Erfahrungen.

    Erleuchtung? Ja, tatsächlich gibt es sowas. Ich kenne es aus der Vergangenheit und es nützt mir nur als Erinnerung. Jetzt wäre der Zeitpunkt, nicht in der Vergangenheit, denn ich lebe Jetzt.
    Darum ist niemals jemand dauerhaft erleuchtet, es sei denn er ist jeweils im Jetzt und erfährt jeweils Jetzt diese Erleuchtung. Wenn er aber wenigstens im Jetzt ist, dann erfährt er zumindest alles was für ihn Jetzt da ist.

    Bei aller Wertschätzung, scheiß auf Erleuchtung die nicht Jetzt stattfindet...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[4]: Lars traut nicht ... (ReinerThailand, 30.09.2008, 09:32 Uhr)
     hallo mipooh
    ich habe geschrieben das jeder lebensabschnit für uns das jetzt hat.

    du hast nicht wirklich verstanden was ich geschrieben habe nicht wahr?

    weißt du von wem diese denkweise stammt??
    weißt du wessen darstellung des lebens du als absolut falsch einstufst??

    forsche nach und behaupte dann das gleiche noch mal.
    ich hoffe das andere meine ausführungen folgen können oder sie schon einmal unter anderen namen gelesen haben.

    oder besser frage einen lehrer deiner wahl sicher weiß er wen ich da zitiert habe.

    scheiß auf erleuchtung???
    scheint die fäkaliensprache zu sein von menschen die noch in der analphase des lebens stecken!

    viele grüße reiner
    Zweig einklappen Re[5]: Lars traut nicht ... (mipoohji, 30.09.2008, 09:41 Uhr)
     Ich hatte es befürchtet, dass selbst so viel Mühe Dich nicht bewegen kann zu verstehen.
    Ich lasse also auch das.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[5]: Lars traut nicht ... (Helmut9, 30.09.2008, 12:14 Uhr)
     Hallo Reiner
    Ist es nicht viel extremer zu verstehen, dieses:

    wir leben nur einen augenblick!!
    vorher entwickeln wir uns -danach beginnt unser tod!

    ich sehe es so: Der Hier-Augenblick ist das was das Vorher und mögliche Nachher bedenken kann, sinnvoll ist diese Art der Datenverarbeitung aber nur um diesen Hier-Augenblick zu bewältigen und eventuell einen überlebens Augenblick im Nachher zu ermöglichen.

    Es bringt mir nichts mich intensiv, das Hier vergessend, mit einem Termin in einer Zukunft zu beschäftigen und dadurch mir auf der Treppe den Fuss zu brechen. Der Termin ist dann nicht mehr Zukunft, außer ich wollte ins Krankenhaus, aber dann bestimmt nicht so.

    Wir leben nur Einen Augenblick!
    Es ist immer nur dieser eine Augenblick. Vor diesem haben wir uns entwickelt und nach diesen sterben wir. Meine Vergangenheit hat mich zu dem gemacht was ich jetzt bin, ich vergesse zu leicht das ich in diesen gewesenen Augenblicken einverstanden war. Ich habe mich entschieden in jedem dieser Augenblicke und es muss richtig gewesen sein denn sonst könnte ich hier nicht sein.
    Ein Satz von jemanden den ich ehre: Wie Unrecht kann man haben? Tod sein! Damit meinte er nicht den physischen Tod.

    Es ist sinnlos an Vergangenheit zu hängen oder Zukunft zu erzwingen. Sehr sinnvoll ist es die Vergangenheit und ein Ziel im Hier zu erinnern und mit den Mittel zu realisieren die ich jetzt habe. Mein Vergangenes erschafft Ziele die ich nur aus diesem Hier-Augenblick erkennen und erhandeln kann.
    Der Hier-Augenblick hat nur die Wirkung aus einer Ursache die ich nicht mehr finden kann weil Vergangenheit nicht mehr ist. Hier bin ich Ursache die eine Wirkung erzielen möchte aber völlig Ahnungslos ist wie die Wirkung sein wird und wenn ich wieder Wirkung bin frage ich mich doch tatsächlich wie mir das geschehen konnte. Der Notnagel für Unwissende ist dann jeder Andere nur ich nicht, Gott oder die Natur. Diese Notnägel sind die wirklichen Nägel zum Sarg des fühlenden Wesens Mensch, nicht des lebenden Wesens, das ist ja das Dumme. Es gibt Menschen von denen ich sagen kann: Die sind schon tot, nur zu faul um umzufallen.
    Erleuchtung ist ganz einfach der Hier-Augenblick zu sein, Vergangenes und Zukünftiges nicht als Oberste Priorität zu sehen, sondern als Programm das ich geschrieben habe und schreibe.
    liebe Grüsse
    Helmut
    Zweig einklappen Re[4]: Lars traut nicht ... (Lars_Z, 30.09.2008, 18:22 Uhr)
     Was passiert denn im Jetzt des Zazen?
    Wo liegt der Unterschied zwischen Leben und Tod?

    versuch einfach nur diese Fragen zu beantworten ok.
    Zweig einklappen Re[5]: Lars traut nicht ... (mipoohji, 30.09.2008, 18:53 Uhr)
     Über Tod weiss ich nichts wirklich. Ausser dass etwas oder jemand nicht mehr existiert. Für mich selbst hat das eigentlich keine Bedeutung, da ich ja nach meinem Tod nicht mehr lebe...

    Was im Zazen passiert ist sehr individuell. Hinzu kommt, dass es nicht abstrakt, also in Buchstaben oder Worten stattfindet und somit eine Beschreibung sehr umfangreich sein muss und doch nicht dasselbe vermittelt, was erlebt wurde. Die Gefühle zB sind enorm schwierig in Worte zu fassen.

    Natürlich kann ich rückblickend ein paar verallgemeinernde Worte sagen. Was bei mir passiert ist, dass ich nicht mehr aktiv denke sondern stattdessen fühle. Meinen Körper, meinen Atem.
    Gedanken können auftauchen, mal lenken sie ein wenig ab, mal kaum, mal gar nicht. Ich selber gehe immer wieder zum Atem zurück. Gelegentlich passiert es, dass eine ganze Weile eine ruhige und angenehme Stille herrscht und ich darin auch den Atem und den Körper "vergesse".
    Und dann gibt es ab und zu Einsichten. Intuitionen oder "höhere Ideen", die ähnlich den Gedanken mal mehr mal weniger wichtig genommen werden.

    Besonders angenehm und entspannend empfinde ich völlige Selbstvergessenheit, die bei mir aber eher selten ist. Dann bin ich hellwach und merke auf einmal, dass ich nun nicht mehr weiss wer oder wo ich bin. Bin aber ausgesprochen zufrieden darin und wie gesagt auch völlig wach.

    Mehr passiert da nicht und weniger auch nicht.

    Nachher kann ich immer sehr gut, bzw besser als vorher mit meinem Alltag umgehen, bin ausgesprochen geduldig, freundlich und sowas halt.

    Und auf längere Sicht entwickle ich mich positiv. Irgendwie insgesamt, körperlich, seelisch und sozial. Alles wird leichter und leichter und leichter... usw.

    Tue ich das nicht, also erlaube ich mir Zeiten ohne nach Innen zu gehen, komme ich ganz automatisch "runter". Irgendwanjn geht es mir dann schlecht. Das kann Jahre dauern, aber mit der Zeit sehe ich da eine Regel.

    So, das passiert so bei mir im Zazen bzw in der Gegenstandsfreien Meditation. Hab da jetzt ein paar Highlights weggelassen bzw unter Intuitionen gepackt, aber das würde den Rahmen wirklich sprengen.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Lars traut nicht ... (nonnon, 30.09.2008, 10:47 Uhr)
     hallor einer guten morgen,
    wenn man nicht ganz dumm ist merkt man selber wie notwendig es ist den verstand zu trainieren man sieht eben auch das geist und körper zusammen hängen weil der physische körper dann auch entsprechend reagiert ( man kann sich jung fühlen ).du hast recht wenn du sagst dieser augenblick ist das leben " man kann es wirklich spüren " um sonst gibt es den spruch nicht " wer rastet der rostet "und da ist was dran.die eigenen gedanken und ideen zu schulen und erfahrungen zu sammeln vor allem im alter auch mal was neues aus zu probieren,da hat der buddha recht gehabt und er wusste wovon er redete wenn er es wirklich sagte und wenn das nicht wieder eine überlieferung der nachvolgenen menschen ist.die jenigen menschen die sehr alt geworden sind haben sich fast immer mit geistigen gut beschäftigt das liest man immer wieder,sei denn sie wurden krank oder zum tode verurteilt wie es früher so war weil sie anders denkend waren.deine überlegung hat mir aich schon den anlass gegeben dieser gedanken nach zu gehen und können tatsächlich so verhinden das dieser augenblick zurück steht.
    lieben gruß nonnon
    Zweig einklappen Falsche Behauptung von Reiner ... (Ikkyu--san, 30.09.2008, 13:04 Uhr)
     Reiner... "wenn wir damit aufhören uns weiter zu entwickeln beginnt unser tod.dieser kurze augenblick im wechsel bezeichnete buddha als das leben,als er gesagt haben soll: wir leben nur einen augenblick!!
    vorher entwickeln wir uns -danach beginnt unser tod!


    Werte Forengemeinschaft. Die Motivation von Reiner, solche Behauptungen ins internet zu stellen kann ich nicht beurteilen, das muss er mit sich selber ausmachen.
    Ich kann aber sehr wohl beurteilen, das der Buddha so eine Aussage niemals gemacht hat. Reiner will die Buddhistische Lehre nach seinem eigenen gutdünken manipulieren um seine Eso-Philosophie besser verklinkern zu können

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Falsche Behauptung von Reiner ... (nonnon, 30.09.2008, 14:24 Uhr)
     Reiner... "wenn wir damit aufhören uns weiter zu entwickeln beginnt unser tod.dieser kurze augenblick im wechsel bezeichnete buddha als das leben,als er gesagt haben soll: wir leben nur einen augenblick!!
    vorher entwickeln wir uns -danach beginnt unser tod!

    was ist nicht plausibel ikkyu ??
    das was reiner beschreibt ist das " hier und jetzt " ich kann das gut nachvollziehen !! gruß nonnon

    Zweig einklappen Re[1]: Falsche Behauptung von Reiner ... (mipoohji, 30.09.2008, 15:21 Uhr)
     Nun, wenn es das hier und jetzt ist worauf er hinaus will, dann kann ich nur sagen, man kann sich auch einen Knopf an die Backe nähen.

    Es kann aber nicht wirklich ursprünglich von ihm so gemeint gewesen sein, sonst wäre er auf meine Antwort dazu ganz anders eingegangen.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[2]: Falsche Behauptung von Reiner ... (nonnon, 30.09.2008, 15:27 Uhr)
     hi mipooh,
    war auch nur so eine idee von mir die ich für mich so interprätiert habe.aber man könnte es auch so sehen,warum nicht ??
    gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[3]: Falsche Behauptung von Reiner ... (mipoohji, 30.09.2008, 15:33 Uhr)
     Ich bin für die einfachste mögliche Erklärung, weil ich selbst gern einfach bin.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Falsche Behauptung von Reiner ... (nonnon, 01.10.2008, 15:05 Uhr)
     war auch nur so eine idee von mir die ich für mich so interprätiert habe.aber man könnte es auch so sehen,warum nicht ??

    hallo mipoo,
    auch wenn man sich eine frikadelle ans knie nagelt,lebt man eh im hier und jetzt,keiner lebt im gestern oder morgen !!! man lebt immer jetzt.
    so meine interpretation.
    lieben gruß nonnon

    Zweig einklappen Re[4]: Falsche Behauptung von Reiner ... (mipoohji, 01.10.2008, 16:01 Uhr)
     Nun genau das habe ich selbst lang und breit erläutert.
    Bei RT hingegen hiess es zunächst, dass es einen bestimmten Augenblick im Lebnensverlauf gäbe (angeblich lt Buddha) an dem man lebt, vorher sei Vorbereitung, nachher sei Sterben. Und um dem die Krone aufzusetzen, diesen Augenblick schiebe man vor sich her.
    Er hat dann zwar anschliessend etwas relativiert und für alle möglichen Lebensaspekte so einen Augenblick konstruiert, aber selbst das ist noch weit entfernt von einem hier und jetzt welches immer da ist.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[1]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Ikkyu--san, 30.09.2008, 21:41 Uhr)
     nonnon... Reiner... "wenn wir damit aufhören uns weiter zu entwickeln beginnt unser tod.dieser kurze augenblick im wechsel bezeichnete buddha als das leben,als er gesagt haben soll: wir leben nur einen augenblick!!
    vorher entwickeln wir uns -danach beginnt unser tod!

    was ist nicht plausibel ikkyu ??
    das was reiner beschreibt ist das " hier und jetzt " ich kann das gut nachvollziehen !! gruß nonnon


    Sorry nonnon, WENN Reiner sich auf den Buddha beruft, dann soll er doch bitte die Quelle angeben, so das der interessierte das auch nachprüfen kann. So eine undifferenziertes "Eso-Sprech" hat der Buddha niemals gelehrt. Ich habe nichts gegen dieses "Hier-und-jetzt", bitte schiebt aber dem Buddha nicht euer Eso-Kauderwelch unter ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[2]: Falsche Behauptung von Reiner ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 05:37 Uhr)
     hallo ikkyu

    laut helmut ist meine darstellung von einer auffälligen banalität die in ihrer einfachheit schon einer beleidigung seines interlekts darstellt so das er sich auf ein sehr niedriges niveau heruntergezogen sieht.
    ich schrieb ihm das du in deinem verständnis allerdings schon überfordert zu sein scheinst weil du diese erklärungen als falsch ansiehst.

    frag ihn doch mal wieso er es als banal bezeichnet?
    was ich übrigens auch so sehe.
    ich hätte nie erwartet das eine so einfache darstellung dein verständnis überfordert.

    obwohl beim ritual wars ja auch so.
    entschuldigung ich hätte es wissen müssen.

    bist du eventuell doch sehr jung und liest immer nur ab??
    ich werde versuchen mich noch einfacher in zukunft auszudrücken.

    viele grüße an dich reiner
    Zweig einklappen Re[0]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Lars_Z, 30.09.2008, 18:26 Uhr)
     Wieso benutzt du eigentlich immer diese offizielle Anrede an die Forengemeinde. Hast du Angst, dass das sonst keiner für voll nehmen könnte, was du schreibst. Deshalb gibst du dem ganzen einen offizielen Charakter?
    Zweig einklappen Re[1]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Ikkyu--san, 30.09.2008, 21:54 Uhr)
     LarsZ... Wieso benutzt du eigentlich immer diese offizielle Anrede an die Forengemeinde.

    Wieso ich diese Anrede benutz ?

    Ganz einfach, ich möchte hier alle leser dieses Forum ansprechen ! WIE du das aber interpretierst, das bleibt dir überlassen und interessiert mich nicht besonders ...
    Zweig einklappen Re[2]: Falsche Behauptung von Reiner ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 04:57 Uhr)
     hallo ikkyu
    wie machst du das denn bei denen die berichte ohne zu lesen verurteilen?
    das es die gibt weißt du ja aus eigner erfahrung.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Falsche Behauptung ... (Ikkyu--san, 01.10.2008, 07:01 Uhr)
     Reiner... hallo ikkyu wie machst du das denn bei denen die berichte ohne zu lesen verurteilen?
    das es die gibt weißt du ja aus eigner erfahrung.


    Reiner, ich behaupte, das du lügst ! Es gibt diese Ominösen Aussagen des Buddha nicht !

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Falsche Behauptung ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 07:39 Uhr)
     du weißt genau das buddha gesagt das leben ist nur ein augenblick.
    und wer lügt weißt du doch besser als ich oder.
    woher weißt du eigendlich was buddha wirklich gesagt hat?
    ach ich habe ja vergessen das du alle schriften die menschen über ihn geschrieben haben gelesen hast.
    mußt du meine these zum augenblick wirklich erst noch nachlesen??hast du sie wiklich nicht verstanden?
    selbst helmut bezeichete sie als banal.
    für mich gehört sie auch in den anfänger untericht.
    ikkyu wie alt bist du wirklich??

    viele liebe grüße reiner
    Zweig einklappen Re[0]: Falsche Behauptung von Reiner ... (ReinerThailand, 30.09.2008, 19:50 Uhr)
     hallo ikkyu
    was habe ich denn falsches geschrieben??

    bist du körperlich immer weiter gewachsen oder hörte dieser vorgang einmal auf und dein verfall begann??wann war dein augenblick des lebens,hast du ihn mitbekommen??

    du interessiertest dich in der schule der beste zu sein und gute noten zu erbringen und als das aufhörte begann dieses gefühl zu sterben.
    weißt du noch wann dieser augenblick war??

    wann wolltest du nicht mehr die neuste musik hören und sehntest dich nach ruhe.wann begann das gefühl dafür zu sterben??

    wann begann die vergangenheit für dich uninteressant zu werden und die gedanken fingen an sich mit deinem ende zu beschäftigen??
    hattest du diesen augenblick mitbekommen???
    den augen blick wo etwas in dir zu sterben begann.

    eventuell sterben wir jeden tag einen anderen tod.jeden tag stirb etwas in uns wenn wir es nicht durch unseres interesse am leben halten .wenn es erst gestorben ist erwecken wir es nie wieder.
    wann mehren wir unser wissen nicht mehr und wir fangen an zu vergessen, das gestern das unser ziel war.

    wer das nicht versteht wird erkennen das etwas in ihm aufgehört hat zu leben.
    wann das war muß jeder selber erkennen.
    die kritik dazu kann nicht wirklich ein ergebnis von überlegungen sein.eventuell aber eine inspiration etwas neues wachsen zu lassen das uns einige zeit wachsen läßt.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[1]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Helmut9, 01.10.2008, 00:29 Uhr)
     Mein Gott jetzt seh ich erst das ich beim Verstehen deiner Intensionen ganz weit unten ansetzen muss.
    Vielen Dank für die Offenbarung. Aber nein Danke da bleib ich doch schon bei meinem Wissen und Verstehen das ist nicht so anstrengend immer wieder so banal zu sein.
    ()
    Zweig einklappen Re[2]: Falsche Behauptung von Reiner ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 04:48 Uhr)
     für ikkyu war es aber schon zu viel!
    Zweig einklappen Re[3]: Falsche Behauptung von Reiner ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 05:02 Uhr)
     hallo helmut
    so banal da hast du recht,für dich eventuell,
    aber mipooh und ikkyu waren überfordert und bezeicheten es als falsch.
    siehst du wie tief man hier ansetzen muß?
    eventuell bei dir nicht aber was ist mit denen die immer im namen aller auf dem forum schreiben?
    müssen wir ihr niveau nicht auch ein wenig berücksichtigen?

    gruß an dich reiner
    Zweig einklappen Re[4]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Helmut9, 01.10.2008, 18:05 Uhr)
     Ich weis aus eigener Erfahrung das es viel Mut erfordert alle wirklich alle Glaubensvorstellungen zu prüfen und in beweisbares Wissen zu wandeln. Nicht das ist das Schwierige, dieses Wissen auch auszusprechen gegen alle Befürchtungen, die sind ja auch nur Vorstellungen können aber körperlich schmerzhaft sein bei entsprechender Reaktion der Umwelt.
    Hoch lebe das Internet!
    liebe Grüsse
    von Helmut
    Nicht das Niveau ist das Problem sondern das plötzliche sehen seiner Selbst.
    Zweig einklappen Re[5]: Falsche Behauptung von Reiner ... (mipoohji, 01.10.2008, 18:17 Uhr)
     "alle Glaubensvorstellungen zu prüfen und in beweisbares Wissen zu wandeln"

    Das erfordert nicht nur Mut, es ist sogar im naturwissenschaftlichen Sinne weitgehend unmöglich.
    Es ist aber im Gespräch möglich, solche Inhalte abzuklären und sich darüber zu verständigen.
    Hierzu gehört, dass man grundsätzlich dem anderen dieselbe Erfahrung zutraut, die man selber gemacht hat.
    Beweisbar wird dadurch nichts, aber man kann sich gegenseitig vertrauen, dass man sich im anderen wiederfindet.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[6]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Helmut9, 01.10.2008, 19:32 Uhr)
     Im Naturwissenschaftlichen Sinn muss es sogar unmöglich bleiben. Jeder Mensch bringt mir eine Erweiterung meiner Welt diese andere Welt muss ich in mir finden ansonsten kann ich mich auch gleich tot stellen.
    liebe Grüsse
    von Helmut
    Zweig einklappen Re[5]: Falsche Behauptung von Reiner ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 18:34 Uhr)
     hallo helmut
    du scheinst den sinn des buches erkannt zu haben,das freut mich besonderes.
    ich bekomme oft zuschriften wegen der experimente die ich beschrieben habe.
    die sind nicht so beleidigend wie diese hier.
    nun bin ich ein feigling und trottel.

    ich habe meine gründe mich noch etwa 4-5 wochen zurückzuhalten.egal was die menschen mir vorwerfen.nur so massiv wie hier habe ich es noch nie erlebt.
    mußte mal so kommen denke ich.
    ich hätte ja in deutschland bleiben können.

    gruß an dich helmut
    habe wohl etwas zu schnell über dich geurteilt.
    Zweig einklappen Re[6]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Helmut9, 01.10.2008, 19:47 Uhr)
     Hallo Reiner
    Ein Urteil ist immer Not-wendig. Ich fange erst jetzt an zu verstehen. Da siehst Du was Du mit deiner Schreiberei anrichtest. Auch ich habe über Dich geurteilt, das muss ich tun sonst kann ich die Widersprüche nicht finden. Es gibt nichts das mich mehr nervt und antreibt als wenn ich etwas einfach nicht verstehe. Die Quantentheorie hab ich nicht mal im Ansatz verstanden seit Jahren kämpfe ich um das Verstehen und nun kann ich einigermaßen begreifen was das überhaupt ist. Das heist noch lange nicht das ich sie wirklich verstehe, aber sie nervt nicht mehr so.
    Ich komme Dir näher weil ich mich erinnern kann wie ich die ersten Erfahrungen gemacht habe. Ich kann nun aber auch viel besser begreifen wie es bei mir zu diesen Versteh-blockaden gekommen ist. Ganz am Anfang hab ich Dir mal geschrieben das ich mir nicht sicher bin die Mauern, die ich darum gebaut habe, abbauen will. Das brauch ich nicht sie fallen von ganz allein und ohne Furcht mit Freiheit.
    liebe Grüsse
    von Helmut
    Zweig einklappen Re[7]: Falsche Behauptung von Reiner ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 19:56 Uhr)
     hast du keine angst, vor dem echo aus dem forum??
    Zweig einklappen Re[8]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Helmut9, 01.10.2008, 20:00 Uhr)
     Hallo Echo!!
    Hallo OTTO!!
    Da kommt keins! Das kenn ich schon.
    Zweig einklappen Re[9]: Falsche Behauptung von Reiner ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 20:05 Uhr)
     ich auch, aber anders wie du weißt.
    Zweig einklappen Re[10]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Helmut9, 04.10.2008, 00:19 Uhr)
     Siehst Du das ist die andere Form der Ignoranz hier, "kein Kommentar".
    :)
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Falsche Behauptung von Reiner ... (ReinerThailand, 04.10.2008, 04:17 Uhr)
     kann aber auch unsicherheit durch unwissen sein.
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Helmut9, 05.10.2008, 00:38 Uhr)
     Hallo Reiner
    Wir haben es doch nicht nötig an dem Quantenspiel teil zunehmen. Ich bleibe lieber dabei das auf meine Weise zu sehen solange ich keine anderen Beweise hab.
    Im Moment wissen doch alle nicht auf welcher Seite ich stehe. Das nenn ich Zen Verständnis. Das ich auf meiner stehe fällt keinem auf, könnte am Zazen liegen.
    liebe Grüsse
    von Helmut
    Zweig einklappen Re[1]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Ikkyu--san, 01.10.2008, 07:08 Uhr)
     Reiner... hallo ikkyu was habe ich denn falsches geschrieben??

    Du möchtest das wissen ? Ich habs dir doch schon geschrieben;

    Zweig einklappen Re[2]: Lars traut nicht ... (ReinerThailand, 30.09.2008, 07:11 Uhr)

    ... dieser kurze augenblick im wechsel bezeichnete buddha als das leben,als er gesagt haben soll:
    wir leben nur einen augenblick!! vorher entwickeln wir uns -danach beginnt unser tod!


    Ich weis, das du dich gerne auf den Buddha berufst, um deiner Eesotherik einen gesicherten Rahmen zu geben Reiner.

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[2]: Falsche Behauptung von Reiner ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 08:00 Uhr)
     hallo ikkyu

    da ich zur zeit nicht meine ganzen unterlagen hier zur verfügung habe schrieb ich :
    gesagt haben soll.
    ich hatte es irgendwo gelesen,wie ich weiß.
    was davon hast du nicht verstanden?

    hätte ich geschrieben, das buddha gesagt haben könnte das der mensch zwei beine hat,
    würdest du auch sagen: alles falsch wo steht das,nicht wahr?

    da du nicht mal meine beiträge der einfachsten ausführen verstehst denke ich das du nicht die beiträge und deren inhalte verurteils sondern versuchst nur meine person schlecht zu machen.

    ich dachte mir das schon, weil du des öfteren schriebst das du meine beiträge nicht liest weil ich keine ahnung von zen hätte.
    nun ja ich werde versuchen verständnis für deine art gleichmut zu entwickeln.

    viel spass noch bei deiner art zenverständnis im umgang mit menschen die du nicht kennst, so ohne vorurteil.

    du schriebst einmal das es keine zenbegründeten künste in japan oder sonst wo gibt.
    wo hast du das gelesen??
    ich fragte nicht danach sondern bildete mir ein urteil auf grund dessen was ich lesen. ich gebe zu ein einfacher weg, aber ehrlich denke ich.

    viele grüße reiner
    Zweig einklappen Re[3]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Ikkyu--san, 01.10.2008, 13:53 Uhr)
     Reiner, das was der Buddha wirklich gesagt hat und was du GLAUBST, was er gesagt hat, das ist ein Unterschied. Wenn du ernst genommen werden willst, dann zitiere den Buddha und flunkere nicht mit Vermutungen herum ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[4]: Falsche Behauptung von Reiner ... (ReinerThailand, 01.10.2008, 15:10 Uhr)
     dann würden menschen wie du ,die erst nachlesen müssen was ihre meinung ist,mich ernstnehmen.
    und wer will das schon?

    den beitrag hast du nicht wirklich verstanden nicht wahr??

    hast du begriffen was du als falsch bezeichnet hast??

    wo hast du denn gelesen das du ohne bedarf betteln mußt??
    Zweig einklappen Re[5]: Falsche Behauptung von Reiner ... (Ikkyu--san, 01.10.2008, 15:29 Uhr)
     Reiner... den beitrag hast du nicht wirklich verstanden nicht wahr??

    Doch Reiner, ich habe aus deinem Beitrag verstanden, das du nach "Reih-und-List" dem Buddha alles unterschiebst, was dir gerade in den Kram passt !

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[6]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikenobi, 26.09.2008, 08:17 Uhr)
     

    "Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft."

    Leider nicht von mir.

    sanpai
    :::::::::::::::::

    Es ist ja auch kein Zen-Spruch.

    Woran ist das zu erkennen?

    Ikenobi

    Zweig einklappen Re[7]: Zoo, Zen und die Eifersucht (Ikenobi, 26.09.2008, 08:18 Uhr)
     Sorry, sollte nicht FETT sein.

    Ikenobi
    Zweig einklappen Re[7]: Zoo, Zen und die Eifersucht (mipoohji, 26.09.2008, 09:36 Uhr)
     "Woran ist das zu erkennen?"

    Du hast kein Prüfsiegel darauf angebracht "Stiftung Zen-test"...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[4]: Zoo und Zen... (mipoohji, 25.09.2008, 19:40 Uhr)
     In der Klinik nannten wir sowas Wahnsinn. Das ist der Zustand in dem Projektionen für die Realität gehalten werden und die Realität wenig beeindruckt.

    Sanpai, das hättest Du lesen können, wenn Du nicht versuchen würdest ausschliesslich "Meister" Allis zu lesen, ist Mitglied eines Dojo. Sie schrieb sogar die Zeiten auf als ich nachfragte und schrieb mir die Netadresse des Schwesterdojos (oder ist das ein Bruderdojo?) in Hamburg.
    Das war gestern oder heute, so genau weiss ich es nicht mehr.

    Also eine gestandene Zenfrau.
    Du liegst, wie auch bei Deiner Allis-Anbetung, völlig daneben.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[5]: Zoo und Zen... (sanpai, 25.09.2008, 19:56 Uhr)
     Ob man jetzt Schwester- oder Bruderdojo sagt oder weder noch, weiß ich leider auch nicht.

    "Das war gestern oder heute,..."

    Gestern.

    "Also eine gestandene Zenfrau."

    :-)) Du bist ein Schatz!

    Mit einem Lächeln,

    sanpai
    Zweig einklappen Re[6]: Zoo und Zen... (Ikenobi, 26.09.2008, 08:07 Uhr)
     :-)) Du bist ein Schatz!

    Mit einem Lächeln,

    sanpai

    :::::::::::::

    Mehr als solche usserungen oder noch "das freut mich aber" kann ich von *sanpai* halt nicht lesen.

    Daraus formt sich von mir die "dünne Suppe", die *sanpai* köchelt.

    Dummerweise komme ich dann zu solchen Urteilen, was nichts mit Eifersucht zu tun, die vielmehr in mich hineininterpretiert wird.

    Ikenobi
    Zweig einklappen Re[7]: Zoo, auch die Tiere, die ich gerne.. (Zarafel, 26.09.2008, 08:17 Uhr)
     ............betrachte. Da steht man vor den Käfigen und denkt sich: Ist das nun eine ganz andere Welt? Wie der Pavian mich anguckt. Ob der mich verstünde? Zenmäßiger: Soll ich den jetzt auch noch retten, ist er ein fühlendes Wesen? Ich muss doch mal mit Fumon darüber nachdenken und mich austauschen. Na, erst mal streck ich dem Pavia die Zunge raus...bääääääääh
    In tiefer Verbundenheit grüße ich dich liebe Ikenobi. Meine Mutter wurde beim Essen immer verprügelt, obwohl ihre Schwester die Fratzen geschnitten hat. So ist die Welt in der die Blumen des Bösen wachsen
    Namaste Zarafel
    Zweig einklappen Re[8]: Zoo, auch die Tiere, die ich gerne.. (Ikenobi, 26.09.2008, 08:24 Uhr)
     Na, erst mal streck ich dem Pavia die Zunge raus...bääääääääh
    ...

    Namaste Zarafel

    ::::::::::::::

    Nein, ich würde dem Pavian nicht die Zunge rausstrecken.

    Er ist in der schwächeren Position (hinter Gittern).

    Und das konnte ich noch nie: wenn jemand mir unterlegen ist, dann auch noch meinerseits auf ihn/sie "eintrampeln".

    Das fällt aber so vielen heute so überhaupt nicht schwer; da fehlt völlig ein Gespür. [Erlebbar täglich mit meinem Manager-Nachbarn über mir.]

    Ikenobi
    Zweig einklappen Re[9]: Zoo, auch die Tiere, die ich gerne.. (mipoohji, 26.09.2008, 09:39 Uhr)
     "Und das konnte ich noch nie: wenn jemand mir unterlegen ist, dann auch noch meinerseits auf ihn/sie "eintrampeln"."

    Hmmm, ein selbstgefälliges Selbstbild? Du versuchst das aber ständig, auch wenn Du aus lauter Ignoranz oben und unten verwechselst und nicht bemerkst, wie Du Dich dauernd nur selber trittst...
    Allein, der gute Wille zählt...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: Zoo, auch die Tiere, die ich gerne.. (Ikenobi, 26.09.2008, 08:42 Uhr)
     Ich muss doch mal mit Fumon darüber nachdenken und mich austauschen. ... Namaste Zarafel
    :::::::::::::::

    Da ist *Marielle1* sicher näher dran.

    Ikenobi
    Zweig einklappen Re[7]: Zoo und Zen... (mipoohji, 26.09.2008, 09:28 Uhr)
     Du hast recht, "dummerweise", also aus Dummheit...
    Guck Dir mal Zen-Kunst an, diese hübschen Bilder mit ein, zwei, drei Pinselstrichen... vermutlich muss man nur Hakuin darunterschreiben und Du gerätst in ekstatische Verzückungen, weil Du irgendwo mal gelesen hattest, wie extrem authentisch und echt der ist...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[5]: Zoo und Zen... (Ikenobi, 26.09.2008, 08:04 Uhr)
     Also eine gestandene Zenfrau.
    Du liegst, wie auch bei Deiner Allis-Anbetung, völlig daneben.

    Gruß
    mipooh

    ::::::::::::::::

    Was ist eine "gestandenen Zenfrau" ?
    Klingt mir so nach Oktoberfest.

    Und warum das eine : ja
    und das andere: nein (Allis)

    Das ist Himmel-und-Hölle.

    Lernst man das in Deinem Dojo, mipoohji?

    Ikenobi
    Zweig einklappen Re[6]: Zoo und Zen... (mipoohji, 26.09.2008, 09:24 Uhr)
     Ich habe kein Dojo, der Schuß geht also ins Leere.

    Himmel und Hölle lernt man auch im normalen Leben, denk mal an Deinen Nachbarn, das ist die Hölle.
    Himmel kennst Du noch nicht...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[7]: Zoo und Zen... (sanpai, 26.09.2008, 09:28 Uhr)
     Die Hölle sind nicht die anderen .
    Die erschaffen wir schon ganz allein.

    Gruß
    sanpai
    Zweig einklappen Re[8]: Zoo und Zen... (mipoohji, 26.09.2008, 09:56 Uhr)
     Sag ich doch, "denk mal an Deinen Nachbarn, das ist die Hölle".

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[5]: Zoo und Zen... (Allisone00, 26.09.2008, 08:30 Uhr)
     Sie jagen und springen von Baumwipfel zu Baumwipfel schlagen mit vie Geschrei Purzelbäume aber machen nur Lärm

    :-) Allis
    Zweig einklappen Allis und die Affen (Ikkyu--san, 26.09.2008, 08:52 Uhr)
     Allis... Sie jagen und springen von Baumwipfel zu Baumwipfel schlagen mit vie Geschrei Purzelbäume aber machen nur Lärm

    Zumindestens benehmen sie sich sehr kultiviert, denn sie vergasen nicht 6 Mio Artgenossen weil diese einen anderen Glauben haben, die lassen ein Ökusysthem nicht kippen, rotten Artgenossen nicht aus, veschmutzen nicht ihre Umwelt, gehen nicht mit Bomben aufeinander los, sind mit Früchten zufrieden, brauchen Abends nur ein Blätterbatt und sind sehr zufrieden wenn sie Sex haben Allis. Sie sind vorbildlicher als wir Menschen !
    Dein Vergleich passt absolut nicht Allis !

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Allis und die Affen (Ikenobi, 26.09.2008, 08:55 Uhr)
     ... und sind sehr zufrieden wenn sie Sex haben Allis. Sie sind vorbildlicher als wir Menschen !
    ...

    Ikkyu

    ::::::::::::::::

    Du weißt das, Ikkyu?

    Ikenobi
    Zweig einklappen Allis + Bonobos (Ikkyu--san, 26.09.2008, 08:58 Uhr)
     http://de.wikipedia.org/wiki/Bonobo

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Ikkyu und der Affen-Sex (Ikenobi, 26.09.2008, 09:06 Uhr)
     Aha, das bildet natürlich!

    Mit Affen-Sex hatte ich mich noch nicht so beschäftigt.

    Also Affen haben nie schlechten Sex?

    Das weiß man ???

    Ikenobi
    Zweig einklappen Re[1]: Ikkyu und der Affen-Sex (Helmut9, 26.09.2008, 11:37 Uhr)
     Affen können keinen schlechten Sex haben, weil es für sie NUR natürlich ist sich Fortzupflanzen. Sie benutzen Sex nicht, sie machen einfach. Sehr viele Konflikt, bei uns Menschen entstehen, wegen Sex und das ist auch gut so wir hätten uns wahrscheinlich noch stärker vermehrt.
    Auch ein Grund warum Allis unrecht hat, wenn es Allis Ansicht ist und nicht die eines Anderen die er übernommen hat.
    Zweig einklappen Re[2]: Ikkyu und der Affen-Sex (nonnon, 26.09.2008, 14:00 Uhr)
     hallo helmut,
    hat dir das ein affe erzählt ??? hahahah

    lieben gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[1]: Ikkyu und der Affen-Sex (ReinerThailand, 26.09.2008, 12:01 Uhr)
     wenn sie schlechten sex haben könnte es sein das sie es nicht weitererzählen.

    was ist guter sex ???
    wenn sich die nachbarn danach eine zigarette anzünden!

    die frage beschätigte eine studentin und sie fragte ihren lehrer:
    ist sex nicht wirklich eine ganz abscheuliche sachen ,schmutzig und unmoralisch und verabscheuungswürdig und ekelhaft??
    der lehrer überlegt und antwortet:
    ja ,wenns richtig gemacht wird!!
    ;-) :-)
    nur ein kleiner ausrutscher bitte um entschuldigung.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[2]: Ikkyu und der Affen-Sex (nonnon, 26.09.2008, 14:02 Uhr)
     reiner du bist ja ein ganz schlimmer finger ! hahahah gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[3]: Ikkyu und der Affen-Sex (Bernie4, 27.09.2008, 00:54 Uhr)
     "One night in Bangkok makes a hard man humble
    not much between despair and ecstasy
    one night in Bangkok and the tough guys tumble
    can't be too careful with your company
    I can feel the devil walking next to me

    Bangkok oriental setting and the city don't know that the city is getting
    the crème de la crème of the chess world
    in a show with everything but Yul Brynner
    time flies doesn't seem a minute
    since the Tirolean spa had the chess boy in it
    all change don't you know
    when you play at this level there's no ordinary venus
    it's Iceland or the Philippines or Hasting or or this place

    One night in Bangkok and the world's your oyster
    the bars are temples but the pearls ain't free
    you'll find a god in every golden cloister
    and if you're lucky then the god's a she
    I can feel an angel sliding up to me

    One town's very like another
    when your head's down over your pieces brother
    (it's a drag it's a bore it's really such a pity)
    (to be looking at the board not looking at the city)
    what d'ya mean you seen one crowded polluted stinking town
    (tea girls warm and sweet sweet)
    (some are set up in the Somerset Maugham suite)
    get Thai'd you're talking to a tourist whose every move's among the purest
    I get my kicks above the waistline sunshine

    One night in Bangkok makes a hard man humble
    not much between despair and ecstasy
    one night in Bangkok and the tough guys tumble
    can't be too careful with your company
    I can feel the devil walking next to me

    Siam's gonna be the witness to the ultimate test of cerebral fitness
    this grips me more than would a muddy old river or reclining Buddha
    thank god I'm only watching the game controlling it
    I don't see you guys rating
    the kind of mate I'm contemplating I'd let you watch I would invite you
    but the queens we use would not excite you
    so you better go back to your bars your temples your massage parlors

    One night in Bangkok and the world's your oyster
    the bars are temples but the pearls ain't free
    you'll find a god in every golden cloister
    and if you're lucky then the god's a she
    I can feel an angel sliding up to me

    One night in Bangkok makes a hard man humble
    not much between despair and ecstasy
    one night in Bangkok and the tough guys tumble
    can't be too careful with your company
    I can feel the devil walking next to me."

    Liebe Grüsse nach Thailand

    Bernd
    Zweig einklappen Re[4]: Ikkyu und der Affen-Sex (ReinerThailand, 27.09.2008, 05:27 Uhr)
     hallo bernd
    leider verstehe ich kein englisch aber ich denke du meinst das bekannte lied:one night in bangkok.

    deine grüße nach thailand habe ich aber als freundliche geste gewertet.

    ich weiß nicht ob du schon mal hier warst.
    zur zeit sind zwei aus zen.de hier bei mir und eine weitere hat ihr kommen angekündigt.
    solltest du also auch mal einen trip in unserer richtung tun wollen würde ich dich hier gerne mal willkommen heißen.
    leider kann ich nicht mit "ZA"zen dienen da ich die praktische anwendung liebe und die theoretische grundlage dazu geradezu als passion sehe.aber unsere diskusionen hier haben was besonderes weil sie meist in praktischen beispielen enden.

    bis dann auch grüße nach deutschland reiner
    Zweig einklappen Re[5]: Ikkyu und der Affen-Sex (mipoohji, 27.09.2008, 07:47 Uhr)
     "zur zeit sind zwei aus zen.de hier"
    Warum schreibst Du sowas?
    Ich gehe davon aus dass das gelogen ist.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[6]: Ikkyu und der Affen-Sex (ReinerThailand, 27.09.2008, 08:29 Uhr)
     hallo mipooh
    warum schreibst du das du animmst das das gelogen ist.
    -larsZ hat mich hier besucht und bleibt nun hier und hilft mir bei meiner arbeit.
    -moresinside war schon zweimal hier und kommt in zwei monaten wieder hierher.
    -der herr aus berlin (auch hier bekannt)kommt nächsten monat wieder hierher und bleibt zur ausbildung weiter 3 monate hier.
    -iceman kommt in drei monaten hier her.
    die dame die mich ende des jahres besucht kann es selber hier schreiben wenn sie möchte.

    ich finde es ungehörig das du jemanden der lüge bezichtigst ohne dich vorher zu erkundigen.

    aber so seid ihr eben ,was solls?
    bin ja auch nur ein schwätzer
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[7]: Ikkyu und der Affen-Sex (sanpai, 27.09.2008, 08:39 Uhr)
     aber so seid ihr eben ,was solls?

    Wozu soll es gut sein, alle in einen Topf zu schmeißen?

    sanpai
    Zweig einklappen Re[7]: Ikkyu und der Affen-Sex (mipoohji, 27.09.2008, 09:22 Uhr)
     Die ersten zwei Namen betrachte ich nicht unbedingt als "Leute von hier", den ersten habe ich noch nie gesehen und auch der zweite kommt mir recht unbekannt vor (aber nicht ganz).

    Nun ist es so, dass hier ja alle möglichen bizarren Gestalten auftauchen und uns erklären wollen was Zen sei. Ausser Dir gibt es da ja noch viele mehr. Wenn die Dich dann besuchen, ist das sicher sinnvoll, denn so habt Ihr wenigstens eine umfassendere Möglichkeit Euch gegenseitig zu erleben.

    Ich danke Dir für die Mitteilung. So muss ich nicht denken, dass Du gelogen hättest. Du hast nur Menschen als "von hier" bezeichnet, die ich allenfalls als "mal vorbeigeflogen" ansehe.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: Ikkyu und der Affen-Sex (ReinerThailand, 27.09.2008, 12:54 Uhr)
     hallo mipooh
    du hast hier etwa 1937 beiträge geliefert. nonnon hat 1307 beiträge und ich habe 2322 beiträge im vorbeifliegen hinterlassen.

    ich denke was zählt ist der inhalt oder?
    ich habe nie versucht teilnehmer hier zu einem blockhausbau zu überreden den sie auch noch bezahlen sollten .da kamen keine einwände.

    auch habe ich nicht versucht einen fotoclub draus zu machen.es kamen keine einwände.

    auch als kostenpflichtige managerlehrgänge vermittelt werden sollten kamen keine einwände.

    die bildung eines buchclubs läßt sich auch
    manchmal erkennen aber nur weil die meinungbildung sich ausschließlich auf buchtexte beruft wenn man eine meinung lesen will.aber selbst da gab es keine einwände.

    als ich fachbezogene fragen stellte und ich aufdeckte das hintergrundwissen sachlicher art nicht vorhanden war,die funktionsweise eine meditation nicht mal im ansatz bekannt ist und sogar mit trance verwechselt wurde ,gab es hier teilnehmer die mir rieten das forum zu wechseln.

    hast du darüber schon einmal wirklich nachgedacht?
    du bezichtigst mich öffendlich der lüge und danach schreibst du das deine vorstellung von teilnehmer auf zen.de erst ab einer bestimmten anzahl von beiträgen erwähnenswert sind.
    dann rätst du mir ein anderes forum aufzusuchen.

    deine neutrale beurteilung und gleichmut ist schon bemerkenswert.
    wie würdest du das mit einem gesunden rechtsempfinden aus meiner sicht beurteilen?

    aber ich schreibe solange wie es meine zeit erlaubt.die menschen die mich hier besuchten und die mich noch besuchen werden sind der meinung das fragen nie schaden können und die antworten die der wahrheit entsprechen auch nicht.

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[9]: Ikkyu und der Affen-Sex (mipoohji, 27.09.2008, 13:20 Uhr)
     "deine vorstellung von teilnehmer auf zen.de erst ab einer bestimmten anzahl von beiträgen erwähnenswert"
    Das hast Du missverstanden. Siehst Du schon an Deinen Zahlen... oder nonnons Zahlen...
    Solange das alles nicht auf die Zazen-Praxis hinweist, womöglich sogar noch behauptet wird, sie sei unvollkommen, sind diese Beiträge unwesentlich, egal wie viele das sind.

    Fragen darf man, wenn man etwas wissen möchte. Wüsste nicht, dass Du jemals gefragt hättest (ausser vielleicht rhetorischen Fragen die lediglich Deine kuriose Lehre verkaufen sollen).

    Manches was im Bereich des Zen so gesagt wird, mag unvollständig klingen, es ist auch nicht jeder mit Worten gleichermaßen geschickt. Ich hab da auch schonmal meine Probleme, auch bei Leuten, von denen ich schon denke, dass sie tatsächlich praktizieren, aber vielleicht mal über´s Ziel hinausschiessen.

    Bei Dir sehe ich wiederum nichtmal das gemeinsame Ziel.

    Was "Lüge" angeht, ich hab das insoweit ergänzt und wenn "Lüge" Dich da etwas schief getroffen haben mag, dann bedauere ich das. Die darin enthaltene Zurückweisung hat sich jedoch nicht verändert, ich nehme weder Dich noch Deine Besucher für voll. Aber Achtung, dies bezieht sich lediglich auf die Perspektive Zen und Zazen. Als Menschen respektiere ich Euch durchaus, als Verkünder der Zen-Wahrheiten empfinde ich Euch durch die Bank als Nieten.

    Deshalb denke ich weiterhin, "gingen sie doch in ein anderes Forum". Verstehe ich soweiso nicht, wo es doch möglich ist, völlig kostenlos Foren zu haben, warum ihr das nicht tut. Ihr könntet Euch sogar ein eigenes Etikett zulegen und das so richtig oder falsch benennen wie Ihr wolltet.

    Ich beurteile nicht "neutral". Ich beurteile aus meinem eigenen Verständnis und durchaus massiv ablehnend oder zustimmend.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[10]: Ikkyu und der Affen-Sex (Lars_Z, 27.09.2008, 16:54 Uhr)
     Und nochmal ich ;)
    Schau doch mal in deinen Webbrowser. Da wirst du eine Adresse www.ZEN.de finden. Ich sehe da kein www.Zazen.de Wenn du über Zazen reden willst, warum eröffnest du nicht ein Forum mit diesem Namen- ist doch kostenlos wie du schon weisst. Dann könnten auch alle anderen hier, die gern über Zazen philosophieren hingehen.

    Aber was solls- wir wissen doch schon, dass du gern massiv ablehnend oder zustimmend reagierst ohne die gegebenen Fakten zu berücksichtigen.
    Das kenne ich aus der Zen-Praxis nicht so.
    Zweig einklappen Re[0]: Re[10]: Ikkyu und der Affen-Sex (mipoohji, 27.09.2008, 17:23 Uhr)
     Ich habe es heute schon mehrfach geschrieben, dass mir Zen ohne Zazen eigentlich nie begegnet ist und dass auch Zen-Meister sagen, dass das eigentliche des Zen Zazen sei.

    Ich weiss ja noch, wie bei uns im Westen Zen sich in jedem Buchtitel gut machte. Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten war eines dieser Bücher und ich habe es gelesen. Darin fand sich kein einziges Wort zu Zen oder Zazen, aber eine Menge an psychotischen Inhalten, denn die Romanfigur war schon ganz schön durch den Wind.

    So geht es Euch auch. In TH gibt es überhaupt kein Zen, guck Dich mal um. Allenfalls gibt es irgendein Ressort in einem Touristenort, das sowas im Namen trägt. Ich hab damals reichlich gesucht und absolut nichts gefunden.

    Bei Euch dort kann Zen eigentlich nur Marketing sein, um auch einige Falang anzusprechen. Denn die sind dem dortigen Buddhismus gegenüber sicher zu skeptisch.
    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[1]: Re[10]: Ikkyu und der Affen-Sex (Lars_Z, 29.09.2008, 17:34 Uhr)
     Kann es sein, dass du sowieso nur das liest was dir grad in deinen Kram passt? Woher nimmst du jetzt schon wieder die Analyse des Schreibers von diesem Buch? Hast du schonmal darüber nachgedacht, dass man seinen Horizont (und damit seinen Kenntnisstand) nur erweitern kann, wenn man darüber hinaus geht???
    Auf die Idee, in Thailand nach Zen zu suchen, kannst auch nur du kommen- Glückwunsch. Alles andere überlasse ich einfach mal weiter deiner Phantasie. Du schreibst ja bereits alles über uns, ohne dass wir auch nur ein Wort darüber verlieren müssen- danke.
    Deine Beiträge verraten immer mehr über deine Denkweise, die vermuten lässt, dass du nicht einmal einen Hauch von Zen-Erfahrung hast. Wer hat dir eigentlich diesen Floh ins Ohr gesetzt? Aber du machst das schon.
    Zweig einklappen Re[2]: Re[10]: Ikkyu und der Affen-Sex (mipoohji, 29.09.2008, 18:16 Uhr)
     Wie nett mann sich mit Dir unterhalten kann....

    Ich habe das genannte Buch gelesen, und natürlich lese ich immer das was ich selbst ausgesucht habe. Ich weiss aber trotzdem vorher nicht was drinsteht. Dadurch dass ich das Buch gelesen habe bin ich über meinen Horizont gegangen und habe festgestellt, was eben festzustellen war.

    Warum ich nach Zen suchte in TH? Weil ich dort lebte und immer mal das Bedürfnis nach Gemeinschaft habe, in der es um etwas anderes geht als beim Bier herumzulabern...
    Ich hoffe sehr, dass meine Beiträge meine Denkweise verraten, dazu schreibe ich sie eigentlich. Natürlich wirst Du meine Zen-Erfahrung nicht wiedererkennen, denn mit der eines RT hat sie wirklich nichts gemeinsam. Darum sagen wir uns gegenseitig, wir hätten keine.

    Den Floh ins Ohr hole ich mir selber, den kann keiner setzen. Ich hole ihn mir bei Menschen, die mir vertrauenswürdig erscheinen und höre ihnen zu. Wenn ich dann noch das in mir wiederfinde, was sie sagen, dann glaube ich ihnen.
    Deshalb hatte ich Begegnungen mit Zenlehrern und -schülern und fand das soweit recht akzeptabel.

    Ach übrigens... ich hab mir jetzt wirklich viel Mühe gegeben Dir entgegenzukommen. Falls Dein ursprüngliches Anliegen aber sein sollte, mir einfach auf die Eier zu gehen, dann wäre es lieb, wenn Du mir das direkt sagen würdest. Ich würde mir dann lieber die Mühe mit anderen Menschen machen...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: Ikkyu und der Affen-Sex (Lars_Z, 27.09.2008, 16:46 Uhr)
     Das macht überhaupt nichts Mipoohji. Ich habe dich damals auch nicht hier gesehen, als ich hier noch Teilnehmer war. ;)

    Die Welt hat auch vor dir schon existiert,hmmmmmm.

    Nur so nebenbei. Wenn diese bizarren Gestalten mit ihrem Verständnis von Zen Ergebnisse erzielen, die mittlerweile Menschen helfen, denen sonst nicht mehr geholfen werden kann, halte ich das für weit sinnvoller. Aber richtig Zen ist ja ohne Sinn.
    Es werden täglich und ständig sinnlose Dinge "praktiziert". Das ist auch verständlich- aber diese Dinge mit Begriffen zu schmücken, die eigentlich etwas beschreiben, womit man tatsächlich etwas anfangen könnte- ist mir total unverständlich.

    Wenn jemand nur mal so vorbeifliegt zeugt das von Bewegung- Wie lange bist du jetzt schon hier am faseln über Zen???
    Zweig einklappen Re[9]: Ikkyu und der Affen-Sex (mipoohji, 27.09.2008, 17:00 Uhr)
     Zen ist nicht ohne Sinn, wie sollte es?

    Ich hatte Dich auch nicht gesehen, ich war schonmal zwischendurch länger abwesend.

    Und ja, die Welt existiert auch ohne mich.

    Ob Ihr dort Menschen helft, denen sonst nicht mehr geholfen werden kann und wie Ihr das tut, das entzieht sich völlig meiner Kenntnis. Wieso Ihr das ausgerechnet Zen nennen wollt, enzieht sich sogar meinen Verständnismöglichkeiten, es sei denn ich würde einräumen, dass Ihr es als Werbung für Euer Heilergeschäft verwendet.

    Gerade in TH, ich hab sechs Jahre dort gelebt, gibt es auf dem Esoteriksektor so vieles, was unter Buddha läuft und selten auch nur nützlich, geschweige denn seriös ist. Ich kann das wie gesagt nicht beurteilen, ob Ihr evtl durch Beeinflussung dieser leichtgläubigen Menschen tatsächlich Erfolge habt, sie sie ohne Euch nicht gehabt hätten. Jeder Hokuspokus dort zieht mehr Kundschaft als seriöse Geschäfte.

    Von daher habe ich kein Problem mit Euch, solange Ihr Euch dort austobt, wo es passt.
    Und hier nützt es mir nichts, ob ich Eure Anwesenheit mag oder nicht, also nehme ich sie einfach hin.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[10]: Ikkyu und der Affen-Sex (Lars_Z, 29.09.2008, 17:49 Uhr)
     Dass es sich deinen Verständnismöglichkeiten entzieht erstaunt mich jetzt nicht wirklich. Dass du noch nichtmal ein Verständnis von Zen hast, hast du ja schon bewiesen, wie willst du dann das was wir hier machen damit in Verbindung bringen. Ich gebe dir da vollkommen recht- das geht nicht.
    Auch erscheint in unserer Werbung nicht ein einziges mal das Wort Zen, weill wir von vornherein davon ausgehen, dass die meisten Menschen das sowieso nicht hören wollen, geschweige denn Kenntnis darüber besitzen. Und ganz ehrlich, den Kranken ist völlig egal, wie es genannt wird. Also das mit dem Marketing war wohl wieder so ne Vermutung von dir, die ins Leere ging. ärgert dich das nicht selber langsam dass alle deine Vermutungen jedesmal ins Leere gehen? Vielleicht ist es ja doch besser sich erst über die fakten zu informieren, dann geht man nicht so ein hohes Risiko ein, einen Fehlschuss zu landen.

    Auch die uns unterstellte Verbindung zu Buddha- ist leider schon wieder so ein Beispiel, dass dich langsam mal zum Nachdenken bringen sollte.
    Weshalb sollten wir Buddha für diese Dinge verantwortlich machen? Es wäre doch eine Schmälerung unserer eigenen Leistung, die wir uns viele Jahre lang selbst erarbeitet haben. Den Buddha schieben doch nur die leute vor, die selbst nicht imstande sind, diese Leistungen zu vollbringen.
    Wenn du eine Mathematikaufgabe löst, sagst du dann der Adam Riese hat die für dich gelöst oder warst du das?
    Auch unsere Patientenliste kennst du nicht und ich glaube nicht, dass diese Personen gern in diese Schublade gesteckt werden wollen. Vermutlich haben die bereits mehr in ihrem Leben bewerkstelligt und haben mehr Verantwortung als du jemals erreichen wirst. Das ist nur eine Vermutung von mir, die dir aufzeigen soll, etwas vorsichtig zu sein über Menschen zu urteilen die du nicht kennst. Aber das hast du ja im Zen gelernt nicht wahr.
    Zweig einklappen Reiner + Acount ? (Ikkyu--san, 27.09.2008, 09:38 Uhr)
     Reiner... ich finde es ungehörig das du jemanden der lüge bezichtigst ohne dich vorher zu erkundigen.

    Reiner, zählst du jetzt die Namen deiner Acounts auf ? LarsZ, die gleiche Grammatik, die gleiche Zeichensetzung, die gleichen Fragestellungen ? Sorry ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Reiner + Acount ? (Ikkyu--san, 27.09.2008, 09:42 Uhr)
     Aber was will das schon heissen, falls du es wirklich geschafft haben solltest, ein par Esotherik-Versallen dazu zu ermuntern, hier etwas mitzuschreiben. Sie zeichnen sich zumindestens alle dadurch aus, das sie die Lehre des Buddha (wie du) nicht kennen aber dei Meinung sind, sie wüssten wo Gott Zuhause ist ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[1]: Reiner + Acount ? (Ikkyu--san, 27.09.2008, 09:42 Uhr)
     ... aber dei Meinung sind, sie wüssten wo Gott Zuhause ist ...

    Aber selbst diese Formulierung wirst du wieder wörtlich nehmen ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[2]: Reiner + Acount ? (ReinerThailand, 27.09.2008, 11:27 Uhr)
     nicht bei dir.
    du mußt dich ja mächtig ärgern.
    es wird noch besser kommen.
    mitleid bekommt man geschenkt, neid muß man sich erarbeiten.
    wo bleibt deine andere definition von ritual???

    gruß reiner der schwätzer
    Zweig einklappen Re[3]: Reiner + Acount ? (mipoohji, 27.09.2008, 11:32 Uhr)
     War zwar nur ein Wortspiel von Dir, aber denk mal nach...
    Neid gehört zu den Dingen, die wir loswerden wollen, nicht zu denen, die wir uns erarbeiten müssten...

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[4]: Reiner + Acount ? (ReinerThailand, 27.09.2008, 11:37 Uhr)
     warum wollt ihr nicht lieber einen arm oder ein bein loswerden.
    jedes gefühl hat einen sinn in unseren leben .in irgendeiner weise hat sich die natur etwas dabei gedacht und ihr wollt klüger sein als die natur.
    ein gefühl loswerden ??wozu denn das nun wieder?
    welchen zweck soll das haben.
    ist irgend jemandem klar wozu ein gefühl in unseren leben einen beitrag zu leisten vermag??
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[5]: Reiner + Acount ? (mipoohji, 27.09.2008, 11:51 Uhr)
     Es geht nicht um "ein" Gefühl, ich finde Gefühle wichtig. Es geht um Neid. Erzähl mir nicht, dass der Deine Lebensqualität irgendwie verbessert. Unabhängig davon, ob es Deiner oder der eines anderen ist.

    Um mal einen Kontext zum Buddhismus zu haben. Neid gehört ganz direkt zu den Ursachen des Leidens...

    Wenn Du ihn trotzdem behalten möchtest, dann warte ich auch gern, bis Du einsiehst, dass er Dir nur hinderlich ist.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[6]: Reiner + Acount ? (Lars_Z, 27.09.2008, 17:42 Uhr)
     Jedes Gefühl kann Leiden bedeuten, auch Liebe. Denkt doch nur mal an eine unerwiderte Liebe. Warum schaffen wir dann nicht die Liebe ab?

    Was ihr irgendwie nicht verstehen wollt ist, dass ein Auto jemanden superbequem, schnell und sicher von A nach B transportieren kann. Dann ist es ein sehr schönes Werkzeug. Solange ich es beherrsche, weiss wie es funktioniert und zu handhaben ist. Weiss ich es jedoch nicht, kann es ganz schnell zur tödlichen Gefahr (Leiden) werden.

    Aber ich erzähle das ja vermutlich jemanden der sich laut eigner Aussage einfach ins Auto setzt, weil er die Theorie als überflüssig empfindet. Man muss ja nicht wissen, wie etwas funktioniert. Es reicht ja sich ins Auto zu setzen, kontinuierlich im ersten gang zu fahren, nur weil man nicht weiss, dass da noch ein paar mehr Gänge zur Verfügung stehen.
    Spiegelt das in etwa deine Zenpraxis wider?
    Zweig einklappen Re[7]: Reiner + Acount ? (mipoohji, 27.09.2008, 18:10 Uhr)
     Du diskutierst nicht gerade sachlich.
    Was die Liebe angeht, Begehren ist nicht Liebe, auch wenn sie oft stark verbunden auftreten.

    Liebe kann nicht Leiden bedeuten. Begehren(de Liebe) wird immer Leiden bewirken.

    Wir schaffen so leicht gar nichts ab. Versuch das mal bei Dir selber. Was wir tun können ist, so positiv zu sein, dass negatives unerheblich wird.

    Meditation kann man nicht mit den Fähigkeiten des Autofahrens vergleichen. Du wirst nie wirklich wissen wie sie funktioniert, denn dann ist es keine Meditation mehr sondern ein Denken über Meditation. Währenddessen ist aber keine Meditation.

    Keine Sorge wegen der Gänge, ich benutze sie schon. Im Auto inzwischen völlig ohne dabei denken zu müssen.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[8]: Reiner + Acount ? (Lars_Z, 29.09.2008, 18:03 Uhr)
     Also du trennst Liebe und Begehren und vermutlich auch Besutzdenken richtig- ist doch so üblich nich.
    Dann hast du sicher auch nichts dagegen, dass ein anderer mit deiner Frau schläft, richtig? Dir würde es auch überhaupt nichts ausmachen, wenn sie morgen zu dir sagt, sie verlässt dich, richtig. Ist doch alles nur Begierde und Besitzdenken, wenn du das nicht verstehst. Hast du ihr das schonmal erzählt wie wenig es dich stören würde, wenn sie plötzlich weg wäre? Ich gehe mal davon aus, dass du eine Frau hast, da du ja über Liebe zu berichten weisst.
    Ist das nicht alles ein bisschen einfach, wie du dir das so vorstellst? Wie sieht denn die Realität aus?
    Ja richtig- ich hatte auch vergessen, das Meditation etwas mystisches und unerklärliches ist. Meditation ist einfach Meditation. Weisst du warum man dir im Methematikunterricht beigebracht hat, den Rechenweg stets mit anzugeben, wie du auf das Ergebnis kommst? Natürlich bei Meditation ist das was ganz anderes.
    Kennst du die Sage vom Prometheus, der sich lieber die Fähigkeit angeeignet hat, selbst ein Haus zu bauen, anstatt ständig den Launen Gottes ausgesetzt zu sein? Indem er etwas verstanden hatte und es anwenden konnte, war er jederzeit dadurch in der lage es zu widerholen. Aber was solls- bei Meditation ist das ja ganz anders.
    Wozu soll man nach der funktionsweise eines Systems fragen? Es reicht doch wenn das Ergebnis da ist. Welches Ergebnis eigentlich?
    Zweig einklappen Re[9]: Reiner + Acount ? (mipoohji, 29.09.2008, 18:30 Uhr)
     Sind das alles die berühmten Fragen im RT-Stil?

    Es handelt sich durch die Bank nicht um Fragen, sondern um sogenannte rhetorische Fragen, die nichts anderes beabsichtigen als jemandem etwas vorzuführen.

    Nur was?

    Ich erzähl Dir nochmal was. Es ist mir so scheißegal was meine Frau mit anderen Männern macht, weil mir an uns nicht ihre Liebe wichtig ist sondern meine.
    Da das umgekehrt auch so ist, haben wir derzeit die Möglichkeit zusammenzuleben als Mann und Frau.

    Und wenn wir nicht großes Pech haben, mal geistig umnachtet zu sein, dann werden wir auch unsere Gemeinsamkeiten nicht mal eben über Bord werfen nur weil sich irgendwo eine Gelegenheit zum Sex ergibt.

    Sollte aber (um in Deinem Beispiel zu bleiben) meine Frau diese Gemeinsamkeit wegwerfen, dann würde ich einfach einen Moment nachdenken, ob sie den Wert einer Gemeinsamkeit schätzen kann oder nicht. Wenn nicht, dann würde ich ohne mit der Wimper zu zucken (leichte Übertreibung, aber prinzipiell schon ernst gemeint) zumindest meine Liebe (bei)behalten wollen. Die ist mir nämlich wichtig ich würde mich ohne unwohl fühlen und etwas vermissen.

    Dass diese On ausgerechnet durch den Fokus meiner Liebe tappern würde und ich durch den ihrer Liebe, das war schon etwas tolles. Nur war ihre Liebe immer sie und meine Liebe immer ich und wir haben uns da nicht verheddert...

    (Das war für mich nicht immer so, ich hab früher in solchen Situationen nicht gewusst, dass man mir gar nichts nehmen kann ausser einer Gemeinsamkeit)
    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[5]: Reiner + Acount ? (Allisone00, 27.09.2008, 12:19 Uhr)
     Freiheit ist ausserhalb der Natur, lieber Reiner, und wie kommst Du auf die Idee, dass jedes Gefühl einen Sinn in seinem Leben hat? Es sind eben diese vorgefassten Meinungen und Ideen, von denen unser Kopf voll ist und die uns gefangen halten.

    Es gibt einfach keinen andern Weg, als wieder wie ein kleines Kind zu werden, dessen Kopf noch unbelastet von Ideen, Vorstellungen, Meinungen und
    all dem Schmarrn, den wir von unserer Umgebung
    aufgelesen haben, gefüllt ist.

    :-) Allis
    Zweig einklappen Re[6]: Reiner + Acount ? (ReinerThailand, 29.09.2008, 18:15 Uhr)
     hallo allis
    du bist verdammt nah an deiner theorie dran.

    toll!!!!!
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[4]: Reiner + Acount ? (Lars_Z, 27.09.2008, 17:29 Uhr)
     Es soll Menschen geben, die Neidgefühle als Motivation nutzen, mehr Leistung zu bringen. Schonmal daran gedacht?
    Zweig einklappen Re[5]: Reiner + Acount ? (mipoohji, 27.09.2008, 17:54 Uhr)
     Das funktioniert nicht wirklich, weil es eine sogenannte extrinsische Motivation ist (von aussen bewirkt). Man kann damit schon einiges erreichen, machen Arbeitgeber ja zB über Lohnerhöhungen, aber wenn die wirkliche Motivation nicht "die Sache" ist, dann ist das Resultat relativ schwach.

    Übrigens ein guter Punkt in Relation zum Buddhismus finde ich. All die guten Eigenschaften, die angeboten sind, sind reine intrinsische Motivationen, wogegen die schlechten üblicherweise Kompensationen aus Mißverständnissen mit der Umwelt sind.

    Jeder möchte "gut" sein, warum? Ganz einfach, weil er sich dann gut fühlt. Dagegen gut zu sein um nicht schlecht zu sein wird immer dazu führen, dass auch Unsicherheit bestehen bleibt.

    Ich würde niemanden über Neid motivieren, ist zu uneffektiv. Über Begeisterung lässt sich mehr erreichen.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[6]: Reiner + Acount ? (Lars_Z, 29.09.2008, 18:15 Uhr)
     du übersiehst da einen wichtigen Punkt. Gefühle sind bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt. Der eine reagiert mehr auf Liebe, der andere fühlt sich durch Hass mehr angestachelt, wieder ein anderer durch Neid und noch ein anderer durch Verzweiflung. Das macht die Vielfalt der Menschheit aus. Deshalb habe ich geschrieben, dass es Menschen gibt (das heisst nicht allgemein) für die Neid eine Motivation ist. Dagegen willst du alle Menschen wieder in einen Topf schmeissen und sie mit Begeisterung fordern. Das macht einen Zenerfahrenen aus.Jeder mensch tickt anders und wenn jemand besser funktioniert nur weil er ständig Angst hat, schlecht zu sein, ist da nichts Falsch dran- er funktioniert und nur das zählt. Im Zen sollte man erkennen, wer auf welches Gefühl am besten anspringt und dies lernen zu nutzen.Dafür werden Zenausgebildete auch in sehr vielen verschiedenen Lebensbereichen eingesetzt. Aber das weisst du ja sicherlich alles.
    Zweig einklappen Re[7]: Reiner + Acount ? (mipoohji, 29.09.2008, 18:39 Uhr)
     Vereinfacht gesagt, wenn Du in die Hölle möchtest, kümmere Dich drum. Wenn Du in den Himmel möchtest, kümmere Dich drum.

    Dass jeder Mensch sich lieber gut fühlt als schlecht, daran habe ich keinen Zweifel.
    Dass es Menschen gibt, die sagen es gehe ihnen gut, während ich miterlebe wie schlecht es ihnen geht, daran habe ich keinen Zweifel.

    Glück ist ganz natürlich, wir fühlen uns wie der Fisch im Wasser, wenn wir glücklich sind.

    Und da kommst Du daher und erzählst mir, die Menschen seien verschieden...
    Ich will gar niemanden nutzen, indem ich ihn auf bestimmte Gefühle "anspringen lasse", so viel Machtbedürfnis habe ich gar nicht.

    Ich belästige die Menschen mit einem Wohlwollen, das einfach in mir ist. Sie können es nehmen oder nicht, das ist ihre Freiheit.

    Zenausgebildete, die eingesetzt werden um Menschen zu manipulieren... hihihi... das ist sowas wie Feuerwehrleute die als Brandstifter eingesetzt werden...

    Ich ahne schon, dass es das ist was Ihr da treibt und Ihr nennt es Zen oder Heilen. Ich sehe was Ihr hier tut und erkenne die Muster. Sorry, ich habe keine bessere Nachricht über Dich.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Reiner + Acount ? (Ikkyu--san, 27.09.2008, 12:51 Uhr)
     reiner... wo bleibt deine andere definition von ritual???

    Reiner, so eine definition interessiert mich nicht, weil mich "rutuale" nicht interessieren und noch weniger eine Diskussion darüber ... Du brauchst dir also keine Mühe geben, darüber wieder einen seitenlangen Bericht zu schreiben ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[4]: Reiner + Acount ? (ReinerThailand, 27.09.2008, 13:00 Uhr)
     hallo ikkyu
    wie kannst du nur so ungerecht sein.du bezichtigst mich einer falschen definition und dann gibst du zu das du nicht einmal weißt was ein ritual ist.
    du könntest keinen tag auskommen ohne dem grundprinzip eines rituals.daher erkenne ich das du keine ahnung hast.

    ich würde es schön finden wenn du mich in zukunft nur beleidigst und beschimpfst wenn du auch den grund dafür kennst.
    das würde es mir leichter machen es zu ertragen.

    reiner der schwätzer
    Zweig einklappen Re[5]: Reiner Du bist langweilig (so-so, 27.09.2008, 13:16 Uhr)
     Reiner du bist langweilig...
    ...bemerkst Du eigentlich nicht den Wind, der Dir entgegenbäst ???

    _()_
    unsui
    Zweig einklappen Re[6]: Reiner bist Du langweilig? (Zarafel, 27.09.2008, 13:32 Uhr)
     Ach , mein Lieber, warum greifst du Reiner aus dem Gewusel von Rechthabereien heraus. Er ist ja wie ein Lebensborn für unsere Freunde hier. Ich verstehe ihn nicht einmal soweit, dass ich mit ihm diskutieren könnte. Diese Möglichkeit bleibt mir allerdings auch bei vielen anderen verschlossen. Reiner und die Diskussionen mit ihm erinnern mich daran, dass die bekennenden Christen ähnlich wie die Islamisten die Botschaft ihres Gottes nicht zergliedern wollen. Lass uns also hoffen, dass hier ein weltlicher Mummenschanz getrieben wird. Wenn der Weg so aus sieht, wie die Platzhirsche auf Zen.de ihn darstellen, nehme ich die erste Kreuzung. Wo warst du überhaupt solange?
    Zarafel (wäscht sich die Hände in Unschuld)
    Zweig einklappen Re[7]: Reiner bist Du langweilig? (so-so, 27.09.2008, 14:18 Uhr)
     ...ich kann nicht nur im Sandkasten leben, weil auch andere Dinge anliegen...so wie nachlesen kann, habt Ihr Euch aber auch ohne mich amüsiert...

    _()_
    unsui
    Zweig einklappen Re[5]: Reiner + Acount ? (Ikkyu--san, 27.09.2008, 13:22 Uhr)
     reiner... wie kannst du nur so ungerecht sein.du bezichtigst mich einer falschen definition

    Reiner, du darfst dieses Gespräch mit dir alleine führen, denn die Diskussion "Ritual" interessiert mich nicht ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[1]: Reiner + Acount ? (nonnon, 27.09.2008, 11:53 Uhr)
     ikkyu,
    du wirst auch immer massiver !!! esoterik-versallen wie häßlich von dir !!! du weist genau dass es um zen in der anwendung geht ZEN IN DER ANWENDUNG !!! warum wird hier alles so verunglimpft ?????? nur weil wir nicht die gleiche schiene fahren " ist es trozdem zen !!!!"

    gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[2]: Reiner + Acount ? (mipoohji, 27.09.2008, 12:09 Uhr)
     Quatsch!
    Zen in der Anwendung ist Zazen und nicht irgendein Hokuspokus, den jemand gern mit dem Etikett Zen versehen möchte.
    Darüber besteht ganz allgemein Konsens in allen Zen-Richtungen und -Schulen.
    Alles andere ist schlicht Quark!

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen gassho für mipoohji ... (Ikkyu--san, 27.09.2008, 12:48 Uhr)
     mipoohji, nun erhälltst du Heute schon mein zweites "Gassho"

    :-))

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: gassho für mipoohji ... (mipoohji, 27.09.2008, 13:03 Uhr)
     Ich betrachte das nicht als Zuwendung, sondern allenfalls als Ausdruck Deines eigenen Erstaunens...

    Ausserdem habe ich eine gewisse Sorge, dass es Dir lediglich aufgrund eines vermeintlichen "gemeinsamen Feindbildes" gefällt.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[1]: gassho für mipoohji ... (Ikkyu--san, 27.09.2008, 13:16 Uhr)
     Nö mippohji, so Kategorien wie "Feindbild" sehe ich da nicht. In Erstaunen versetzt mich dein Beitrag auch nicht, da ich dir schon des öfteren gesagt habe, das du nicht immer daneben liegst :-)

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: gassho für mipoohji ... ? (sanpai, 27.09.2008, 13:52 Uhr)
     mipoohji, nun erhälltst du Heute schon mein zweites "Gassho"

    Wie geht es, das Erhalten? Und ist es dann Gassho?

    Oder anders gefragt: das, was Gassho bedeutet, kann ich es 'verdienen'?

    sanpai
    Zweig einklappen gassho für sanpei (Ikkyu--san, 27.09.2008, 13:57 Uhr)
     Ach sanpei, jetzt lege mal nicht alles auf die Goldwage :-)

    "Gassho" --> Es berührt mich, es ist Wahrhaftig, es gibt keine Trennung , Danke , Freude , Zustimmung , usw,

    "Gassho" für deine kritische Frage !

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: gassho für sanpei (sanpai, 27.09.2008, 14:04 Uhr)
     Ne, auf die Goldwaage leg ich das nicht! Auf die Goldwaage könnt ich legen, dass du meinen Nick nie richtig schreibst. ;-)

    'Gassho' als Zustimmung kann ich nachvollziehen, hab ich auch schon so verwendet, aber deine Formulierung klang wie eine persönliche Auszeichnung. Daran nahm ich Anstoß.

    Darüber hinaus - bitte nicht als Belehrung verstehen- hat Gassho nichts Persönliches. Wir machen Gassho vor dem Kesa, nicht vor der Person.
    Buddha verneigt sich vor Buddha.

    sanpai
    Zweig einklappen Ertapptes gassho (Ikkyu--san, 27.09.2008, 14:08 Uhr)
     Du hast mich ertappt !

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Ertapptes gassho (sanpai, 27.09.2008, 14:11 Uhr)
     Ertapptes gassho? Sowas gibt's auch noch?
    Du meine Güte, auf so'ne Vielfalt war ich jetzt nicht vorbereitet.

    :-)))
    sanpAi
    Zweig einklappen Re[1]: Ertapptes gassho (Ikkyu--san, 27.09.2008, 14:18 Uhr)
     Der Dharma ist unendlich, ich gelobe ihn zu verwirklichen
    Zweig einklappen Re[2]: Ertapptes gassho (mipoohji, 27.09.2008, 14:25 Uhr)
     Ich nehm Dich beim Wort.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Ertapptes gassho (so-so, 27.09.2008, 14:34 Uhr)
     ...diese geschriebenen Zeichen(geschriebene Worte) von Ikkyu haben ihren Urgrund jenseits der Worte...

    ...Einsicht kann man aber nicht erfassen, geschweige denn, mit Worte erklären...

    _()_
    unsui

    Zweig einklappen Unsui + Nagarjuna (Ikkyu--san, 27.09.2008, 17:39 Uhr)
     Unsui sparach: "...Einsicht kann man aber nicht erfassen, geschweige denn, mit Worte erklären...

    Nagarjuna sprach; "... Ohne sich nicht auf die Anwendung [der Worte] (vyavahara) zu stützen, kann die Wahrheit im höchsten Sinne nicht gezeigt werden; und ohne zur Wahrheit im höchsten Sinne vorgestoßen zu sein, wird Nirvana nicht erlangt. MMK 24.10

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Unsui + Nagarjuna (Ikkyu--san, 27.09.2008, 17:46 Uhr)
     unsui... geschweige denn, mit Worte erklären...

    Das behauptet ja auch niemand Unsui, obwohl du das immer glaubst zu hören ! Einsicht manifestiert sich durch unser Leben, und da können Worte eine Unterstützung sein ...

    Mach da nicht immer eine "Entweder-oder"-FRage daraus. Wann hatte z.B. dein Dharmavorfahre sein tiefstes Verstehen unsui ... ? Als der Meister von Dogen seinem Sitznachbarn mit den Schuhen auf die Schulter schlug (weil er eingeschlafen war) un dihn laut fragte; "Beim Zazen sind Körper und Geist abgefallen, warum schläfst du also ?"

    Dogen erlbete ein tiefes Verstehen. WArum ist das wohl passiert unsui ? Waren es die Worte die Dogen dazu verhalfen, war es das klatshende Geräusch des Schlages oder war es das lange und Aufrichtige Bemühen von Dogen, das hier zu einem Durchbruch gelangte ? Wir werden es niemals wissen unsui, und daher dürfen Worte einfach Worte sein. Mannchmal gehen sie ganz tief und die Praktizierden werden erleuchtet durch sie, mannchmal sind sie nur ein "Hockus-Pockus". Die Wahrheit geht über Worte hinaus, sie lässt sich aber duch Worte auch nicht einschränken und wenn es sein muss, dann bedient sich die Wahrheit auch der Worte !

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[1]: Unsui + Nagarjuna (nonnon, 27.09.2008, 18:01 Uhr)
     hi ikkyu- san.
    du schreibst über erleuchtung (dogen ).sehr schön,bitte erkläre du mir mal wie erleuchtung aussieht bei dir ??? wie wirkt sie, wie macht sie sich bemerkbar und wie erlebt man sie.noch einen schönen abend !
    gruß nonnon
    Zweig einklappen Re[2]: Unsui + Nagarjuna (Ikkyu--san, 27.09.2008, 18:20 Uhr)
     Wenn du das Wort "Erleuchtung" benutzt, solltest du erst mal klären, was du darunter verstehst, damit wir sicher sein können, das wir vom gleichen reden.

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[0]: Unsui + Nagarjuna (mipoohji, 27.09.2008, 18:04 Uhr)
     Woher nimmst Du das in den eckigen Klammern?
    Ich würde (um einen Sinn zu erfassen) an der Stelle eher Zazen erwarten oder Übung.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[3]: Reiner + Acount ? (ReinerThailand, 27.09.2008, 13:23 Uhr)
     hallo mipooh

    zen in der anwendung:??????????

    fengchui: die kenntnisse über die verschiedene möglichkeiten durch formen,farben und physischen schlüsselreizen einfluß auf das mentalempfinden des menschen ,also am bewußtsein vorbei,zu nehmen.

    zenmalerei: die kunst mit mit wenig farben und formen das bewußtsein des betrachters in die welt der mentalen empfindungen einzuführen.
    übrigens mein lieblingsthema:habe hier mal erklärt wie man einem blinden rot erklärt ,ihr erinnert euch??

    zen im bogenschiessen:die kunst seine eigenen empfindungen mit gegenständen und bewegungen in einklang zu bringen und den physischen bereich dadurch beherrschbar zu machen.

    zen in der meditation:die kunst mentale empfindungen bewußt wahrzunemen und als ursachenlegung tranzferierbar zu machen.

    zen in den siddhi:die kunst den mentalen bereich zu nutzen um über ihm sich wiederum im physischen bereich zu äußern.

    ZAzen:keine absicht da keine kenntnisse erwartet werden??????wozu dann die ganzen anweisungen buddhas wenn damit nicht etwas gemacht werden soll??

    zen in der anwendung und die kenntnisse über die anwendungmöglichkeiten werden im physischen bereich überprübar zur wirkung gebracht.das ist auch zen und dann machen die anweisungen buddhas alle auch einen sinn.

    die erwähnung der arahats und ihren siddhi sind nun mal bestandteil des buddhismus.woher kennt ihr sonst diese bezeichnungen.
    buddha gab anweisungen um etwas zu bewirken ,was er auch hat.nur weil hier keiner mehr lernen will kann man buddha doch nicht so umdrehen.

    wieder nur die meinung eines schwätzers wahrscheinlich auch wieder ohne sachlichen bezug da ich keine buchzitate angegeben habe.
    pech auch!!!

    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[4]: Reiner + Acount ? (Ikkyu--san, 27.09.2008, 13:32 Uhr)
     reiner... zen im bogenschiessen:die kunst seine eigenen empfindungen mit gegenständen und bewegungen in einklang zu bringen und den physischen bereich dadurch beherrschbar zu machen.

    Reiner, ich will nicht auf deinen ganzen Textb...
    hier eingehen sondern nur auf diese Zeilen.

    Welcher KyudoMeister (Kyu=Bogen, Do=Weg) hat so einen Quatsch lelehrt ?
    Ich will deine Aussage nicht diffamieren, aber da ich seit vielen Jahren Kyudo Praktiziere kann ich dir sagen, das du voll daneben liegst ...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[5]: Reiner + Acount ? (Ikkyu--san, 27.09.2008, 13:34 Uhr)
     du weist es vieleicht nicht, aber die Japanischen KyudoMeister legen grossen Wert darauf, das Kyudo nicht so undifferenziert mit Zen vermischt wird wie du es hier tust...

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[4]: Reiner + Acount ? (mipoohji, 27.09.2008, 13:47 Uhr)
     Arahats und Siddhi sind gar kein Bestandteil von Zen. Hab jedenfalls beides nie dort gesehen/gelesen.

    Diese anderen Dinge... klar kann jemand der Zen betreibt auch bogenschiessen oder malen, auch einen Garten harken... auf einem Klo sitzen tut der ja schliesslich auch ab und zu...

    Buchzitate musst Du bei mir nicht angeben, ist mir sogar lieber. Nur interessieren mich lediglich Deine persönlichen Erfahrungen, nicht Deine Schlußfolgerungen, die möchte ich selber ziehen.

    So wie bei Deinem Ulcus cruris, die ich als Erfahrung ja ganz schön fand (ist immer gut, wenn jemand sowas los wird). Nur das Brimborium was Du um eine so alltägliche Sache machst finde ich absolut unangemessen. Jede Krankenschwester kann das mindestens genausogut.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[5]: Reiner + Acount ? (ReinerThailand, 27.09.2008, 14:30 Uhr)
     wenn du der meinung bist das diese begriffe wie arahat oder siddhi und deva nie in den lehren des buddha aufgetaucht sind oder eine rolle spielen brauchen wir darüber wie zen in der anwendung hier in asien gesehen wird nicht mehr zu diskutieren.
    du machst dich in deinem unverständnis lustig über die asiatische zenbegründete kultur.

    zen im bogenschiessen hat eien tiefere bedeutung als schiessen .es geht darum einszuwerden mit dem voehaben.

    in der zenmalerrei werden gefühle und farben durch formen und abtönungen erreicht.dem trug der augen umgehen.

    der zengarte von kioto ist kein garten.die bezeichnung haben ihm europäer gegeben.dort gibt es keine blumen usw.. du hast ja nicht mal erkannt wieso er auf blinde wirkt.
    jedenfalls werden nach diesen richtlinien heutzutage stadien aus den erkenntnissen der panikforschung gebaut deren grundlagen in dieser richtung schon für die begrünung von betonsilos dienten.

    ich weiß nicht was du mit der krankenschwester willst.

    laß uns einfach aufhören du bist zu gut da habe ich doch keine chance.

    gruß reiner der schwätzer
    Zweig einklappen Re[6]: Reiner + Acount ? (mipoohji, 27.09.2008, 15:54 Uhr)
     Du bist halt wirklich mehr Schwätzer als Leser. Ich hab doch nie behauptet, dass oder ob irgendwo in den Lehren des Buddha sowas auftaucht.

    Du lebst übrigens in Thailand, nicht in Asien. TH ist zwar in Asien, aber Asien nicht in TH.
    Und der Buddhismus dort, das wirst Du wissen, ist eine extreme Mischung aus Geisterglauben, Buddhismus und gesellschaftlichen Traditionen. Ich mache mich darüber nicht lustig, ich bedauere sowas zutiefst, denn das ist Mittelalter.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[6]: Reiner + Acount ? (Ikkyu--san, 27.09.2008, 17:50 Uhr)
     reiner... brauchen wir darüber wie zen in der anwendung hier in asien gesehen wird nicht mehr zu diskutieren. du machst dich in deinem unverständnis lustig über die asiatische zenbegründete kultur.

    ... Jetzt wilslt du uns also noch verklinkern, das die gesamte Asiatische Kultur "Zen-Begründet" wäre ?

    Was kommt als nächstes ? Das du dich für die Amerikanische Präsidentschaft bewerben willst ?

    Ikkyu
    Zweig einklappen Re[5]: Reiner + Acount ? (nonnon, 27.09.2008, 15:36 Uhr)
     So wie bei Deinem Ulcus cruris, die ich als Erfahrung ja ganz schön fand (ist immer gut, wenn jemand sowas los wird). Nur das Brimborium was Du um eine so alltägliche Sache machst finde ich absolut unangemessen. Jede Krankenschwester kann das mindestens genausogut.

    heilen kann das sicher keine krankenschwester !!! höchstens nur verbinden !!! sowas schaffen nichtmal ärzte !!!!und das weis ich aus sicherer quelle !!! du musst nicht so dumm über dich hin reden !!!
    Zweig einklappen Re[6]: Reiner + Acount ? (mipoohji, 27.09.2008, 15:50 Uhr)
     Musst ja eine verdammt gute Quelle haben.
    Ich bin Krankenpfleger und habe ca 25 Jahre in dem Beruf gearbeitet. Also ist meine Quelle sicher. Ist Deine vergleichbar?

    Es gilt sowieso "natura sanat, medicus curat", was bedeutet, dass der Körper selbst die Heilung vornimmt, der Behandler lediglich behandelt.

    Das was der Reiner da gemacht hat war absolut nichts anderes als es jede Krankenschwester auch täte. Dabei ist der Verlauf nicht bei jedem gleich, es wird also möglicherweise nicht immer gelingen. Solche "Wunder" wie sie mir der Reiner mal per Link vorgeführt hatte, hab ich öfter mal vollbracht.

    Gruß
    mipooh
    Zweig einklappen Re[7]: Reiner + Acount ? (ReinerThailand, 27.09.2008, 16:06 Uhr)
     es lohnt nicht.
    sicher kann das jede krankenschwester.
    aber ich frage mich warun sie es nicht tun.

    ich habe dir ja nicht alles gezeigt aber glaube mir das es hier kein einzelfall ist.

    aber was solls ist doch vollkommen überflüßig darüber zu reden.

    erzähl das mal den ärzten die hier zu mir kommen wenn es sie selber betrifft.
    ich kann sie ja in zukunft zu dir schicken dann sparen sie sich die flüge.
    ich meine das vollkommen ernst da ich nicht alles hier schaffe.

    hoffentlicht ist es keine lüge denn ich will nur solche fälle haben die schon aufgegeben wurden.
    und das werden mir zu viele.wenn du das ernsthaft kannst biete ich dir ernsthaft eine gelegenheit an den menschen zu helfen.
    wenn du dir das zutraust in drei tagen zu erledigen würde ich mich freuen .wenn du mich nun an der nase herum geführt hast finde ich es nicht schön . ich warte auf deine antwort die du auch auf dem profil schicken kannst.

    du kannst dann auch einige menschen hier treffen die du ja nicht zur kenntnis nimmst weil sie zu wenig hier auf dem forum sind.
    gruß reiner
    Zweig einklappen Re[3]: Reiner + Acount ? (nonnon, 30.09.2008, 16:06 Uhr)
     Zen in der Anwendung ist Zazen und nicht irgendein Hokuspokus, den jemand gern mit dem Etikett Zen versehen möchte.
    Darüber besteht ganz allgemein Konsens in allen Zen-Richtungen und -Schulen.
    Alles andere ist schlicht Quark!

    mipoo hallo,
    das sagst du wer setzt den konsens,das ist wie mit " meine warheit und deine warheit " oder " meine freiheit und deine freiheit"das kommt nicht darauf an wieviele schulen und lehrer oder meister das propagieren,sondern auf das wissen und verstehen.außerdem ist za-zen nur sitzen und kein zen aber das wird ja unter esoterik abgetan dann ist buddha sicher auch ein esotyp gewesen denn der hat zen angewendet und nicht za-zen.
    gruß nonnon